Dean Koontz Die zweite Haut

(81)

Lovelybooks Bewertung

  • 108 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(20)
(28)
(26)
(4)
(3)

Inhaltsangabe zu „Die zweite Haut“ von Dean Koontz

Die atemberaubende Geschichte eines Schriftstellers auf der Flucht vor seinem bösen Ich. Was als surrealistischer Alptraum beginnt, entwickelt sich bald zum actionreichen Thriller: Eine perfekte Mischung aus harmonischer Familienidylle, eiskaltem Schrecken, dubiosen wissenschaftlichen Experimenten und raffinierter Dramatik.

Nach dem starken Anfang fand ich es irgendwie schwachsinnig...sorry, aber das ist einfach nicht meine Welt...dennoch ganz gut...

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Finde ich persönlich mies.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Sehr spannend und absolut zu empfehlen!

— LEXI

Stöbern in Krimi & Thriller

Schlüssel 17

Grandios! Tom Babylon ist ein hartnäckiger Ermittler - angetrieben von den Schatten der Vergangenheit!

Kikiwee17

Die Vergessenen

Ein spannender Roman, der sehr zum Nachdenken anregt. Ein absolutes Highlight.

Elisabeth_Kwiatkowski

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood pur

KSteffi1

Die Rivalin

Zu Beginn hat er mich in die Irre geführt! Gute Wendungen, spannend, einfühlsame Portraits beider Frauen! Mir hat‘s gefallen!

InkenIbsen

Wolfswut

Furchtbar grausam - unheimlich spannend!

MAZERAK

Woman in Cabin 10

Spannend aber zwischendurch auch langatmig...

Any91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht meine Welt....

    Die zweite Haut

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    29. October 2017 um 11:35

    Titel: Die zweite HautAutor: Dean KoonitzReihe: -Verlag: HeyneGenre: ThrillerSeitenanzahl: 478Er ist entschlossen.Er ist rechtschaffen.Sein Leben wurde gestohlen.Er ist ein Opfer. Er hat gelitten.Er weiß, was Verzweiflung ist.//S.210//Klappentext:Siehe Buchseite.Meine Meinung:Es ist mein 1. Buch von dem Autor und sonst auch habe ich nie zuvor etwas von ihm gehört."Die zweite Haut" ist ein Geschenk von einem Bekannten gewesen, sonst hätte ich es mir auch nicht geholt, weil ich amerikanische Thriller wie die Pest hasse...Dementsprechend bin ich auch eher lustlos an die ganze Sache herangegangen und war sehr überrascht, wie gut mir schon die ersten Seiten gefielen.Der Schreibstil isch flüssig und spannend geschrieben. Keine unnötigen Beschreibungen und Fachbegriffe (wenn es mal ein paar gab) wurden sofort erklärt...so habe ich es gerne...Man lernt Marty und seine Familie kennen und schon zu Anfang beginnen bei ihm diese Blackouts. Zeitgleich gibt es einen 2. Handlungsstrang, in dem es um einen Killer geht...klar war mir schon zu Beginn, dass die beiden sich noch treffen werden..aber wie und warum...so hätte ich es auch nicht gedacht !Bis zur Hälfte fand ich es sehr spannend und auch wirklcih gut.Okay...ich hätte es lieber gehabt, wenn der Killer die Familie im Stillen terrorisiert und sich, zumindestens Marty, nicht so schnell präsentierte...aber gut..Hierbei fand ich es aber echt genial und sehr spannend, wie Koonitz diesen Leuntant Lowbock inzinierte...so ein Aas....sehr clever, wie er Marty als Irren abstempelte und ihn beschuldigte, alles selbst getan zu haben...als Leser wusste man natürlich, wie e wirklich war und ich hätte mir am Liebsten die Haare gerauft !Aber nach der Hälfte fand ich es dann leider nach und nach langweiliger..klar, die sind auf der Flucht vor dem Doppelgänger und es gibt auch einige spannende Szenen, aber irgendwie packte es mich bei weitem nicht mehr so wie zuvor !!Auch fand ich diese komischen Agenten Oslett und Clocker nicht nur eben echt strange, sondern auch einfach abartig !! Ich verstand anfangs auch nicht, wer die eigentlich sind und was sie in der Story zu tun haben...Und jetzt....ich warne nochmals: SPOILER !!!!Diese ganze Sache mit diesen Klonen und dass der Doppelgänger Martys Eltern tötet, schoss bei mir echt den Vogel ab !!Ich konnte nur noch den Kopf schütteln und war sehr enttäuscht !Nicht nur, dass diese ganze Klonsache einfach sehr lasch erklärt und ganz schnell zur Akte gelegt wird...ich habe auch einfach nicht verstanden, warum der Klon auf einmal zu seinem Original will, wie es mit diesen Blackouts zusammenhing und überhuapt...wie die an Martys DNA gekommen ist...Es wurde nicht gut erklärt und ich hatte einfach keine Lust mehr auf die Story : /Bewertung:Erst Top, dann Flop....ich hatte keine Erwartungen, wurde dann überrascht und genauso schnell wieder enttäuscht. Das war einfach nicht mein Thema und deswegen ist auch nicht mehr an Sternen drinnen...Von mir gibt es: 3 von 5 Sterne

    Mehr
  • Leider schlecht.

    Die zweite Haut

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. July 2015 um 19:29

    Hier schreibe ich meine persönliche Meinung über dieses Buch.Ich finde es mies.Es ist einfach unrealistisch und man ist total geschockt von diesem Unsinn.Am Anfang glaubt der Leser man ist in eine schreckliche Familien Geschichte geraten.Doch später erfährt man das alles ein Fehler bei einer Gesellschaft für Klone ist.Es ist fast schon lächerlich und total unwirklich wie der Autor diese Geschichte schreibt.Dieses Thema ist zwar realistisch aber die Beschreibung der Regeneration ist einfach grausam.Man ist völlig aus dem Geschehen wegen der schlechten Umsetzung. Ich finde fast keine Worte.Am Schluß wird es nochmal spannend und auch das Ende ist Okay.Aber für mich eine Enttäuschung da auf der Kurzbeschreibung keine Klone und sowas erwähnt werden.

    Mehr
  • Die zweite Haut / Dean Koontz

    Die zweite Haut

    Lenny

    15. January 2015 um 18:17

    Wieder völlig begeistert von der Spannung und der Idee zur Geschichte! Martin Stillwater und seine Frau Paige, seine Töchter Charlotte und Emilie werden von einem Verrückten bedroht. Der Irre sieht genau aus wie Martin, wie kann das sein? Hat er einen Zwillingsbruder? Die Polizei ist keine große Hilfe und so fliehen sie und versuchen sich zu verstecken, doch der Irre ist Ihnen auf der Spur........ Habe einen Stern abgezogen, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass die Familie nach dem 1. Anschlag, der schon sehr blutig war, am Abend im Hotel wieder zu einer Normalität zurückgefunden hat und sogar wieder lachen konnte....

    Mehr
  • Rezension zu "Die zweite Haut" von Dean Koontz

    Die zweite Haut

    KatharinaJ

    15. January 2013 um 14:55

    Der Horrorbuchautor Marty Stillwater hat alles in seinem Leben was man sich zum glücklich sein wünscht. Eine hübsche Ehefrau, zwei wundervolle kleine Mädchen, ein Haus und viel Erfolg als Schriftsteller. Doch eines Tages übermannt ihn ein unbestimmtes Gefühl; Als wenn ein Schnellzug auf einen zu rast und man steht mitten auf den Gleisen und kann vor Schreck nicht weg. Es schnürt ihm die Luft ab und macht ihm Angst. Marty spürt instinktiv, das etwas ihn, seine Familie und sein idyllisches Leben bedroht und es kommt rasend schnell näher. Auch wenn ich eigentlich ein Fan von Dean Koontz bin, habe ich mir Anfangs mit dem Buch sehr schwer getan. Die ersten knapp 200 Seiten sind verwirrend und meiner Meinung nach auch ziemlich langatmig. Daher bin ich froh, dass ich das Buch weitergelesen habe denn danach hat mich der Roman doch noch richtig gepackt. Sicherlich nicht das beste Buch von Dean Koontz aber von mir gibt es immer noch 3 ½ Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Die zweite Haut" von Dean R. Koontz

    Die zweite Haut

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. December 2010 um 17:59

    Vor vielen vielen Jahren habe ich die Verfilmung gesehen... als ich nicht mal wusste das es eine Verfilmung ist.
    Naja, die Zeit ist vorbei und nun hatte ich die Chance dieses Buch zu lesen... Sehr gut muss ich sagen!
    Packende Story, liebenswürdige Charaktere und sogar ein Bösewicht mit dem man Mitleid hat und man trotzdem hasst, da er so skurpellos ist.
    Ich kanns nur empfehlen!

  • Rezension zu "Die zweite Haut" von Dean Koontz

    Die zweite Haut

    Chrisu

    30. October 2010 um 19:50

    Am Anfang gibt es zwei Handlungen: Die wunderbare Familie Stillwater, Vater, Mutter und zwei Kinder und ein Mann (?), der nicht weiß wie er heißt, wo seine Wurzeln sind, wo er hingehört und ein Killer ist. Diese zwei Geschichten verschmelzen zu einer und ein brutaler Wettlauf mit der Zeit beginnt. Der Killer befindet sich auf dem Weg zu seinen Wurzel und entwickelt Gefühle für seine Familie, die aber nicht seine Familie ist. Die Polizei glaubt dem Krimiautor Martin Stillwater nicht, dass er angegriffen wurde, sondern sieht das ganze nur als Werbegage für sein neues Buch. Aber was steckt wirklich dahinter, und wer ist dieser andere "Stillwater"? Mir hat das Buch ganz gut gefallen, aber die Gedankengänge der Polizei sind nicht gerade hilfreich bzw. beruhigend. Auch die Nachbarn verhalten sich trotz Anweisungen von Marty nicht daran und geben die Kinder einfach in die Obhut von Marty, obwohl dieser ohne seine Frau kommt. Und es passieren noch einige Ereignisse, die ich nicht wirklich nachvollziehen kann. Auf jeden Fall ist der Ausgang dieses Romans positiv und es kehrt wieder Ruhe ein in der Familie Gault.

    Mehr
  • Rezension zu "Die zweite Haut" von Dean Koontz

    Die zweite Haut

    Desire

    29. May 2010 um 16:03

    Eines der besten Bücher von Koontz hat mich hell begeistert. Mal was anderes. Super.

  • Rezension zu "Die zweite Haut" von Dean Koontz

    Die zweite Haut

    LEXI

    19. December 2009 um 00:02

    Im Buch "Die zweite Haut" schildert Dean Koontz auf der einen Seite das liebevoll-idyllische Familienleben der Stillwaters, auf der anderen Seite das karge, emotionslose, fast schon als erbärmlich zu bezeichnende Leben eines Gen-Experimentes, einem "bösen Doppelgänger" von Martin Stillwater. Ein überaus spannendes Buch, das ich ohne zu zögern zu einen der besten Werke dieses Autors zählen würde.

  • Rezension zu "Die zweite Haut" von Dean Koontz

    Die zweite Haut

    Fake_Illusion

    15. August 2009 um 10:27

    Wow...mal wieder ein super Buch von Dean Koontz...am Anfang war ich zuerst skeptisch...habe schon viele Bücher über Schriftsteller gelesen...aber dieses war total anders und richtig spannend...einfach toll :)
    Sehr lesenswert!

  • Rezension zu "Die zweite Haut" von Dean Koontz

    Die zweite Haut

    luoliahn

    29. April 2009 um 13:02

    Das Buch war irgendwie lange und langweilig. Schon nach dem ersten Kapitel, wußte ich nicht, was eigentlich Sache war. Doch zum Glück konnte ich ein bisschen dem Buch folgen. Und deswegen nur zwei Sterne von mir.

  • Rezension zu "Die zweite Haut" von Dean Koontz

    Die zweite Haut

    jimmygirl26

    24. March 2009 um 10:20

    Also Die zweite Haut von Dean Koontz hat mich vom Anfang bis zum Schluß gefesselt, ein sehr spannendes Buch und die Geschichte hat mir auch sehr gefallen. Keinen Moment kam für mich langeweile auf.

  • Rezension zu "Die zweite Haut" von Dean Koontz

    Die zweite Haut

    Malibu

    12. December 2008 um 12:44

    Tolles Buch!

  • Rezension zu "Die zweite Haut" von Dean Koontz

    Die zweite Haut

    Jens65

    29. June 2008 um 23:51

    Zum Inhalt: Eine Geheimorganisation, bestehend aus führenden Managern aus Politik, Wirtschaft und Medien, will einen neuen Typ Mensch klonen. Dabei wird durch eine Verwechslung die Gen-Probe eines Schriftstellers benutzt, dessen Doppelgänger dann später zu einem perfekten Killer ausgebildet wird, um die Elite der Menschheit nach und nach auszuschalten. Plötzlich bekommt der Killer telepathischen Kontakt zu dem 'Original', sucht diesen auf und denkt, der hätte ihm seine Familie und sein ganzes Leben gestohlen. In einer Orgie aus Blut und Brutalität versinkt die bisherige heile Welt der Familie. Ein wirklich spannender Thriller, der ähnlich wie Cook aufzeigt, wo die Risiken der modernen Forschung liegen. Der Anfang, das "Reinlesen" ist zunächst schwierig, doch dann geht es wie von selbst.

    Mehr
  • Rezension zu "Die zweite Haut" von Dean Koontz

    Die zweite Haut

    strolli

    25. September 2007 um 09:52

    Ich weiß nicht so Recht, was ich von diesem Buch halten soll. Teilweise ist es sehr langatmig, aber dann wird er von einem Satz zum anderen wieder so spannend, das man unbedingt weiter lesen muß.
    Die Story ist ein wenig weit her geholt aber trotzdem interessant.

  • Rezension zu "Die zweite Haut" von Dean Koontz

    Die zweite Haut

    Stirbelwurm

    01. June 2007 um 13:30

    Dean Koontz... Mein persönlicher König des Horrors. In diesem (für mich) grossartigen Meisterwerk wird ein berühmter Autor verfolgt. Der Verfolger ist das BÖSE höchstpersönlich. Er will Martin Stillwater sein Haus, seine Familie, seine Karriere; kurz sein Leben für sich beanspruchen.
    Das Buch lässt einen nicht los bis es zu Ende gelesen ist.

    Schlaflose Nächte garantiert...

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks