Delle Jacobs

 4.3 Sterne bei 9 Bewertungen

Alle Bücher von Delle Jacobs

Lokis Töchter

Lokis Töchter

 (8)
Erschienen am 14.10.2014
Loki's Daughters

Loki's Daughters

 (1)
Erschienen am 13.03.2002

Neue Rezensionen zu Delle Jacobs

Neu
Anna_Naumanns avatar

Rezension zu "Lokis Töchter" von Delle Jacobs

Eine Liebesgeschichte zum Verlieben und Mitlachen
Anna_Naumannvor 3 Monaten

Beim Lesen des Klappentextes habe ich eine Liebesgeschichte mit historischem Setting erwartet, bekommen habe ich aber so viel mehr!

 

Arienh ist die „Dorfvorsteherin“ eines keltischen Dorfes, das nur noch aus Frauen besteht. Die Männer wurden bei Überfällen der Wikinger getötet und so ist es nun an den Frauen, für ihr tägliches Leben zu sorgen.

 

Doch eines Tages kommt Ronan zurück. Der Nordmann, der damals Arienhs Leben gerettet hat und nun zurück gekommen ist, um ihr Herz zu erobern. Doch er ist nicht allein und so besetzen die Nordmänner das halbe Dorf. Natürlich sind die Frauen davon gar nicht begeistert und so beginnen sie, mit Streichen dafür zu sorgen, dass die Fremden wieder gehen… Dabei sind „Lokis Töchter“, wie sie die Nordmänner bald nennen, wirklich einfallsreich und ich habe mehrmals laut lachen müssen. Es ist einfach zu herrlich, auf welche Ideen die Frauen kommen. Und natürlich rächen sich die Männer ebenfalls. Wer da nicht lacht, hat keinen Humor :D

 

Doch in dem Buch geht es nicht nur um die zarte Liebesgeschichte zwischen Arienh und Ronan. Es könnte nämlich sein, dass mehrere Frauen ihr Herz an die Fremden verlieren – und auch umgekehrt. Mein Highlight war dabei der mürrische Schmied, dessen Aktion ich wirklich ziemlich gefeiert habe :D

 

Was mir besonders gut gefallen hat, war, dass es in dem Buch nicht nur um Sex geht. Klar, ein paar Szenen gibt es schon, doch die halten sich dezent im Hintergrund. Es geht mehr um das Verlieben an sich, um Vertrauen, um das Aufgeben von Vorurteilen und das Sich-Einlassen auf Neues und Fremde. Alles Werte, die ich für wichtig erachte.

 

Ist das Buch historisch korrekt? Keine Ahnung. Vermutlich nicht, aber ehrlich gesagt, habe ich auch nicht darauf geachtet. Vielleicht hätte es so passieren können, vielleicht aber auch nicht. Grobe Schnitzer sind mir aber nicht aufgefallen.

Dafür punktet es mit einem tollen Schreibstil, der sich leicht lesen lässt und sympathischen Charakteren, die man schnell ins Herz schließt.

Und wisst ihr, was ich besonders liebe? Bücher, deren Cover streichel-weich ist! <3

 

Mein Fazit: Ein wunderschönes Roman fürs Herz, der einen wunderbar lachen und mitfiebern lässt. Eines der wenigen Bücher, die ich ein zweites Mal gelesen habe und immer noch begeistert bin. Darum vergebe ich fünf von fünf Sternen und eine Empfehlung für dieses tolle Buch!

Kommentieren0
1
Teilen
dorothea84s avatar

Rezension zu "Lokis Töchter" von Delle Jacobs

Die Streiche der Töchter
dorothea84vor 2 Jahren

Arienh ist so zu sagen die Anführer eines Dorf. Hier gibt es kaum Männer, da die tödlichen Überfälle der Wikinger fast alle auf die ein oder andere Weise holt hat. In einer stürmischen Nacht verletzt sie einen von ihnen und er schafft es zur ihrer Hütte. Sie pflegt ihn, aber sein Verhalten ist anders. So als wären sie sich schon mal begegnet. Ronan scheint jemand aus ihrer Kindheit zu sein.

Als ich den Buchtitel gelesen haben erwartet ich irgendwie eine Fantasygeschichte. Doch es war eine historische Liebesgeschichte. Zur Kelten und Wikingerzeit, sehr interessant, spannend und anschaulich geschrieben. Doch auch sehr humorvoll, romantisch und voller Liebe und auch Hass. Die Charaktere waren sehr unterschiedlich und doch hatte jeder etwas zum liebgewinne dabei. Sogar der mürrische Schmied. ;) Die Hauptgeschichte spielt um Arienh und Ronan, doch gibt es auch ein paar schöne Nebengeschichte. Man lernt viel über Wikinger und Kelten, über Männer und Frauen. Das manche Streiche wirklich sehr witzig sein können. ;) Ich liebe dieses Buch und während des Schreibens der Rezension bin ich am überlegen ob ich es noch mal lese. 

Kommentieren0
1
Teilen
B

Rezension zu "Lokis Töchter" von Delle Jacobs

Ein Buch mit knisternden Suchtfaktor
biblionarrvor 4 Jahren

Wunderbare leicht bekömmliche Lektüre, welches zwar nicht durch hohe literarische Ansprüche punktet, aber einen trotzdem das Herz schneller schlagen lässt. 
Das Buch lässt einen nicht los und die Spannungen körperlicher sowie verbaler Art knistern zwischen allen Seiten.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks