Denise Bormann-Ervens

 4.2 Sterne bei 5 Bewertungen
Autorenbild von Denise Bormann-Ervens (©Privat )

Lebenslauf von Denise Bormann-Ervens

Denise Bormann-Ervens lebt in Nordrhein-Westfalen in unmittelbarer Nähe zur niederländischen Grenze.

Sie liest leidenschaftlich gerne Krimis und hat eine Vielzahl von Büchern in den Schränken stehen. Lesen bedeutet für Denise Bormann-Ervens vom Alltag abzuschalten und sich zu entspannen. Schon seit mehreren Jahren spielte sie immer mal wieder mit dem Gedanken selber einen Krimi zu schreiben. Es blieb die Frage, welches Thema die Grundlage dafür bilden sollte. Und da Denise Bormann-Ervens seit vielen Jahren ein Fan des Dartsports ist und feststellen konnte, dass diese Begeisterung von immer mehr Menschen geteilt wird, fiel die Entscheidung dann nach reiflicher Überlegung auf das Thema Darts.

Denise Bormann-Ervens möchte mit ihren Büchern den Lesern, die ihre Leidenschaften teilen, einige vergnügliche und entspannte Stunden bereiten. 

Vielleicht entfachen die Bücher ja bei dem ein oder anderen Leser sogar das Interesse am Dartsport. 

Denise Bormann-Ervens würde das sehr freuen. 

Alle Bücher von Denise Bormann-Ervens

Cover des Buches Tod eines Walk-on-Girls (ISBN:9783734593437)

Tod eines Walk-on-Girls

 (5)
Erschienen am 25.01.2017
Cover des Buches Tod eines Walk-on-Girls (ISBN:9783734574221)

Tod eines Walk-on-Girls

 (0)
Erschienen am 20.12.2016

Neue Rezensionen zu Denise Bormann-Ervens

Neu
C

Rezension zu "Tod eines Walk-on-Girls" von Denise Bormann-Ervens

Mord in der Dartszene
Calla66vor 7 Monaten

Ein Debütroman mit einem interessanten Thema, ein Dartkrimi, was ist damit gemeint?

Nun dieser Krimi spielt in der Dartszene, während eines Dartwettkampfes wird eine junge Frau ermordet. Sie arbeitete als Walk-on-Girl.

Warum musste sie sterben?


Die Autorin gibt sich wirklich außerordentlich viel Mühe dem Leser die Dartszene, ihre Begriffe, die Aufgabe der beteiligten Personen und alles was man benötigt zu erklären. Da ist kein Fachbegriff der nicht ausführlich erläutert wird. Am Ende kennt man sich richtig gut aus.

Auch alle anderen Protagonisten werden mit viel Sorgfalt beschrieben, da ist der junge Kommissar Niklas Reuter, der sich gut in der Dartszene auskennt. Von ihm erfahren wir eine ganze Menge, nicht nur seine Leidenschaft für den Dartsport, sondern auch allerlei über sein Privatleben, über seine Familie, seine Freunde, ja und auch seine Geheimnisse. Niklas ist ein sehr sympathischer Protagonist, schnell schließt man ihn ins Herz und beobachtet ihn bei seiner Arbeit.

Auch über seine Kollegen erfahren wir einiges.

Die Polizeiarbeit wird auch intensiv beschrieben, kleine Skizzen tragen dazu bei, dass man sich wirklich wie live dabei fühlt. Da werden allerlei Vermutungen zusammengetragen, die Liste der Verdächtigen bzw. möglichen Täter ist lang und lange Zeit tappt man im Dunkeln.

Und das Opfer, ja auch das lernen wir gut kennen, leider hat sie eine falsche Entscheidung getroffen, die tödlich war.


Es ist wirklich spannend zu sehen, wie der Täter ermittelt wird, wie viel Arbeit dahinter steckt.


Ich habe ja schon erwähnt wie ausführlich die Autorin alles beschreibt und das ist dann auch gleichzeitig der einzige Kritikpunkt den ich bei diesem Buch habe. Dadurch das wirklich jede Kleinigkeit erläutert und ausführlich beschrieben wird, kommt es manchmal zu Spannungseinbrüchen, man wird als Leser durch die vielen Details etwas abgelenkt und verliert ein wenig den roten Faden im Kriminalfall. Da wäre weniger einfach mehr gewesen.

Das ist dann auch wirklich der einzige Kritikpunkt den ich habe. Alles andere ist wirklich gut gelungen.


Mein Fazit:

Ein interessanter Kriminalfall im ungewohnten Milieu. Lebendige Protagonisten, Handlungsorte, die so authentisch beschrieben sind, das man sich quasi vor Ort fühlt. Ganz viel Insiderwissen und detaillierte Beschreibungen, eine spannende Tätersuche und eine Autorin, die sich wirklich Mühe gegeben hat dem Leser einen möglichst genauen Einblick zu geben. Da ist viel Begeisterung für die Dartszene, aber auch die Polizeiarbeit vorhanden. Trotz meiner eben beschriebenen Kritik, kann ich das Buch mit ruhigem Gewissen empfehlen. Und ich habe das Gefühl, dass noch viel Potential in der Autorin und ihren Geschichten steckt. So freue ich mich auf den nächsten Fall von Niklas Reuter und bin überzeugt das er mich dann vollkommen begeistern kann.

Kommentieren0
0
Teilen
D

Rezension zu "Tod eines Walk-on-Girls" von Denise Bormann-Ervens

Game on
Daniela_Weigelvor 8 Monaten

Ein Krimi der für Darts Fans ein muss ist, aber auch wenn man sich im Darts Sport nicht so gut auskennt ist es keine Problem, da die Autorin alle Relevanten Darts Begriffe gut erklärt. Man merkt das sie selber begeistert von Darts ist.

Ein spannender Krimi, bei dem der Ermittelnde Beamte selber ein großer Darts Fan ist, was es sehr authentisch macht.

Die Spannung hält während des gesamten Buches an und man rätselt mit wer der Täter sein könnte. Doch bis zum Schluss, bin ich nicht drauf gekommen wer der wahre Täter ist. So sollte ein Krimi sein.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und gefällt mir sehr gut.

Zum Inhalt möchte ich nichts verraten, lest selbst...


Von mir gibt es 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ und eine klare Leseempfehlung! 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Tod eines Walk-on-Girls" von Denise Bormann-Ervens

Eine nette, kurze Kriminalgeschichte, die im Dartsport angesiedelt ist.
Amy_Bellvor 8 Monaten

Fazit
Eine nette, kurze Kriminalgeschichte, die im Dartsport angesiedelt ist. Einzig und alleine die Füllzahl an, teilweise unnötigen, Informationen und einige Wiederholungen unterbrechen den Lesefluss in der Story, die ansonsten wirklich interessant aufgebaut ist. Der Schreibstil ist sehr einfach, auch wenn einige Auszüge wie aus einem Lehrbuch wirken. Ein paar längere Monologe, gerade bei der Befragungsphase, machten es mir ziemlich schwer, alles in einem Rutsch zu lesen, weil die Konzentration einfach nachgelassen hat.


Die Story an sich baut sich jedoch schön auf und findet am Ende dann einen gekonnten Abschluss. Für jemanden, der einen einfachen Krimi sucht, welcher sich selbst in vielen Handlungen erklärt, ist das ein perfektes Einsteigermodell. Erfahrene Leser werden die Erklärungen und Wiederholungen jedoch eventuell störend finden, da die Story an sich sehr in die Länge gezogen wird.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks