Neuer Beitrag

Sonnenblume1988

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der SCM Hänssler-Verlag stellt fünf Exemplare des Buches „Wilder Himmelskrieger“  von Demetri Betts und Damaris Kofmehl zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde!

„In einem Gefängnis in North Carolina zur Welt gekommen, lebt Demetri Betts als Teenager lange Jahre auf der Straße, bis sich sein Leben radikal ändert. Der ehemalige Straßenjunge, Transvestit und Drogendealer steigt aus und wird Pastor. Er evangelisiert auf der Straße, in satanischen Clubs und unter Drogenabhängigen. Er bereist die Welt, predigt und begeistert unzählige Menschen für Jesus. Bis ein Sturm aufzieht. Im August 2012 nimmt sein einziger Sohn sich das Leben. Demetri beginnt zu trinken und erleidet einen totalen Nervenzusammenbruch. Er landet in der Psychiatrie. Doch genau dort, als er versucht ist aufzugeben, keimt neue Hoffnung auf. In seiner Biografie erzählt Demetri Betts Geheimnisse, die nie zuvor enthüllt wurden"

Hier der Link zur Leseprobe. 

Hier der Link zum Videotrailer.

Bitte bewerbt euch bis zum 29. September 24 Uhr hier im Thread und beantwortet die Frage, warum euch die Biografie interessiert.

Im Gewinnfall verpflichten sich die Teilnehmer der Leserunde, innerhalb von ca. vier Wochen zum Austausch in allen Abschnitten sowie zum Schreiben einer Rezension. Diese wird bitte nicht nur bei Lovelybooks, sondern auch auf einer anderen Internetseite (amazon, Verlagshomepage…) veröffentlicht.

Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine CHRISTLICHE Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle.

Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.

Autor: Demetri Betts
Buch: Wilder Himmelskrieger

leseratte69

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh da muss ich mich sofort bewerben, ich habe schon mehrrere Bücher von Damaris Kofmehl und ihrem Mann, Demetri Betts gelesen( Die Mörderin, Jack Ross...) und fand diese einfach nur klasse. Die Geschichte von Demetri interessiert mich sehr und deswegen hüpfe ich mal schnell in den Lostopf. Hoffe meine Losfee meint es gut mit mir :D Rezi, Beteiligung an der LR sind selbstverständlich.

Maerchentraum

vor 3 Jahren

Hier gibt's auch ein Video als Buchvorstellung. :)

https://www.youtube.com/watch?v=dxIh8MAHTBk

Beiträge danach
71 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

lilja1986

vor 3 Jahren

Kapitel 17 bis 22
Beitrag einblenden

Sunreading schreibt:
Dennoch nur diese kurze Anmerkung: Hat zufällig von Euch gestern Abend jemand "Perception" gesehen? Ein junger Mann, der eine kleine Schar Menschen um sich gesammelt hat, weil er die Stimme Gottes hört? Und während das passiert wird ihm schwindelig und er hat Kopfschmerzen. Dennoch ist er sich seiner Sache sicher, zudem ein sehr warmherziger und hilfsbereiter Mensch, der auch für Abhänigige, Prostituierte und andere Abtrünnige seine Türen öffnet. Und dann die Diagnose: Es ist nicht die Stimme Gottes, sondern Frontallappen-Epilepsie ausgelöst durch einen Hirntumor. Oh Mann. Ich mache mir immer mehr Sorgen um Demetri. Hoffentlich lässt er sich wenigstens sicherheitshalber mal richtig untersuchen. Ob er Kopfschmerzen hat, weiß ich ja nicht, aber ich erninnere mich schon, dass diese Gotteserscheinungen ihn jedesmal in die Knie/auf die Knie fallen lassen - er reagiert also auch körperlich, kann sich nicht auf den Beinen halten (während eines Anfalls????) ... (Mein Mann leidet leider auch an Epilepsie, nur eine andere Form. Es liegt mir also meilenweit fern, mich hier über diese Krankheit "lustig" zu machen). Und bei der Schlage in seinem Wohnwagen glaube ich schon sehr an eine Halluzination. Nur das Feuer verstehe ich überhaupt nicht. Wie gesagt, ich möchte ihm hier seine Wunder nicht streitig machen - aber vielleicht ist alles zusammen ja eine Mischung aus psychischen, körperlichen und göttlichen Ursachen?!

Ich hatte ja schonmal erwähnt, dass ich glaube, dass es sich bei den "Stimmen" um akkustische Halluzinationen handelt und jetzt kommen mit der Schlange auch noch optische hinzu. Demetri setzt diese ja für einen guten Zweck ein und irgendwie hat er ja wirklich immer wieder Glück, deshalb kommt auch niemand auf die Idee, ihn deshalb untersuchen zu lassen, denke ich. Aber ich finde das alles auch ziemlich Besorgnis erregend.

lilja1986

vor 3 Jahren

Kapitel 23 bis Ende
Beitrag einblenden

Ich bin überrascht über diese schnelle Heirat aber ich habe mich im Laufe des Buches schon daran gewöhnt, dass Demetri sich bei allen Entscheidungen in Gottes Hand begibt. Meiner Meinung nach drückt er sich so vor der Verantwortung. Es ist schön, dass Demetri und Damaris miteinander glücklich werden, das gönne ich ihnen sehr aber ich muss sagen, dass die Vorwürfe, die sie zwischendurch bekommen, die Ehe sei nur eine Scheinehe für mich auch ein wenig nachvollziehbar sind. Immerhin kannten sie sich kaum, als sie geheiratet haben, waren nur drei Wochen "zusammen" und Demetri sagt ja auch, er war nicht in sie verliebt. Ich denke, wenn man solch eine Entscheidung trifft, muss man auch mit Kritik rechnen, auch wenn natürlich die Drohungen und Verleumdungen absolut nicht gerechtfertigt sind.
Dass Thomas verstirbt ist tatsächlich sehr tragisch aber ich frage mich auch, wie Demetri ihn einfach so verlassen konnte. Er hat ihn als seinen Sohn bezeichnet, wieso lässt er ihn dann denn tausende Kilometer entfernt alleine, obwohl er doch weiß, wie sehr er an ihm hängt und wie schwer er es hat ohne Vater. Das kann ich einfach nicht verstehen.
Die medizinischen Probleme, die Demetri hat können alle auch Folgen seiner Drogenvergangenheit sein, natürlich ist es schlimm, in jungen Jahren schon so krank zu sein, aber man darf nicht vergessen, dass er dazu auch selbst beigetragen hat.

lilja1986

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Nachdem ich die erste Hälfte des Buches noch gerne gelesen habe, musste ich mich durch die zweite einigermaßen durchkämpfen. Ich bin leider irgendwann ausgestiegen, weil Demetri meiner Meinung nach ständig fremdbestimmt handelt und alles mit dem Willen Gottes rechtfertigt. Ich finde es großartig, wenn jemand einen starken Glauben hat und sein Leben danach richtet aber es sollten doch auch eigene Schritte möglich sein und das sehe ich hier nicht. Meiner Meinung nach ist Demetri psychich krank und seine "Wunder", naja, ich weiß ja nicht, ob die alle wirklich so passiert sind... Ich bin sehr skeptisch und bin eher abgeschreckt durch Menschen wie ihn, die mit allen Mitteln versuchen, andere Menschen von ihrem Glauben zu überzeugen. Vor Allem schwache Menschen wie die Straßenkinder und Drogenabhängigen, die ja sowieso nichts haben, woran sie sich festhalten können lassen sich vielleicht leicht von jemandem überzeugen, der gut reden kann.
Ich habe vor Kurzem einen Dokumentarfilm gesehen, in dem es um Kinderprediger ging, die Kinder "auf den rechten Weg" zurückbringen sollten und ich finde es Besorgnis erregend, wie das abläuft. Die Prediger rufen und schreien und erzählen, wie schlimm es doch ist, wenn jemand nicht zu Gott kommt und die Kinder weinen ständig und sind wie in Trance. So kommt mir das hier im Buch eben auch vor manchmal.
Ich lasse das Ganze jetzt mal sacken und dann kommt meine Rezension in den nächsten Tagen

Sunreading

vor 3 Jahren

Kapitel 23 bis Ende
Beitrag einblenden

Bevor ich den letzten Teil der Biografie gelesen habe, hatte ich mir Zeit genommen und über Damaris Autorenseite ein bisschen gestöbert und so einige YouToube Videos von Demetri angeschaut.

Danach wollte ich mir irgendwie nicht mehr so viele Gedanken und gesundheitliche Sorgen machen wie zuvor. Die beiden gehen so klar ihren Weg. Den könnte ich zwar so in keinster Weise mitgehen, dafür ist er mir zu extrem (siehe Rezension später). Aber sie haben es beide genauso gewählt und gewollt.

Die Blitzhochzeit war mit eines der krassensten Dinge für mich in der Biografie. Gott sagt: "Das ist deine Frau", also wird sie innerhalb weniger Tage (noch) ohne Liebe geheiratet und zwischdurch mal gefragt, wie alt sie überhaupt ist. Krass - aber beide waren sich einig. Sie hat ihm keinen Vogel gezeigt, sondern eine ähnliche göttliche Eingebung gehabt. Was will oder soll man dazu noch sagen?

Das einzige, was ich abschließend noch anmerken möchte ist, dass ich hoffe, dass es Demetri mittlerweile körperlich wieder etwas besser geht und die Schmerztherapie gut angeschlagen hat!

Sunreading

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Anbei nun meine Rezension. Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag, dass ich hier mitlesen durfte und bei der Autorin für ihr beeindruckendes Schreiben.

http://www.lovelybooks.de/autor/Demetri-Betts/Wilder-Himmelskrieger-1115308156-w/rezension/1118754520/

(In Kürze auch bei Amazon).

lilja1986

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

hier meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Demetri-Betts/Wilder-Himmelskrieger-1115308156-w/rezension/1119376894/

und am Sonntag auch hier: http://www.look-whativedone.de/

Birgit-B

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Hier meine Rezi: http://www.lovelybooks.de/autor/Demetri-Betts/Wilder-Himmelskrieger-1115308156-w/rezension/1119400050/

auch auf amazon

Vielen herzlichen Dank, dass ich dieses Buch entdecken durfte und danke für die sehr interessante Leserunde!

Neuer Beitrag