Dean Koontz Zwielicht / Wenn die Dunkelheit kommt

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(8)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zwielicht / Wenn die Dunkelheit kommt“ von Dean Koontz

Zwielicht: Slim MacKenzie besitzt eine seltene Gabe: Er sieht, was andere nicht sehen: Dämonen des Zwielichts, die ihrem letzten Triumph entgegenfiebern... Wenn die Dunkelheit kommt: Baba Lavelle ist ein Fremder in New York. Seine Domäne ist die Nacht, sein ständiger Begleiter der Tod. Er gebietet über die dunklen Kräfte des Voodoo. Grauam und entschlossen macht er sich an seine Aufgabe.

Wirklich gut gelungen - vor allem der erste Teil des Bandes. Kontz fasziniert!

— Feanor
Feanor
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Durchschnitt für zwischendurch

    Zwielicht / Wenn die Dunkelheit kommt
    PeWa

    PeWa

    11. June 2016 um 11:57

    Das Buch beginnt an einer perfekten Stelle. Zwei Kinder liegen in einem Zimmer und der schwarze Mann kommt in ihr Zimmer. Klar, dass man wissen möchte warum dieser in das Zimmer der Kinder gelangt. Durch die bildhafte Darstellung war die ängstigende Stimmung sofort präsent. Man konnte sofort die Angst der Kinder spüren, und das fand ich super genial. Als wenig später die Szene gewechselt wird und die ersten Morde geschehen, hätte ich gerne gewusst, wie das zusammenhängt. Wie ihr merkt, wurde auf langweilige Einleitungen verzichtet, stattdessen setzt Koontz auf sofortige Spannung und genau das gefällt mir die ersten 50 Seiten wirklich gut.Doch dann geht das Buch in eine Richtung, die mir wie oben angekündigt nicht sonderlich gut gefällt. Voodoo. Es wird auf eine erschreckend detaillierte Art alles beschrieben. Man bekommt Einblicke in den Voodoo, wie ich es noch nie erlebt habe. Rituale und ähnliches werden wirklich sehr anschaulich beschrieben. Es ist auf der einen Seite interessant, aber auf der anderen Seite einfach nur langatmig, denn die Schilderungen unterbrechen ständig den Spannungsfluss. Wer sich dafür interessiert, wird es sicherlich nicht so stark empfinden, aber mir stieß dies schon negativ auf.Negativer empfand ich jedoch die Fragen, die sich am Anfang in meinem Kopf festsetzten. Es sind keine Fragen, die das Buch spannend machen, sondern von der Art: Wie hängt das zusammen – hab ich was verpasst. Ich habe ja beschrieben, dass das Buch mit Penny und ihrem Bruder beginnt. Sie sehen die Anfänge des Voodoos und werden verfolgt. Erst später passiert der erste Mord in den Jack später ermittelt. Es kommt die Frage auf, warum sie schon vorher von den Monstern verfolgt wurde. Schließlich hetzt Baba Lavelle die Monster auf die Kinder um Jack von den Ermittlungen abzuhalten. Dieser Punkt bleibt bis zum Schluss unklar.

    Mehr
  • Rezension zu "Zwielicht / Wenn die Dunkelheit kommt" von Dean Koontz

    Zwielicht / Wenn die Dunkelheit kommt
    bibliomaniac

    bibliomaniac

    07. May 2010 um 12:24

    Ein Voodoopriester, will die Mafia zerstören,weil die Clanmitglieder damals seinen Bruder dessen Frau und das ungeborene Kind der beiden getötet haben,und schreckt nicht davor zurück,auch unschuldige Kinder zu Töten. Er schickt kleine Monsterwesen aus die die Opfer auf grausamer Weise töten. Bald stehen auch die kinder des Kommissars auf der Liste des Voodoopriesters und Kommissar Jack tut natürlich alles um seine Kinder vor den Kreaturen zu schützen.Eigentlich sind solche Geschichten mit Voodoo eigentlich nicht mein Fall, aber dieses Buch ist sehr spannend geschrieben, dass ich davon gefesselt wurde, ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich, die Protagonisten sind gut dargestellt. Fazit, dass Buch lässt sich gut zwischendurch mal lesen.

    Mehr