Deborah Court Die Gefangene des Elfen 1: Der Dunkle Prinz (Elven Warrior Series)

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(4)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Gefangene des Elfen 1: Der Dunkle Prinz (Elven Warrior Series)“ von Deborah Court

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • cooler Auftakt

    Die Gefangene des Elfen 1: Der Dunkle Prinz (Elven Warrior Series)
    dorothea84

    dorothea84

    22. November 2016 um 11:27

    Der Elfenprinz Elathan lebt im Exil, entehrt und für immer getrennt von den Seinen. Igraine Chandler, hat gerade eine schmerzliche Trennung von ihrem Verlobten hinter sich. Verbringt ihre Flitterwochen allein in England. Bis zu der Nacht auf der London Blackfriars Brigdge als Elathan sie entführt. Eine etwas andere Fantasygeschichte, mit Elfen und Menschen. Igraine ist eine nette, freundliche Frau, die aufgegeben hat. Doch durch Elathan wird ihr Lebensgeister wieder geweckt. Auch er wird durch Igraine wieder zurück ins Leben gebracht. Die Wortgefechte und Kämpfe bringen die Spannung rein, als es langsam langweilig wird. Taucht man in die Welt der Elfen ein. Die Spannung kehrt zurück und ist gefesselt. Bis zum tragischen Ende....

    Mehr
  • zuviel Erotik, zu wenig Story

    Die Gefangene des Elfen 1: Der Dunkle Prinz (Elven Warrior Series)
    Letanna

    Letanna

    03. August 2014 um 12:09

    Als die Krankenschwester Igraine Chandler eines Abends durch London spaziert, wird sie von dem Elfenprinz Elathan entdeckt, der sie zu seiner Liebessklavin machen will und sie aus diesem Grund entführt. Er entführt sie in sein Reich und will sie auf ihre Aufgabe vorbereiten. Igraine, die die Trennung von ihrem Verlobten immer noch nicht überwunden hat, ist anfangs nur fassungslos, aber trotz der Umstände entwickelt sich Gefühle für den arroganten Elfen. Wenn ich ehrlich bin, habe ich etwas mehr Handlung erwartet, leider ist der Erotikanteil doch sehr hoch, so hoch, dass man hier schon von einem Erotikbuch sprechen kann. Natürlich war mir klar, dass bei dem Klapptext Sex eine wichtige Rolle spielen wird, aber ein wenig mehr Handlung wäre schön gewesen. Elathan ist ein sehr arroganter Charakter. Im Prolog befasst die Autorin sich mit seiner Vergangenheit, auf die sie dann aber in der eigentlichen Handlung gar nicht mehr richtig eingeht. Igraine findet sich für meinem Geschmack zu schnell mit der Situation ab und fügt sich sehr schnell in die Rolle der Sklavin. Bei dem Buch handelt es sich tatsächlich um den 1. Teil einer Reihe, den 2. Teil werde ich aber nicht mehr lesen.

    Mehr