Denis Mukwege

 4.8 Sterne bei 13 Bewertungen
Denis Mukwege

Lebenslauf von Denis Mukwege

Denis Mukwege (*1955) ist ein kongolesischer Gynäkologe, Menschenrechtsaktivist, Gründer und leitender Chirurg des Panzi-Hospitals in Bukavu. Er gilt als weltweit führender Experte für die Behandlung von Opfern sexueller Gewalt. Mukwege hilft nicht nur als Mediziner, er engagiert sich auch politisch: Auf seiner Rede vor den Vereinten Nationen 2012 rief er die Weltgemeinschaft auf, sexualisierte Kriegsgewalt einhellig zu verurteilen und die Vergewaltiger wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor Gericht zu stellen. Für diesen Einsatz riskiert er nicht selten sein Leben; 2012 entging er nur knapp einem Mordanschlag. Denis Mukwege ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, etwa 2008 mit dem Menschenrechtspreis der Vereinten Nationen. 2018 wurde ihm der Friedensnobelpreis zuerkannt.

Alle Bücher von Denis Mukwege

Meine Stimme für das Leben

Meine Stimme für das Leben

 (13)
Erschienen am 04.12.2018

Neue Rezensionen zu Denis Mukwege

Neu

Rezension zu "Meine Stimme für das Leben" von Denis Mukwege

„Das Einzige, was die Gewalt besiegen kann, ist die Liebe und noch mehr Liebe.“
Bellis-Perennisvor 14 Tagen

Diese Autobiografie des kongolesischen Arztes Dr. Denis Mukwege berührt wie wenig andere Bücher.

Mukwege ist 1955 als Sohn eines evangelischen Pastor geboren und hat schon früh gewusst, Arzt zu werden. Im Kongo, in dem Diktator Mobuto herrscht, erhält er keinen Studienplatz und weicht nach Burundi aus. Als er erkennt, wie schlecht die gynäkologische Versorgung der Frauen ist, macht er eine Ausbildung zum Frauenarzt. Während der Kongokriege (ab 1989) ist er mit tausenden vergewaltigten und schwerst verletzten Frauen und Mädchen konfrontiert. Diese gezielte, als „Kriegstaktik“ eingesetzten Verstümmelungen lassen ihn seine Stimme erheben. Er bemüht sich, diese Vergewaltigungen von der UNO als Kriegsverbrechen anerkennen zu lassen, wie es z.B. in Bosnien gelungen ist.

Damit macht er sich bei den Krieg führenden Gruppierungen nicht beliebt. Mehrmals werden Attentate auf ihn verübt, die er nur mit viel Glück überlebt. Trotzdem gibt er nicht auf und verleiht allen jenen, die sie nicht erheben können, seine Stimme: den betroffenen misshandelten Frauen. Innerhalb von 10 Jahren hat er ca. 50.000 Frauen behandelt.  

Meine Meinung: 

In schnörkeloser Sprache schreibt Mukwege über die Zustände in seinem Land, das reich an Bodenschätzen ist, und deshalb Spielball mannigfaltiger Interessen ist.  

Wir erfahren einiges über das fragile Sozialgefüge im Kongo, das nach wie vor von Stammesdenken geprägt ist. Die misshandelten Frauen werden häufig aus der Dorfgemeinschaft ausgestoßen, weil die an ihnen verübten sexuelle Gewalt für die (Ehe)Männer demütigend ist. Hier versucht Dr. Mukwege nicht nur als Arzt sondern als Seelsorger den Frauen zu helfen. 

Mit Recht wird Dr. Denis Mukwege am 10. Dezember 2018 der Friedensnobelpreis überreicht.  

Sein Engagement wird von den Machthabern nicht honoriert. Im Gegenteil, das demonstrative Fernbleiben derselben bei seinen Auftritten vor der UNO, ist sehr kränkend für Mukwege und beschämend für die Politiker des Kongos.  

Stellt sich nun die Frage, wie kann ein Mensch so viel Leid mitansehen und versuchen, dieses zu lindern? Seinen eigenen Worten nach, hilft ihm sein unerschütterlicher christlicher Glaube, der dem Westen ein wenig abhanden gekommen scheint: „Viele Menschen im Westen reagieren gereizt, wenn das Gespräch auf den Glauben kommt.“

Er selbst folgt dem Grundsatz „Das Einzige, was die Gewalt besiegen kann, ist die Liebe und noch mehr Liebe.“ 

Fazit: 

Gebe es nur mehr solcher Menschen, die das Leid von Frauen in Kriegsgebieten lindern. Gerne gebe ich diesem Buch 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

 

 

Kommentare: 1
7
Teilen

Rezension zu "Meine Stimme für das Leben" von Denis Mukwege

Meine Stimme für das Leben
Tigerbaervor einem Monat

Mit dem ersten Blick auf das Buch "Meine Stimme für das Leben" war mir klar, dass ich dasselbe lesen muss.

Der Brunnen-Verlag in dessen Programm die Autobiographie erschienen ist, hat mir das Buch netterweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.


Denis Mukwege ist im Kongo geboren, Gynäkologe und 2018 wurde ihm der Friedensnobelpreis für sein Engagement für Frauen, die Opfer sexueller Gewalt geworden sind, verliehen.

In der Autobiographie "Meine Stimme für das Leben" erzählt Denis Mukwege aus seinem Leben: seiner Kindheit, frühen Kontakten mit dem Phänomen der Gewalt, seinem Entschluß Arzt zu werden, der schwierige Weg zum Studium, Drohungen, Attentaten auf ihn und seine Familie, seiner Arbeit.
Und während man diesen engagierten Menschen kennenlernt, erfährt man zugleich viel über die blutige und tragische Geschichte des Kongos. Die kurzen Einblicke in die systematischen sexuellen Übergriffe auf Frauen und deren traumatische Folgen machen sprachlos und lassen schaudern.

Der Autor hat mich mit seinem schnörkellosen Schreibstil und seiner bisweilen nüchtern erscheinenden Sprache in den Bann seiner Lebensereignisse gezogen. Zwischendurch haben mich die nicht wirklich chronologisch beschriebenen Ereignisse etwas aus dem Tritt gebracht, aber eine am Ende des Buches zu findende Chronologie hilft bei der Einordnung im Zeitraster.

Es ist u.a. dem unermüdlichen Einsatz und der nimmermüden Stimme von Denis Mukgebe zu verdanken, dass die Weltöffentlichkeit von diesem Grauen erfahren hat.

In seiner Heimatstadt Bukavu hat der Frauenarzt ein Krankenhaus aufgebaut und dort bekommen nicht nur traumatisierte Frauen sondern auch die restliche einheimische Bevölkerung die medizinische Hilfe und Versorgung, die so dringend gebraucht wird.

Es ist mir als Ausstehender gelinde gesagt ein Rätsel, wie dieser Mann angesichts der überwältigenden Probleme und Drohungen ihm gegenüber trotz allem nie aufgegeben hat, aber wie sagt Denis Mukwege selbst: "Solange Frauen zu uns kommen, und sei es auch nur eine einzige, werde ich nicht aufhören, meinen Zorn hinauszuschreien."

So lange es Menschen wie Denis Mukwege gibt, wird die Welt kein völlig finsterer Ort werden.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentare: 2
98
Teilen

Rezension zu "Meine Stimme für das Leben" von Denis Mukwege

Beeindruckende Autobiographie
skiaddict7vor 4 Monaten

2018 erhielt Dr. Denis Mukwege den Friedensnobelpreis. Bis zu diesem Buch hatte ich nicht von ihm gehört – und nun lässt mich das Buch sprachlos zurück. Denis Mukwege ist Gynäkologe und stammt aus dem Kongo. Dort tritt er seit Jahren gegen die Gewalt gegen Frauen ein. Der Kongo ist ein Land reich an Bodenschätzen – einer der Wege, wie viele Herrscher zu persönlichem Reichtum gekommen sind. Die Bürger des Landes und deren Wohlergehen scheint zweitrangig. Das Land ist hart umkämpft, verschiedene Stämme und Milizen bekämpfen sich und versuchen, Überhand zu nehmen. Ein beliebter Weg der Kriegsführung ist die systematische Vergewaltigung von Frauen auf brutalste Art und Weise. Mukwege führt komplexe Operationen durch, um den Sexual-, Harn- und Verdauungstrakt von Frauen wiederherzustellen, die Opfer von Gewalt- und sexuellen Verbrechen geworden sind. Außerdem hilft er, die Geburtensterblichkeit mittels organisierter Geburten im Spital deutlich zu senken.

Das Buch ist leicht geschrieben, trotzdem aber alles andere als leichte Kost. Ich finde es sehr interessant, über Mukweges Kindheit und auch seine Eltern zu lesen. Alles was er erlebt hat, hat ihn zu dem Mann gemacht der er heute ist. Das Buch ist nicht chronologisch, was den Lesefluss etwas stört. Am Schluss fügen sich die Informationen trotzdem zu einem Bild zusammen, das sehr viel Sinn ergibt.

Mukweges Buch ist ein Weckruf für uns alle. Ein Weg für ihn, damit umzugehen, dass er vom Präsidenten seines Landes nicht gewürdigt wird, sondern Steine in den Weg gelegt bekommt, was bis zu Mordanschlägen reicht. Mukwege hatte als Kind den Traum, Menschen zu helfen. Diesen Traum hat er seit dem Ende seiner Ausbildung als Gynäkologe leidenschaftlich umgesetzt. Er hat ein Leben mit Geld, Stabilität und Sicherheit aufgegeben, um den Frauen seines Landes zu dienen.  Selbst regelmäßige Morddrohungen und Anschläge auf sein Leben konnten ihn nicht aufhalten. Ein bemerkenswerter Mann, der zurecht mit dem Friedensnobelpreis 2018 geehrt wurde.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe Leserin, lieber Leser,

Martin Luther King, Mutter Teresa, Nelson Mandela - und nun Denis Mukwege: Ab dem 10. Dezember 2018 gehört der kongolesische Arzt zur Reihe der Friedensnobelpreisträger.

https://brunnen-verlag.de/blog/wp-content/uploads/2018/11/Mukwege_meine_Stimme_fuer_das_Leben_300px.jpg

In einer Zeit, in der Menschenrechte weltweit mit Füßen getreten werden, setzt sich Mukwege mit seinem ganzen Leben für sie ein. In seiner Heimatstadt Bukavu, hat der Gynäkologe mit Spendengeldern eine Klinik errichtet. Dort vollbringt er wahre Wunder: Er operiert Frauen, die Opfer sexueller Gewalt geworden sind, und rettet ihnen damit nicht selten das Leben. Doch Mukwege hilft nicht nur als Arzt, er engagiert sich auch politisch und appelliert an die Weltgemeinschaft, gegen die Kriegsverbrechen an Frauen aufzustehen.
In seiner mitreißenden Biografie erzählt er, wie aus ihm, dem Pastorensohn, ein weltbekannter Mediziner wurde und warum er bereit ist, für die Frauen im Kongo sein Leben zu riskieren.


###YOUTUBE-ID=Fq_37gsnQmc###



Leserstimme
Eine atemberaubende Lebensgeschichte. Unfassbar mutig und inspirierend, weil der Held ein Mensch ist, der nach dem Motto lebt: „Das Einzige, was die Gewalt besiegen kann, ist die Liebe. Und noch mehr Liebe.
Daniel Böcking, Bestsellerautor und Journalist


Und so kannst Du Dich ab sofort bewerben …
Wir, der Brunnen Verlag Gießen, verschenken 10 Exemplare von Meine Stimme für das Leben. Wenn Du eines dieser Exemplare erhalten willst, bewirb Dich bis zum 13.01.2019 unter dem blauen Button „Jetzt bewerben“, indem Du uns folgende zwei Fragen beantwortest:
1. Warum möchtest Du Deine Stimme für das Leben lesen?
2. Auf welchen Buchcommunitys bzw. Online-Shops stellst Du Deine Rezensionen online?

Die 10 glücklichen Leser, die ein kostenloses Exemplar erhalten, verpflichten sich, bis zum 10.02.2019 an den Leseabschnitten dieser Leserunde teilzunehmen und bis zu diesem Tag auf LovelyBooks eine Rezension zu schreiben. Mehr dazu erfährst Du unter den Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen.
Besonders freuen wir uns, wenn Du Deine Rezension zu Meine Stimme für das Leben auch noch auf anderen Buchcommunitys und auf Online-Shops wie Amazon veröffentlichst.

Ganz wichtig!
Diese Leserunde ist kein Gewinnspiel und auch keine Verlosung. Bei der Auswahl der Leser werden die Antworten in Deiner Bewerbung und die unterschriebenen Formulare berücksichtigt.

Ende der Bewerbungsfrist am 13.01.2019
Ende der Leserunde am 10.02.2019


Aktion Brunnen-Taler!
Innerhalb dieser Leserunde kannst Du erneut Brunnen-Taler sammeln. Dazu musst Du die von uns gestellten Aufgaben lösen. Für jede Aufgabe wird ein eigenes Unterthema erstellt, in dem genau erklärt wird, was für einen Taler zu tun ist. Zudem erhältst Du einen Brunnen-Taler, wenn Du Dich an jedem Leseabschnitt aktiv beteiligst!
Um für die jeweilige Aufgabe den dazugehörigen Taler zu erhalten, musst Du bis zum Ende der Leserunde, also bis zum 10.02.2019, die jeweilige Aufgaben gelöst haben. Ebenso erhältst Du den Taler für die aktive Teilnahme an allen Leseabschnitten nur, wenn diese bis zum 10. 02.2019 erfolgt ist.
Die Brunnen-Taler sammelst Du über mehrere Leserunden hinweg, um eine höhere Chance auf einen der drei Gewinne zu erhalten! Alle Informationen dazu findest Du unter Aktion Brunnen-Taler!

Zum Schluss …
Wenn Du neu auf LovelyBooks bist oder zu dieser Leserunde Fragen hast, kannst Du uns gerne über unseren LovelyBooks-Account eine Nachricht schicken.

Ansonsten bleibt uns nur noch zu sagen: Viel Glück und viel Spaß!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Denis Mukwege?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks