Deborah Crombie

 4 Sterne bei 1.167 Bewertungen
Autorin von Das Hotel im Moor, Nur wenn du mir vertraust und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Deborah Crombie

Deborah Crombie ist das zweite Kind von Charlie and Mary Darden. Deborahs Kindheit war sehr einsam, da ihr älterer Bruder 10 Jahre älter ist als sie selbst. Ihre Großmutter erzog sie und brachte ihr schon sehr früh Lesen und Schreiben bei. Nach der Highschool studierte sie Biologie am Austin College in Sherman, Texas. Anschließend arbeitete sie in der Werbe und Zeitungsbranche und besuchte nebenbei Veröffentlichungsprogramme an der Rice University. Nach der Universität unternahm sie eine Reise nach England und verliebte sich in das Land. Ihr erster Mann Scott Crombie ist Schotte. Mit ihm immigrierte sie später auch nach England. Als sie zurück nach Texas kam, kümmert sie sich um die Erziehung ihrer Tochter Kayti und arbeitet in der Familienmanufaktur. 
Durch ihre Aufenthalte in England und Schottland entstand die Idee zur ihrer Serie englischer Kriminalromane um das Scotland Yard-Duo Duncan Kincaid und Gemma James. In ihrer freizeit schrieb sie ihren ersten Roman, der vor allem in Deutschland sehr erfolgreich wurde. 

Jährliche Reisen nach England für die Suche nach neuen Ideen und Schauplätzen ihrer Romane.

Die Autorin lebt mit ihrem zweiten Mann, drei Katzen und zwei Schäferhunden wieder in Richardson (Texas), USA.

Alle Bücher von Deborah Crombie

Sortieren:
Buchformat:
Das Hotel im Moor

Das Hotel im Moor

 (102)
Erschienen am 10.08.2009
Nur wenn du mir vertraust

Nur wenn du mir vertraust

 (75)
Erschienen am 16.09.2013
Der Rache kaltes Schwert

Der Rache kaltes Schwert

 (73)
Erschienen am 13.03.2008
Denn nie bist du allein

Denn nie bist du allein

 (72)
Erschienen am 11.07.2005
Böses Erwachen

Böses Erwachen

 (69)
Erschienen am 21.08.2009
Wenn die Wahrheit stirbt

Wenn die Wahrheit stirbt

 (66)
Erschienen am 08.03.2010
So will ich schweigen

So will ich schweigen

 (65)
Erschienen am 12.03.2007
Alles wird gut

Alles wird gut

 (65)
Erschienen am 08.02.2010

Neue Rezensionen zu Deborah Crombie

Neu
D

Rezension zu "Wer im Dunkeln bleibt" von Deborah Crombie

Spannend, aber kompliziert.
Deborah-N-Mayvor 2 Monaten

Was hat das Buchcover mit der Geschichte zu tun? Nichts. Sie spielt sich grösstenteils in London ab. Daher weckt das Cover falsche Erwartungen, wohingegen der Klappentext näher dran ist.

Suerintendent Duncan Kincaid bei seinem siebzehnten Fall, wieder mit dabei ist seine Frau, Gemma James. Gemeinsam gehen sie einem Bombenanschlag an einem Londoner Bahnhof nach.
Was sehr spannend beginnt, zieht sich auch so durch das ganze Buch. Nie weiß man genau, was denn wirklich wie zusammen hängt, daher hat das Buch einen grossen Spannungsbonus.

Die Figuren sind gut beschrieben, nur eines ist enorm verwirrend: Auf den ersten zwanzig Seiten werden dreissig Figuren eingeführt oder erwähnt. Das ist selbst für Vielleser too much, wer da nicht Block und Stift bereithält und mitschreibt, wird bald entnervt das Buch weglegen. Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang, dass dies ein Folgeroman ist. Wer die vorangehenden Bände gelesen hat, hat’s hier deutlich einfacher. Das muss man aber wissen.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Nur wenn du mir vertraust" von Deborah Crombie

solider Krimi
supersusivor 9 Monaten

Bewertet mit 5 Sternen

Ein guter, solider Krimi, spannend, im letzten Drittel etwas langatmig, aber dennoch lesenswert.

Die Hauptperson fährt mit ihrer Freundin über´s Wochenende nach Schottland zu einem Kochkurs. Was beide nicht wissen, ist, dass die Freundin dorthin gelockt wurde. Und was führt der Ehemann der Freundin im Schilde ? Und warum blieb der Besitzer der Pension zur Mordzeit so lange weg, wo er doch nur Zutaten für´s Frühstück holen wollte? Ein spannendes Buch, in dem man auch viel über´s Whiskeybrennen lernt.

 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Wer im Dunkeln bleibt" von Deborah Crombie

Ich würde gerne mehr von der Autorin lesen.
supersusivor 10 Monaten

Bewertet mit 5 Sternen

 Eine Phosphorbombe explodiert an einen Londoner Bahnhof. Wer hat sie gezündet ? Der Täter selbst ist bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.

Hat die Gruppe, die das historische London erhalten will, etwas damit zutun ? Vor jedem Kapitel gibt es historische Infos über den Bahnhof. Das klingt als Thema erstmal langweilig, macht aber überraschenderweise neugierig, mehr über diesen Bahnhof zu erfahren. Die Charaktere sind sympatisch. Man erfährt einiges, aber nicht zu viel, von dem Privatkram der Polizisten.

Das Buch liest sich flüssig und ist weitgehend spannend. Es hat kein rasantes Tempo, ist aber auch nicht zu gemächlich oder langweilig, eher so mittel. Es enthält überraschende Wendungen, aber die letzen zwei Seiten gefallen mir gar nicht.

Ich würde gerne mehr von der Autorin lesen. 

 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Deborah Crombie wurde am 06. Juni 1952 in Dallas (Texas) (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Deborah Crombie im Netz:

Community-Statistik

in 616 Bibliotheken

auf 52 Wunschlisten

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 29 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks