Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

MIRA-Taschenbuch

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

„Debbie Macomber schreibt so selbstbewusst und zuversichtlich, dass ihre Geschichten so einladend sind wie ein gemütlicher Lesesessel.“

Publishers Weekly

 

Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde unseres neuen Romans

 

"Eine Schachtel voller Glück" von Debbie Macomber


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 25.03.2018 für eines von 25 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

Anne Maries gemütlicher Buchladen in der bunten Blossom Street läuft gut. Sie fühlt sich hier wohl, aber so richtig glücklich ist sie schon lange nicht mehr. Anne Marie beschließt, etwas zu ändern. Zwanzig Wünsche schreibt sie auf: Dinge, die sie schon längst einmal hätte tun wollen. Plötzlich nimmt sie das Leben von einer ganz anderen Seite wahr, entdeckt seine Schönheit und lernt, dass sich Wünsche nicht immer so erfüllen wie erwartet …

 

Du möchtest "Eine Schachtel voller Glück" von Debbie Macomber lesen?


Dann bewirb dich jetzt bis zum 25.03.2018 um eines der 25 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch

Autor: Debbie Macomber
Buch: Eine Schachtel voller Glück

Siraelia

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Buch hört sich nach einem spannenden und unterhaltsamen Abenteuer an, welches ein wohlig warmes Gefühl im Bauch hinterlässt.
Sich mal aus seiner Komfortzone zu bewegen, auch wenn dort alles ok ist, ist schon so eine Sache....

Gerne möchte ich mitlesen und mich hier beteiligen.
Meine Rezensionen erfolgen hier, bei Amazon, den Seiten der weiteren Buchhändler (wie Thalia, Hugendubel, etc.) und auf den Seiten der weiteren Lesercommunities (wasleistdu, lesejury), in den sozialen Medien (Instagram) und natürlich auch gerne beim Verlag direkt.

misery3103

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Hier wäre ich gerne dabei, um Anne Marie bei ihrer Suche nach dem Glück zu begleiten. :-)

Beiträge danach
431 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ni_Chi

vor 6 Monaten

10. Kapitel bis 14. Kapitel

Anne-Marie nimmt ihre kleine Lunch-Patin Ellen bei sich auf, da deren Oma ins Krankenhaus muss. Ellen ist wirklich süß, fast zu lieb und stereotyp gezeichnet. Vielleicht ändert sich das aber auch noch.
Zwischen Barbie und Mark geht es auch weiter - auch hier bin ich gespannt, der Spannungsbogen ist schon gut gemacht!
Mittlerweile habe ich mich an die ganzen Leute aus der Blossom Street gewöhnt, es wäre aber sicher hilfreicher, die anderen Bücher vorher gelesen zu haben. Es geht zwar auch ohne, aber dafür holpert es halt manchmal etwas, weil das Vorwissen fehlt.

Ni_Chi

vor 6 Monaten

15. Kapitel bis 19. Kapitel

Es geht mit der Erfüllung der Wunschlisten weiter. Anne-Marie lernt stricken, gemeinsam mit Ellen. Die Entwicklung der beiden finde ich sehr berührend.
Dann zoffen sich Mutter (Lillie) und Tochter (Barbie) - hier weiß man gar nicht, wessen Partei man ergreifen möchte, eigentlich sind die beiden ja gar nicht so weit auseinander mit ihren Vorbehalten.

Insgesamt finde ich, dass die Gefühle und Gedanken der einzelnen Protagonistinnen aber zu wenig herausgearbeitet sind. Es wird zwar sehr viel um die Figuren herum beschrieben, aber das Innenleben bleibt dabei etwas außen vor. Dennoch ist alles sehr anschaulich und gut vorstellbar erzählt.

Ni_Chi

vor 6 Monaten

20. Kapitel bis 26. Kapitel

Hm - jetzt wird es mir zu vorhersehbar mit den Happy Ends.
Anne-Maries Stieftochter ist schwanger von ihrem Freund, trennt sich, versöhnt sich und heiratet. Die Mutter der Stieftochter entpuppt sich als unfreundlicher Drachen - aber irgendwoher muss Melissa ja ihre Abneigung gegen Anne-Marie eingeimpft worden sein. Melissa wird mir endlich sympathisch.
Barbie und Mark entwickeln sich zu einem Paar - hier habe ich schon gelacht, wirklich süß. Auch die Aktion im Schwimmbad.
Lillie und Hector finden zu einem gemeinsamen Abend zusammen.
Und Anne-Marie bekommt Besuch vom Jugendamt, hier ein großes Danke an die sehr positiv dargestellte Beamtin.

Ellysetta_Rain

vor 6 Monaten

27. Kapitel bis Ende
Beitrag einblenden

Snowwoman schreibt:
1) Ich habe mich mit diesem Roman jedenfalls wunderbar unterhalten gefühlt und ich finde, es ist der Autorin meisterhaft gelungen, den Fokus auf das Hauptthema bezüglich der "zwanzig Wünsche" von der ersten bis zur letzten Seite aufrecht zu halten. 2) Ob diese Wünsche nun in einer Schachtel (gemäss Titel) oder auf einer Liste aufgeführt vorzufinden sind, spielt meines Erachtens überhaupt keine Rolle... viel wichtiger ist doch, dass die Wünsche sich erfüllen... oder?!

1) Das freut mich, dass es dir auch gut gefallen hat :)

2) Sehr schön gesagt :D

Martina_Renoth

vor 4 Monaten

1. Kapitel bis 4. Kapitel

Anfangs hatte ich ein wenig Probleme reinzukommen, aber je mehr Seiten ich lass und je mehr erzählt wurde, wurde es immer besser. Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil.

Martina_Renoth

vor 4 Monaten

5. Kapitel bis 9. Kapitel

Je weiter man kommt lernt man von den Charakteren mehr kennen. Ich finde es sehr schön, dass auch sie uns weiter begleiten.

Martina_Renoth

vor 4 Monaten

10. Kapitel bis 14. Kapitel

Mir gefiel die Geschichte von Ellen sehr gut. Sehr bewegend fand ich als Marie es zur Aufführung geschafft hat und sie sich sehr gefreut hat. Dieser Abschnitt ließ sich sehr gut lesen und war viel zu schnell vorbei.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.