Denise Deegan Blauer Schmetterling

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blauer Schmetterling“ von Denise Deegan

Nach dem Tod ihres Verlobten hatte Lucy schon nicht mehr daran geglaubt, jemals wieder die berühmten Schmetterlinge im Bauch zu spüren. Doch dann begegnet sie dem charismatischen Schriftsteller Greg und ist sofort fasziniert von seiner mitreißenden Art. Bald allerdings fallen erste Schatten auf das junge Glück, denn der Mann, den Lucy so liebt, scheint sich plötzlich auf seltsame Art zu verändern. Wer ist Greg, und wird sie ihn jemals wirklich verstehen können? Lucy beginnt um ihre Liebe zu kämpfen ...

Stöbern in Romane

Mein Herz in zwei Welten

wundervoller dritter teil rund um lou und ihre ganz besondere art ❤

Monawunder

Das Geheimnis der Muse

Ein wunderbares Buch. Bisher eines meiner Lesehighlights 2018!

Dajobama

Die erstaunliche Familie Telemachus

Ein Buch über eine außergewöhnliche Familie, die trotz vieler Widrigkeiten zusammenhält. Toll!

misery3103

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Vom Feinsten ;-) ... I love Murakami ;-)

FrauTinaMueller

Wie die Stille unter Wasser

Eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle. Absolut lesenswert!

Amy-Maus87

All die Jahre

Ein Geheimnis, das mich emotional gepackt und berührt hat

alupus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn man sich liebt, kann man wirklich alles zusammen bewältigen

    Blauer Schmetterling

    Ajana

    15. November 2013 um 16:06

    *Inhalt* Nach dem Tod Ihres Verlobten hat Lucy schon nicht mehr daran geglaubt, jemals wieder die berühmten Schmetterlinge im Bauch zu spüren. Doch dann begegnet sie dem charismatischen Schriftsteller Greg und ist sofort fasziniert von seiner mitreißenden Art. Schnell ist sie bereit ihn zu heiraten und seinen Kinder eine gute Mutter zu sein. Bald aber fallen erste Schaffen auf das junge Glück, denn der Mann, den Lucy so liebt, scheint sich plötzlich auf seltsame Art zu verändern. Wer ist Greg und wird sie ihn jemals wirklich verstehen können? Lucy beginnt um ihre Liebe zu kämpfen.. *Aufmachung des Buches* Das Buch ist eigentlich sehr schlichtgehalten und trotzdem hat es mir gut gefallen mit dem Schmetterling. Das Cover passt auf jeden Fall zum Titel des Buches und da Blau eine meiner Lieblingsfarben ist, wurde ich auch so schnell auf das Buch aufmerksam. *Meine Meinung* Leider stand das Buch schon viel zu lange in meinem Regal. So habe ich es jetzt endlich mal in die Hand genommen, denn aus irgendeinem Grund musste ich es ja gekauft haben? Und ich habe Recht damit getan, es zu kaufen. Die Geschichte zog mich von der ersten Seite an in ihren Bann und ich konnte das Buch kaum beiseite legen. Wollte ich doch wissen, wie es mit Lucy weitergeht. Lucy hat vor nicht allzu vielen Monaten ihren Verlobten durch einen Verkehrsunfall verloren. Seitdem stürzt sie sich nur noch in die Arbeit, um an nichts anderes mehr zu denken. Sie hat mit einem guten Freund eine eigene Firma, die Verpackungen, Buchcover undÄhnliches entwirft. Als sie grade mit Fint, ihrem Partner, zu einem wichtigen Verlag auf dem Weg ist, ärgert sie sich über einen Raser, dem sie an einer Ampel auch gehörig die Meinung geigt. Was sie nicht ahnen kann = Sein Buch wird ihr neustes Projekt sein und er ist einer ihr Lieblingsautoren. Und dazu sieht er auch noch so gut aus und scheint sehr nett zu sein. Er versucht immer wieder sich mit ihr treffen. Doch Lucy hat Schuldgefühle. Gegenüber ihrem toten Brendan. Doch bald kann sie sich nicht mehr Greg verwehren... Schnell sind die beiden unzertrennlich. Greg denkt sich eine Aktivität nach der anderen aus und schon bald bittet er sie seine Frau zu werden und mit ihr und ihren Kinder nach Frankreich über den Sommer zu fahren. Lucy willigt ein. Doch niemals hätte sie ahnen können, was sie diese Entscheidung kosten würde.... die Tochter von Greg macht ihr das Leben zur Höhle, das Kindermädchen Hilary versucht sie aus dem Haus zu drängen und Greg verschwindet immer wieder für längere Zeiträume und seine Stimmung scheint sich stündlich zu ändern. Was ist nur los mit ihm? Lucy hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Äußerlich scheint sie eine tapfe Frau zu sein, doch in ihrem Inneren sieht es ganz anders aus. Sie ist sehr verletztlich und ist immer wieder kurz davor, Greg zu verlassen. Ihr wächst alles auf den Kopf. Besonders drängt ihr Geschäftspartner sie immer wieder, sich mehr um  die Arbeit zu kümmern. Aber wie soll sie das mit den ganzen Problemen, die ihr in Frankreich plötzlich gegenüber stehen? Ihre Gefühle werden in dem Buch wirklich sehr gut dargestellt und ich habe in jeder Situation mit ihr mitgefühlt und mich oft gefragt, wie ich an ihrer Stelle an gewissen Stellen reagiert hatte. Worum es ab Mitte des Buches geht und was mit Greg passiert, will ich jetzt nicht genauer beschreiben. Das soll jeder selbst rausfinden. Nur so viel: Es ist wirklich ein sehr schwieriges Thema und die Autorin hat es meiner Meinung nach super geschafft, alles zwar auch ein wenig hart aber sehr klar darzustellen. Vielleicht ist dieses Buch auch wirklich etwas für Menschen, die mit Thema, was in dem Buch beschrieben wird, gut etwas anfangen können. *Meine Meinung* Ein sehr schönes Buch, das 4 Sterne von mir verdient. Für eine packende Geschichte, viel Gefühl und ein wirklich schwieriges Thema, das jeden treffen kann und wahrscheinlich mehr verbreitet ist, als uns bewusst ist.

    Mehr
  • Buchempfehlungen: Jeden Monat, eine Buchempfehlung der anderen lesen - Abstimmung für November 2013

    Kanjuga

    Hallo Ihr Lieben, ihr wolltet es nicht anders, deswegen bin ich weiterhin eure Themeneröffnerin *freu* Worum geht es hier eigentlich? Nun, bestimmt kennt das jeder von euch: man steht vor seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher, wahlweise auch Regal oder Berg ^^ ) und weiß einfach nicht, welches Buch man als nächstes lesen soll. Wir wollen uns bei diesem Problem gegenseitig helfen ;o) Die Idee: Jeder Teilnehmer nennt hier  maximal 10 Bücher, die er sich eventuell vorstellen könnte, im nächsten Monat zu lesen. Alle anderen Teilnehmer stimmen ab und wählen jeweils den Favoriten aus den bis zu 10 vorgeschlagenen Büchern aus. Das am häufigsten vorgeschlagene Buch wird dann versucht zu lesen. Gern aber natürlich auch mehr! Bitte schreibt einen Hauptbeitrag, in dem ihr die Bücher anhängt, die ihr zur Wahl stellen möchtet und schreibt hierin auch für jeden der anderen Teilnehmer eure Buchempfehlung rein. Als Vorlage könnt ihr euch einen der bereits vorhandenen Beiträge nehmen. Wer bisher noch nicht mitgemacht hat, kann natürlich jederzeit einsteigen (gerne auch "kurz vor knapp") - wir freuen uns immer über neue Gesichter. Und wer nur abstimmen möchte, darf das auch sehr gern tun :-) Die Teilnehmer trage ich immer hier im Startbeitrag in einer Liste ein und verlinke den jeweiligen Hauptbeitrag. Damit es übersichtlich bleibt, wird für jeden Monat ein neues Thema gestartet. Man kann sich also jeden Monat aufs neue überlegen, ob man mitmachen möchte oder nicht. Und es ist ja auch nicht schlimm, wenn es mit dem Buch dann doch nicht klappt. Wenn ihr dabei sein wollt, schreibt einfach hier einen Kommentar. Ihr könnt dort direkt schon eure 10 Bücher anhängen. Bei diesem Thema geht es um ein Buch, das dann im November 2013 gelesen werden sollte. Das Buch, das am 31. Oktober 23:59 Uhr die meisten Stimmen hat, sollte also DAS Buch für den November sein. Schön fände ich, wenn jeder am Ende des Monats berichtet, ob es mit dem Buch geklappt hat und wie es gefallen hat! Bei Fragen, einfach hier melden! Teilnehmer: SteffiFeffi Kanjuga Lizz LadySamira091062 Bluebell2004 Sommerleser Sunny Rose Lese-Krissi mamenu Lesewutz Mikki 78sunny Lilasan Nymphe Ajana LibriHolly Carina2302 somaya niob Daniliesing Si-Ne LaDragonia synic Bücher booklover_42 (nur abgestimmt) chatty68 Hier lang gehts zur Dezemberrunde!

    Mehr
    • 287

    Ajana

    11. November 2013 um 19:48
  • Rezension zu "Blauer Schmetterling" von Denise Deegan

    Blauer Schmetterling

    Queenelyza

    Ich gebe es zu, ich mag leichte amerikanische Liebesgeschichten, die unter Erwachsenen stattfinden, die schon einiges im Leben hinter sich gebracht haben. Ganz besonders, wenn diese Bücher nicht vor Kitsch überquellen, sondern wie ihre Protagonisten mitten im Leben stehen. Und mit "Blauer Schmetterling" hat ein weiteres, sehr gutes Buch dieser Machart in mein Regal gefunden - warum stand es da nur so lange ungelesen? In "Blauer Schmetterling" geht es um Lucy, die nach dem Tod ihres Verlobten nicht mehr an das große Glück glaubt. Doch sie lernt Greg kennen, der sie in eine turbulente Romanze verwickelt. Auch Greg weiß, was Verlust bedeutet, hat er doch bei der Geburt seiner Tochter Rachel seine Ehefrau verloren. Greg ist ein sehr charismatischer Schriftsteller, und die Tage mit ihm sind einfach immer etwas Besonderes. Gregs Kinder haben zunächst Schwierigkeiten, sich an die neue Frau an Dads Seite zu gewöhnen, zu lange waren sie mit ihm und einem Kindermädchen allein. Doch sie öffnen zaghaft ihr Herz. Dann allerdings wird Greg zunehmend seltsamer. Er verändert sich, verschwindet einfach so, verhält sich seltsam. Sollte Lucys Glück vorbei sein, bevor es richtig begonnen hat? Was genau mit Greg los ist, mag ich nicht verraten, da es auch der Klappentext des Buches nicht tut. Und so hatte ich zwar eine vage Ahnung, war aber nicht darauf eingestellt, was dann wirklich passiert. Fest steht, Greg und Lucy müssen kämpfen, nicht nur um ihre Liebe, sondern auch um Gregs Leben. Es gibt mehrere Schicksalsschläge für die beiden zu meistern, die ihnen sehr viel Kraft abverlangen. Aber sie finden immer wieder einen Weg zueinander, egal, was das Leben für sie bereithält. Klingt kitschig, ist es aber nicht. Denn wir erfahren auch von Lucys Zweifeln, von ihrer Ohnmacht, und auch Gregs Situation wird nicht wolkenhaft verklärt dargestellt als "der arme Kranke". Nein, Denise Deegan schafft es, das Buch nie ins Banale abgleiten zu lassen, auch wenn es des öfteren sehr emotional wird. Bei diesem schweren Thema sicher nicht einfach. Es gab wirklich ein, zwei Szenen, bei denen ich eine Gänsehaut bekam, die ich nochmal lesen musste, weil sie einfach ohne Pathos schlicht und schön waren. Und so entpuppte sich mein erstes SUB-Abbaubuch gleich als kleiner erster Lesehöhepunkt des Jahres - so dürfte es weitergehen!

    Mehr
    • 2

    aba

    19. January 2013 um 14:45
  • Rezension zu "Blauer Schmetterling" von Denise Deegan

    Blauer Schmetterling

    romanasylvia

    07. June 2010 um 07:58

    wow, dieses buch ist wirklich toll und ich hab auch einige tränen vergossen. Normal nicht ganz mein lesestil, aber das buch sollte man unbedingt lesen..vor allem wenn man auf etwas dramatik steht. Blauer Schmetterling hat es mri wirklich angetan.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks