Denis Geier Der Kuschelbär im Träumeland

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Kuschelbär im Träumeland“ von Denis Geier

Der kleine Tim und die kleine Petra haben heute von ihren Onkel Karl einen kuschelig weichen Teddybären bekommen. „Ein Traumwächter-Bär ist das“, erzählt er ihnen. „Und dieser besondere Bär beschützt und begleitet euch durch euer Traumland und passt dort immer auf euch auf.“ Die beiden Kinder sind völlig begeistert von dem Bären. Sie lieben diese unvorhergesehenen kleinen Geschenke ihres Onkels besonders und auch die kleinen Geschichten, die er ihnen immer zu den Überraschungsgeschenken erzählt.

eine schöne Geschichte, die sich prima zur Gute-Nacht-Geschichte eignet

— Engel1974
Engel1974

Stöbern in Kinderbücher

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach super!!! Ich bin ein mega Penny Fan...meine Lieblings Kinderbuch Reihe ...und meine Tochter hat alle Bücher und 2 CDs😍 "schwärm"

SunnyCassiopeia

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bringt Kinder zu träumen

    Der Kuschelbär im Träumeland
    mari-87

    mari-87

    19. June 2016 um 21:43

    „Der Kuschelbär im Träumeland“ ist ein Leseheft von Denis Geier.Inhalt: Tim und Petra bekommen von ihrem Onkel einen ganz besonderen Teddy geschenkt. Er soll die beiden beschützen und ihnen in der Nacht den Traum schenken, den sie sich wünschen. Tim und Petra sind begeistert von dem Kuschelbären und sind gespannt auf dem ersten Traum.Meine Meinung:Das Buch ist süß und kindgerecht. Ich habe es meine Tochter vorgelesen und sie fand es schön. Die Schriftgröße ist zum Lesenlernen groß genug und der Inhalt leicht zu verstehen. Die Bilder zu der Geschichte sind süß illustriert und passend. Negativ fand ich allerdings, dass viele Sätze zu lang waren und ich diese teilweise nochmal lesen musste. Meine Tochter meinte das Abenteuer des Mädchens wäre nicht spannend. Sonst hat es uns gut gefallen und ich werde es meiner Tochter bald zum Lesenlernen wieder geben. Sie hätte jetzt gerne auch einen Kuschelbär der Träume schenkt. 

    Mehr
  • Der Kuschelbär im Träumeland

    Der Kuschelbär im Träumeland
    Engel1974

    Engel1974

    16. June 2016 um 12:12

    „Der Kuschelbär im Träumeland“ ist ein Leseheft für Mädchen und Jungen von Denis Geier. Es richtet sich an Leseanfänger der 1. und 2. Klasse.  Um was geht es? Die Geschwister Petra und Tim haben von ihrem Onkel einen Teddy geschenkt bekommen. Dies ist aber nicht einfach ein Teddy, sondern ein ganz besonderer. Es ist ein „Traumwächter-Bär“ und hat die Eigenschaft die Kinder durch das Traumland zu begleiten und immer auf sie auf zu passen. Die Kinder sind natürlich völlig begeistert, ob er aber nun tatsächlich die Kinder ins Traumland begleitet und was sie dort alles erleben soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Meinung: Die Geschichte ist sehr schön und lädt zum Träumen ein und so haben wir sie als Gute-Nacht-Geschichte genutzt. Die Kinder waren begeistert. Auf Grund der schön großen Schrift und der einfachen Wortwahl ist es den Kindern möglich die Geschichte, ab Ende der 1. Klasse selber zu lesen. Vom Inhalt her wollten die Kinder sie aber lieber vorgelesen bekommen, da es um das Thema „Gute Nacht“ und „schlafen“ geht. Das Cover ist so süß, meinten meine Kinder und ich muss mich ihnen anschließen, es zeigt den Traumbären, den man am liebsten knuddeln möchte. Die Illustrationen sind wunderschön, aber leider meist nur in Schwarz – Weiß, es gibt nur wenige farbige Abbildungen. So hätten die Kinder am liebsten zu Farbstiften gegriffen und das Buch bunt gemalt. Insgesamt ist es ein gelungenes Buch und eine schöne Geschichte, die die Kids aber leider nicht selber lesen wollten. In Kürze: Schreibstil: einfache Wortwahl, geeignet für Leseanfänger ab Ende der 1. Klasse  Inhalt: eine schöne Gute-Nacht-Geschichte  Fazit: eine schöne Geschichte, die sich prima zur Gute-Nacht-Geschichte eignet

    Mehr