Dean Koontz Todesdämmerung

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 78 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(12)
(24)
(20)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Todesdämmerung“ von Dean Koontz

Jäh verwandelt sich Christine Scavellos Leben in einen schrecklichen Alptraum. Eine Gruppe religiöser Fanatiker hat ihren Sohn Joey zum Antichrist erklärt, und die »Kirche des Zwielichts« ist entschlossen, das unschuldige Kind in den Tod zu Hetzen.

Stöbern in Fantasy

Die maskierte Stadt

Wegen dem Kliffhänger am Ende gibt es nur 4 Sterne! Aber ansonstenwirklich ein sehr gelungener Fantasyroman ^^

Sunni14

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

Fallen Queen

Für mich leider eine eher langweilige Geschichte mit nervigen Charakteren, die mich nicht begeistern konnte. Schade :(.

Buecherwunderland

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Todesdämmerung" von Dean Koontz

    Todesdämmerung
    MiraSun

    MiraSun

    15. January 2011 um 21:58

    Ein sehr spannendes Buch, das einen packt und in die Geschichte mitreißt. Man ist jedes Mal neu gefesselt von der Spannung, Panik und der Hast, welche die Protagonisten erleben. Ich habe während der Reise jedes Mal das Zeitgefühl der Personen übernehmen können. Deswegen war ich auch etwas über das Ende des Buches enttäuscht. Ich hoffe ich verrate nicht zu viel und deswegen sollten Leute die sich überraschen lassen wollen nicht weiter lesen, aber da für meinen Geschmack der epische Endkampf wegfiel und am Ende nur ungestillte Zweifel übrig blieben hat mir persönlich überhaupt nicht gut gefallen und eine unschöne Bremsung erlitten. Deswegen nur 3 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Todesdämmerung" von Dean Koontz

    Todesdämmerung
    bettina_hofbauer

    bettina_hofbauer

    18. April 2010 um 11:37

    Der erste Eindruck ist immer der entscheidende - eine alte \"Volksweisheit\". Um dies auf meinen ersten Koontz zurückzuführen: Er war mehr als gut! Realität trifft auf Wahnsinn - äußerst gut verpackte Spannung, ein stimmiger Plot und äußerst sympathische Figuren lassen das Buch leben. Ein kleines Manko gibt es dennoch, der Schluss wirkt etwas gekünstelt, als hätte das Buch wegen Zeitdruck fertig werden müssen. Dies ist aber nur ein kleiner Minuspunkt in diesem Thriller. Daumen hoch - der Autor hat trotzdem sehr gute Arbeit geleistet, das Buch ist jeden Cent wert!

    Mehr
  • Rezension zu "Todesdämmerung" von Dean Koontz

    Todesdämmerung
    LEXI

    LEXI

    18. December 2009 um 14:27

    Für mich persönlich eines der besten Bücher dieses Autors ! Das Leben der alleinerziehenden Mutter Christine Scavallo wird durch eine schicksalhafte Begegnung mit einer fanatischen Sektenführerin zu einem Alptraum. Die Frau erklärt in ihrem Wahn Christines Sohn Joey zum "Antichristen", worauf eine unglaubliche Verfolgungsjagd beginnt. Die beiden scheinen nirgendwo mehr sicher zu sein - und nur ein Privatdetektiv, der sich persönlich für sie einsetzt, scheint einen Ausweg zu finden ..... ein atemberaubender Thriller, meines Erachtens ein Meisterwerk dieses Autoren ! Höchste Spannung bis zur letzten Seite !

    Mehr
  • Rezension zu "Todesdämmerung" von Dean Koontz

    Todesdämmerung
    Illaria

    Illaria

    10. December 2008 um 00:37

    Kein Flop, aber kaum erinnerungswürdig

  • Rezension zu "Todesdämmerung" von Dean Koontz

    Todesdämmerung
    Sonoris

    Sonoris

    08. November 2007 um 12:51

    Nach rund 160 Seiten abgebrochen! 1. Thema uninteressant ist: Religiöse Fanatiker, die das vermeintlich Böse bekämpfen wollen, aber selber im Buch als die Bösen dargestellt werden (Ist nix neues, hat mich nicht angesprochen!) 2. Wiederholungen: Es wird sich dem gleichen Strickmuster bedient wie ich es von anderen Horror-Romanen her kenne. Bekannte Intentionen und Geschehnisse, schablonenhafte Charaktere. 3. Persönlich: Die Geschichte bot mir in keinerlei Hinsicht etwas entdeckenswertes! 2 Sterne, da ich schon Bücher nach 50 Seiten abgebrochen habe und trotz der schablonenhaften Charaktere Koontz es immer wieder gelingt, sie mit Tiefe auszustatten.

    Mehr
  • Rezension zu "Todesdämmerung" von Dean Koontz

    Todesdämmerung
    Lenya

    Lenya

    30. July 2007 um 10:54

    Eines der ganz wenigen Bücher, bei dem ich mich nicht überwinden konnte es bis zum Ende zu lesen...