Denis Thériault Mich gibt es nicht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mich gibt es nicht“ von Denis Thériault

Wer bin ich und wenn ja, wer sind die anderen? Ozzy, ein begnadeter Graffitikünstler mit einem Faible für das Ägyptische Totenbuch, hat sich mit seiner Clique ein Refugium in einer ehemaligen Keksfabrik geschaffen. In dem maroden Bau am Stadtrand gibt es genug Platz für seine großzügigen Wandmalereien, und auch seine exzentrischen Gefährten können sich hier frei entfalten.Unangefochtene Anführerin der Clique ist Ozzys Schwester Aude, die erstaunlicherweise in der Öffentlichkeit nicht wahrgenommen wird. Für Ozzy empfindet sie absolute Liebe, für ihn würde sie alles tun. Als die Sprengung der Fabrik droht, greift sie zu einer radikalen Maßnahme, wird von der Polizei aufgegriffen und in die Psychiatrie eingewiesen. Die Existenz der Clique steht auf dem Spiel: Ist Aude diejenige, die sie zu sein glaubt?

Stöbern in Romane

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

Und es schmilzt

Erschreckende, schonungslose Erzählweise einer mehr als tragischen Kindheit!

Caro2929

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen