Debora Stahl

 4 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Debora Stahl

Die ganz große Liebe

Die ganz große Liebe

 (2)
Erschienen am 11.01.2016

Neue Rezensionen zu Debora Stahl

Neu
Jka88s avatar

Rezension zu "Die ganz große Liebe" von Debora Stahl

Süße Geschichte
Jka88vor 3 Jahren

Ein relativ dünnes Buch , mit 95 Seiten. Jedoch liebevoll geschriebene 95 Seiten. Ein Buch für zwischendurch. Schnell lesbar, also auch was für das jüngere Publikum.

Eine junge Frau die nach einer schwierigen Beziehung voller Lügen die große Liebe findet.
 Sehr realistisch geschrieben, könnte jeden treffen. Geschrieben von einer 17 jährigen Autorin. Hut ab! Muss man sich erstmal trauen. Finde ich super.

Kommentieren0
2
Teilen
Sternenjunges avatar

Rezension zu "Die ganz große Liebe" von Debora Stahl

Einfach zum Abschalten
Sternenjungevor 3 Jahren

Inhalt: Helena hat gerade eine sehr schwere Zeit durchgemacht, weil sie sich von ihrem Freund Hannes getrennt hat. Deswegen beschließt Helena, nach Hamburg zu ziehen. Durch ihren Beruf hat sie auch oft die Möglichkeit, nach New York oder London zu reisen. Trotz ihres beruflichen Erfolgs, ist sie oft einsam. Helena trifft aber dann plötzlich Christoph. Natürlich hat sie Angst, dass ihr das Gleiche passiert wie mit Hannes. Sie versucht sich erst gegen ihre Gefühle zu wehren, doch dann macht Christoph ihr ein Liebesgeständnis und dann kann sich auch Helena nicht mehr gegen ihre Gefühle wehren. Nach zwei glücklichen Jahren, stellt Christoph Helena endlich die Fragen aller Fragen. Die Freude ist bei den Beiden riesengroß, als sie erfahren dass Helena schwanger ist. Dann ist ihr Glück endlich perfekt , doch dann geht es plötzlich um Leben und Tod.Meinung:Okay, es ist zwar ein dünnes Buch und die Schrift ist relativ groß, in diesen Worten merkt man mit wie viel Liebe geschrieben wurde. Man erkennt nach wem die Protagonistin bekannt ist.Aber das schöne ist die Liebesgeschichte zwischen Helena und Christoph. Passend dazu die Kapitelüberschrift des 2.Kapitels "Schicksal". Diese Liebe muss Schicksal gewesen sein. Das schöne ist diese kleine Geschichte wechselt ab und zu die Perspektiven weswegen man auch die Gefühle von Christoph mitfühlen kann, in der Zeit in der sich Helena distanziert oder indem Moment indem Helena im Koma liegt. Einziges Manko, sind diese riesigen Zeitsprünge. 20 Seiten entsprachen zwei Jahren Beziehung. 


Bewertung:Inhalt: *****Stil: ****Cover: ****Gesamt: 13/15 Punkten = 86% = ****  

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks