Dean Wesley Smith Star Trek - The Next Generation: Doppelhelix 2

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Star Trek - The Next Generation: Doppelhelix 2“ von Dean Wesley Smith

Wie die verdrehten Stränge mutierter Chromosomen erstreckt sich eine perfide Verschwörung fremder Mächte durch den gesamten Alpha-Quadranten – umspannt zahlreiche Jahre der Sternenflottengeschichte. Auf Terok Nor – die cardassianische Raumstation, die eines Tages als Deep Space Nine bekannt sein wird – hat sich eine ansteckende Krankheit ausgebreitet, die sowohl die versklavten Bajoraner als auch ihre cardassianischen Unterdrücker dahinrafft. Die beiden Gruppen geben sich gegenseitig die Schuld an der wachsenden Epidemie. Dr. Katherine Pulaski, die ehemalige Chefärztin der U.S.S. Enterprise, muss sowohl mit dem tyrannischen Gul Dukat als auch mit einer Spionin der Rebellen namens Kira Nerys zusammenarbeiten, um die wahre Herkunft der Infektion aufzudecken, die sie alle bedroht! Nach Destiny steht das nächste Crossoverevent ins „Star Trek“-Haus: Die „Doppelhelix“-Minireihe. Unzählige Helden der „Star Trek“-Geschichte geben sich ein Stelldichein: Kira Nery und Dukat aus „Deep Space Nine“, Chakotay, B'Elanna Torres und Tuvok aus „Voyager“, McCoy und Spock aus der Originalserie sowie Captain Calhoun aus der Buchreihe „New Frontier“, um nur wenige zu nennen.

Stöbern in Science-Fiction

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

Unglaublich guter Schreibstil mit einer tollen Geschichte vereint!

Isareadbooks

QualityLand

Humorvoll, erschreckend und genauso verrückt wie die Realität - definitiv lesenswert!

FleurDeVie

Neanderthal

Bei Seite 414 abgebrochen.

LillySj

Schwerelos

Schwerelos, hilflos und doch so liebevoll und spannend. Katie Khan lässt den Leser mitfiebern und bringt uns Max und Carys dicht an Herz.

einz1975

War was?

„War was?“ kann man nur witzig finden, wenn man Star Wars nicht mag.

Lieblingsleseplatz

Die Optimierer

Mal was ganz anderes, schön kurzweilig, spannend schwanke zwischen 3 und 4 Sternen.

shari77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Star Trek - The Next Generation: Doppelhelix 2" von Dean Wesley Smith

    Star Trek - The Next Generation: Doppelhelix 2

    Avenger

    21. September 2012 um 15:50

    Auch der zweite Band der Doppelhelix Reihe hat wieder reichlich Unterhaltung geboten. Zeitlich müsste der Roman im Jahr 2366 angesiedelt sein. Doktor Pulaski befindet sich noch an Bord der Enterprise und bereitet sich darauf vor das Flagschiff der Föderation zu verlassen um einen neuen Auftrag zu erhalten. Weiterhin kehrt Doktor Crusher von der Erde zurück auf die Enterprise um ihren alten Posten wieder aufzunehmen. Die Geschichte spielt hauptsächlich auf der cardassianischen Bergbaustation Terok Nor, die sich in der Umlaufbahn des Planeten Bajors befindet. Dieser Planet wird von den Cardassianiern seit einer Ewigkeit belagert und seinen natürlichen Ressourcen beraubt. Die Bajoraner werden von ihren Unterdrückern gepeinigt und zur Sklavenarbeit gezwungen. Ganz besonders schlimm sieht es an Bord Raumstation aus. Während die Besatzer in "Luxus" leben, schlafen die Bajoraner in Dreck und Schutt in ihren abgeriegelten Sektoren. Doch die Lage verändert sich drastisch, als eine unbekannte Seuche bei den Cardassianern als auch bei den Bajoranern festgestellt wird. Ärzte beider Spezies versuchen die Ursache und eine mögliche Heilmethode zu finden, doch ohne Erfolg. Beide Völker geben sich gegenseitig die Schuld über die Herkunft der Seuche. Aus purer Verzweiflung bittet der kommandierende Offizier der Station Gul Dukat Doktor Pulaski um Hilfe (warum ausgerechnet sie kommen soll, erwähne ich bewusst nicht). Der Doktor macht sich mit einem kleinen Team auf den Weg zur Raumstation und macht dort eine grausige Entdeckung. Der zweite Band der Reihe ist meiner Meinung nach auf dem gleichen Niveau wie auch schon der Erste. Mir persönlich hat dieser Teil aber aufgrund des Szenarios etwas besser gefallen. Der Leser findet sich auf der damals grausigen Station Terok Nor zur Zeit der Belagerung wieder. Er erlebt die Schrecken und das Leid der Bajoraner, sowohl durch die Seuche als auch durch ihre Zuchtmeister. Man erlebt das Auftreten des Widerstandes durch Kira auf dem Planeten und auf der Station. Gerade Fans der Reihe werden es mit Sicherheit unglaublich interessant finden sich erneut mit der dunklen Geschichte Terok Nors beschäftigen zu können. Auch gibt es leichte Hinweise auf bestimmte Episoden der Serie Deep Space Nine. Was mir nicht so gut gefallen hat, waren zum Einen der Umfang des Buches und die Darstellung von Gul Dukat. Gerade Letztgenannter kommt zwar meiner Meinung nach nahe an den Seriencharakter dran, wirkt aber auf mich noch etwas zu "nett". Etwas mehr Seiten hätten dem Buch ebenfalls gestanden, denn gerade der Widerstand bzw. Kira kam meiner Meinung nach einfach zu kurz weg. Dadurch wirkt das Ende auf mich sehr überstürzt und abgehackt. Gerne hätte ich noch 20-30 Seiten mehr dazu gelesen. Unvergessene Momente wie die drei Ferengi bei dem Doktor (wo ich viel gelacht habe) machen meine Kritik aber mehr als wett. Bisher muss ich wirklich sagen, dass mir die Doppelhelix Reihe mehr als gut gefällt. Schaue ich mir diverse Kritiken im Internet an, erwartet mich aber mit Band 3 der absolute Tiefpunkt der Reihe. Ich bin gespannt wie mir der Band gefällt. Bewertung: 4 von 4 Hyposprays

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks