Denis Avey

 3.6 Sterne bei 21 Bewertungen

Lebenslauf von Denis Avey

Denis Avey wurde 1919 in Essex, außerhalb von London geboren. Er ging auf das Leyton Technical College bevor er 1939 in die Armee eintrat. Avey kämpfte in Nordafrika und wurde 1943 von den Deutschen gefangen genommen. Seine, nicht unumstrittene, Lebensgeschichte über den freiwilligen Gang ins Konzentrationslager Auschwitz wurde von der BBC in einem Dokumentarfilm festgehalten und erschien im Mai 2011 bei Bastei Lübbe in Buchform unter dem Titel »Der Mann, der ins KZ einbrach«.

Alle Bücher von Denis Avey

Der Mann, der ins KZ einbrach

Der Mann, der ins KZ einbrach

 (16)
Erschienen am 01.01.2011
Der Mann, der ins KZ einbrach

Der Mann, der ins KZ einbrach

 (4)
Erschienen am 01.06.2011
The Man Who Broke into Auschwitz

The Man Who Broke into Auschwitz

 (0)
Erschienen am 11.09.2012
De man die naar Auschwitz wilde / druk 1

De man die naar Auschwitz wilde / druk 1

 (0)
Erschienen am 23.03.2015
The Man Who Broke into Auschwitz

The Man Who Broke into Auschwitz

 (1)
Erschienen am 05.07.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Denis Avey

Neu

Rezension zu "Der Mann, der ins KZ einbrach" von Denis Avey

Der Mann, der ins KZ einbrach - EIne Atemberaubende Geschichte
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

In meiner ersten Rezension möchte ich über das Buch "Der Mann der ins KZ einbrach" von Rob Broomby sowie Denis Avey dem Hauptprotagonisten des Buches reden.

In dem 341 Seiten langem Buch erzählt Denis Avey seine Geschichte. Er spricht darüber wie er in Afrika im Krieg war und über seine Gefangennahme.
Als er in ein Kriegsgefangenenlager dicht neben Auschwitz-III oder auch Auschwitz -Monowitz eingeliefert wird um dort zu arbeiten, lernt er ein Paar KZ-Häftlinge kennen. Er kommt zu der Entscheidung einem von ihren zu helfen und für eine Nacht mit ihm den Platz zu tauschen. Er gibt für kurze Zeit seine sichere Position als Kriegsgefangener auf und wird kurzer Hand zum KZ-Häftling.

Ich bin begeistert von diesem Buch. Als ich das Buch im Bücherregal meiner Mutter stehen sehen hatte und nur den Titel gelesen hatte, wusste ich, dass ich genau dieses Buch lesen muss. Jetzt. Schon von der ersten Seite an hat mich das Buch in seinen Bann gezogen und ich bin nicht mehr davon los gekommen. Es ist sehr spannend erzählt und man kann sich gut in Denis Avey hinein versetzen. Er erzählt seine gesamte Geschichte ziemlich detailreich und man hat das Gefühl, dass man das alles selber miterlebt hat wie ich finde.
Ich habe dem Buch keine vollen 5 Sterne gegeben, da ich persönlich FInde, dass das ganze ein bisschen in die Länge gezogen wurde. Meines Erachtens nach erfährt man mehr über die Geschehnisse in Afrika sowie von denen welche nach der "Befreiung" aus dem Gefangenenlager passiert sind.
Das war mein einziger Kritikpunkt an dem Buch und deshalb habe ich nur 4 Sterne bzw 4,5 St gegeben.

Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass dies ein sehr gelungenes Buch ist. Es ist schön, dass man so mehr über die damalige Zeit erfahren kann.
Meines Erachtens ist das Buch für Personen geeignet, die sich für Geschichte interessieren. Jedoch würde ich sagen, dass dieses Buch erst ab 13 oder 14 zu emfehlen ist, wenn nicht sogar für noch ältere, da teilweise schon ziemlich krasse Geschehnisse daran geschildert werden. Diese werden dabei nicht zensiert und alles wird so geschrieben, wie Denis Avey es damals erlebt hat.

Ich hoffe ich konnte einigen mit meiner Rezension die Entscheidung, dieses Buch zu kaufen oder nicht erleichtern.

Kommentieren0
0
Teilen
D

Rezension zu "Der Mann, der ins KZ einbrach" von Denis Avey

Rezension zu "Der Mann, der ins KZ einbrach" von Denis Avey
Demonavor 7 Jahren

In Der Mann, der ins KZ einbrach schildert Denis Avey seine Lebensgeschichte, die geprägt ist durch einen gewissen jugendlichen Leichtsinn, durch welchen er im Stande ist, größten Mut aufzubringen, anderen zu helfen, selbst zu überleben und trotz aller Grauen um ihn herum menschlich zu bleiben. Das Buch ist ein wichtiges Zeugnis über eine Zeit, die so nicht wieder geschehen darf; wie schnell es geschehen kann, zeigt Avey auf. Das Buch hinterlässt beim Leser eine beklemmte, bedrückte Stimmung und dieser Erfahrungsbericht dient hoffentlich dazu, dass der Holocaust nie in Vergessenheit gerät oder gar heruntergespielt bzw. bestritten wird. Ein solches Vermächtnis sollte von jedem gelesen werden, es spiegelt die Wirklichkeit einer grausamen Zeit wieder und ich kann es nur jedem ans Herz legen, vor dieser nicht die Augen zu verschließen.

Kommentieren0
8
Teilen
svanni89s avatar

Rezension zu "Der Mann, der ins KZ einbrach" von Denis Avey

Rezension zu "Der Mann, der ins KZ einbrach" von Denis Avey
svanni89vor 7 Jahren

In diesem Buch beschreibt ein Mann seine wahren Erlebnisse im 2.Weltkrieg. Es fängt an wie er zur Britischen Arme kommt und dann in den Krieg muss. Dort gerät er in Gefangenschaft, die Ihn über Umwege in ein Gefangenen Lagen neben dem KZ Ausschwitz führt. Um sich ein besseres Bild von dem Leid zu machen plant er einen "Einbruch" in das KZ.
Es ist unglaublich was ein einzelner Mann alles im Krieg durch machen musste und doch überleben konnte. Für alle die auch mal eine andere Seite des Krieges kennen lernen wollen ist das Buch ein absolutes muss!

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks