Debra Kent Kinder, Küche, Kerle

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kinder, Küche, Kerle“ von Debra Kent

Wäsche bügeln, Blumen gießen, Schulbrote schmieren? Ein Liebhaber muss her! Julia Flanagan ist gelangweilt vom spießigen Vorstadtleben und dem immer gleichen Alltagstrott. Außerdem ahnt sie, dass ihr Mann Michael eine Affäre hat. Was tun? Ihre Freundinnen wissen es genau: Ein Liebhaber muss her. Das macht Michael eifersüchtig und bringt ein bisschen Farbe ins eintönige Familienleben. Doch Verlieben war im Plan nicht vorgesehen …

Hab das Buch heut bei den Mängelexemplaren gesehen und mal mitgenommen... Hätt ich mal Internet to go gehabt und hier bei den Rezensionen nachgelesen... Naja, nun kommt das Buch mal ins Regal, dann schau'n mer mal, wanns dran kommt, dann werd ich mir ne Meinung drüber bildet und es euch wissen lassen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Liebesromane

Rock my Dreams

Das beste Buch der Reihe.

lena90

So klingt dein Herz

Laura "Lyrebird" zeigt den Menschen auf herzerwärmende Weise die Welt, die sich verlernt haben wahrzunehmen.

Schugga

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin

eine ganz süße und unterhaltsame Lovestory

Leseeule35

Kopf aus, Herz an

Liebesroman, der mir echt gut gefallen hat...

Twin_Kati

Die Endlichkeit des Augenblicks

So unglaublich gut. Ich habe gelacht, geweint und getrauert.

live_between_the_lines

Nachtblumen

In all ihren Facetten eine wunderschöne, tief berührende Geschichte, die mich mit feuchten Augen zurücklässt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kinder, Küche, Kerle" von Debra Kent

    Kinder, Küche, Kerle
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. September 2009 um 17:45

    Ein netter, wenn auch etwas seichter Frauenroman über Julia, eine Ehefrau und Mutter von drei Kindern, die wieder mehr Pepp und Aufregung in ihr Leben bringen möchte. Eigentlich eine nette Idee, leider kommt im Buch nicht wirklich Spannung auf, bzw. ein ernsthaftes Interesse, wie es denn nun weiter geht. Während Julia sich in einen anderen Mann verliebt, mit ihm eine Affäre beginnt und diese eine Zeit lang weiter führt, ist sie andererseits zutiefst enttäuscht von ihrem Mann, dem sie eine Affäre mit einer Kollegin unterstellt. Von dem Gedanken ist sie geradezu besessen und kann diese Demütigung anscheinend kaum ertragen, die direkte Verbindung bleibt eigentlich aus. Plötzlich, weil das Buch dann aus ist und verschiedene Handlungsstränge schon eine Weile vor sich hinplätschern, löst sich alles mehr oder weniger in Wohlgefallen auf... Man kanns recht gut nebenher lesen (ich war in zwei Tagen durch), muss man aber nicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Kinder, Küche, Kerle" von Debra Kent

    Kinder, Küche, Kerle
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. July 2009 um 21:40

    Es gibt Bücher, die findet man langweilig und man hört nach zwei Seiten wieder auf. Oder es gibt Bücher, bei denen man sich vom Klappentext und vom Cover total in die Irre leiten lässt, es liest und bis zum letzten Satz Hoffnung hat, es bewahrheitet sich, was auf den Klappentext steht. Dieses Buch ist so eins. Es ist schlecht aus meiner Sicht, ich hatte die ganze Zeit gehofft, da käme noch der Pep. Julie soll wohl prüde wirken, wirkt aber nur selbstverliebt. Auch die anderen Charakter haben keine Tiefe, es ist eine Aufzählung an lustlosen Versuchen, anfangs das Leben aufzupepen und schließlich den Ehemann zurück zu gewinnen. Nicht zu empfehlen - hab mich ne Woche durch das dünne Buch gequählt. P.S.: Ich will meine 2,99€ wieder, dass ist das Buch nämlich auch nicht wert.

    Mehr
  • Rezension zu "Kinder, Küche, Kerle" von Debra Kent

    Kinder, Küche, Kerle
    vroni71

    vroni71

    03. March 2008 um 15:22

    Leichte Lektüre für Frauen. Eher langweilig, habe mir mehr vorgestellt.....