Declan Hughes Blut von meinem Blut

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 119 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(12)
(20)
(18)
(6)

Inhaltsangabe zu „Blut von meinem Blut“ von Declan Hughes

Vor zwanzig Jahren verschwand Ed Loys Vater. Gleichzeitig entdeckte der damals achtztehnjährige Ed, dass seine Mutter eine Affäre hatte. Er bestieg das nächste Flugzeug nach Los Angeles und kehrte nicht mehr zurück. Doch nun ist seine Mutter gestorben. Ed Loy betritt zum ersten Mal nach zwanzig Jahren irischen Boden. Auf der Beerdigung trifft er seine alte Klassenkameradin Linda, die ihn bittet, nach ihrem verschwundenen Ehemann Peter zu suchen. Loy, der in Los Angeles als Privatdetektiv tätig war, nimmt den Auftrag nur widerstrebend an. Als er jedoch auf Peters Segelboot eine Fotografie seines Vaters findet, ist sein Jagdinstinkt geweckt. Kurz darauf wird bei der Sanierung des Rathauses eine zwanzig Jahre alte Leiche gefunden …

Stilistisch solides Debüt, Irish-Hardboiled, mit bewährten Figuren wie trinkfestem Schnüffler und Femme Fatale inmitten vieler Leichen.

— Rheinzwitter

Laut meiner Liste habe ich das Buch 2006 gelesen, kann mich aber beim besten Willen nicht daran erinnern, es gelesen zu haben, geschweige denn an den Inhalt. Daher nur 1 Stern; von einem guten Buch bleibt etwas erinnerbares hängen.

— Martini

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

Geheimnis in Rot

"Familienzusammenführung an Weihnachten" ... und ein Mord...

classique

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Blut von meinem Blut" von Declan Hughes

    Blut von meinem Blut

    vormi

    08. January 2012 um 21:21

    Der Klappentext hört sich richtig gut an.
    Wie ein spannender Thriller mit ein bißchen Irland-Romantik und ein Protagonist, der lange nicht zu Hause war und dadurch bestimmt ein paar Altlasten aufarbeiten muß.
    Leider sind doch zuviele Längen in der Geschichte und dadurch kann ich nur 4 Sterne geben.

  • Rezension zu "Blut von meinem Blut" von Declan Hughes

    Blut von meinem Blut

    scarpetta

    29. April 2009 um 10:32

    Also am Anfang fand ich das Buch sehr langweilig, zum Schluss kam ein bisschen Pepp, aber leider fand ich das Buch nicht so überzeugend.

  • Rezension zu "Blut von meinem Blut" von Declan Hughes

    Blut von meinem Blut

    ramo14

    21. March 2009 um 02:13

    Ich konnte mich einfach nicht in das Buch hineinlesen. Jedes Mal, wenn eine Spannung etwas aufgebaut wurde, ist sie gleich wieder abgeflaut, weil ich eine Beschreibung von IRISCHEN VORGÄRTEN oder IRISCHEN HAUSEINRICHTUNGEN erlesen mußte. Persönlich mag ich nicht auf den ersten 3 Seiten lesen, wer tot ist. Ich kenne die Figuren noch nicht, aber sie sind schon tod. Ich gebe auch beim Lesen NIEMALS auf und habe weiter gekämpft. Linda ist tot, sie ist immer noch tot und plötzlich nach einem Absatz erhalte ich eine detailierte Beschreibung und Aufklärung über Blutgruppen. Zitat: " Das Vorhandensein oder Fehlen von A- und B-Antigenen hiltt zu bestimmen, ob man Blutgruppe A, Blutgruppe B, Blutgruppe AB odr Blutgruppe 0 hat. Ein weiteres Antigen ist der Rhesusfaktor: "........ HALLO, LINDA IST TOT, SIE BRAUCHT KEINE TRANSFUSION MEHR Ich erfahre doch noch am Ende in wenigen Sätzen, warum die Blutgruppen erwähnt wurden, dieses Wissen ist aber unrelevant für die Geschichte. Warum heben Autoren landestypische Merkmale immer extrem hervor. In Irland müssen alle Leute nur Alkoholiker und Drogenabhängige sein. Ein Whisky ist Genus, aber laut der Erzählung sind die immer unter Strom. Zu Drogen habe ich sowieso eine absolut negative Einstellung. Sorry, aber ich muß zwei Sterne abziehen. Haben sich wenigsten der männliche und der weibliche Apfelbaum gefunden??? HAHAHA

    Mehr
  • Rezension zu "Blut von meinem Blut" von Declan Hughes

    Blut von meinem Blut

    SandraLu

    20. March 2008 um 20:14

    Habe nach 106 Seiten entäuscht abgebrochen. Der Titel verspricht viel, doch der Inhalt ist ein öder Krimi.

  • Rezension zu "Blut von meinem Blut" von Declan Hughes

    Blut von meinem Blut

    Lyra

    29. April 2007 um 09:55

    Wenn man den Anfang liest, sich die Beschreibung auf der Buchrückseite durchliest, dann erwartet man einfach einen Psychothriller und keinen Krimi. Ich war auf einen Thriller eingestellt und einen solchen kann Declan Hughes hiermit einfach nicht bieten. Ich wollte ihm ja ein Chance geben, ihn nicht gleich in die Ecke pfeffern, ihn wirklich zuende lesen und ich habe die ganze Zeit gewartet, dass die Story doch noch mehr Schwung bekommt.Schlecht ist er sicher nicht, aber eben auch längst nicht so spannend, wie man erwarten könnte. Selbst die "Auflösung" am Schluss konnte mich nicht mehr wirklich fesseln. Ich habe mich leider auch im ganzen Buch nicht mit der Hauptperson verbunden gefühlt, so wie es eigentlich sein sollte. Das Buch ist lesbar, ich habe ihn auch zuende gelesen, aber eben nicht das was er hätte sein können, schade.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks