Neuer Beitrag

Arwen10

vor 5 Jahren

Bewerbung und Verlosung

Heute möchte ich euch zusammen mit dem Gerth Medien Verlag zu einer neuen Leserunde einladen

Auf verborgenen Wegen


Autoren: Deeanne Gist und J.Mark Bertrand








Zum Inhalt:



Rylee Monroe führt die Hunde reicher Leute im noblen Charleston aus. Doch seit ein Dieb die Gegend mit seinen Einbrüchen auf Trab hält, fühlt die junge Frau sich unbehaglich. Jemand scheint sie zu beobachten ...

Der Reporter Logan Woods will dieser Einbruchserie auf den Grund gehen. Die attraktive Frau, die er im Park trifft und die sich seltsamerweise um die Hunde aller Opfer kümmert, rückt immer stärker in den Mittelpunkt seiner Ermittlungen. Doch Rylee Monroe als Einbrecherin? Das kann sich Logan beim besten Willen nicht vorstellen. Schließlich wird er vor eine Entscheidung gestellt ...

Deeanne Gist legt einen romantischen Krimi vor, der im Charleston der heutigen Zeit spielt.


Hinweis: Es handelt sich um einen christlichen Roman


Zur Leseprobe:


http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=816573


Bitte bewerbt euch bis zum 13. August 12 Uhr, danach lose ich 3 Gewinner aus. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Gerth Medien Verlag für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare für diese Leserunde !

Vorraussetzung wie immer eine zeitnahe, aktive Beteiligung in der Leserunde und das Schreiben einer Rezension, möglichst auch auf amazon und diversen anderen Plattformen oder Blogs.


Beginn der Leserunde. Sobald die Bücher bei den Gewinnern eintreffen !








Autor: Deeanne Gist
Buch: Auf verborgenen Wegen

SueMei

vor 5 Jahren

Bewerbung und Verlosung

Oh ich wäre sehr gern dabei und da der 13.8. Mein Geburtstag ist, hoffe ich auf das Losglück ;-)
Aktive Beteiligung und zeitnahe Rezensionen auf verschiedenen Plattformen sind selbstverständlich.

conneling

vor 5 Jahren

Bewerbung und Verlosung

Ich wäre auch gerne dabei und muss mich nun outen.... Ichnhabe noch keinen Roman von Deanne Gist gelesen und bin sehr neugierig darauf. Immer wieder kommt die Sprache auf sie bei Leserunden hier. Habe mich mal ein wenig über sie schlau gemacht und ihre Bücher hören sich gut an aber Vorallem bin ich wegen den positiven Bemerkungen hier auf ihre Bücher gespannt.

Beiträge danach
77 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Sonnenblume1988

vor 5 Jahren

Kapitel 20 bis Kapitel 25
Beitrag einblenden

SueMei schreibt:
Von den Davidson erfährt er, dass die Grants im Haus der Monroes leben. Komisch finde ich, dass Rylee das angeblich nicht weiß. Sebastian senior hat sich damals um die Haushaltsauflösung gekümmert. Welche Rolle spielt er? Als Rylee nach der Entlassung von Logan heimgebracht wird, entdecken sie den Enbruch und die schwere Verwüstung in ihrer Wohnung. Im Badezimmer dann auch noch die Drohung " Du gehörst mir" . Wie bei Karl. Wieso erzählt Logan nichts davon? Oder Karl? Er könnte der Polizei doch auch verraten, dass er dieselbe Botschaft

Ich finde es auch seltsam, dass die beiden nicht offen über alles reden. An Rylees Stelle hätte ich ihm schon viel eher von dem Einbruch erzählt, bei dem das Bett gemacht wurde. Und Logan muss ihr das mit Karl unbedingt sagen! Sie wollten doch zusammen ermitteln. So kann das nichts werden, wenn jeder verschiedene Teile des Puzzels hat.
Vielleicht war Rylee bei der Haushaltsauflösung so klein, dass sie davon gar nichts mitbekommen hat. Auch hier könnte ich mir vorstellen, dass Rylees Oma noch ein paar interessante Informationen hätte, wenn sie eine klare Phase hat.

Sonnenblume1988

vor 5 Jahren

Kapitel 26 bis Ende
Beitrag einblenden

Witzig, dass ich beim Lesen schon unterbewusst ein paar Impulse hatte, die hier noch mal aufgegriffen wurden (z.B. das Inliner fahren gefährlich ist und das der Vater vielleicht doch nicht böswillig die Familie verlassen hat).
Ich fand, dass es am Ende ein bisschen zu schnell ging. Aber letztendlich hat sich alles aufgeklärt und emotionale Klärungsgespräche zwischen den Sebastians und Rylee wird es wohl nie geben. Ich habe mich sehr für Rylee gefreut, dass ihre Eltern sie nicht mutwillig verlassen haben. Das sie ermordet wurden ist natürlich schrecklich, hat aber in dem Fall auch eine gute Seite. Und die Freunde von Logan, die extra einen Frosch besorgt haben, finde ich auch rührend. Ich weiß nicht, ob meine Freunde das tun würden. Schon die Kreativität müsste man erstmal haben.
Ob sie ihren Job als Hundesitterin in den anderen Häusern wiederbekommt? Das sie einen eigenen Hund hat, passt natürlich!
Gewundert habe ich mich, dass dich bei dem Empfang des Künstlers keiner an Rylees Anwesenheit gestört hat. Da sie beim Vorbeibringen der Bewerbungen erkannt wurde, muss das dort doch auch der Fall gewesen sein.
Insgesamt bin ich mit dem Ende sehr zufrieden. Obwohl ich einen kleinen Verdacht hatte, bin ich nicht auf das Motiv gekommen und habe mich gefreut, in diese Richtung noch überrascht zu werden.

Sonnenblume1988

vor 5 Jahren

Kapitel 26 bis Ende
Beitrag einblenden

kira35 schreibt:
Karl hat auch schon vorher Menschen getötet - wie krank ist das denn? Und in der Schmuckschatulle hatte er sein "Trophäen" aufbewahrt! Warum unternahm sein Vater nichts und ließ ihn behandeln, er wußte doch davon und wollte ihn eigentlich nur loswerden!!!!

Naja, dann wäre Grant Sebastian wohl selber aufgeflogen. Karl hatte ja das Wissen, dass Grant den Auftrag für den Mord gegeben hat.
Schon schrecklich, dass er bei den Morden zugeschaut hat. Und dann lebt er lange Zeit unauffällig weiter, als wenn nichts passiert ist...

Sonnenblume1988

vor 5 Jahren

Kapitel 26 bis Ende

Meine Rezension schreibe ich dann entweder in ein oder zwei Stunden, oder morgen. Buch sacken lassen ist immer ganz gut, denke ich.

Sonnenblume1988

vor 5 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Als die für historische Romane bekannte Autorin Deeanne Gist und der amerikanische Krimiautor J. Mark Bertrand sich entschlossen haben, gemeinsam ein Buch zu schreiben, war es der Wunsch von Deeanne Gist, dass es sich bei der Heldin um eine Hundeliebhaberin handelt. Als Gegensatz wünschte sich Bertrand einen Helden, der Angst vor Hunden hat. So lautet die Vorgeschichte zum Buch „Auf verborgenen Wegen“. Charakterstarke und originelle Helden sind für mich schon mal eine gute Voraussetzung für einen ansprechenden Roman. Und der ist den beiden auch gelungen.
Die Heldin des Buches, Rylee, liebt ihre Arbeit als Hundesitterin für die gehobene, reiche Schicht in Charleston. Doch in letzter Zeit ist sie über die vielen Diebstähle beunruhigt, die fast ausschließlich in den Häusern ihrer Klienten verübt werden. Gestohlen wird meist nur ein kleiner Gegenstand, der kurze Zeit später an einem anderen Ort wieder auftaucht. Der Verdacht der Polizei fällt auf Rylee, die durch ihre Arbeit Zugang zu allen Häusern hat. Logan, Journalist, lernt Rylee bei seinen Ermittlungen genauer kennen und glaubt an ihre Unschuld. Doch seine Möglichkeiten, ihr zu helfen sind sehr begrenzt. Schließlich versuchen die beiden auf eigene Faust, den Täter zu finden.
Mir hat das Buch gut gefallen. Die Rätzel um den Diebstahl sind bis zum Schluss offen geblieben, so dass die Geschichte bis zum Ende spannend war und man einfach weiterlesen musste. Der flüssige, unkomplizierte Erzählstil hat dazu ebenfalls seinen Teil beigetragen. Bei „Auf verborgenen Wegen“ handelt es sich um einen christlichen Roman. Das Vertrauen und das Zweifeln an Gott werden in kurzen Gebeten deutlich, wirken aber auf mich nicht aufdringlich.
Insgesamt ein empfehlenswertes, spannendes Buch: Sowohl für alle Hundefreunde als auch für alle Krimiliebhaber.

Sonnenblume1988

vor 5 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

SueMei schreibt:
ch finde die Bemerkungen über die Kirche, Gott und das Beten sind ganz geschickt in die Geschichte eingebettet worden, so dass man zwar zum nachdenken angeregt wird, es aber nicht aufdringlich ist. Wie seht ihr das? Habt ihr schon ähnliche Bücher gelesen?

Ich habe schon viele christliche Bücher gelesen und dabei verschiedene kennengelernt. Einge fand ich sehr unauthentisch (z.B. den Krimiroman "Die Augenzeugin" von Dee Henderson) und andere, so wie dieses Buch, haben mir sehr gut gefallen. Beim Lesen kann der Leser entscheiden, was er mit den Bemerkungen macht. Er kann drüber nachdenken, oder es einfach überlesen und sich der Geschichte widmen.

Sonnenblume1988

vor 5 Jahren

Fazit/Rezension

Alles klar, die Rezension steht jetzt auch bei Amazon, Bücher.de und beim Alpha-Shop.
Liebe Grüße und dir, Arwen, danke für die Mühe und dem Verlag für die Bereitstellung der Bücher.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks