Deborah Crombie Böses Erwachen

(67)

Lovelybooks Bewertung

  • 85 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(15)
(40)
(6)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „Böses Erwachen“ von Deborah Crombie

Die Vergangenheit ruht nie Das wird Superintendent Duncan Kincaid und seiner Kollegin Gemma Jones tragisch bewußt, als sie die Leiche einer jungen Frau in den Londoner Docks finden. Denn der Mord ist auf seltsame Weise mit einem Ereignis verbunden, das lange Jahre zurückliegt. Alles begann 1939 - das Jahr, in dem deutsche Bomber die englische Hauptstadt bedrohten. Damals lernten sich zwei junge Männer kennen, die das Schicksal für immer aneinanderkettete ...

Deborah Crombie hat einen spannenden und fesselnden Roman verfasst.

— NicoleP

Hat ein anderes Cover!

— Janosch79

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Sehr spannend, gut geschrieben, kleinere Schwächen. Empfehlenswert!

LenaausDD

Dunkel Land

Spannender Fall. Die Ermittler etwas zu brav, hätten mehr Ecken und Kanten vertragen.

Igela

Schatten

Tolle Fortsetzung der Reihe. Auch im vierten Teil keinerlei unnötiger Handlunswiederholungen, dafür eine umso spannendere Geschichte.

Phiinchen

Das Mädchen aus Brooklyn

spannend, gefühlvoll & wortgewandt.

Phiinchen

Flugangst 7A

Selbst ein "schlechter" Fitzek ist immer noch sehr viel besser als die meisten anderen Thriller auf dem Markt...

Edition_S

Das Porzellanmädchen

Spannender Einstieg, interessante Idee, abwegige Handlungen, gelungenes Ende – konnte mich nicht überzeugen.

miissbuch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Böses Erwachen

    Böses Erwachen

    NicoleP

    04. December 2015 um 16:00

    Superintendent Duncan Kincaid und Sergeant Gemma James von Scotland Yard müssen sich diesmal um die Aufklärung des Mordes an Annabelle Hammond kümmern. Die Millionenerbin wird in der Nähe eines Tunnels aufgefunden – zurechtgelegt, so als würde sie nur schlafen. Der Fall ist knifflig, denn die schöne Annabelle ist nicht die perfekte Frau, wie sie allen weiß machen wollte. Was hatte sie mit dem Straßenmusikanten zu tun? Wer ist das überhaupt? Parallel wird die Geschichte des Jungen Lewis erzählt. Er gehörte zu Kindern aus London, die während des Zweiten Weltkrieges „aufs Land“ gebracht wurden. Dort freundet er sich mit William – der spätere Vater von Annabelle – an. Durch die Kursivstellung des Textes aus dieser Zeit lässt sich gut feststellen, wann die Geschichte von Lewis und Williams Kindheit erzählt wird. Jedes Kapitel beginnt mit einem Zitat, welches immer einen Bezug zu den Docklands hat und die verschiedensten Zeiten dieser Gegend kurz darstellt. Deborah Crombie hat einen spannenden und fesselnden Roman verfasst. Gegenwart und Vergangenheit sind schicksalhaft miteinander verwoben und zufällige Begegnungen und Ereignisse hallen noch Jahrzehnte später im Leben von Lewis und William nach.

    Mehr
  • "Böses Erwachen" von Deborah Crombie

    Böses Erwachen

    -nicole-

    01. September 2014 um 12:33

    London: In einem einsamen Park wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Schnell stellt sich heraus, dass es dich um die junge Millionenerbin Annabelle Hammond handelt. Duncan Kincaid und Gemma James von Scotland Yard beginnen schnell mit den Ermittlungen. Nach und nach erfahren sie mehr über Annabelle und anfangs gibt es einige Verdächtige: Der Straßenmusiker, der Annabelle als letztes lebend gesehen hat, ihr Verlobter Reg Mortimer, mit dem sie anscheinend in Streit geraten ist, aber auch andere Familienmitglieder. Irgendwie scheint jeder ein Motiv gehabt zu haben. Nach und nach kommt eine Geschichte ans Licht, die Kincaid und James bei ihren Ermittlungen weit in die Vergangenheit bis zum Zweiten Weltkrieg führt. Eine Geschichte über Vertrauen und Verrat... Ich bin von diesem Krimi wirklich positiv überrascht. Dieses war der erste Roman, den ich von Deborah Crombie gelesen habe. Dieser spielt in London in den "Docklands" oder auch Isle of Dogs. Spannend, wo sich anfangs viele Rätsel um das Todesopfer ranken. Warum wurde sie ermordet? Immer wieder gibt es auch eine Rückblende in die Vergangenheit zu Anfang des Zweiten Weltkriegs. Im Laufe der Geschichte fügen sich dann langsam die einzelnen Teile zusammen. Dieses ist der sechste Teil einer Reihe um die beiden Ermittler Duncan Kincaid und Gemma James, wo es inzwischen schon fünfzehn Bücher gibt, wie ich hier gesehen habe. Auf jeden Fall bin ich nun neugierig auf weitere Geschichten. "Böses Erwachen" ist auf jeden Fall ein gelungener Krimi!

    Mehr
  • Rezension zu "Böses Erwachen" von Deborah Crombie

    Böses Erwachen

    Sabrina13582

    18. June 2009 um 16:03

    Wiedereinmal ein tolles und spannendes Buch von Deborah Crombie. Wie sie die Schauplätze beschreibt ist einmalig, manches Mal hatte ich das Gefühl mitten in den Docklands auf der Isle of Dogs zu sein. Die Charaktere sind wie von ihr schon gewohnt sehr schön und ausführlich beschrieben. Und das Rätselraten wer denn jetzt der Mörder ist war schon ganz schön nervenaufreibend. Allerdings find ich das Tatmotiv nicht allzu gut gewählt, da es für mich nicht hunderprozentig nach zu voll ziehen ist. Auch die sonst von mir mit Spannung erwartete Weiterführung der Geschichte zwischen Kincaid und James, hat mich etwas enttäuscht, da es dort nicht wirklich voran ging. Aber ansonsten ist das Buch echt toll geschrieben und man kann es nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks