Dee Voight

 3.8 Sterne bei 13 Bewertungen
Autorenbild von Dee Voight (©Privat)

Lebenslauf von Dee Voight

Timm Thaler von James Krüss war einst der Funke, der die Begeisterung für kreative Geschichten in Dee Voight entfachte. Seitdem sind Bücher mit oft übernatürlichen Elementen der Fantasy- und Science-Fiction-Literatur treue Begleiter und Inspiration zugleich. Geprägt vor allem von Stephen King und Ian McEwan, bevorzugt Dee außergewöhnliche Geschichten, die Nervenkitzel und Tiefgang kombinieren sowie durch einzigartige Charaktere bestechen. Als typisches 90s-Kid (Jahrgang 1984) ist sie sicher im Umgang mit klassischen Konsolen wie Game Boy und Play Station und weiß noch um mittlerweile obsolet gewordene Life Hacks (zum Beispiel wie man mit einem Bleistift am schnellsten eine Kassette zurückspulen kann). In der Gegenwart weiß sie die Möglichkeiten der modernen Kommunikation zu schätzen – was sich in ihrer Berufswahl als Social-Media-Redakteurin zeigt – und nutzt diese mit Hingabe auch außerhalb der Arbeitswelt.

Von A wie (Jane) Austen über Edgar Allan Poe und J. K. Rowling zu Z wie (Timothy) Zahn füllt ihr Bücherregal ein buntes Lektüre-Potpourri. Ihr Herz aber schlägt für die Phantastik. In ihren Geschichten begegnen dem Leser Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten, die im Kern vor den gleichen Herausforderungen stehen wie wir alle: Liebe, Verrat, Verlust und das ewige Streben nach Glück.

Alle Bücher von Dee Voight

Cover des Buches Der Ursprung der Ewigkeit (ISBN:9783960877240)

Der Ursprung der Ewigkeit

 (13)
Erschienen am 01.07.2019

Neue Rezensionen zu Dee Voight

Neu

Rezension zu "Der Ursprung der Ewigkeit" von Dee Voight

Ein schwieriges, verwirrendes Buch
Ewynnvor 3 Tagen

Der Ursprung der Ewigkeit
von Dee Voigt

Ich nehme das Buch nur sehr ungern in die Kritik; es gibt zu viel davon, obwohl ich mir Mühe gegeben habe, nicht danach zu suchen... es ist einfach nicht rund. Schöne Idee & ein guter Stil reichen nicht aus.

Als ich begann, nahm ich mir vor inhaltlich offen zu sein, denn ich wusste trotz des Klappentextes nicht genau, was mich thematisch erwartet... was ich jedoch erwartet hatte, war leichte Kost. Ich wurde enttäuscht. Das Lesen ähnelte eher einem Durch arbeiten als einem entspannten Lesevergnügen. 

                                  ******************************************

Das Thema von Der Ursprung der Ewigkeit ist eine Mischung aus Roman und Fantasy (aber mit mehr Action und weniger Romantik); im Wechsel zwischen Vergangenheit & Gegenwart wird Alice Geschichte erzählt. Alice ist einer der sogenannten "8 dunklen Sterne", sie ist unsterblich und ewig jung, doch ein Fluch lastet auf ihr: sie kann es nicht kontrollieren, doch ihre Gegenwart löst Angst und Schrecken bei den Menschen aus... und das macht sie zu einer Gefangenen ihrer selbst. Ist sie verdammt zu Einsamkeit?

Die Vergangenheit beleuchtete dabei Alice Werdegang; in der Gegenwart wird Alice mit neuen Feinden, neuen Freunden, und neuen Fragen konfrontiert... und ist gezwungen, einen Weg einzuschlagen, der entgegen ihrem Wunsch steht - auf den Mensch gewordenen Tod zu warten, auf John Adams, ein gut bekanntes Gesicht aus ihrer Vergangenheit... der Antagonist dieses Buches. 

                                  ******************************************

Leider kann ich nicht sagen, dass Der Ursprung der Ewigkeit größtenteils spannend war - obwohl ich den bildhaften Schreibstil loben muss - kam keine Spannungskurve zustande. Auch an anderen Emotionen fehlte es mir. Der Einstieg war beschwerlich, das Ende unbefriedigend. Highlights kann ich spontan nicht nennen. Das ganze Buch über gab es viele offene Fragen, das Resultat: Verwirrung beim Leser (bei mir). Es gab zu viele Andeutungen, zu viel Erklärungsbedarf, und zu viele fremdartige Begriffe. Das Buch endet mit gefühlten 1000 Fragen, die erst in den kommenden Bänden... oder nie... beantwortet werden. Der rettende Anker während des Lesens war die Autorin Dee Voigt selbst, die mir während einer Leserunde die eine oder andere Sache erläutern konnte. Doch es ist schwer ein Buch mit Herz zu lesen, wenn in jedem Kapitel die nächste Frage lauert, und es der Erklärung der Autorin bedarf, um das Gesamtbild zu verstehen. 

Gut gefallen hat mir der Road Trip, auf den sich Alice und ihre Gefährten, William Albury und Max Bennett begeben.

                                  ******************************************

Was mich allerdings besonders traurig macht, ist, dass ich zur Protagonistin keine Bindung aufbauen konnte. Alice Art lässt sich anfangs als (nachvollziehbar) rational beschreiben, später nur noch als kühl. Zum ersten Mal erlebe ich es, dass mir Nebendarsteller mehr ans Herz wachsen als die/der Protagonist. William Albury nahm diese Rolle ein.

3/5 Sterne für Der Ursprung der Ewigkeit
PS: Ohne die Teilnahme an der Leserunde, und die Kommunikation mit der Autorin Dee Voigt hätte ich das Buch vielleicht nicht beendet. Daher fließt das natürlich in meine Bewertung mit ein.

Kommentare: 1
11
Teilen
A

Rezension zu "Der Ursprung der Ewigkeit" von Dee Voight

Nicht nur für Fans von Urban Fantasy
anibasWeltvor 5 Tagen

Das Buch für zählt für mich absolut in den Bereich Fantasythriller. Hauptperson ist Alice Watson, die eine recht dunkle Vergangenheit hat, vor der sie seit Jahren flieht. Sie hat Kräfte, die das Aggressionen in Mitmenschen wecken und sie ist unsterblich. John Adams hat sie zu dem gemacht, was sie ist. Doch sie will ein anderes Leben und zieht sich zurück. Sie ahnt nicht das ihr Leben jahrelang durch eine Geheimorganisation beobachtet wird. Als dies ans Tageslicht kommt, beginnt der Roman von Dee Voight und nimmt den Leser mit in Alices Gegenwart und Vergangenheit. Sie bekommt unerwartet Hilfe und lernt mehr über sich als sie wollte. Das offene Ende lässt auf einen zweiten Teil hoffen. Mir gefällt der Stil von Dee Voight äußerst gut. Ich mag den Wechsel zwischen heute und damals. Alice ist dabei für mich nicht die typische Heldin, die man sofort mag. Sie sucht sich langsam ihren Weg in das Herz des Lesers. Ich freu mich auf einen weiteren Teil. 

Kommentieren0
0
Teilen
L

Rezension zu "Der Ursprung der Ewigkeit" von Dee Voight

Eine Mischung aus Fantasy und Thriller...
Limericksvor 11 Tagen

Den Leser erwartet hier eine ewas andere Art von Roman. Es gibt Fantasyelemente, zwischendrin meint man dann in einem Thriller zu stecken...
Es wird in verschiedenen Zeitzonen von Alice erzählt - zum einen in der Gegenwart, dann von der Zeit mit Stan und dann von der Zeit davor, als sie sich noch als Künstlerin versuchte einen Namen zu machen und John Adams kennenlernte.
John Adams hat dann ihr Leben mit einem Schlag verändert - er gibt ihr eine neue Familie und heiratet sie. In der Hochzeitsnacht geschieht dann etwas was ihr Leben für immer verändern wird...
Aus Liebe wird Hass, und Alice versucht nach einer gewissen Zeit John immer wieder zu töten. Auf so einer Mission lernt sie Stan kennen und lieben, aber was wird er dazu sagen wenn er von dem Geheimnis erfährt?
Dann kommt es zu einem weiteren Schicksalsschlag und Alice fängt an sich komplett von der Gesellschaft abzuschotten und vermeidet soziale Kontakte wenn es geht.
Als dann in der Nähe ihres Wohnortes ein Mordversuch an einem Mann unternommen wird der sie treffen wollte, wird ihr bisheriges Leben wieder einmal auf den Kopf gestellt und sie schwebt wieder in höchster Lebensgefahr...

Der Erzählstil der Autorin ist stellenweise sehr rasant, an anderen Stellen etwas langatmig, aber immer mit einer gewissen Spannung die einen immer weiter lesen lässt.
Ein sehr gelungener Debutroman und der Auftakt einer Trilogie...

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
*** LESERUNDE ZU SPANNENDEM FRAUENROMAN***
Eine schicksalhafte Liebe, ein geheimer Bund und ein uraltes Verbrechen


Liebe Fans,

wollte Ihr die Allerersten sein, die Dee Voights spannenden Roman Der Ursprung der Ewigkeit über Liebe und Verrat zu Gesicht bekommen? Seid Ihr neugierig? Dann macht mit und bewerbt Euch! Wir verlosen 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen!

Autoren oder Titel-CoverWorum es geht? Als Alice Watson in das abgelegene Städtchen Owls Head zurückkehrt, wird sie sofort mit ihrer Vergangenheit konfrontiert, die sie auf die Spur eines langgehüteten Geheimnisses führt. Dabei ist das verschlafene Dorf der einzige Ort, an dem sie Liebe und Geborgenheit erfahren hat. Alles scheint mit dem Schicksal ihrer großen Liebe Stan zu tun zu haben, die sie vor vielen Jahren auf unerklärliche Weise verloren hat. Und auch Alice selbst hat etwas zu verbergen …
Als sie erkennt, dass ihr zurückgezogenes Leben nicht so sicher ist wie sie glaubt, muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen. Wer ist sie wirklich? Und kennt sie die ganze Wahrheit über ihre große Liebe?

Erste Leserstimmen
„Ein Thriller für Frauen voller Spannung und überraschender Wendungen!“
„Geheimnisvoll, mysteriös und absolut fesselnd!“
„Alice' ungewöhnliches Schicksal hat mich sofort in seinen Bann gezogen“
„ein packender Debütroman voller meisterhaft aufgebauter Spannung“
„ein Thriller mit einer tiefsinnigen Liebesgeschichte, der einen nicht loslässt“

Zur Autorin: Dee Voight ist Jahrgang 1984, lebt im Städtischen zwischen Elbe und Dom und ist im Hauptberuf Social-Media-Redakteurin. Neben ihrer Tätigkeit als Berufstexterin entwirft sie mit Vorliebe Erzählungen mit dem gewissen übernatürlichen Etwas – Urban Fantasy ist das Metier, in dem sie sich gut aufgehoben fühlt. Auch privat ist sie der Netzkultur seit über zehn Jahren treu und ist regelmäßig auf Twitter, Instagram und ihrem Blog anzutreffen. Zu ihren Vorbildern zählen Stephen King und Ian McEwan.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
149 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks