Deborah Raney

 5 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von Umwege des Herzens, Die Nacht am Fluss und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Deborah Raney

Sortieren:
Buchformat:
Deborah RaneyDie Nacht am Fluss
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Nacht am Fluss
Die Nacht am Fluss
 (6)
Erschienen am 06.09.2010
Deborah RaneyUmwege des Herzens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Umwege des Herzens
Umwege des Herzens
 (6)
Erschienen am 01.02.2012
Deborah RaneyA Scarlet Cord
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
A Scarlet Cord
A Scarlet Cord
 (0)
Erschienen am 01.05.2004
Deborah RaneyIn the Still of Night
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
In the Still of Night
In the Still of Night
 (0)
Erschienen am 01.02.1997
Deborah RaneyPlaying by Heart
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Playing by Heart
Playing by Heart
 (0)
Erschienen am 01.08.2003
Deborah RaneyAbove All Things
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Above All Things
Above All Things
 (0)
Erschienen am 01.06.2009
Deborah RaneyAlmost Forever
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Almost Forever
Almost Forever
 (0)
Erschienen am 11.05.2010
Deborah RaneySomeday a Blessing
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Someday a Blessing
Someday a Blessing
 (0)
Erschienen am 28.02.2005

Neue Rezensionen zu Deborah Raney

Neu

Rezension zu "Umwege des Herzens" von Deborah Raney

Rezension zu "Umwege des Herzens" von Deborah Raney
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Der Roman "Umwege des Herzens" handelt von Doug seinen fünf Kindern und Vicky. Nachdem Douglas DeVore zu Beginn seine geliebte Frau Kaye und sein Töchterchen Rahel verliert, steht er alleine mit seinen anderen fünf Kndern da und ist verzweifelt.
Vicky Valdez ist 30 und immer noch nicht vergeben, was ihr sehr zu schaffen macht. Ihrer Arbeit in der Kindertagesstätte widmet sie somit den größten Teil ihrer Zeit.
Nach Kayes Tod kommt es schließlich dazu, dass Vicky immer mehr in das Leben der DeVores mit einbezogen wird, was sie und Doug sich näherkommen lässt...

Nachdem ich "Die Nacht am Fluss" gelesen habe, habe ich mich gleich an diesen Roman gesetzt und der ist nicht weniger gut! Ich finde es schön, dass Deborah Raney sich an so ein kompliziertes herangewagt hat, denn es ist mit Sicherheit nicht leicht, darüber zu schreiben, wie sich jemand fühlt und benimmt, nachdem er seinen Ehepartner verloren hat.
Doch das hat sie wirklich gut gemacht.
Auch hier gefällt es mir sehr, dass es immer wieder Perspektivenwechsel gab, um auch von den Gedanken der anderen Charaktere zu erfahren.
Deborah Raneys Schreibstil hat sehr viel dazu beigetragen, dass man sich beim Lesen gut in die Personen hineinversetzen konnte.
Man konnte auch die Veränderung, die mit Vicky im Hause der DeVores geschehen ist, sehr gut nachvollziehen. Sie hat sehr Vieles aufgegeben, als sie Doug geheiratet hatte, Sie hatte sich gewünscht, dass all ihre Träume, die sie immer schon hatte (in Bezug auf Ehe und Familie), in Erfüllung gehen.
Aber wie es im Leben immer so ist, ist alles mal wieder anders gekommen, als sie es sich vorgestellt hatte. Doch Vicky hat sich, bis auf die Zeit, in der sie und Doug sich des Öfteren gestritten hatten, nicht beschwert. Viel mehr hat man letztendlich gemerkt, dass sie ihr Leben in Gottes Hände gelegt hatte.

Ein wirklich schönes Buch über das Leben, die Liebe aber auch das Gottvertrauen. Mal wieder empfehlenswert!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Nacht am Fluss" von Deborah Raney

Rezension zu "Die Nacht am Fluss" von Deborah Raney
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Der Roman "Die Nacht am Fluss" handeltvon einer jungen Frau, Leonie Anderson, die eines Nachts die Möglichkeit bekommt, von ihrem gefährlichen Freund wegzukommen. Ihre erschwerliche Reise bringt sie in einen Ort, der sie zu neuen Freunden, zu einer großen Liebe und zu einem Leben mit Gottvertauen führt.

Dieses Buch ist das erste, das ich von Deborah Raney gelesen habe, und es hat mir sehr gefallen, so dass ich hoffe, dass es nicht mein letztes ist!
Besonders gefallen hat mir, dass die Handlung immer aus verschiedenen Perspektiven betrachtet wird. Öfters habe ich mich mal gefragt, was andere Charaktere über diese oder jene Situation denken, und schon gab es einen Perspektivenwechsel, so dass ich gleich eine Antwort bekommen habe.
Im Hinblick auf die grobe Handlung hat mich das Buch zum Teil an der Roman "Wie ein Licht in der Nacht" von Nicholas Sparks erinnert, was aber gar nicht weiter schlimm war.
Mir hat auch der Schreibstil von Deborah Raney sehr gefallen, der sich sehr fließend lesen lässt. Die Einbeziehung von Unsere kleine Farm finde ich auch sehr interssant, denn ich denke, dass die meisten Menschen diese Serie kennen und sich somit auch eher den Ort und das Geschehen der Handlung besser vorstellen können.

Insgesamt finde ich diesen Roman sehr gelungen und wirklich schön! Ich kann ihn nur empfehlen!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Umwege des Herzens" von Deborah Raney

Rezension zu "Umwege des Herzens" von Deborah Raney
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

An Thanksgiving geschieht in dem beschaulichen Städtchen Clayburn ein tragisches Unglück. Kaye und Rahel DeVore sterben an einer Kohlenmonoxidvergiftung und Douglas DeVore bleibt mit fünf Kindern zurück.
Vicky Valdez, die Leiterin der Kindertagesstätte, selber noch ungebunden, bemerkt, dass Doug, trotz Unterstützung seiner Schwiegermutter, mit seiner Arbeit und dem Alltag mit fünf Kindern überfordert ist. Immer öfter betreut sie die Kinder über die Öffnungszeiten der Kita hinaus. So kommen sich Vicky und Doug näher...

Da ich bereits "Die Nacht am Fluss" von Deborah Raney gelesen habe, war mir klar, es ist nicht nur eine "Liebesgeschichte", da steckt mehr dahinter.

Unfassbar für mich war, wie schnell Entscheidungen gefällt wurden, die im Alltag schnell zu Problemen wurden. Eine Tochter im Teenageralter, die offen rebellierte, eine junge Frau, die sich schnell als "Notlösung" fühlte, aber an ihrer Liebe zu Doug und besonders zu den Kindern festhielt.

Durch den Pastor der Gemeinde, dem Doug sich anvertraute und mit ihm lange Gespräche führte, kam die Wende und er wagte einen Neuanfang mit Vicky.

Die Autorin beschreibt die Situationen, Handlungen und Personen sehr real. Ich als Leser fühlte mich als stiller Beobachter eingebunden und war des öfteren versucht einzugreifen.

Auch in diesem zweiten Teil einer Trilogie, die man lesen kann ohne den ersten Teil zu kennen, lässt Deborah Raney, ganz unaufdringlich und dezent, christliche Aspekte einfließen.

Ein Buch mit Leseempfehlung von mir.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks