Delia Liebkur

 4,5 Sterne bei 34 Bewertungen
Autorenbild von Delia Liebkur (©Delia Liebkur)

Lebenslauf

Als in Berlin wohnhafte Schweizerin, hat Delia es sich neben dem Hauptberuf als Data Analyst vorgenommen, ihren Traum vom Autoren-Dasein zu verwirklichen. Genau so wie ihren Job, geht sie auch ihre Bücher an: Mit Leidenschaft und Disziplin sowie mit analytischem Denken und zugleich Kreativität.      

Botschaft an meine Leser

Das Leben hat mehr zu bieten als die Realität.

Deswegen liebe ich Bücher, und deswegen muss ich meine eigenen Welten erschaffen. Ich freue mich über jeden, der sich mit mir auf diese Reise begibt.     

Alle Bücher von Delia Liebkur

Cover des Buches Ruth: Dunkle Träume (ISBN: B08MYQMMWL)

Ruth: Dunkle Träume

 (21)
Erschienen am 12.12.2020
Cover des Buches Anam Bri: Licht wo einst Dunkelheit (ISBN: 9781099203381)

Anam Bri: Licht wo einst Dunkelheit

 (13)
Erschienen am 22.06.2019

Neue Rezensionen zu Delia Liebkur

Cover des Buches Ruth: Dunkle Träume (ISBN: B08MYQMMWL)
Kathiliest123s avatar

Rezension zu "Ruth: Dunkle Träume" von Delia Liebkur

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen
Kathiliest123vor 9 Monaten

Ich fand die Idee der Handlung wirklich genial. Die gesamte Handlung, wie auch die kleinen Details. Leider konnte mich die Handlung nicht ganz abholen bzw. war es für mich nicht ganz flüssig zum lesen, sodass ich mich wirklich in die Handlung einfügen konnte. Leider hatte ich auch keinen wirklich Draht zu den Charakteren. Daher habe ich auch wirklich lange gebraucht um mit dem Buch fertig zu werden, da ich es immer wieder auf die Seite gelegt habe.
Ich schätze das ich das Buch einfach zur falschen zeit gelesen habe und ich deshalb nicht 100% Leseerlebniss erleben konnte. Eventuell werde ich das Buch zu einem späteren Zeitpunkt nochmals lesen. 

Cover des Buches Anam Bri: Licht wo einst Dunkelheit (ISBN: 9781099203381)
dorothea84s avatar

Rezension zu "Anam Bri: Licht wo einst Dunkelheit" von Delia Liebkur

gute Idee
dorothea84vor 2 Jahren

Das könnte jetzt etwas länger werden. Die Geschichte hatte ich schon mal begonnen zu lesen. Ich erinnere mich, dass ich den Anfang brutal fand. Mir ist aber nicht eingefallen, warum ich nicht weitergelesen habe. Jetzt habe ich wieder von vorne begonnen. Brutaler Anfang (blieb gleich) der dann wechselte zu eher langsamen Geschichte, die gelegentlich brutal und spannend wurde. Amana begleitet man auf seiner Reise und mit der Zeit erfährt man mehr über ihn. Kiran ist schon etwas geheimnisvoller und man fragt sich, wer sie genau ist. Es läuft sehr zäh und immer wieder war ich am überlegt abzubrechen. Genau in diesem Moment passiert etwas, was meine Neugier geweckt hat und ich lass weiter. Danach ging es wieder schleppend und es wiederholte sich. Etwas passierte oder ein Geheimnis wurde gelüftet und ich wollte mehr wissen. Am Schluss habe ich es doch abgebrochen, weil ich einfach keine Lust mehr hatte. Dieses Hin und her, Seite 278, war mein Ende der Geschichte. Obwohl mir die Idee in diesem Buch sehr gut gefallen hat, auch die Welt war sehr interessant gestaltet. Doch leider konnte sie mich nicht überzeugen.

Cover des Buches Ruth: Dunkle Träume (ISBN: B08MYQMMWL)
H

Rezension zu "Ruth: Dunkle Träume" von Delia Liebkur

So ein toller Dark Fantasyroman!
Hailey_schreibtvor 2 Jahren

Der Roman war der erste, den ich im Dark Fantasy gelesen habe und tatsächlich auch der erste, den ich von Delia gelesen habe. Nach Ruth – Dunkle Träume war ich so von dem Schreibstil und der Geschichte an sich begeistert, dass ich auch Anam Bri gelesen habe. Wirklich tolle Romane! Ich kann sie nur jedem Fantasy Liebhaber ans Herz legen, der gerne spannende, actionreiche Fantasyromane lesen möchte.

Doch fangen wir erstmal von vorne an. Die Geschichte beginnt mit einer Opferung für die Gesichtslosen und kurz darauf bricht Ruth auf, um die Stadt Amsrath zu verlassen. Denn sie will ihren Gesichtslosen finden und ihrem Leid ein Ende setzen. Doch als sie auf ihrer Reise Sayed begegnet, ändern sich ihre Pläne und schon steht viel mehr auf dem Spiel als ihr Leben.

Ja, was soll ich sagen? Ich war von der Geschichte maßlos begeistert! Ich bin wohl ein richtiger Delia Fan geworden 😊 Das Schreibtempo an sich war öfter wirklich flott, aber das fand ich gar nicht schlecht. So wurde es nie langweilig und war oft actionreich. Daher musste ich das Buch auch in wenigen Tagen verschlingen – okay es war jetzt auch nicht sooo lang.

Ich mochte das düstere Setting, in dem das Buch gehalten war, total 😊🖤 Da Ruth von einem Gesichtslosen geküsst wurde, sieht sie innerhalb ihrer Träume die Tode von anderen Menschen. Nein, sie sieht den Tod nicht nur, sondern spürt ihn am eigenen Leib! So wahrhaftig, wie es ein Sterbender tatsächlich durchleben würde. Die Träume waren sehr düster und emotional beschrieben und auch wenn Ruth anschließend wach war, suchten sie die Träume heim. *Trommelschlag* Die Träume traumatisierten sie richtig und irgendwann war es einfach zu viel für sie 🖤

Ich mochte Ruth. Ich konnte ihr Leiden, einfach weil es so gut und authentisch beschrieben war, total nachvollziehen. Aber auch sonst ist Ruth eine starke Frau, die einfach schon viel zu viel Leid in ihrem Leben erfahren musste.

Aber Ruth ist nicht alleine. Auch wenn sie sich alleine auf ihre Reise begibt, steht Anka – ihre beste Freundin – stets hinter ihr. Die Szenen wurden im Wechsel auch aus Ankas Sicht geschrieben. Auch Anka, sowie die anderen Charaktere, wie Eid, Sayed und Dom waren mir sehr sympathisch 😊 Ja, auch Eid, der Ex-Freund, wurde mit der Zeit sympathisch.

Die Idee mit den Gesichtslosen fand ich einfach genial. Monster, die den Geküssten Bilder von Menschen schicken, denen sie das Leben nahmen. Was für eine geniale Idee!

Die Kampfszenen kamen in dem Roman natürlich auch nicht zu kurz. Ruth ist eine Sammlerin und oft abseits der Stadtmauern unterwegs, daher kann sie auch sehr gut kämpfen. Die Kämpfe waren sehr dynamisch und actionreich beschrieben. Ich hatte immer sofort ein genaues, fließendes Bild vor Augen. Das war wirklich cool! Hier war der Stil eher kurz und knapp, aber trotzdem war die Umgebung oft mit einbezogen, sodass ein stimmiges Bild für den Leser entstehen konnte. 

Generell finde ich, dass Delia einen hervorragenden Schreibstil hat. Die Szenen waren oft so bildhaft und detailliert beschrieben, dass ich mich total in die Welt eindenken konnte. Ich fand auch das ganze Worldbuilding, wie die schiefen Häuser in Amsrath zum Beispiel, total toll. 

Das Ende war wirklich sehr dramatisch, spannend und actionreich beschrieben – einfach nur fantastisch! Also das Buch weglegen ging da nicht 😊
Also, wie gesagt, ich war einfach nur begeistert!


Fazit: Einfach nur ein grandioser Dark Fantasy Roman! Ich kann den Roman jedem Fantasy Liebhaber, der düstere Settings mag, ans Herz legen 🖤

 5/5 Sternen


Gespräche aus der Community

"Ich bin nicht allein in meinem Kopf."
Mit diesem Satz beginnt der Dark Fantasy-Roman "Ruth - dunkle Träume". 

Ich verlose 15 eBooks (MOBI, EPUB, PDF - 340 Seiten)! Begleitet Ruth auf ihrer Reise durch Verstal und teilt eure Gedanken :)

Noch nicht überzeugt? Wer bis zum 30.04.2021 eine Rezension postet bekommt von mir (wenn gewünscht) eine signierte Postkarte des Covers <3

Eure Delia

134 BeiträgeVerlosung beendet
DeliaLs avatar
Letzter Beitrag von  DeliaLvor 3 Jahren

:) sehr gerne!

Zusätzliche Informationen

Delia Liebkur im Netz:

Community-Statistik

in 50 Bibliotheken

auf 9 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks