Dean Koontz Geisterbahn

(70)

Lovelybooks Bewertung

  • 93 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(25)
(27)
(9)
(1)

Inhaltsangabe zu „Geisterbahn“ von Dean Koontz

Als junges Mädchen entfloh sie der Langeweile ihres Elternhauses - geradewegs in die Arme eines Mannes, der eine Geisterbahn unterhält. Erst nach der Heirat merkt Ellen Harper, daß sie diesen Mann nicht liebt. Und so tritt sie erneut die Flucht an. Conrad Sraker wird ihr das nie verzeihen. Während er mit seiner Kirmes-Geisterbahn von Ort zu Ort zieht, sinnt er auf Rache. Aber er will warten, bis Ellen eine neue Familie gegründet hat ... und Kinder, die sie mehr liebt als sich selbst.

Spannend... Kurzweilig... Auf jeden Fall weiterzuempfehlen

— PeWa
PeWa

Spannende Geschichte, leider sind die Charaktere etwas flach.

— Kinkerlitzchen
Kinkerlitzchen

Sehr spannendes Buch!

— LEXI
LEXI

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Langweilig, teilweise nervig. Alles andere als ein Thriller. 👎

Shellysbookshelf

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein gelungener Carter! Spannend, fesselnd, blutig und mit einer gelungenen Auflösung. Spannende Lesezeit garantiert.

Buecherseele79

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

Ich will brav sein

Atmosphärisch, beklemmend, gut

Nisnis

Gezeitenspiel

Eigentlich empfehlenswert, aber ein Ärgernis trübt den guten Eindruck

Matzbach

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dean Koontz

    Geisterbahn
    PeWa

    PeWa

    11. June 2016 um 12:33

    Ellen Harper hat ihr Elternhaus satt und flüchtet in jungenJahren. Dabei gerät sie an den Geisterbahnbesitzer ConradStraker. Dieser entpuppt sich aber auch nicht als die wahreLiebe, denn kurz nach der Hochzeit beginnt er sie zu mißhandeln.Als sie dann noch ein monströses Kind auf die Welt bringt, wirdes ihr zu viel: Sie bringt das Kind um und entflieht, um sich einLeben ruhiges Leben aufzubauen, was ihr auch endlich gelingt.Doch Straker sinnt auf Rache, und während die Kirmes von Ort zuOrt zieht, stellt er Nachforschungen an und versucht, Ellen zufinden, doch dann sind es ausgerechnet Ellens Kinder, die denJahrmarkt besuchen und Straker damit auf ihre Spur bringen.Aber damit nicht genug, was auch Ellen nicht weiß, ist, daßStraker vor ihr bereits ein Mosntrum geschaffen hat, welches dieGeisterbahn für einige Leute zu einem echten Horrortrip macht!Dieser Roman ist einer von Koontz früheren Werken, als er nochetwas gradliniger schrieb: Es nicht eines seiner spannendstenBücher, dennoch kommt beim Lesen keine Langeweile auf.

    Mehr
  • Rezension zu "Geisterbahn" von Dean Koontz

    Geisterbahn
    LEXI

    LEXI

    19. December 2009 um 00:20

    Ellen flieht aus ihrem tristen Elternhaus direkt in die Arme des Geisterbahnbesitzers Conrad. Dieser entpuppt sich jedoch nach kürzester Zeit als brutaler und liebloser Ehemann und nach der Geburt eines mißgebildeten Kindes bringt Ellen dieses um und flüchtet. Conrad's Haß ist endlos und er hat nur noch ein Ziel: Rache. Doch er möchte warten und Ellen die Chane geben, ein glückliches Leben aufzubauen und Kinder zur Welt zu setzen ... an denen er sich dann rächen möchte. Spannend aufgebaut schildert dieses Buch die Welt der Schausteller, die Flucht einer völlig verängstigten Frau vor ihrer schlimmen Vergangenheit und die Psyche eines vom Leben enttäuschten, nach Rache sinnenden Mannes.

    Mehr
  • Rezension zu "Geisterbahn" von Dean Koontz

    Geisterbahn
    Sonoris

    Sonoris

    24. January 2009 um 19:17

    Nette Geschichte mit viel Psychologie. Thema: Mutter erzieht Tochter sehr streng religiös. Tochter leidet darunter und flieht aus dem Haus. Jahre später hat sie eigene Kinder und erzieht sie genauso, gar noch extremer. Einfach zu lesen, schöne Bilder. Geschichte aber leider sehr kurzatmig: Orte und Charaktere bilden sich nicht allzu sehr heraus, die Geschichte ist ein wenig flach. Stil: kurz und knapp. Stimmung: Nette Atmosphäre.

    Mehr
  • Rezension zu "Geisterbahn" von Dean R. Koontz

    Geisterbahn
    Henriette

    Henriette

    09. July 2007 um 13:20

    Inhaltsangabe: Als junges Mädchen entfloh sie der Langeweile ihres Elternhauses - geradewegs in die Arme eines Mannes, der eine Geisterbahn unterhält. Erst nach der Heirat merkt Ellen Harper, daß sie diesen Mann nicht liebt. Und so tritt sie erneut die Flucht an. Conrad Straker wird ihr das nie verzeihen. Während er mit seiner Kirmes-Geisterbahn von Ort zu Ort zieht, sinnt er auf Rache. Aber er will warten, bis Ellen eine neue Familie gegründet hat ... und Kinder, die sie mehr liebt als sich selbst. Eigene Meinung: Tja, das Buch ist eigentlich nicht unbedingt etwas für schwachen Nerven. Es ist gruselig. Man kann sich alles gut vorstellen. Und es ist nicht ganz unblutig. Es hat einen einfachen, flüssig lesenden Schreibstil. Ich persönlich meine, daß das Buch gut gemacht ist. Ich war mir allerdings nicht ganz sicher, ob es vom Thema unter Krimi/Thriller oder unter Horror gehört.

    Mehr