Debra Burroughs

 3 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Debra Burroughs

Debra BurroughsDrei Tage in Seattle
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Drei Tage in Seattle
Drei Tage in Seattle
 (0)
Erschienen am 30.09.2014
Debra BurroughsThe Lake House Secret, A Romantic Mystery Novel (A Jenessa Jones Mystery Book 1)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Lake House Secret, A Romantic Mystery Novel (A Jenessa Jones Mystery Book 1)
Debra BurroughsThe Heart of Lies, Mystery with a Romantic Twist (Paradise Valley Mystery Series Book 2)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Heart of Lies, Mystery with a Romantic Twist (Paradise Valley Mystery Series Book 2)

Neue Rezensionen zu Debra Burroughs

Neu
T

Rezension zu "The Lake House Secret, A Romantic Mystery Novel (A Jenessa Jones Mystery Book 1)" von Debra Burroughs

eigentlich spannend - phasenweise recht langweilig
takarondevor 3 Jahren

Jenessa kehrt in ihren Heimatort zurück. Grund ist der Tod ihres Vater und dass sie eh kein Geld mehr für ihre Wohnung und ihr Leben in der Stadt hat.  Sie ist arbeitslos und will neu anfangen- als Reporterin in einer Kleinstadt.

Nun finden sich die Gebeine einer Frau bei einem Lake House und Jenessa wird auf die Story angesetzt (eigentlich ist sie zufällig dabei, wie die Knochen ausgegraben werden und nimmt die Story einfach).

Wobei "einfach" das Schlüsselwort dieses Buches ist. Da bekommt Jennessa einfach mal so die Informationen aus dem forensischen Labor. Oder ihre Tante weiß ganz einfach über jedem im Ort Bescheid und erzählt der Nichte einfach mal so etwas, was die zur Lösung des Rätsels um die Leiche braucht.

Jennessas Auto ist kaputt und sie erbt einfach das Auto ihres verstorbenen Vaters.

War mir in vielen Momenten zu "einfach" oder halt an den Haaren herbeigezogen. 

Was mich noch störte, war, dass Jenessa rasch herausfindet, wer die Leiche war - nämlich die Mutter einer Freundin. Nur -diese Freundin ist ihrer beste Freundin und anstatt sich diese an den Arm zu nehmen und ihr zu erzählen, dass ihre Mutter sie nicht als kleines Mädchen einfach im Stich gelassen hat sondern Opfer eines heimtückischen Mordes war, hat Jennessa nichts besseres zu tun, als jedem beliebigen Menschen zu sagen: "Das ist ...Mutter, aber sag ihr nichts davon, ich sag ihr das später!"

Bin mir nicht sicher, ob das ein Versuch war Spannung aufzubauen oder einfach nur die "Heldin" in Dilemma zu führen. Ich empfand es als nervig und die Reaktion von ... war auch nicht normal. Meiner Meinung nach, hätte diese Freundin Jennessa ruhig mal einen Tritt in den Hintern geben können. So lange mit der Information hinter dem Berg halten und der halben Stadt es zu erzählen, ist kein Verhalten für eine richtige Freundin.

Durch diese "einfache" Informationsbeschaffung und das Getue um die Freundin hat die Geschichte an sich an Spannung und Schwung verloren.

Nebenbei lief da noch eine "Liebesgeschichte", die wirklich nur so nebenbei lief und wohl ein wenig Romantik reinbringen sollte.  War mir irgendwie zu platt.

Zum Schluss wollte ich einfach nur noch wissen, was es mit der verschlossenen Kommode ihres Vaters auf sich hatte und wie weit dieser in der ganzen Sache mit drinsteckte.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Worüber schreibt Debra Burroughs?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks