Denise Grover Swank Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(10)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie“ von Denise Grover Swank

Die Scheidungsanwältin Blair Hansen ist davon überzeugt, dass Ehen auf Vernunft basieren sollten, nicht auf Leidenschaft. Doch kurz vor ihrer eigenen Hochzeit tauchen immer öfter Erinnerungen an ihren Exfreund von der Universität auf – den einzigen Mann, den sie je geliebt hat. Durch eine Fügung des Schicksals tritt Garrett erneut in ihr Leben und schwebt wie ein dunkler Schatten über ihrer Hochzeit. Plötzlich stellt Blair alles infrage, wodurch auch ihr geliebter Job in Gefahr gerät. Ihr „perfektes“ Leben beginnt zu bröckeln. Ist womöglich alles, was sie über die Liebe zu wissen glaubt, falsch? Scheidungsanwalt Garrett Lowry ist auf der Suche nach der Frau fürs Leben. Leider findet er nirgendwo eine, die so gut zu ihm passt wie die, die er einmal geliebt und dann verloren hat. Damals hat er ihr das Herz gebrochen und nach der Trennung die Frauen schneller gewechselt als die Unterhemden – die schlechteste Entscheidung seines Lebens. Durch einen verblüffenden Zufall trifft Garrett jedoch erneut auf Blair und die ungeplanten Begegnungen häufen sich. Er hält dies für ein Zeichen, ihrer Liebe eine zweite Chance zu geben. Doch Blair ist mit einem anderen verlobt – einem Mann, der überhaupt nicht zu ihr passt. Kann Garrett sie davon überzeugen, dass selbst ein Playboy sich ändern kann und dass Happy Ends nicht nur etwas für Träumer sind?

eine perfekte Mischung aus Verbitterung, Wut, Missverständnisse, jede Menge Stolpersteine, aber auch Humor, Freundschaft und die große Liebe

— Nimmerklug
Nimmerklug

Eine Geschichte rund und das Thema Liebe, und alles, was daran wichtig ist.

— bine174
bine174

Ein turbulenter Liebesroman...perfekt für graue Tage

— Chaosfroeschlein
Chaosfroeschlein

Klasse! Hat mich sofort in seinen Band gezogen

— Lesemaus1984
Lesemaus1984

Nette Feierabendlektüre

— Kibama
Kibama

Eine witzige und romantische Liebesgeschichte, die einige Überraschungen und Intrigen bereit hält.

— HaiderA
HaiderA

Slapstick-Komik vom Feinsten. Band 2 der Heiratspakt-Serie ist genauso witzig, unterhaltsam und romantisch wie sein Vorgänger.

— Antje_P
Antje_P
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Teil 2...

    Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie
    Buecherheike

    Buecherheike

    21. January 2017 um 02:04

    Auch der 2. Teil hat mich wieder gefangen genommen. Die kaltschnäutzige, taffe, nie auf ihr Herz hörende Blair entpuppt sich als... Ja, das werde ich euch nicht verraten. Selber lesen macht schlau. War der 1. Teil noch voller Romantik und zuckersüßer Liebe, geht es hier härter zur Sache. Die Romantik und Liebe kommen zwar nicht zu kurz, aber Blaires und Garrets gemeinsame Vergangenheit lassen das ganze nicht so glatt und reibungslos über die Bühne gehen. Seitenweise wollte ich Sie schütteln. Beide, zusammen oder nacheinander. Egal. Hauptsache schütteln, damit sie einen klaren Kopf bekommen. Aber beim großen Happy End habe ich Beifall geklatscht und Tränen gelacht. Wer es schon gelesen hat, weiß was ich meine. Ich sag nur #...

    Mehr
  • Kopf über Herz ?

    Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie
    Selest

    Selest

    08. September 2016 um 12:55

    Nach dem Theater mit Megan,  will nun Blair ihrem  Verlobten das Ja Wort geben.Und das ist genau geplant, peif auf die Liebe die gibt es eh nur im Märchen.Und Hochzeitsflüche sind reiner Unsinn und nur was für die Liby, damit hat Blair überhaupt nichts zu tun.Kopf über Herz, alles wird perfekt. Aber ob das Herz da mit spielt vor allem wen die erste große Liebe wieder auftaucht?Dieser Teil ist mit Blair ist  etwas ernster als der erste. Er ist nicht ganz so leicht ,dafür aber mit  ganz viel Gefühl.Die Geschichte der Mädels geht weiter und sie verzauber.Wo der 1. Teil witzig war, blitzt hier Ernst und Nachdenken durch. Ist es wirklich so einfach das Herz auszuschalten und rein "Vernünftig" zu handel?Ist handeln ohne auf das Herz zu hören überhaupt vernünftig?

    Mehr
  • Mal wieder ein gelungenes Buch <3

    Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie
    JanneDoe

    JanneDoe

    13. June 2016 um 14:38

    Mal wieder ein gelungenes Buch.....Ich möchte jetzt gar nicht groß auf den Inhalt eingehen, denn der wird schon in vielen anderen Rezis behandelt und man kann ja auch den Klappentext nachlesen.Das ist die Geschichte von Blair, die mich doch manchmal an den Rand des Wahnsinns brachte und mich einige Nerven kostete. Ich dachte ich müsste sie mal so richtig durchschütteln und anschreien, denn so viel Sturheit und Blindheit gibt es hoffentlich nur einmal ;). Ob sie letztendlich das Richtig tut, müsst ihr selber nachlesen.Das Buch ist spannend und humorvoll geschrieben und auch mit viel Liebe gespickt.Ich finde den Schreibstil sehr angenehm und vor allen Dingen werde ich nicht zugetextet mit Sexszenen in allen Variationen wie in anderen Büchern, aber etwas Sex gibt es natürlich auch.Ich bin ein großer Fan von Denise Grover Swank und kann ihre Bücher wärmstens empfehlen. Ich warte jetzt ganz sehnsüchtig auf den 3. Teil der Hochzeitspakt Reihe nämlich auf die Irrungen und Wirrungen um die Hochzeit von Libby.

    Mehr
  • Ein Roman mit Herz und Gefühl...

    Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie
    Nimmerklug

    Nimmerklug

    12. June 2016 um 23:37

    „Der Springer“ von Denise Grover Swank habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und war von der ersten Seite an verliebt. Diese Liebesgeschichte hat eine perfekte Mischung aus Verbitterung, Enttäuschung, Wut, Missverständnisse, jede Menge Stolpersteine, aber auch Humor, Freundschaft und die große Liebe. Blair war eine kluge, wortgewandte und erbarmungslose Scheidungsanwältin. Solche Begriffe wie „einfach“ und „sich zufriedengeben“ kamen in ihrem Wortschatz nicht vor. Garrett war ein sprunghafter Frauenheld, der im Laufe der Geschichte eine tolle Entwicklung zeigte und sein Inneres nach außen kehrte. Neil dagegen war ziemlich nervig und total unsympathisch. Auch die Nebencharaktere wurden sehr lebendig dargestellt, eben einfach wunderbar menschlich. Welche Frau wünscht es sich nicht, solche tollen, besten Freundinnen wie Megan und Libby zu haben..?! Aber auch eine Assistentin, die nicht nur den Rücken im Büro stärkt, sondern auch die Hochzeit bis in das kleinste Detail plant…? Besonders gelungen fand ich die Hochzeitsszene. Ich konnte mir die Gesichter der Protagonisten gut vorstellen, mich in die Gefühlslage von Blair und Garrett versetzen und hab das Gefühl gehabt in der Kirche dabei sein zu dürfen. Durch den wunderbar lockeren, lebendigen Schreibstill der Autorin wurden die authentisch dargestellten Charaktere zum Leben erweckt und waren mir von Anfang an sympathisch. Die Geschichte wird zwar in der dritten Person, jedoch aus beiden Perspektiven erzählt, was ich total gut finde. Denn so kann man besser die Gefühle der Protagonisten nachvollziehen. Das Cover ist sehr ansprechend. Auch der Titel passt hervorragend zum Buchthema. Charmante Charaktere, ein flüssig lesbarer lockerer Schreibstill der Autorin und eine Handlung, die kurzweilig und stimmig ist, haben mich wunderbar unterhalten. Ein Roman mit Herz und Gefühl, den ich sehr gerne weiterempfehle!

    Mehr
  • lesenswert

    Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie
    bine174

    bine174

    11. June 2016 um 09:06

    Ich muss gestehen, mir war Blair in Teil 1 der Serie nicht allzu sympathisch und ich war ein wenig zwiespältig, wie sie mir gefallen würde, wenn sich ein ganzes Buch um sie dreht.Aber ich muss sagen, ich wurde positiv überrascht. Blair ist zwar eine toughe Frau, die nicht unbedingt für Romantik zu haben ist, allerdings konnte ich mich sehr gut in ihre Gefühle hineinversetzen, und den Grund, warum sie so tough wurde, gut verstehen.Die Geschichte wird so wie in Teil 1 aus beider Sicht in der dritten Person erzählt. Es ist auch nicht unbedingt Voraussetzung, Teil 1 gelesen zu haben, um sich auszukennen, allerdings habe ich persönlich es immer gerne, wenn ich die Reihenfolge beim Lesen einhalte.Der Schreibstil ist flüssig, es gibt immer wieder Szenen, die zum Teil slapstickartig sind (z.B. der Junggesellinnenabschied), und auch Szenen, die zum Nachdenken darüber anregen, was im Leben wichtig ist und welche Prioritäten man setzen sollte.Herrlich das Wiedersehen mit Megans Gran und das Kennenlernen von Neils Mutter, bei deren Aktionen ich genauso schmunzeln musste wie in Band 1 bei Megans Mutter.Ich mochte Blair hier wie gesagt als Charakter sehr gerne, denn es war einiges passiert, das sie zu der harten Frau gemacht hat, die sie nun war, und das war für mich sehr nachvollziehbar geschildert, auch konnte die Autorin sehr gut vermitteln, wie leid Garrett sein Verhalten, das zur Trennung geführt hatte, tat, und dass er nun wirklich in aller Ernsthaftigkeit versuchte, Blair von sich zu überzeugen und ihr Vertrauen zu gewinnen. Er hat mir wirklich leid getan für das Auf und Ab an Gefühlen, die er durchmachen musste, ebenso auch Blair. Und Neil - ohne Worte - ein unsympathischer schleimiger Kerl ;-)Filmreif auch die Szene der Hochzeit, ich habe sie richtig vor mir gesehen :-)Nachdem ich Teil 1 in englisch und Teil 2 in deutsch gelesen habe, hatte ich auch gute Gelegenheit, den Schreibstil zu beurteilen, und ich kann guten Gewissens sagen, dass dieser durch die Übersetzung absolut nicht gelitten hat - er ist genauso flüssig, und auch der Wortwitz wurde sehr gut ins Deutsche übernommen.Das war wieder ein Buch, das mich überzeugen konnte, und ich bin nun schon sehr gespannt auf Teil 3 der Serie.Der Autorin, dem Verlag und der Übersetzerin Jeannette danke ich für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares.

    Mehr
  • Wunderbare Geschichte

    Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie
    STEFANIE608

    STEFANIE608

    09. June 2016 um 10:32

    Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten und ich bin ehrlich begeistert.Blair glaubt seit ihrer Enttäuschung durch ihre erste große Liebe Garret nicht mehr an die wahreLiebe. Sie ist der Meinung das eine Ehe auf respektvollem Umgang miteinander und Vernunft basieren sollte , anstatt auf Liebe und Leidenschaft. Und da passt ihr Verlobter Neil genau in diese Kategorie. Sie erlebt es als Scheidungsanwältin tagtäglich das die Liebe ganz schnell in Hass umschlagen kann und das möchte sie unter keinen Umständen mehr erleben. Zu sehr ist sie noch verletzt durch ihren Vater der die Familie durch seine Affären ruiniert hat und ihren Exfreund Garrett, der sich nach einem Streit von ihr trennte und mit vielen anderen Frauen zusammen war.Garrett der es zu tiefst bereut was damals vorgefallen ist, trift plötzlich wieder auf Blair, und erkennt das er immer noch starke Gefühle für sie hat. Er hat sie auch nach all den Jahren nicht vergessen können.Die Beiden treffen immer wieder aufeinander und es sieht so aus als ob das Schicksal sie unbedingt wieder zusammen bringen möchte.Ob das so ist und welche Hürden sie meistern müssen könnt ihr nur erfahren wenn ihr es selbst lest.Diese Geschichte hat alles was eine gute Liebesgeschichte haben muss, Drama , Missverständnisse ,Humor, jede Menge Stolpersteine die den Weg zum Ziel beschweren, aber auch Freundschaft , Leidenschaft und ganz viel Liebe und Romantik.Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt von dieser tollen Geschichte und gebe verdiente 5 Sterne und eine klare Lese-Empfehlung.Meiner Meinung nach kann man den zweiten Teil ohne Probleme auch ohne Vorkenntnisse des ersten Teils lesen.Ich freue mich schon auf weitere Geschichten dieser Reihe.

    Mehr
  • Ein turbulenter Liebesroman

    Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie
    Chaosfroeschlein

    Chaosfroeschlein

    09. June 2016 um 08:12

    Titel: Der Springer (2. Teil der Heiratspakt-Serie) Autor: Denise Grover Swank Übersetzung: Jeanette Bauroth erschienen am: 21. April 2016 Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform Seitenzahl: 460 Seiten Preis: 11,76 Euro für die Printausgabe und 4,99 Euro für die Kindle-Edition Inhalt: Die Scheidungsanwältin Blair Hansen ist davon überzeugt, dass Ehen auf Vernunft basieren sollten, nicht auf Leidenschaft. Doch kurz vor ihrer eigenen Hochzeit tauchen immer öfter Erinnerungen an ihren Exfreund von der Universität auf – den einzigen Mann, den sie je geliebt hat. Durch eine Fügung des Schicksals tritt Garrett erneut in ihr Leben und schwebt wie ein dunkler Schatten über ihrer Hochzeit. Plötzlich stellt Blair alles infrage, wodurch auch ihr geliebter Job in Gefahr gerät. Ihr „perfektes“ Leben beginnt zu bröckeln. Ist womöglich alles, was sie über die Liebe zu wissen glaubt, falsch? Scheidungsanwalt Garrett Lowry ist auf der Suche nach der Frau fürs Leben. Leider findet er nirgendwo eine, die so gut zu ihm passt wie die, die er einmal geliebt und dann verloren hat. Damals hat er ihr das Herz gebrochen und nach der Trennung die Frauen schneller gewechselt als die Unterhemden – die schlechteste Entscheidung seines Lebens. Durch einen verblüffenden Zufall trifft Garrett jedoch erneut auf Blair und die ungeplanten Begegnungen häufen sich. Er hält dies für ein Zeichen, ihrer Liebe eine zweite Chance zu geben. Doch Blair ist mit einem anderen verlobt – einem Mann, der überhaupt nicht zu ihr passt. Kann Garrett sie davon überzeugen, dass selbst ein Playboy sich ändern kann und dass Happy Ends nicht nur etwas für Träumer sind? Meine Meinung: Ich bin völlig unbefangen an dieses Buch rangegangen, da ich den 1. Teil nicht kenne. Blair wollte gern als taffe Frau gesehen werden, die keine Hilfe braucht. Im Buch stellt sich aber heraus, dass sie genauso unsicher ist wie viele andere Frauen. Anders kann man es nicht erklären, dass sie es so lange mit Neil durchgehalten hat bzw. das sie sich vor 5 Jahren überhaupt von Garrett getrennt hat. An ihrer Stelle wäre ich bei der zukünftigen Schwiegermutter auch schon viel eher explodiert....die Fluchkatze hätte bei mir keinen Tag gehalten *hust* Garret kommt von Anfang an total sympathisch rüber, auch wenn er so einen Hauch von Playboy mit sich trägt. Man merkt aber recht schnell, dass er eigentlich nur die Eine möchte und die Anderen eher Ablenkung waren. Das Verhältnis zwischen Garret und seiner Nana finde ich toll..generell finde ich die Nana super....so eine Nana braucht jeder (außer man heißt Neil ;) ). Neil ist ein Wichtigtuer wie er im Buche steht *haha...Wortwitz*. Der Typ kommt so aalglatt rüber, schade das Blair auf ihn reingefallen ist. Ich mein...hallo...ein Typ der seine Wohnung behält damit er schneller im KH ist...gehts noch...ALARM..... Die anderen Charaktere sind super rausgearbeitet...Neils Mutter ist der Alptraum einer jeden Frau...Freundinnen wie Megan, Libby und auch Melissa braucht einfach jeder. Auch die Jungs (Noah und Josh) sind total toll. Den Stil der Autorin fand ich super. Das Buch lies sich ganz leicht lesen und hat genau die richtige Mischung aus Liebe, Herzschmerz, Intrigen und Spannung. Es ist ideal um dem Alltag zu entfliehen, egal ob man gerade ein Schaumbad nimmt, am Strand liegt oder sonst wo ist. Das Buch zieht einen komplett in die Welt von Blair und ihren Freunden. Das Cover ist passend zum Buch gestaltet und fällt durch die einfache Schlichtheit auf. Einziger Farbtupfer sind der Brautstrauß und der Titel. Mein Fazit: Das Buch "Der Springer" ist wahnsinnig toll und hat mich von der ersten Minute an gefesselt. Die Autorin kreiert eine Welt in der man gern dabei ist. Ich werde auf jeden Fall auch noch den 1. Teil der Heiratspakt-Serie lesen (Megans Geschichte) und freue mich schon auf den 3. Teil wo es dann um Libby geht :) Danke an Denise Grover Swank die die Geschichten rund um Megan, Blair und Libby lebendig werden lässt und danke auch an Jeannette Bauroth für die tolle Übersetzung.

    Mehr
  • Eine tolle Liebesgeschichte

    Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie
    Lesemaus1984

    Lesemaus1984

    17. May 2016 um 17:52

    Blair Hansen ist eine knallharte Scheidungsanwältin und steht kurz vor ihrer Hochzeit mit dem charismatischen Arzt Neill. Als wäre das nicht schon genug Chaos, taucht auch noch ihr Exfreund, ebenfalls Scheidungsanwalt, und stellt sich als der verhasste Cousin ihres Verlobten heraus. Garrett, erfolgreicher Anwalt, hat seine erste große Liebe nie vergessen, blöd nur das sie sich jetzt als Verlobte seines Cousins herausstellt. Da ist ein Gefühlschaos nur vorprogrammiert......... Das Cover wirkt mit einem weißen Brautkleid sehr schlicht, ein Farbtupfer ist da der rote Brautstrauß und die ebenfalls rote Schrift . Insgesamt wirkt das Cover stimmig und gefällt mir außerordentlich gut! Der Storyverlauf fängt sofort bei der ersten Seite an, man ist sofort in der Geschichte drin und erkennt verschiedene Handlungsfäden, die mich so manches mal zum schmunzeln brachte. Bei all diesen Fäden, war ich mir aber unsicher, wie das zu einem guten Ende kommen kann. Soviel Chaos kann nicht gut gehen- dachte ich. Ich glaube hier wird so manche Leserin überrascht werden. Wo ich bei Band eins mit Blair noch meine Probleme hatte, war sie mir in diesem Band sofort sympathisch. Auch Garrett, ihr Ex-Freund war mir sofort sympathisch. Beide Figuren wuchsen mir beim lesen so richtig ans Herz. Total unsympathisch dagegen waren mir Neill und seine Mutter. Ich hätte beim lesen so manches mal vor Zorn aufschreien können. Im Gegensatz zu Blair und Garrett entwickelte sich Neill überhaupt nicht während der Story, sondern blieb ein kleiner gehässiger Junge. Das Buch fand ich insgesamt richtig gut deshalb bekommt es von mir 4 Sterne, um für mich ein 5 Sterne Highlight zu sein fehlte mir so eine richtige Überraschung. Aber trotzdem war ich begeistert!

    Mehr
  • Verdammt turbulente Lovestory

    Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie
    Romanticbookfan

    Romanticbookfan

    17. May 2016 um 12:30

    Blair Hanson ist Scheidungsanwältin und verdammt gut in ihrem Job. Ihr Job spiegelt auch ihre Einstellung zur Liebe wieder: sie glaubt schlichtweg nicht daran sondern an Ehen, die auf Vernunft basieren. Nur manchmal schweifen ihre Gedanken zu ihrer großen Liebe Garrett zurück, der ihr einst das Herz brach.Garrett trauert immer noch Blair hinterher, der einzigen Frau, die er wirklich geliebt hat. Durch Zufall tritt er erneut in ihr Leben und das ausgerechnet kurz vor ihrer Hochzeit. Garrett setzt alles daran, noch eine zweite Chance zu bekommen...Meine Meinung:Blair gilt als gefühlskalt und hart, doch sie macht sich sehr viele Gedanken und hat durchaus auch eine weiche Seite. Auf jeden Fall ist sie verdammt taff und das muss sie im Umgang mit untreuen Ehemännern auch sein, denen sie als Scheidungsanwältin begegnet.Nun möchte sie heiraten, doch mehr aus Vernunft als auch Liebe. Neil ist jemand, mit dem sie sich gut versteht. An die große Liebe glaubt sie nicht.    Garrett kann es nicht glauben, als er nach Jahren plötzlich Blair, seiner einstigen großen Liebe, wieder gegenüber steht. Unglücklicherweise will sie in wenigen Tagen heiraten, doch die zufällige Begegnung macht Garrett klar: Er will Blair wieder für sich gewinnen!Garrett fand ich toll. Er macht sich sehr viele Gedanken um Blair und ihr Wohlergehen und stellt dieses an erste Stelle. Immer wieder lässt die Autorin den Leser an den Gedanken von Garrett teilhaben und dass macht schnell klar, dass er genau der Richtige für Blair ist. Nach außen hin ist er charmant und eloquent, kann aber auch gut über sich selbst lachen, was ihn sehr sympathisch gemacht hat.    Blair hingegen fühlt sich hin und her gerissen und dass Neil und Garrett sich kennen und auf den Tod nicht ausstehen können, macht die Sache für sie nicht einfacher. Wahrlich bis zur letzten Seite zögert die Autorin die spannende Auflösung hinaus. Aufgelockert wird die Handlung durch Neils wahrlich schreckliche Verwandschaft, die sehr gerne streitet und wo die Schwiegermutter in spe jedem die "Fluchkasse" unter die Nase hält, wenn nur der Hauch eines Schimpfwortes fällt. Fazit:Vernunft & Sicherheit oder Liebe? Diese Frage muss sich Blair stellen und das ausgerechnet kurz vor ihrer Hochzeit. Die turbulente Handlung hat mich gut unterhalten und das Gefühlschaos war perfekt.

    Mehr
  • Sommer, Sonne, Romantik

    Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie
    Kibama

    Kibama

    08. May 2016 um 15:16

    Blair, Anwältin und schon im ersten Roman der Hochzeitspakt-Reihe aufgetreten, steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem langweiligen, aber zuverlässigen Dr. Neil. Die Zweifel mehren sich, ob es die richtige Entscheidung ist, vor allen Dingen, weil sie immer wieder an ihre große Liebe, Garrett,  von der Uni denken muss. Garrett, ein Schwerenöter vor dem Herrn denkt wiederum immer häufiger an Blair. Es kommt wie es kommen muss, die beiden laufen sich über den Weg. In amüsanter, spritziger und teilweise sogar spannender Art begleiten wir die beiden auf der Suche nach der richtigen Entscheidung. Vorhersehbar, strukturiert aber dennoch charmanter Roman für laue Sommerabende.

    Mehr
  • Insgesamt eine sehr positive Überraschung für mich

    Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. May 2016 um 13:46

    Ich mag die Cover der gesamten Heiratspakt-Reihe sehr gerne. Sie passen zueinander und es wird sofort deutlich, dass sie zusammen gehören.Der Einstieg in das Buch fiel mir ziemlich leicht und es konnte mich direkt mitreißen. Den vorherigen Teil habe ich nicht gelesen, aber man versteht „Der Springer“ auch locker ohne die Vorkenntnisse von Band eins, denn alles Wichtige wird geschickt in die Handlung mit eingebaut, sodass man nach und nach einen kurzen Überblick bekommt, was vorher geschehen ist.Auch im weiteren Verlauf hat mich die Handlung sehr von sich überzeugen können. Es waren zwar auch einige typische Szenen vertreten, aber Denise Grover Swank hat es trotzdem geschafft, mich an das Buch zu fesseln. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und es wurde sehr viel Humor mit eingebaut, der mich des Öfteren zum Lachen brachte. Es war aber auch sehr spannend und fesselnd, da es diverse Wendungen gab, die dem Buch die gewisse Würze gegeben haben. Auch bei den Wendungen konnte man manchmal schon vorausahnen, dass genau das jetzt passieren könnte, aber es war insgesamt einfach passend und hat nicht weiter gestört. Mich konnte die Handlung jedenfalls so sehr begeistern, dass ich das Buch kaum mehr zur Seite legen konnte und fast in einem Rutsch durchgelesen habe.Sehr witzig waren übrigens auch die vielen Nebencharaktere, die so ihre Eigenarten hatten. Sie haben der Geschichte Leben eingehaucht und sie besonders gemacht. Ich konnte zwar irgendwann nicht mehr alle Namen zuordnen, aber das war nicht weiter tragisch, denn man hat die Handlung trotzdem verstehen können und der Charme blieb.Ich habe beim Lesen von „Der Springer“ absolutes Vergnügen gehabt und bin nun sehr neugierig auf die anderen Teile der Heirats-Pakt Reihe. Dementsprechend hoffe ich natürlich sehr, dass auch der dritte Teil ins Deutsche übersetzt wird und ich von diesem dann genauso sehr begeistert werden kann.FazitEin Buch, das mich direkt mitreißen und bis zum Ende fesseln konnte. Humorvoll erzählt Denise Grover Swank ihre Handlung und baut dabei wahnsinnig interessante Charaktere ein. Einige Klischees finden zwar ihren Einzug, sind aber passend und stören den Verlauf absolut nicht. Durch diverse Wendungen blieb die Handlung bis zum Ende spannend. Insgesamt also eine sehr positive Überraschung für mich und es wird daher sicher nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lesen werde.

    Mehr
  • Romantisch, komisch, gut!

    Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie
    HaiderA

    HaiderA

    26. April 2016 um 18:48

    Der Springer ist der 2. Teil der Heiratspakt-Serie. Man kann die Teile zwar durchaus getrennt lesen, aber es ist zu empfehlen den 1. Teil vorher zu lesen, weil man die Protagonisten die wiederkehren besser versteht und manche Vorgänge in einem anderen "Licht" sieht.Für mich ist "Der Springer" eine tolle leichte Wochenendlektüre die zum Mitfiebern und Schmunzeln einlädt.Die Geschichte ist unterhaltsam und witzig, außerdem hält sie einige Überraschungen und Intrigen bereit.

    Mehr
  • Witzig, unterhaltsam und romantisch

    Der Springer: Ein Roman aus der Heiratspakt-Serie
    Antje_P

    Antje_P

    26. April 2016 um 17:57

    Ich hatte ehrlich gesagt erwartet, dass mir dieser zweite Teil der Serie nicht so gut gefallen wird wie der erste. Wieso? Die Protagonistin Blair kommt im ersten Teil recht unsympathisch rüber. Dauernd liegt sie Megan in den Ohren, dass sie den armen Zufallsbräutigam abschießen soll und intrigiert dann sogar gegen ihr Liebesglück. Nicht wirklich das Verhalten, das man von einer besten Freundin erwartet. Schon der Name. Blair. Das hört sich doch ein bisschen so an wie das Geräusch, wenn man sich übergibt. Aber zu meiner Überraschung kann ich Blair in DER SPRINGER sehr gut leiden. Nicht, dass sie ihren Charakter (oder ihren Namen)geändert hätte. Sie ist immer noch dieselbe Blair. Denise Grover Swank hat die Gabe, in ihren Büchern Menschen mit guten sowie schlechten Charakterzügen zum Leben zu erwecken, mit denen sich die Leser identifizieren können. Und in diesem Fall führt Blairs kühle und rationale Art dazu, dass ich ihre Handlungen und Entscheidungen sehr gut nachvollziehen kann. Hut ab, Denise!Nein, in diesem zweiten Band der Heiratspakt-Serie sind es alle anderen, die meiner Meinung nach zu viel dazwischen quatschen. Alle, aber auch alle wollen Blair ihre Hochzeit mit Neil ausreden. Und versuchen es mehrere Male. Klar, Neil ist ein Kotzbrocken und dass die besten Freundinnen in einem stillen Gespräch nachfühlen wollen, ob Blair sich wirklich sicher ist, kann man verstehen. Aber irgendwann ist es einfach nur übertrieben und teilweise unangebracht (zum Beispiel von Blairs Assistentin). Die vielen "Ausreden-Gespräche" haben meines Erachtens auch die Spannung genommen und die Geschichte wurde ein bisschen langwierig. Dafür gibt es von mir den Ein-Stern-Abzug. Ansonsten enttäuscht DER SPRINGER überhaupt nicht: Das Buch ist genauso witzig, unterhaltsam und romantisch wie sein Vorgänger. Der Junggesellinnenabschied insbesondere ist zum Totlachen und man konnte sich mal wieder richtig bildhaft die Slapstick-Komik vorstellen. Und Blair und Garrett – Ein Traumpaar. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf Teil 3 der Heiratspakt-Serie mit Freigeist Libby und Frauenheld Noah – ich habe das Gefühl, das Beste kommt zum Schluss! 

    Mehr