Deborah Ellis

 4 Sterne bei 113 Bewertungen

Lebenslauf von Deborah Ellis

Die kanadische Autorin Deborah Ellis schreibt v.a. Kinder- und Jugendliteratur. Neben dem Schreiben arbeitet sie als Psychotherapeutin und für ihre Organisation "Frauen für Frauen in Afghanistan", die sie nach ihrer Arbeit in afghanischen Flüchtlingslagern gründete. Durch diese Erfahrungen wurde sie auch zu ihrer Afghanistan-Trilogie inspiriert. Ihr aktueller Jugendroman "Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich" erschien 2015.

Alle Bücher von Deborah Ellis

Cover des Buches Die Sonne im Gesicht (ISBN: 9783641177508)

Die Sonne im Gesicht

 (31)
Erschienen am 31.08.2015
Cover des Buches Rosen, Tulpen, Nelken, alle Blumen welken (ISBN: 9783570401750)

Rosen, Tulpen, Nelken, alle Blumen welken

 (21)
Erschienen am 11.03.2013
Cover des Buches Klick (ISBN: 9783446233089)

Klick

 (10)
Erschienen am 04.02.2009
Cover des Buches Die Sonne im Gesicht /Im Herzen die Angst (ISBN: 9783570215968)

Die Sonne im Gesicht /Im Herzen die Angst

 (5)
Erschienen am 26.09.2005
Cover des Buches Am Meer wird es kühl sein (ISBN: 9783702657611)

Am Meer wird es kühl sein

 (3)
Erschienen am 01.08.2004
Cover des Buches Ansichtssache (ISBN: 9783702658090)

Ansichtssache

 (1)
Erschienen am 10.02.2009

Neue Rezensionen zu Deborah Ellis

Cover des Buches Die Sonne im Gesicht (ISBN: 9783641177508)rose7474s avatar

Rezension zu "Die Sonne im Gesicht" von Deborah Ellis

Ein mutiges Mädchen in Kabul
rose7474vor 6 Monaten

Dieses Jugendbuch hat mich vom Knappentext total angesprochen. Der Roman erzählt die traurige Geschichte der 11jährigen Parvana, die mit ihrer Familie in einem Zimmer unter grosser Armut leben muss, da sie ausgebombt wurden. 

Das Buch gibt einen guten Einblick in das Leben  eines Mädchens in Kabul unter den Taliban. Es ist alles sehr authentisch beschrieben und berührte mich sehr. 

Es ist ein sehr wichtiges Buch und sehr lesenswert auch für Erwachsene. Ich finde es auch eine gute Schullektüre für Jugendliche. Daher empfehle ich dieses Buch sehr gerne weiter und vergebe 5 Sterne. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Sonne im Gesicht (ISBN: 9783641177508)L

Rezension zu "Die Sonne im Gesicht" von Deborah Ellis

Beeindruckende Geschichte über das Leben im Kriegsgebiet
Lara6618vor 7 Monaten

Habe alle drei Bücher der Reihe gelesen und bin begeistert. War sogar etwas verwirrt als ich erfuhr, dass es eigentlich ein Jugendbuch handelt, weil es so spannend ist. Es macht einem bewusst, wie anders das Leben aussehen würde, wenn wir nicht da Leben, wo wir sind. 

Nachdem ihr Vater ohne Grund im Gefängnis landet, welches kaum jemand lebend verlässt, musst ein 11 jähriges Mädchen für ihre Familie sorgen. Da Parvana das einzige Mädchen im Haushalt ist, die aufgrund ihres Alters und ihrer Statur noch als Junge durchgeht, muss sie auf die Straße um Geld für die Familie zu verdienen. Doch das Leben als Mädchen in Afghanistan, einem Land wo diese noch nichteinmal die Schule besuchen dürfen, ist gefährlich als gedacht. 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich (ISBN: 9783570403563)MissRose1989s avatar

Rezension zu "Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich" von Deborah Ellis

Tief berührend...
MissRose1989vor 3 Jahren

Farrin ist 15 und ihr Leben bestimmt vor allem ihr Umfeld, ihre Familie zählt zu den besser betuchten Familien im Iran und sie besucht eine Schule für bessere Mädchen. Ihre Eltern reden immer wieder auf sie ein, dass sie nur nicht auffallen soll, weil sie Anhänger des Schahs sind und das kann im Iran ein Todesurteil sein, auch andere Sachen in ihrem Leben muss sie vor Andere verbergen. 
Doch dann begegnet Farrin Sadira, die sie sofort in ihren Bann zieht und Farrin beginnt ihr Leben zu ändern, aber ihre Freundschaft wird mehr und auch das kann im Iran tödlich sein...
Mit "Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich" schafft Deborah Ellis ein Buch, was wirklich schwere Kost ist. Das Buch schafft es bereits in den ersten Seiten, den Leser emotional mit in die Geschichte zu ziehen. 

An der Stelle nehme ich einfach mal die Widmung des Buches, die schon vieles aussagt: 
,,Für alle, die vernichtet wurden, weil sie geliebt haben, und alle, die noch lieben und der Unterdrückung tanzend und lachend entgegentreten.“ 
- Aus,,Wenn der Mond am Himmel steht, denke ich an dich“ von Ellis, Deborah, cbj-Verlag

Nicht nur, dass sich das Lebensumfeld schon durch die Revolution durchgeschüttelt ist, auch der Zwiespalt zwischen der Loyalität zur Familie und der eigene Entfaltung macht Farrin sehr zu schaffen. Doch Sadira verändert alles und genau das ist es, was Farrin und sie in grosse Gefahr bringen wird...
Die Widmung im Buch lässt schon darauf schliessen, dass das Buch eine schwierige Geschichte enthält und auch die Altersangabe ist mit 13 Jahre ist etwas tief gegriffen, weil das Buch schon viele Fragen aufwirft und auch die Liebe zwischen den Beiden, die so nicht erblühen darf, weil es illegal im Iran ist, lässt den Leser einfach mitfühlen, weil man emotional tief in die Geschichte geführt wird. 
Das Buch zeigt, dass das Leben von Farrin in vielen Facetten sehr komplex ist und gerade die Macht der Familie und des Staats ist allgegenwärtig und das macht es für Farrin sehr schwierig. 
Der Stil von Deborah Ellis ist fesselnd, aber auch eindringend, man legt das Buch nicht wirklich gerne aus der Hand und die Geschichte ist einfach so gut durchdacht, auch wenn das Ende etwas offen bleibt, was aber vielleicht auch im Leben so ist. Das Buch steckt so voller Tragik und ist auch traurig, aber das passt auch in die ganze Geschichte. 
Man mag vielleicht meinen, bei nicht mal 250 Seiten, die zu lesen sind, wäre die Geschichte nicht ausreichend betrachtet, aber genau das täuscht, weil das Buch einfach über die Seiten hinaus zum Nachdenken anregt und auch das Lebensbild verändern kann, weil der Unterschied zwischen unsere Einstellung in Deutschland und der im Iran ist schon immens. Man behält die Geschichte im Kopf und denkt immer wieder an Farrin und Sadira, die einfach zwei sehr authentische und tiefgehende Protagonisten sind. 

Fazit:
"Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich" ist ein Buch, was keine leichte Kost ist, es scheidet viele Themen an, über die man sonst nicht offen im Iran anspricht und auch die beiden Protagonisten hinterlassen ein tiefes Gefühl und man leidet sehr mit den Beiden, einfach weil sie zeigen, wie schwer es sein kann, wenn das Umfeld gegen die Liebe ist und auch das Gesetz das als "schlecht" oder "unrein" empfindet und auch, wie gefährlich lieben in anderen Länder der Erde sein kann. 

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Deborah Ellis wurde am 07. August 1960 in Cochrane, Ontario (Kanada) geboren.

Deborah Ellis im Netz:

Community-Statistik

in 168 Bibliotheken

von 38 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks