Auf den Spuren des Elchs, im Schatten des Elefanten

von Denis Lehmann 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Auf den Spuren des Elchs, im Schatten des Elefanten
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Auf den Spuren des Elchs, im Schatten des Elefanten"

Einen kurzen Moment lang war ich nicht ich. Einen kurzen Moment lang blickte ich durch die fremden Augen, blickte durch Elchaugen und sah ein Gewehr auf mich gerichtet. Ich sah ein Gewehr auf mich gerichtet und sah, wie der Mensch am Abzug zögerte. Und dann wusste ich, dass der Mensch nicht abdrücken wird, und wenn er abdrücken würde, wäre es auch egal. Der Elch drehte sich um und ging langsam davon, immer weiter fort, bis nur noch Elchspuren im Schnee zu sehen waren.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746722023
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:316 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:05.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    felice_sianas avatar
    felice_sianavor 24 Tagen
    Feel-Good-Roman

    Der Ich-Erzähler Alik muss als Kind zusehen wie sein Bruder beim Spielen vom Baum stürzt, die Mutter verfällt darauf in Trauer, der Vater dem Alkohol, durch den er schließlich erfriert. Erst als Emma, eine Freundin der Mutter, zu den beiden zieht, hilft sie der Familie zurück zur Lebensfreude. In Emma ist Alik heimlich verliebt, sie unterstützt ihn, auch in seiner Liebe zur Literatur und überredet ihn zu studieren. Auf dem Weg zum Studienort bleibt der Lada liegen und er verdingt sich in einem kleinerem Ort.
    Das Coverbild gefällt mir auf Grund seiner Moderne, nach der Lektüre wag ich mich, darin auch einen inhaltlichen Index über den Elch hinaus zu sehen.
    Die Stimmung im Buch ist eine furchtbar warme und herzliche, sodass sich Emmas Lebensfreude mühelos auf mich als Leser übertrug. Über lange Strecken war es für mich ein Feelgood-Roman, in dem ich dem 17- bzw. 18Jährigen beim Erwachsenwerden beobachte. Im letzten Teil nimmt er rasant an Geschwindigkeit zu, die Erlebnisse peitschen ihm in grausamer Realität um die Ohren und ich stehe seine innere Ruhe bewundernd daneben.
    Gerade weil er ohne große Dramen, sondern sehr still, aber voller Inhalt daherkommt, ein Coming-of-Age-Roman, den ich sehr genossen habe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks