Dee Hunter Das Labor

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Labor“ von Dee Hunter

Unter der Erde hört dich niemand schreien … Las Vegas im Jahr 2061: In der Stadt geht die Angst um: Detektoren greifen sich junge Männer und verschleppen sie in ein unterirdisches Geheimlabor, wo sie für grausame Versuche missbraucht werden. Auch Jacks kleiner Bruder wird entführt. Als Jack ihn retten will, gerät er in tödliche Gefahr … Düster, beklemmend, abgründig: ein Thriller, der unter die Haut geht. Das eBook entspricht ca. 150 Taschenbuchseiten. Leserstimmen: "… erschreckende Zukunft …" – Beate Senft // Lord Byrons Buchladen "... Dee Hunter lässt einen regelrecht an den Erlebnissen Jacks teilhaben ..." – Jürgen Seibold // hysterika.de

Ein Thriller, der jeden packt!

— KristinSchoellkopf

Ich fand das Buch Okay, jedoch ist das Ende nicht so gut.

— worldwidehighend
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Labor ist spannend und toll geschrieben

    Das Labor

    KristinSchoellkopf

    10. June 2016 um 15:24

    Ich bin zufällig auf Dee Hunters Thriller gestoßen und habe direkt von Dee ein Rezensionsexemplar bekommen. Vielen Dank an dieser Stelle!Das Cover hat mich gleich angesprochen. Zu sehen sind schlangenartige Verwebungen, welche an menschliches Gewebe erinnern. Sie leuchten neonblau und der Hintergrund ist schwarz gehalten, was dem ganzen Bild eine unheimliche Note verleiht. Perfekt für einen Thriller!Die Handlung ist so spannend, wie faszinierend. Wir sind in der Zukunft angkommen, um ganz genau zu sein, in Las Vegas. Es begeben sich Detektoren auf die Suche nach Menschen auf den Straßen um sie in geheime Labore unter der Erde zu bringen. Nachdem Jacks Bruder Hector von den Detektoren eingefangen wurde, begibt sich Jack freiwillig in ihre Fänge, um seinen Bruder zu retten. Er lässt unzählige Experimente über sich ergehen und versucht alles, um Hector zu finden. Doch wird er es schaffen? Und was für einen Zweck erfüllen die Experimente?Ich muss sagen, dass es nicht allzuviele Charaktere im Buch gab, die mich angesprochen haben, aber Jack machte das wieder wett. Er ist sowohl mutig, als auch klug. Er tut im Labor alles, um sich von den Experimenten nicht verrückt machen zu lassen und all das, um seinen Bruder zu retten.Dee Hunters Schreibstil ist packend und der Leser bemerkt schnell, dass es sich bei Dee um eine sehr begabte Autorin handelt. Sie schreibt so flüssig und gleichzeitig so detailliert und spannend. Ich konnte "Das Labor" gar nicht mehr aus der Hand legen.Ich persönlich liebe Romane, die einerseits in der Zukunft spielen und andererseits den Faktor der "Wissenschaft" mit einbringen. Ich könnte mir vorstellen, dass wenn die Welt irgendwann aus den Fugen gerät, sich solche Dinge wie "Menschenlabore" wirklich entwickeln könnten und deshalb lese ich Bücher, wie "Das Labor" so gern.FazitIch habe selten an einem Buch wirklich nichts auszusetzen, aber dieses Buch hat mich wirklich gepackt. Ich finde es auch beeindruckend, eine so toll durchdachte Story und authentische Charaktere in nur 154 Seiten in die Köpfe der Leser zu pflanzen. Spitze! Ich freue mich schon riesig auf Teil II 

    Mehr
  • Schrecklich ._.

    Das Labor

    franziii0201

    08. November 2015 um 14:07

    Mir hat dieses Buch überhaupt nicht gefallen. 
    Es ziemlich langweilig, und ich habe es eigentlich nur überflogen, weil ich es endlich fertig haben wollte. 
    Es ist nicht nur total unrealistisch, sondern zudem auch noch schlecht geschrieben.

    ich kann es überhaupt nicht empfehlen - lasst lieber die Finger davon!

  • 1. Band der Willings-Reihe

    Das Labor

    Kerry

    Las Vegas, USA am 25. März 2061: Die Zukunft sieht düster aus. Der 20-jährige Jack Willings und sein 18-jähriger Bruder Hector sind Obdachlose in der Großstadt, doch damit nicht genug. Sie wissen genau, dass sie Ziel der Detektoren sind. Diese fangen junge, relativ gesunde und kräftige Männer ein und verschleppen sie. Von den Verschleppten hört man nie wieder etwas. Jack ist der ruhigere von beiden, derjenige, der zuerst einen Kopf einsetzt. Hector hingegen ist ein Hitzkopf und als Jack eines Tages in ihr Versteck zurückkommt, muss er feststellen, dass Hector verschwunden ist. Doch er ist nicht nur verschwunden, ein siebenzackiger Stern bestätigt Jacks schlimmste Befürchtungen - Hector wurde verschleppt. Jack, der seiner Mutter versprochen hat, auf seinen jüngeren Bruder aufzupassen, ist verzweifelt, so verzweifelt, dass er einen kühnen Plan fasst! Er selbst lässt sich von den Detektoren einfangen und verschleppen, denn nur so rechnet er sich eine Möglichkeit aus, nach seinem Bruder, wo auch immer das sein mag, zu suchen. Als er wieder zu sich kommt, befindet er sich in einem Labor. Ihm wird offeriert, dass er 60 Tage lang Tests durchführen muss bzw. an ihm durchführen lassen muss, dann winkt ihm eine goldene Zukunft. Mehr oder weniger freiwillig willigt Jack ein, denn sein oberstes Ziel ist es: Hector finden und flüchten ... 1. Band der Willings-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut haben mir hier die unerwarteten Wendungen gefallen, die die Story machte, denn immer wenn ich dachte, ich wüsste in etwa, wohin sich die Geschichte entwickelt, wurde ich eines Besseren belehrt. Die Figuren, allen voran Protagonist Jack, wurden facettenreich und authentisch erarbeitet und ich muss sagen, ich mag diesen jungen Mann unheimlich, der bereit ist, sich selbst einer unbekannten Gefahr zu stellen, nur um sein Versprechen zu halten, auf seinen jüngeren Bruder aufzupassen. Den Schreibstil empfand ich als ausgesprochen fesselnd zu lesen, ich konnte und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Jetzt hoffe ich natürlich, dass die Autorin ganz schnell den Nachfolgeband veröffentlicht.

    Mehr
    • 4

    lord-byron

    12. January 2015 um 21:56
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks