Dean Koontz Nachtstimmen

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(9)
(12)
(12)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachtstimmen“ von Dean Koontz

[Dean R. Koontz: Nachtstimmen Taschenbuch (Akzeptabel) Heyne 1997 4. Auflage] (Quelle:'Flexibler Einband/01.01.1997')

Stöbern in Krimi & Thriller

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

Wildfutter

Handlung geprägt von zu vielen Nebensächlichkeiten, was schnell in Langatmigkeit ausartet

Buchmagie

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Freund fürs Sterben" von Dean R. Koontz

    Nachtstimmen
    Armillee

    Armillee

    24. January 2013 um 11:41

    Bischen enttäuschend fand ich das Buch und deshalb störte es mich auch nicht, dass hier nur 221 Seiten präsent waren. Bis Seite 92 hab ich geschafft, dann hab ich die letzten 3 Seiten gelesen und zugeklappt. Besonders zum Anfang war ich unangenehm berührt, als Roy erzählte, wie er eine Katze zu Tode quälte. Handlungsstrang: Beliebter Jugendlicher (14 Jahre), vom Schicksal begünstigt mit Intelligenz, Aussehen und Reichtum der Eltern, nimmt sich ausgerechnet einen unscheinbaren, ängstlichen Einzelgänger zum besten Freund. Der setzt natürlich alles daran, die Freundschaft nicht wieder zu verlieren und erneut zum Niemand zu werden. Und so erfüllt er auch die immer ungeheuerlichen 'Prüfungen', obwohl sein Verstand ihm schon Hinweise gibt: das ist nicht ganz normal. Ich glaube, diese Idee ist auch schon mal als Film umgesetzt worden. Am Ende muss der Unscheinbare fix aufpassen, dass er nicht für Taten zur Rechenschaft gezogen wird, die sein bester Freund begangen hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Freund fürs Sterben" von Dean R. Koontz

    Nachtstimmen
    LEXI

    LEXI

    19. December 2009 um 00:14

    Ein dünnes Buch und eher mittelmäßiges Werk von Dean Koontz, in der er die Geschichte eines jugendlichen Außenseiters erzählt, der von dem beliebten Jungen Roy als Freund auserkoren wird. Nur zu schnell wird klar, daß er einem gefährlichen jungen Psychopathen in die Falle gelaufen ist, der sich an Blut und Mord ergötzt ......

  • Rezension zu "Nachtstimmen" von Dean Koontz

    Nachtstimmen
    Sonoris

    Sonoris

    24. January 2009 um 19:05

    Psychologische Betrachtungen, HIntergründe.
    Thema: Übertragung von Ängsten. Kind sucht und findet Zuflucht in Romanen und seinem Zimmer. Junge hat fehlendes Selbstwertgefühl.

    Super spannend, besonders zum Ende hin, mit Humor.

  • Rezension zu "Nachtstimmen" von Dean Koontz

    Nachtstimmen
    Jens65

    Jens65

    30. June 2008 um 18:02

    Eine faszinierende Geschichte erzählt Dean Koontz mit diesem Buch. Ein Junge gerät in die manipulativen Fänge seines psychopathischen Freundes. Meisterhaft versteht es Koontz, den Leser in den Strudel zu ziehen. Es entsteht eine sehr dichte Atmosspäre und ich kann dieses Buch nur empfehlen, auch wenn die Spätwerke Intensity oder Drachentränen fraglos eine höhere Stufe in der Erzählkunst von Koontz beschreiten.

    Mehr
  • Rezension zu "Nachtstimmen" von Dean Koontz

    Nachtstimmen
    KleinNase20

    KleinNase20

    15. March 2008 um 09:08

    Manchmal glaub ich das aus solchen gründen (schlechte Kindheit) Mörder zu Mördern werden.....