Denise Grover Swank Thirty-Two and a Half Complications: Rose Gardner Mystery #5

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Thirty-Two and a Half Complications: Rose Gardner Mystery #5“ von Denise Grover Swank

**Debuted on the USA TODAY Best-seller list!** Book five in the USA Today Bestselling Rose Gardner series! There's no denying trouble finds Rose Gardner like a divining rod finds water, especially when Rose finds herself in the middle of a bank robbery. But after the robbers steal her deposit bag—containing a large amount of cash—she soon finds out that thanks to her sister Violet’s financial mismanagement, trouble is threatening her business as well. To top it off, Rose’s ex-boyfriend Joe Simmons has moved back to Henryetta to fill the chief deputy sheriff position. Rose’s involvement as a witness is the perfect opportunity for Joe to reinsert himself into her life. But Mason Deveraux, Fenton County Assistant District Attorney and Rose’s new boyfriend, has waited too long for Rose to give her up without a fight. Rose’s pregnant best friend, Neely Kate, suggests they find the robbers using Rose’s visions and Neely Kate’s knowledge about everything in town. The women are soon hot on the trail of the stolen money, but Rose is caught off guard when Neely Kate’s snoopiness detects the biggest complication of all: Rose might be expecting a baby of her own.

Keine Ende nur ein Cliffhanger- die Serie lässt nach

— takaronde
takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kein Ende- nur ein Cliffhanger

    Thirty-Two and a Half Complications: Rose Gardner Mystery #5
    takaronde

    takaronde

    31. October 2014 um 21:06

    Der vorerst letzte Band der Serie und wieder einmal ist Violet der Auslöser für Probleme, die Rose ohne sie nicht hätte, Violet hat es nicht geschafft die Einnahmen der gemeinsamen Gärtnerei am Vorabend zu Bank zu bringen, deshalb muss Rose morgens damit zur Bank. Leider befinden sich unter den Einnahmen auch 9000 Dollar in bar, die Rose am Vortag für einen Landschaftsbaujob bei einem Kunden kassiert hatte. Leider, denn kaum ist Rose in der Bank, wird diese ausgeraubt. Natürlich muss Rose auch in diesen Fall ihre Nase hineinstecken. Sehr zum Missfallen ihres neuen Freundes. Auch Joe versucht sie auf seine Art davon abzuhalten. Allerdings ist das Mittel sich als Helfer ihrer Schwester Violet und deren Nachbar wieder in ihre Nähe einzuschmuggeln nicht hilfreich. Denn Violet und Rose driften immer mehr auseinander. Inzwischen hat Rose nämlich verstanden, dass es immer Violet ist, die sie in Schwierigkeiten bringt. Sei es die Erpressung von Joes Vater oder sei es – wie diesmal- die vergessene Einlage bei der Bank. Rose landet immer in der Katastrophe, wenn sie Fehler ihrer Schwester ausbügeln will. Auch diesmal hat Violet nicht nur die Einzahlung bei der Bank vergessen, sie hat sich auch noch für das „Open House“ verkalkuliert und kreative Buchhaltung gemacht. Letzteres bringt die Gärtnerei an den Rand des Ruins, denn eine Lieferung von Weihnachtsbäumen und Mitarbeitergehälter können nicht bezahlt werden. Anders als die vorherigen Bände endet dieser Band nicht mit einem wirklichen Ende, sondern mit einem Cliffhanger. Zwar ist das Rätsel um den Bankraub gelöst, aber alles um Rose herum ist noch nicht endgültig entschieden. Ich bin kein Fan von Cliffhangern – ich hasse sie. Der Cliffhanger dieses Buches ist nicht einmal spannend, weil man das Ergebnis schon kennt. In einem der vorherigen Bände hatte Rose eine Vorhersehung, die sämtliche Spannung herausnimmt. Wer also - wie ich - die Bücher der Reihe nach gelesen hat, weiß, was kommen muss. Für mich war dieser Band, der am wenigsten spannende und am wenigsten überzeugendste der ganzen Reihe. Dazu dann noch dieses Ende, das keines ist und eine monatelange Wartezeit auf den nachfolgenden Band...

    Mehr