Deborah Levy

 3.7 Sterne bei 61 Bewertungen
Autor von Heim schwimmen, Heiße Milch und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Deborah Levy

Sortieren:
Buchformat:
Heim schwimmen

Heim schwimmen

 (28)
Erschienen am 27.05.2016
Heiße Milch

Heiße Milch

 (23)
Erschienen am 15.02.2018
Was ich nicht wissen will

Was ich nicht wissen will

 (2)
Erschienen am 27.04.2015
Was das Leben kostet

Was das Leben kostet

 (0)
Erschienen am 01.04.2019
Heiße Milch

Heiße Milch

 (2)
Erschienen am 06.03.2018
Hot Milk

Hot Milk

 (5)
Erschienen am 24.03.2016

Neue Rezensionen zu Deborah Levy

Neu
K

Rezension zu "Heiße Milch" von Deborah Levy

Wirklich skurril
Karlinavor einem Monat

Der Roman ist in der Tat verworren und äußerst skurril. Ich finde ihn aber durchaus empfehlenswert. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.

Kommentieren0
1
Teilen
sursulapitschis avatar

Rezension zu "Heiße Milch" von Deborah Levy

Zu viel des Guten
sursulapitschivor einem Monat

Anfangs hat mir dieses Buch sehr gefallen. In einem höchst originellen Erzählstil wir von Sofia berichtet, die mit ihrer kranken Mutter nach Spanien fährt, um eine Spezialklinik aufzusuchen.
Rose kann oder will nicht Laufen. Manchmal kann sie es, meistens sitzt sie aber im Rollstuhl. Sofia ist mit der Pflege ihrer tyrannischen Mutter überfordert, hat ihren Berufswunsch aufgegeben und gar keine Ambitionen mehr. In Spanien kann sie die Verantwortung für Rose an den Arzt abgeben und hat plötzlich Zeit, ihr eigenes Leben zu überdenken.

Soweit ist es ein spannendes Thema, leicht skurrile Figuren mit anrührendem Schicksal und einem Geheimnis, das gelöst werden muss. Wunderbar.

Leider entgleisen im weiteren Verlauf sowohl der Erzählstil als auch die Handlung. Sofie lernt die ausgeflippte Schneiderin Ingrid kennen und lieben. Ja, dabei lernt man Grenzen zu überschreiten und das hilft bei der Selbstfindung. Nur wenn Ingrid dann noch mehrere andere Liebhaber hält, von denen einer nebenbei Roses Physiotherapeutin beglückt und Sofie sich vom Rettungssanitäter trösten lässt, dann verlässt man schon deutlich die Mutter-Tochter-Beziehungsebene und fragt sich, wo man denn wohl gelandet ist.
Zunehmend blumige Bilder illustrieren das Geschehen, bis die Vergleiche absurd anmuten. 


„Ein Geschenk wie Liebe ist nie umsonst. Augustblau. Blau ist meine Furcht vor dem Fehlschlag, dem Fallen, dem Fühlen, und blau ist der Augusthimmel über Almería. Ingrid war der Helm über die Augen gerutscht. Blau sind ihre Tränen und das Ringen um ein Leben in allen Dimensionen zwischen Vergessen und Erinnern.“

Bis zu Überdruss wird das Bild von Sofies Laptop bemüht, das ihr ganzes Leben enthält, aber heruntergefallen ist. Der gesprungene Bildschirm zeigt noch immer den Bildschirmschoner mit dem Sternenhimmel und veranlasst sie zu tiefsinnigen Gedanken wie: "Schon mit fünf war ich älter als die Sterne auf meinem Bildschirm made in China."

Eigentlich ist die Geschichte gut und eigentlich ist das Ende originell und dramatisch. Nur leider fand ich den Erzählstil zunehmend unerträglich. Ab etwa der Hälfte hat mich dieses Buch nur noch geärgert.
Es mag Menschen geben, die dieses Buch genial finden. Ich gehöre leider nicht dazu. 

Kommentare: 3
12
Teilen
OliverBaiers avatar

Rezension zu "Heiße Milch" von Deborah Levy

Der Biss der Medusa
OliverBaiervor 3 Monaten

Eine problematische Mutter- Tochter Beziehung, die zehrt, raubt und schmerzt. wie der Biss einer Medusa- Qualle, so fein und doch so schmerzhaft sind die Verstrickungen der Tochter Sofia und ihrer Mutter Rose, die aufgrund einer Gangstörung gehunfähig ist. schaffen es die beiden Frauen weitergehen zu könne im Leben oder bleiben sie auf der Stelle stehen. was zum teil auch lähmend auf den Zuhörern wirkt, entpuppt sich doch als großes psychologisches Befreien einer Tochter von ihrer überaus fordernden Mutter.
Anja Pages ist eine phantastische  Erzählerin und gibt diesem Roman ihre Stimme, die mich überzeugt hat.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 86 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks