Dean Koontz Ort des Grauens

(68)

Lovelybooks Bewertung

  • 75 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(15)
(34)
(16)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ort des Grauens“ von Dean Koontz

Als Frank Pollard eines Nachts aufwacht, kann er sich an nichts mehr erinnern – und an seinen Händen klebt Blut. Außer sich vor Verzweiflung und Angst bittet er ein Detektiv-Ehepaar um Hilfe. Unheimliche Träume werden plötzlich grässliche Wirklichkeit.

Es ist gut geschrieben und hat mir auch ganz gut gefallen.

— BeautifulFairy

Mir persönlich zu langweilig und abgehoben...

— Virginy

Stöbern in Fantasy

Camp der drei Gaben - Diamantenschimmer

Meine Büchseele liebt jede Seite, jede Zeile und jedes einzelne Wort!

buecherherzrausch

Gwendys Wunschkasten

Ein anderer aber dennoch sehr guter Stephen King Roman!

Brixia

Götterblut

Ich LIEBE es !!!♡

Kyda

Biss und Bissigkeit

Sehr schöner (vorläufiger?) Abschluss dieser Reihe mit einer weiteren unterhaltsamen Lovestory samt Spannung und einem sehr berührendem Ende

Betsy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ort des Grauens" von Dean Koontz

    Ort des Grauens

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Dean Koontz' Ort des Grauens gehört schon seit Jahren zu einem meiner Lieblingsbücher, einerseits, weil es so herrlich mysteriös ist, andererseits, weil ich Bobby Dakota mit seiner durch und durch lebhaften Fantasie und dieser heftigen Insektenphobie, einfach schrecklich toll finde. :) Diese herrlich erfrischende Art in den heikelsten Situationen und die Gegensätzlichkeit zu seiner Frau sind wirklich fantastisch. Natürlich sind auch die beiden anderen Hauptprotagonisten Frank & Candy, nicht zu verachten. Das ganze geht natürlich sehr ins paranormale, aber wenn man sich dafür öffnen kann, plus ein wenig nähere Beschreibungen - zum Beispiel wie ales flüssig wird wenn man brennt (nicht wahr Bobby? x)) - nicht gleich reißaus nehmen will, für den sollte der Ort des Grauens definitiv etwas sein.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Ort des Grauens" von Dean Koontz

    Ort des Grauens

    trinity315

    10. January 2010 um 18:23

    Frank Pollard wacht mitten in der Nacht in einer düsteren und menschenleeren Gasse auf und weis nicht was er dort macht oder wie er dort hingekommen ist. Das einzigste was er weis, ist, wer er ist und das ihn etwas oder jemand verfolgt. Getrieben von dieser Angst flüchtet er durch Straßen und leere Häuser. Wie durch einen Zufall gelingt es ihm, sich an einem Sattelschlepper zu hängen und dem unheimlichen blauen Licht zu entkommen. In Orange County löst er sich von diesem Sattelschlepper und eignet sich ein Auto an. In diesem verbringt er auch die erste Nacht. Am nächsten Morgen wacht er auf und hat schwarzen Sand in der Hand. Im Laufe des Tages begibt er sich in ein Motel. Dort wacht er am nächsten morgen mit blutgetränktem Hemd und blutverschmierten Händen auf. Es wäre ja alles nicht so tragisch wenn er sich erinnern würde was er getan hat, aber genau das ist sein Problem: Er weis es nicht. Daraufhin beschließt er irgendwas zu unternehmen und nimmt sich das örtliche Telefonbuch. In diesem findet er die Detektive Bobby und Julie Dakato. Sie sollen ihm helfen herauszufinden was er treibt wenn er schläft und wo all das viele Geld herkommt was er mitbringt. Diese hören sich die unglaubliche Geschichte von Frank an und sind sich nicht ganz sicher ob er übergeschnappt ist oder ob er die Wahrheit sagt. Am Ende nehmen sie den Fall an. Während den Recherchen geschehen einige mysteriöse Dinge, die die Welt von Bobby, Julie und dessen Angestellten total auf den Kopf stellen. Denn nicht nur die beiden wollen etwas über Frank erfahren, nein, auch noch ein ganz anderer ist hinter ihm her und dabei müssen einige ihr Leben lassen. In „Ort des Grauens“ geht es verdammt blutig und brutal zu. Aber auf auch sehr spannend, da man unbedingt als Leser erfahren will, was Frank nachts macht, da er sich selbst nicht erinnern kann. An eineigen Stellen hätte ich das buch am liebsten gegen die Wand gehauen, weil ich in diesen Momenten so eine Wut auf eine bestimmt Person hatte. Auf der anderen Seite konnte ich vor lauter Spannung nicht aus der Hand legen. Bin sehr froh, dass ich es mir von meiner Mutti ausgeliehen habe. Es ist ein unbedingtes muss für jeden Thriller-Fan, auch wenn ein wenig Hokuspokus dabei ist. Genau das gibt dem Buch das gewisse Etwas. Einfach nur zu empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ort des Grauens" von Dean Koontz

    Ort des Grauens

    lookalike

    30. September 2009 um 21:08

    Was hat sich Dean R. Koontz nur bei diesem Buch gedacht? Solche psychischen und genetischen Abgründe muss man sich erstmal ausdenken. Das Ganze gewürzt mit ein wenig übersinnlichen Kräften - schon ist ein extrem schauriges Buch entstanden, welches man lieber tagsüber bei Sonnenlicht als abends bei Dunkelheit lesen sollte....

  • Rezension zu "Ort des Grauens" von Dean Koontz

    Ort des Grauens

    Jens65

    30. June 2008 um 00:03

    Ort des Grauens ist klasse geschrieben, allerdings hat er am Ende etwas zu tief in seiner Phantasie gegraben. Die Geschichte erzählt von einem Mann der nachts auf der Strasse aufwacht und außer seinem Namen nichts mehr über sich weiß. Gemeinsam mit Privatdedektiven versucht er dies dann wieder herauszufinden. Aber was er schließlich aus seiner Vergangenheit erfährt ist alles andere als zufriedenstellend. Mehr will ich nicht verraten, aber es lohnt sich wirklich; dieses Buch einfach zu empfehlen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks