Debbie Carbin Alles oder Nick?

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(13)
(19)
(7)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alles oder Nick?“ von Debbie Carbin

Rachel Covington ist 24, sexy, erfolgreich und – schwanger. Doch ihr Traummann Nick, ein Kollege, mit dem sie eine kurze, heiße Affäre hatte, hat sie sitzen lassen. Dann erfährt Rachel auch noch, dass er verheiratet sein soll. Dumm nur, dass sie keine Erfahrung damit hat, verlassen zu werden. Bisher war schließlich sie immer diejenige, die ihren zahlreichen Freunden den Laufpass gegeben hat. Und was jetzt?<br> Zum Glück gibt es Hector, den geheimnisvollen Fremden, der sein Handy in ihrem Einkaufswagen liegen ließ. Er ist der Einzige, dem Rachel ihr Herz ausschüttet. Schließlich kennt sie ihn überhaupt nicht, und wird ihm sicherlich auch nie wieder begegnen ... Doch wer ist dieser »einfühlsame Freund« wirklich? Kann er ihr helfen, Nick zurückzugewinnen? Und will sie ihn überhaupt noch zurückhaben?

Ein witziges Buch über eine ungewollte Schwangerschaft, die den Fokus aber eher auf den Wandel der Protagonistin legt.

— jujumaus
jujumaus

Ich liebe dieses Buch! Dank Debbie Carbin und ihrem Buch hab ich die Liebe zum Lesen wieder gefunden! :)

— m0na1991
m0na1991

für meinen Geschmack ein bisschen zu viel kitsch

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Dieses Buch ist so toll, dass man es gar nicht weglegen kann, aus neugier wie es weiter geht. Ich liebe dieses Buch, die Story, die Schreibweise! Toll.

— oliviafa
oliviafa

Stöbern in Klassiker

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beim zweiten Lesen nochmal ganz anders

    Alles oder Nick?
    jujumaus

    jujumaus

    07. August 2017 um 19:35

    Rezension vor 9 Jahren: Zu Beginn erscheint die Hauptperson etwas unsympathisch und egoistisch. Sie wird jedoch im Verlaufe des Buches immer liebenswürdiger. Also ein äußerst liebenswertes und vor allem lustiges und emotionales Buch. Für alle, die Kinder lieben, haben oder noch welche bekommen wollen. Rezension heute (August 2017): Nachdem ich „Alles oder Nick?“ von damals in guter Erinnerung hatte, habe ich mir seitdem vorgenommen, es nochmal zu lesen, wenn ich schwanger bin und das ist jetzt der Fall gewesen. Wie auch bei meiner ersten Rezension (die ja etwas kurz ausgefallen ist), empfand ich die Protagonistin Rachel zu Beginn des Romans als äußerst unsympathisch. Sie stellt sich sogar selbst als egoistisch, oberflächlich, gefühllos und absolut karriereorientiert vor und scheint sogar noch stolz darauf zu sein. Dies ändert sich jedoch rapide mit ihrer Schwangerschaft. Sie interessiert sich nicht mehr nur noch für ihr Äußeres, sie fängt sogar an, sich für ihr Umfeld und ihre Mitmenschen zu interessieren und auch, dass sie nicht mehr den Verlaufsrekord auf der Arbeit hält, scheint sie nicht mehr zu stören. Dass das Ganze etwas überzeichnet ist, ist mir klar, weil die Autorin damit deutlich machen will, dass Rachel durch die Schwangerschaft ein besserer Mensch wird. Sie wandelt sich von einer oberflächlichen Karrierefrau zu einer ruhigeren und liebevollen Frau, die sich auf ihr Kind freut. Und gerade diese sympathische Wandlung macht so Spaß an dem Buch. Die Protagonistin wächst einem richtig ans Herz, sodass man mit ihr mitfühlt und gespannt ist, wie es für sie weitergeht. Was mich teilweise zu Beginn auch gestört hatte, war die gewöhnungsbedürftige Perspektive, aus der sie die Situationen manchmal beschreibt. So fühlt es sich an, als würde eine Kamera im Raum sein und alles aus der Ferne beschreiben. Das lässt mit der Zeit jedoch auch nach und stört später auch nicht mehr so sehr, wie zu Beginn. Insgesamt hatte ich die Schwangerschaftsmomente allerdings auch ein wenig intensiver und häufiger in Erinnerung. Da hat mich jetzt beim zweiten Lesen doch überrascht, dass es relativ wenig darum geht. Mehr geht es um das Gefühlschaos von Rachel, weil der Vater des Kindes den Kontakt zu ihr abgebrochen hat und sie sich nun ein neues Leben aufbauen muss. Natürlich hat das auch alles mit ihrer Schwangerschaft zu tun, aber mir haben in der Hinsicht einfach ein paar Höhepunkte gefehlt, in denen ich mich hätte vielleicht wiedererkennen können. Ich weiß nicht, wieso ich das so anders in Erinnerung hatte. Vermutlich, weil ich mir das Buch damals gekauft hatte, um einen Liebesroman zu lesen und mich nicht für Schwangerschaft interessiert habe, sodass mir die wenigen Szenen, in denen es speziell darum ging, vermutlich viel mehr vorkamen, als sie wirklich waren. Dennoch finde ich, ist „Alles oder Nick?“ ein gelungenes Buch, das mir sehr viel Spaß gemacht hat und das ich (trotz seltener Schwangerschaftsmomente) jeder werdenden Mutter und auch allen anderen für ein paar unterhaltsame Stunden empfehlen kann.

    Mehr
  • Mein (auf ewig?) Lieblingsbuch!

    Alles oder Nick?
    m0na1991

    m0na1991

    30. December 2016 um 00:05

    Ich hab dieses Buch damals verschlungen, hab es in mir aufgenommen wie das tägliche Brot und das nötige Wasser! Es ist sooo gut geschrieben, so interessant und super amüsant dort wo es das auch darf und soll!
    (ein ausführliches Review gibts HIER)

  • Rezension zu "Alles oder Nick?" von Debbie Carbin

    Alles oder Nick?
    abuelita

    abuelita

    16. September 2011 um 16:40

    Rachel Covington ist 24, sexy, erfolgreich und schwanger. Doch ihr Traummann Nick, ein Kollege, mit dem sie eine kurze, heiße Affäre hatte, hat sie sitzen lassen. Dann erfährt Rachel auch noch, dass er verheiratet sein soll. Dumm nur, dass sie keine Erfahrung damit hat, verlassen zu werden. Bisher war schließlich sie immer diejenige, die ihren zahlreichen Freunden den Laufpass gegeben hat. Und was jetzt?Zum Glück gibt es Hector, den geheimnisvollen Fremden, der sein Handy in ihrem Einkaufswagen liegen ließ. Er ist der Einzige, dem Rachel ihr Herz ausschüttet. Schließlich kennt sie ihn überhaupt nicht, und wird ihm sicherlich auch nie wieder begegnen ... Nun, so wie Rachel sich selbst präsentiert – zumindest am Anfang des Buches – ist es klar, dass Sie eher unsympathisch daherkommt…wer mag schon solche überheblichen Freuen, die sich „wunder-Was“ auf Ihre Schönheit und ihren Erfolg einbilden…Aber das ändert sich im Laufe des Buches und man leidet mit ihr, freut sich mit ihr und verfolgt gespannt und aufmerksam den weiteren Weg und ihre Geschichte. Ungewöhnlich die Perspektive - der Leser verfolgt als Zuschauer das Geschehen– aber das „hat““ was:zumindest mir hat es sehr gut gefallen so wie das ganze Buch überhaupt. Witzig , charmant, humorvoll- eine nette Komödie, so würde ich das am ehesten beschreiben.

    Mehr
  • Rezension zu "Alles oder Nick?" von Debbie Carbin

    Alles oder Nick?
    Calowiel

    Calowiel

    27. June 2010 um 16:55

    nee, was ist das schön!!! junge Frau lässt sich von einem Kollegen schwängern, der allerdings nicht im geringesten an einer Beziehung interessiert ist ,. Sie erzählt ihm auch nicht, das er der Vater des Kindes ist. Sie lernt aber einen anderen Mann kennen, der sich in sie verliebt und sie durch die Schwangerschaft begleitet, doch sie merkt nicht, dass das der Mann fürs Leben ist, sonderen betrachtet ihn nur als guten Freund... wunderbar romantisch und zum mitfiebern, ob sie merkt, was ER für sie empfindet

    Mehr
  • Rezension zu "Alles oder Nick?" von Debbie Carbin

    Alles oder Nick?
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. June 2010 um 09:47

    Rachel Covington ist jung, sieht umwerfend aus und hat Erfolg im Job. Als sie den neuen Kollegen Nick Maxwell trifft, weiß sie gleich: Sie beide sind füreinander geschaffen. Doch nach einer Woche voller Glück und rosa Wolken ist Nick plötzlich verschwunden. Rachel begreift gar nichts mehr: Bisher war sie es immer gewesen, die die Männer verlassen hat - nicht umgekehrt. Sie nimmt sich vor, ihn auf keinen Fall anzurufen. Doch das ist verdammt schwer. Und dann merkt sie, dass sie schwanger ist... Von der Story her gut, aber mit dem Schreibstil konnte ich mich bis zur letzten Seite nicht anfreunden. Sollte das nächste Buch ebenfalls in diesem Stil sein, werde ich es nicht lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Alles oder Nick?" von Debbie Carbin

    Alles oder Nick?
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. May 2009 um 18:52

    Ich fand dieses Buch total gut zu lesen. Und die Handlung sowas von gut beschrieben. Ich mag das Buch sehr und kann es echt empfehlen. Vielleicht das Richtige für werdende Mütter....

  • Rezension zu "Alles oder Nick?" von Debbie Carbin

    Alles oder Nick?
    oliviafa

    oliviafa

    02. January 2009 um 15:48

    Dieses Buch ist so toll, dass man es gar nicht weglegen kann, aus neugier wie es weiter geht. Ich liebe dieses Buch, die Story, die Schreibweise! Toll.

  • Rezension zu "Alles oder Nick?" von Debbie Carbin

    Alles oder Nick?
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. November 2008 um 11:18

    Mein momentanes Lieblingsbuch! Am Anfang war es schwierig, in die ungewöhnliche Schreibweise hineinzufinden, aber genau diese macht das Buch so unverwechselbar. Ich liebe diese Story!

  • Rezension zu "Alles oder Nick?" von Debbie Carbin

    Alles oder Nick?
    Islandfreak

    Islandfreak

    30. October 2008 um 21:51

    Für mich anfangs ein ungewöhnlicher/neuer Schreibstil,doch gelungenes Buch

  • Rezension zu "Alles oder Nick?" von Debbie Carbin

    Alles oder Nick?
    baghs

    baghs

    27. October 2008 um 09:44

    Ein sehr unterhaltsames Buch mit vielen witzigen Dialogen und Tiefgang. Es ist ruck-zuck ausgelesen.

  • Rezension zu "Alles oder Nick?" von Debbie Carbin

    Alles oder Nick?
    Engelchen

    Engelchen

    24. October 2008 um 13:41

    Das Buch ist einfach nur gut. Hab es verschlungen

  • Rezension zu "Alles oder Nick?" von Debbie Carbin

    Alles oder Nick?
    Evelyn

    Evelyn

    15. August 2008 um 21:05

    Das Buch ist einfach genial. Super lustig!

  • Rezension zu "Alles oder Nick?" von Debbie Carbin

    Alles oder Nick?
    jujumaus

    jujumaus

    08. August 2008 um 01:06

    Zu Beginn erscheint die Hauptperson etwas unsympathisch und egoistisch. Sie wird jedoch im Verlaufe des Buches immer liebenswürdiger.

    Also ein äußerst liebenswertes und vor allem lustiges und emotionales Buch.
    Für alle, die Kinder lieben, haben oder noch welche bekommen wollen.