Debbie Johnson Weihnachten mit dir

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weihnachten mit dir“ von Debbie Johnson

So herzerwärmend wie eine Tasse heiße Schokolade Becca Fletcher hat Weihnachten schon immer gehasst und sie hat gute Gründe dafür. Trotzdem hat sie es nicht geschafft, ihrer persönlichen Weihnachts-Hölle zu entkommen und ist auf dem Weg zum Comfort Food Café, um dort die Feiertage mit ihrer Schwester Laura und deren Familie zu verbringen. Beccas ahnt nicht, dass Weihnachtswunder tatsächlich geschehen – wenn sie es nur zulassen kann …

Ein Wohlfühlroman mit Herz und liebenswerten Protagonisten!

— Fanti2412

Stöbern in Liebesromane

Wie das Feuer zwischen uns

Was für ein wundervolles Buch! Tränen, lachen und ganz viel Liebe!

Ms_Epiphany

Wir. Für immer.

Ein toller Roman der in Erinnerung bleibt.

Simona1277

Mein Herz ist eine Insel

Ein Roman, in dem der Leser eintaucht und erst am Ende wieder auftauchen kann. Ich habe ihn geliebt!

Frau_Kochlese

Herzkonfetti und Popcornküsse

Diese Buch - ich liebe es. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen ;)

Marti91

Nächster Halt: Indien

Viele Probleme, sowohl im Unternehmen als auch gefühlsmäßig - doch Indien hilft. Wieder ein 'Feelgood' das Spaß macht!

Suhani

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Teils bewegende Geschichte mit einigen Längen

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch für entspannte Lesestunden

    Weihnachten mit dir

    HibiscusFlower

    20. October 2017 um 12:40

    Klappentext des Verlages:Becca Fletcher hat Weihnachten schon immer gehasst und sie hat gute Gründe dafür. Trotzdem hat sie es nicht geschafft, ihrer persönlichen Weihnachts-Hölle zu entkommen und ist auf dem Weg zum Comfort Food Café, um dort die Feiertage mit ihrer Schwester Laura und deren Familie zu verbringen. Beccas ahnt nicht, dass Weihnachtswunder tatsächlich geschehen – wenn sie es nur zulassen kann …"Ich will nicht dorthin fahren, aber Laura hat mich darum gebeten. Und wenn es um meine Schwester geht, besitze ich kein Rückgrat. Keinen eigenen Willen. Ich kann einfach nicht Nein sagen. Ich hatte Weihnachten. Wirklich. Doch meine Schwester liebe ich über alles." (S. 31)Becca bezeichnet sich selbst als seltsam. Sie ist viel allein, leidet unter Schlafstörungen und andere Menschen mag sie nicht besonders. In Budbury wird sie nicht nur von ihrer Schwester Laura und deren Kindern mit viel Liebe und Freude empfangen, sondern auch die anderen Bewohner treten ihr liebevoll, warmherzig und unkompliziert gegenüber. Ihre angeborene Griesgrämigkeit hält sie davon ab, die Herzlichkeit, die sich wie eine wärmende Decke um sie legt, einfach nur zu genießen. Fast schon selbstzerstörerisch ist Becca der Meinung, es nicht wert zu sein. Zu traurig ist der Grund, der dafür verantwortlich ist."...ich versuche einfach, mich so gut wie möglich durch mein Leben zu schlagen. Und keinen Mist zu bauen, was für mich nicht selbstverständlich ist..." (S. 161)Seitdem ich `Frühstück mit Meerblick´ von der Autorin gelesen habe, freue ich mich schon auf die Fortsetzung, auch wenn Lauras kleine Schwester - die man bisher nur am Telefon erlebt hat - nun im Vordergrund steht. Becca gibt sich alle Mühe, ihr selbstgeschaffenes Selbstbild - das große Ähnlichkeit mit dem Grinch hat - unter die Leute zu bringen. Womit sie jedoch nicht gerechnet hat, ist die offene Art und die Fürsorge, die ihr von all denen, die  ihr im Comfort Food Café begegnen, entgegengebracht werden. Einerseits überfordert, anderseits zum Loslassen animiert wird es Zeit für Veränderungen, egal wie sehr sie diese scheut.Gleich zwei Dinge hat das Buch bei mir ausgelöst. Zum einen war da mein Beschützerinstinkt, denn nicht nur ein Mal hätte ich Becca gern in den Arm genommen; ihr gesagt, wie toll sie ist oder sie für ihre immer wieder aufkommenden negativen Gedanken gerügt. Zum anderen war da die Freude, die durch das Wiedersehen mit weiteren - schon längst ins Herz geschlossenen - Figuren aufkam und ein `Ich-fühle-mich-so-wohl-unter-Ihnen-Gefühl´ ausgelöst haben.Zusammenfassend kann ich für mich sagen, dass diese Geschichte, die mit liebeswürdigen Charakteren und authentischen Emotionen versehen ist, bei mir für entspannte Lesestunden gesorgt hat.

    Mehr
  • Weihnachten mit dir (Comfort Food Café Teil 2)

    Weihnachten mit dir

    Fanti2412

    17. October 2017 um 19:43

    Zum Inhalt: So herzerwärmend wie eine Tasse heiße SchokoladeBecca Fletcher hat Weihnachten schon immer gehasst und sie hat gute Gründe dafür. Trotzdem hat sie es nicht geschafft, ihrer persönlichen Weihnachts-Hölle zu entkommen und ist auf dem Weg zum Comfort Food Café, um dort die Feiertage mit ihrer Schwester Laura und deren Familie zu verbringen. Beccas ahnt nicht, dass Weihnachtswunder tatsächlich geschehen – wenn sie es nur zulassen kann …(Kurzbeschreibung gem. Heyne Verlag)  Leseprobe Die Autorin: Debbie Johnson ist eine Bestsellerautorin, die in Liverpool lebt und arbeitet. Dort verbringt sie ihre Zeit zu gleichen Teilen mit dem Schreiben, dem Umsorgen einer ganzen Bande von Kindern und Tieren, und dem Aufschieben jeglicher Hausarbeit. Sie schreibt Liebesromane, Fantasy und Krimis – was genau so verwirrend ist, wie es klingt. (Quelle: Heyne Verlag) Meine Meinung: Nach „Frühstück mit Meerblick“ sind wir zum zweiten Mal zu Gast im Comfort Food Café in Dorset.Diesmal begleiten wir Becca, die über die Weihnachtsfeiertage ihre Schwester Laura besuchen möchte. Laura kennen wir bereits als Hauptprotagonistin des Vorgängerbands.Zu Beginn des Buches erhalten wir einen kleinen Rückblick auf Weihnachtsfeste der Familie Fletcher zu Kinderzeiten von Laura und Becca und erfahren, warum Becca kein Fan von Weihnachten ist.In der Folge erzählt uns die Autorin Beccas Geschichte aus deren Sicht in der Ich-Form. Das schafft zwar eine gewisse Nähe zur Protagonistin und lässt den Leser an Beccas Gedanken und Emotionen teilhaben, aber so richtig nahe kam mir Becca mit ihren Empfindungen nicht. Das lag vielleicht auch zum Teil daran, dass ich manches an ihrem Verhalten nicht verstehen bzw. nachvollziehen konnte. Ihren Humor, der oft auch selbstironisch ist, mochte ich allerdings sehr.Beccas Ankunft in Dorset bedeutet nicht nur ein Wiedersehen mit Laura und ihrer Familie sondern auch mit den Bewohnern des malerischen Küstenortes und den Stammgästen des Comfort Food Cafés. Hier knüpft die Autorin an den Vorgängerband an und entwickelt die Geschichten um diese Figuren schön und schlüssig weiter.Es hat mir viel Freude gemacht zu erleben, wie es mit all diesen liebenswerten Charakteren weiter geht.In diese warmherzige und liebevolle Umgebung kommt nun Becca, die mir bis dahin nicht so gefühlsbetont vor kam, da sie außer bei ihrer Familie kaum Nähe zulässt.Aber der „Zauber“ des Comfort Food Café scheint auch auf Becca zu wirken. Allmählich öffnet sie sich gegenüber ihren neuen Bekannten, entwickelt Freundschaften und führt tiefgehende Gespräche, durch die man viel über Becca und ihre Vergangenheit erfährt. Das brachte mir Becca ein bisschen näher und erklärte einiges.Beccas Veränderung kam langsam aber dann lässt sie sogar das Weihnachtsfest über sich ergehen und scheint es sogar teilweise zu genießen.Am Ende ging mir dann allerdings alles ein bisschen zu schnell und zu glatt. Dennoch ist es ein versöhnliches und warmherziges Ende.Beccas Geschichte ist so ganz anders als die ihrer Schwester Laura. Dennoch ist sie auch berührend, humorvoll und in einem schönen, leichten Schreibstil erzählt. Abgerundet mit dem wundervollen Ort in winterlicher Umgebung und seinen liebenswerten Menschen ist dieses Buch sehr unterhaltsam und ich freue mich auf weitere Geschichten rund um das Comfort Food Café! Fazit: 4 von 5 Sternen© Fanti2412

    Mehr
  • Die schönsten Weihnachtsbücher und Winterbücher 2013 - welche lest ihr in diesem Jahr?

    Daniliesing

    Ich persönlich liebe ja den Winter, weil es eine wunderbare Zeit zum Lesen ist. Man kann es sich dann so toll mit einem Buch und einem Kakako eingekuschelt gemütlich machen. Jedes Jahr lese ich auch ein paar Weihnachts- und Winterbücher und wollte einfach mal fragen, wer das noch so macht? Habt ihr Lust, hier einfach mal zu erzählen, welche Bücher ihr dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit lesen möchtet? Habt ihr schon welche im Blick? Ich fände es klasse, wenn wir uns hier bis Weihnachten über unsere Entdeckungen austauschen und damit natürlich auch tolle neue weihnachtliche Bücher entdecken können. Ich habe gerade mal meine Bücher zusammengesucht (Foto angehängt), die ich dieses Jahr zus Auswahl hätte. Teilweise sind es Neuerscheinungen aber auch schon ältere Bücher, die ich leider noch nicht geschafft habe zu lesen. Was lest ihr gern in der Weihnachtszeit - was wollt ihr 2013 lesen? Ich bin neugierig :-)

    Mehr
    • 180
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks