Denise Hunter Der zweite Bräutigam

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(3)
(6)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der zweite Bräutigam“ von Denise Hunter

Ihre eigene Trauung am Strand hat die berühmte Eheberaterin Kate Lawrence perfekt organisiert.
Nur einer fehlt am Hochzeitsmorgen: der Bräutigam. Kate steht vor dem Scherbenhaufen ihrer
Lebensplanung -- und ihrer Karriere. Was wird geschehen, wenn das Fernsehpublikum live miterlebt,
dass der Hochzeits-Guru am Altar sitzengelassen wurde?
Kate braucht einen, irgendeinen Bräutigam für die perfekte Show, und zwar sofort. Da bietet sich der
bodenständige, symphatische Lucas Wright an, die Rolle zu übernehmen. Doch kann aus der Show echte
Liebe werden? Und warum will Lucas sie überhaupt heiraten?
Die inspirierende Geschichte einer wahren Liebe voller Witz und Romantik.

Die Sprache kompensiert die Vorhersehbarkeit mancher Ereignisse

— X-tine

Schöne Liebesgeschichte!

— mabuerele

So gut wie jeder der Liebesgeschichten liest, wird diese Geschichte lieben! :)

— karinasophie

originelle Idee für eine Liebesgeschichte humorvoll umgesetzt

— gusaca

Nach kleinen anfänglichen Schwächen, habe ich das Buch mit jeder Seite mehr genossen!

— Rebecca1493

Hach, soo romantisch! Allerdings ohne christlichen Bezug :-/ Trotzdem hab ich es sehr genossen ❤

— Smilla507

Stöbern in Romane

Drei Tage und ein Leben

Eine tragische Geschichte die mich sehr mitgenommen hat und unglaublich spannend zu lesen war!

MissRichardParker

Sieh mich an

ein ehrliches Buch, was auf ganzer Linie überzeugt. Sprachlich wie inhaltlich.

Phiinchen

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

War leider absolut nicht mein Fall. Fand den Schreibstil ganz schrecklich.

Edition_S

Der Junge auf dem Berg

Ein aufwühlendes Buch, das zum Nachdenken anregt und das man lange nicht vergessen kann.

corbie

Kleine Stadt der großen Träume

Ein streckenweise sehr spannendes Buch, welches aber manchmal auch mit nicht notwendigen Wiederholungselementen aufwartet.

DaniB83

Bis ans Ende meiner Welt

Eines meiner Jahreshighlights.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Eheberaterin, die sitzen gelassen wird ... geht gar nicht

    Der zweite Bräutigam

    X-tine

    20. July 2017 um 06:57

    Inhalt (laut Amazon):Fünf Stunden vor ihrer Trauung am Strand von Nantucket – und am Tag vor der Veröffentlichung ihres Buches – hat die berühmte Eheberaterin Kate Lawrence alles perfekt organisiert.Nur einer fehlt: der Bräutigam. Und ihre Karriere ist auch in Gefahr, wenn das landesweite Publikum herausfindet, dass ihr Guru in Ehefragen am Altar sitzen gelassen wurde. Da tritt Lucas Wright auf den Plan, der ihr anbietet, für den fehlenden Bräutigam einzuspringen und sie zu heiraten. Kate ist so verzweifelt, dass sie das Angebot annimmt – obwohl sie sicher ist, dassdieser Mr. Wright überhaupt nicht zu ihr passt. Aber können sie es trotzdem schaffen? Und warum will Lucas sie überhaupt heiraten?Fazit:Ich hab das Buch auf einmal verschlungen, weil die Sprache (und somit auch die Übersetzung) einfach genial und schön ist. Hoch- und Tiefpunkte sind  zwar teilweise schon über Abschnitte in etwa vorhersehbar, aber nicht in ihrer Gänze. Es ist so toll beschrieben, wie die Hochzeit, die Flitterwochen, die Zeit danach ablaufen und das obwohl sich das Ehepaar augenscheinlich erst ein paar Stunden kennt. Manche Wendungen können nicht vorhergesehen werden, was ich schön finde. Leider geht der christliche Aspekt der Ehe etwas unter, jedoch ist es eine super Lektüre für zwischendurch und absolut lesenswert.

    Mehr
  • Die Ehe - ein Geschäftsmodell?

    Der zweite Bräutigam

    mabuerele

    20. April 2017 um 14:38

    „...Liebe ist kein Punkt auf einer Checkliste!...“ Kate ist Eheberaterin. Gerade wurde ihr erstes Buch veröffentlicht, in dem sie ihren Lesern rät, wie man den richtigen Mann findet. Die Vorstellung des Buches soll an ihrem Hochzeitstag passieren. Doch wenige Stunden vor der Zeremonie teilt ihr der Bräutigam Bryan telefonisch mit, dass er nicht erscheinen wird, weil er sich in eine andere Frau verliebt hat. Kate steht vor den Scherben ihres Lebens, denn die Hochzeit war wie ein Marketing geplant. Lucas, der Tischler, der den Hochzeitspavillon für Kate angefertigt hat, bekommt das Gespräch mit. Er schlägt Kate vor, als Bräutigam einzuspringen. Zuerst will sie ablehnen. Dann denkt sie an den Skandal, den die abgesagte Hochzeit hervorrufen würde. Wer würde den Ratschlägen einer sitzengelassenen Braut noch glauben? Die praktischen Fragen sind schnell geklärt, da nur wenige Beteiligte den Bräutigam kannten. Seine Identität war geheim gehalten worden. . Wer Bescheid wusste, verpflichtete sich zum Schweigen. Für immer? Die Autorin hat einen amüsanten Liebesroman geschrieben. Die Geschichte lässt sich zügig lesen. Die Protagonisten werden gut charakterisiert. Kate ist eine selbstbewusste junge Frau. Sie weiß, was sie will und arbeitet zielstrebig darauf zu. Spontanität hat in ihrem Leben kaum einen Platz. Alles ist durchorganisiert und in Listen festgehalten. Lucas dagegen mag spontane Entscheidungen. Er war schon einmal verheiratet und weiß, was der Verlust eines geliebten Menschen bedeutet. Seine Ordnungsliebe ist nur schwach ausgeprägt. Sein Hirtenhund Bo ist für Kate eine unerwartete Überraschung. Der Schriftstil des Buches ist angenehm lesbar. Große Schrift und kurze Kapitel sorgen dafür. Gut gefallen hat mir, dass mich die Autorin an den Gedanken ihrer Protagonisten teilhaben lässt. Sie wurden in kursiver Schrift gedruckt und setzen sich somit von der üblichen Handlung ab. Jedem Kapitel vorangestellt ist ein Zitat aus Kates Buch. Das zeigt, das auch die Ehe für sie ein Geschäftsmodell ist. Liebe spielt eher eine Nebenrolle. Das Zusammensein mit Lucas hebt schnell die Unterschiede hervor. Lucas liebt Kate, verschweigt es ihr aber. Er hofft, dass sie das mit der Zeit selbst erkennt. Die Rückblicke in Kates Kindheit machen deutlich, warum sie ist, wie sie ist. Dass ein Kind die komplexen Beziehungen zwischen Erwachsenen nur teilweise begreift, wird ihr im Laufe der Handlung klar. Gut werden Lucas` Bemühungen wiedergegeben, sich einerseits nach Kates Wünschen zu richten und andererseits eine gewisse Spontanität in ihr Zusammenleben zu bringen. Es überrascht ihn wenig, dass Kate selbst die Flitterwochen minutiös verplant hat. Kates zunehmende innerer Zerrissenheit wird deutlich herausgearbeitet. Sie mag Lucas` Familie und fühlt sich zu Lucas hingezogen. Ihrer eigenen Theorie nach aber kann aus ihnen nie ein Paar werden, weil sie zu unterschiedlich sind. Eine andere Frau an Lucas` Seite aber ruft ungeahnte Emotionen hervor. Doch die Gefühle richtet sich nicht Theorien. Das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen. Glaubensfragen spielen allerdings in der Handlung keinerlei Rolle. Die Aussage ist nicht als Kritik gemeint, nur als Hinweis für zukünftige Leser. Das Cover mit dem Brautstrauß wirkt schlicht. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Autorin ist der Spagat zwischen Sachlichkeit und Romantik hervorragend gelungen.

    Mehr
    • 4
  • Darf ich vorstellen: Mr. und Mrs. (W)Right!

    Der zweite Bräutigam

    LEXI

    08. April 2017 um 23:52

    „Den perfekten Mann gibt es nicht. Aber es gibt den Mann, der für Sie der Richtige ist.“Ein Anruf, nur fünf Stunden vor der Trauung, lässt den Albtraum einer jeden Braut schreckliche Wirklichkeit werden: Kate Lawrence wird mit der Tatsache konfrontiert, dass ihr Bräutigam Bryan nicht vor dem Altar erscheinen wird. Es gibt eine andere Frau in seinem Leben, und so versetzt er seine Verlobte kurzerhand am Tag der geplanten Hochzeit. Kates persönliches Drama nimmt noch größere Ausmaße an, denn die erfolgreiche Kolumnistin und Eheberaterin  hatte werbewirksam das Erscheinungsdatum ihres neuen Buches auf den Tag ihrer Verehelichung gelegt. Verlag, Mitarbeiter und die gesamte Presse werden Kopf stehen – und was Bryan Montgomerys Rückzieher für Kates Karriere bedeutet, wagt diese sich nicht einmal auszumalen.In dieser schlimmen Situation macht Lucas Wright, der Lieferant des Hochzeits0avillions, ihr ein unglaubliches Angebot. Der Tischler und  Inhaber eines Möbelladens, der zugleich auch Kates Vermieter ist, schlägt vor, an der Stelle des abtrünnigen Bräutigams mit ihr vor den Traualtar zu treten. Nach einigem Zögern und fieberhafter, jedoch vergeblicher Suche nach einem andern Ausweg stimmt Kate schließlich zu und wird die Ehefrau von „Mr. (W)Right“. Was für Kate ein geschäftliches Arrangement darstellt, bedeutet für den sympathischen Lucas die Erfüllung all seiner Wünsche – er durfte die Frau seiner Träume, in die er sich schon vor einiger Zeit verliebt hat, zu seiner Ehefrau machen. Seinem großen Glück stehen nur zwei Dinge im Weg: zum einen die Tatsache, dass Kate von seiner Unpünktlichkeit und Unordnung im Leben wenig hält, zum anderen, dass sie Lucas‘ Gefühle weder kennt, noch erwidert. Lucas setzt alles auf eine Karte und hofft, seine ungewöhnliche Ehe dazu nutzen zu können, Kate von seiner Liebe und Aufrichtigkeit überzeugen zu können. Schon kurz nach der Hochzeit meldet sich jedoch auch Kates Verflossener wieder und möchte ihr einen Neuanfang schmackhaft machen. Ob Lucas und Kate trotz aller Hindernisse wirklich einen Weg zueinander finden können?Denise Hunter hat mit „Der zweite Bräutigam“ eine Menge Klischees bedient und gehalten, was sowohl Buchcover, als auch Klappentext versprochen hatten. Beim vorliegenden Buch handelt es sich um ein romantisches Märchen, eine Geschichte fürs Herz, gepaart mit feinem Humor. Die Autorin konzentriert sich in erster Linie auf ihre beiden Protagonisten, die sie sehr gut charakterisiert hat. Sowohl Kate mit ihren kleinen, liebenswerten Macken, als auch Lucas, der stets entspannte, aber äußerst  unordentliche Ruhepol dieser Beziehung, waren mir von Beginn an sympathisch. Lucas‘ Glück scheint perfekt, da er die Frau seiner Träume für sich gewonnen hatte -  wenn auch auf äußerst ungewöhnliche Art und Weise. Und je mehr Kate ihrerseits über ihren Ehemann erfuhr, desto mehr begriff sie, dass sie ihn überhaupt nicht kannte… und vielleicht auch falsch eingeschätzt hatte. Kates Familie ist ebenfalls Thema in diesem Buch, Hauptaugenmerk wird bei den Nebenfiguren aber auf die Familie von Lucas Wright gelegt. Durch den locker-leichten Schreibstil der Autorin und dem immer wieder aufkommenden feinen Humor empfand ich diesen Roman aus der Feder  von Denise Hunter als reines Vergnügen.Fazit: „Der zweite Bräutigam“ ist eine wunderschöne Lektüre fürs Herz, die für äußerst romantische und teilweise sogar vergnügliche Lesestunden sorgte. Als einzigen Kritikpunkt möchte ich die Tatsache anführen, dass bei diesem Roman aus einem christlichen Verlag der Glaube nicht die geringste Rolle gespielt hat und in keiner Weise thematisiert wurde… wirklich schade.

    Mehr
  • [Rezension] Denise Hunter: Der zweite Bräutigam

    Der zweite Bräutigam

    karinasophie

    16. March 2017 um 12:16

    Klappentext: Sie schrieb ein Buch darüber, wie man den richtigen Partner fürs Leben findet. Aber hat sie tatsächlich verstanden, worauf es bei der Liebe wirklich ankommt?Fünf Stunden vor ihrer Trauung am Strand von Nantucket - kurz vor der Veröffentlichung ihres Buches - hat die berühmte Eheberaterin Kate Lawrence alles perfekt organisiert. Nur einer fehlt: der Bräutigam. Und ihre Karriere ist auch in Gefahr, wenn das landesweite Puplikum herausfindet, dass ihr Guru in Ehefragen am Altar sitzen gelassen wurde.Da tritt Lucas Wright auf den Plan, der ihr anbietet, für den fehlenden Bräutigam einzuspringen und sie zu heiraten. Kate ist so verzweifelt, dass sie das Angebot annimmt - obwohl sie sicher ist, dass dieser Mr Wright überhaupt nicht zu ihr passt. Aber können sie es trotzdem schaffen? Und warum will Lucas sie überhaupt heiraten? Könnte es sein, dass >Dr.Kate< gar nicht  weiß, was Liebe ist?Inhalt: Der Inhalt ist ganz gut im Klappentext wiedergespiegelt. Es geht um Kate Lawrence die es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat Leuten in Sachen Ehefragen zu helfen. Als >Dr.Kate< veröffentlicht sie Kolumnen sowie ein Buch >Wie ich den richtigen Mann finde<, welches Frauen davor bewahren soll den "falschen" Mann zu heiraten. Sie selbst wird aber nur 5 Stunden vor ihrer Trauung vor dem Altar sitzen gelassen, und nicht nur ihr Liebesleben sondern auch ihre Karriere steht auf dem Spiel. Ihr Bekannter Lucas Wright springt für den eigentlichen Bräutigam ein und es Bahnt sich eine Liebesgeschichte der anderen Art an, denn Lucas hat seinen ganz persönlichen Grund weshalb er Kate heiratet.Buchaufmachung: Das Buch besteht aus 384 Seiten, welche auf 33 Kapitel sowie einer Danksagung verteilt sind. Die Kapitel werden aus der Sicht von Kate sowie von Lucas geschrieben.Rezension: Die Autorin >Denise Hunter< hat eine wirkliche tolle Arbeit mit diesem Buch gemacht. Ich mag ihren Schreibstil sehr gerne, denn dieser lässt sich wirklich schnell und flüssig lesen. Das die Kapitel immer mal wieder aus Kates sowie aus Lucas Sicht geschrieben sind, verschafft dem Leser einen noch besseren Einblick in die Gefühle der beiden Hauptpersonen. Die Hauptcharaktere Kate und Lucas scheinen beide ziemlich verschieden zu sein. Kate ist organisiert, punktlich und immer top frisiert. Lucas ist hingegen eher ein kleiner Chaot. Kate ist mir zwar sympathisch gewesen, aber hat an einigen Stellen mit ihren Zweifeln und der Verleugnung ihres Gefühle ein wenig genervt. Lucas hingegen war mir mehr als sympathisch, er ist zuvorkommend, lieb und nett. :)Es ist eine wirklich tolle Geschichte! Sie hat mich gerührt, jedoch nicht zu Tränen gerührt, deshalb auch nur 4 Sterne. Mein Fazit: So gut wie jeder der Liebesgeschichten liest, wird diese Geschichte lieben! :)(4 von 5*)

    Mehr
  • Wie man den richtigen Mann findet

    Der zweite Bräutigam

    Sonnenblume1988

    26. February 2017 um 15:59

    Die 28 Jahre alte Kolumnistin Kate Lawrence, auch als Dr. Kate bekannt, fiebert ihrer Hochzeit entgegen. Nicht nur in ihrem Privatleben, sondern auch für ihre Karriere ist es ein besonderer Tag, denn zeitgleich soll ihr Buch „Wie ich den richtigen Mann finde“ erscheinen. Teil der Werbekampagne ist es, die Identität des Bräutigams für die Öffentlichkeit bis zur Trauung geheim zu halten. Als Kate am Morgen der Hochzeit von ihrem Verlobten Bryan verlassen wird, ist sie am Boden zerstört. Um wenigstens ihre Karriere zu retten, stimmt sie spontan der Idee ihres Bekannten Lucas Wright zu, ihn anstelle von Bryan zu heiraten.  Doch wie kann Kate sich nach der Hochzeit mit Lucas arrangieren? Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen. Es macht Spaß, mitzuverfolgen, wie die durchgeplante Kate und der spontane Lucas als zwei sehr unterschiedliche Charaktere aufeinander treffen. Besonders Kates Gedanken werden für den Leser sehr deutlich mit ins Buch eingeflochten. Zuvor hatte ich bereits einige andere Romane von Denise Hunter gelesen, wie z.B. „Barfuß am See“ und „Eines Tages werden wir tanzen“. Deshalb hatte ich eine ziemlich hohe Erwartungshaltung an diesen Roman und wurde dabei leider ein wenig enttäuscht. Verglichen mit ihren anderen Romanen hat mir hier der Tiefgang gefehlt. Kate hat durch ihre Karriere viele Luxusprobleme und selbstgeschaffene Probleme, in die ich mich nicht besonders gut hineinversetzen konnte. Beim Lesen wusste ich nicht genau, worauf die Handlung hinaus läuft und was das Ziel der Geschichte ist. So hat mir leider auch die Spannung ein wenig gefehlt. Obwohl das Buch in einem christlichen Verlag erschienen ist, hat der christliche Glaube in dem Roman keine Rolle gespielt, was ich ebenfalls sehr schade fand. Insgesamt ein netter, leicht zu lesender Frauenroman über eine junge Frau, die versucht, den Schein zu wahren und ihre inneren Konflikte überwinden muss. Leider ist der Roman meinen hohen Erwartungen nicht gerecht geworden. Trotzdem freue ich mich darauf, weitere Bücher von Denise Hunter zu lesen.

    Mehr
  • Gegensätze ziehen sich an

    Der zweite Bräutigam

    gusaca

    23. February 2017 um 23:13

    Die Eheberaterin Kate Lawrence wird am Morgen ihrer Hochzeit von ihrem zukünftigen Ehemann sitzengelassen. Eine Katastrophe für ihre Karriere und die VErkaufszahlen ihres gerade erschienen Eheratgebers. Der sympathische Handwerker Lucas Wright bietet sich als Ehemann auf ZEit an und hofft dabei eigentlich Kates Herz zu gewinnen. Kann das gut gehen? Eine komplett durchorganisierte Eheberaterin mit festen Vorstellungen und Grundsätzen trifft dabei auf einen sympatischen, chaotischen Handwerker, der sich nicht traut seine GEfühle zu offenbaren. Der lockere Schreibstil der Autorin beleuchtet humorvoll die GEschehnisse aus Lucas und KAtes Perspektive. DA beide Kate und auch Lucas ihre Gedanken und GEfühle häufig nicht aussprechen, erkennt der LEser als Einziger die wahren Zusammenhänge. Kate ist sehr geprägt von ihrer Kindheit, in der sie schon früh VErantwortung übernehmen mußte. Auch Lucas hat trauriges erlebt, kann sich aber trotzdem einer neuen Liebe öffnen. Die Charaktere aller Figuren werden toll entwickelt . Ich habe allerdings den christlichen Aspekt der Ehe vermißt. Da das Buch in einem christlichen VErlag erschienen ist, habe ich da eigentlich mehr Tiefgang erwartet. Die Liebesgeschichte an sich ist sehr emotional und herzergreifend, einige Wendungen haben mich überrascht und der Zusammenhalt in Lucas Familie ist toll beschrieben. Allerdings habe ich an manchen Stellen doch einige Längen anzumerken. Das Ende hat mich dann wieder zufriedengestellt. Ein unterhaltsamer Roman mit einer originellen Grundidee.

    Mehr
  • Erst die Heirat, dann die Gefühle.

    Der zweite Bräutigam

    Rebecca1493

    08. February 2017 um 15:17

    Erschienen am 10.01.2017 bei SCM Hänssler für 16,95€   Klappentext: Ihre eigene Trauung am Strand hat die berühmte Eheberaterin Kate Lawrence perfekt organisiert. Nur einer fehlt am Hochzeitsmorgen: der Bräutigam. Kate steht vor dem Scherbenhaufen ihrer Lebensplanung - und ihrer Karriere. Was wird geschehen, wenn das Fernsehpublikum live miterlebt, dass der Hochzeits-Guru am Altar sitzengelassen wurde? Kate braucht einen, irgendeinen Bräutigam für die perfekte Show, und zwar sofort. Da bietet sich der bodenständige, symphatische Lucas Wright an, die Rolle zu übernehmen. Doch kann aus der Show echte Liebe werden? Und warum will Lucas sie überhaupt heiraten?   Eine besondere Erwähnung ist auf jeden Fall das Titelbild der Geschichte wert. Die Farben, die gewählt wurden, ebenso wie das Motiv der Braut mit ihrem Blumenstrauß, sind ganz nach meinem Geschmack und harmonieren wunderbar miteinander. Damit ist das Cover auf jeden Fall einen "zweiten" Blick wert! Ich hatte bereits im Vorfeld das Vergnügen gehabt ein Buch von Denise Hunter zu lesen und war so bereits mit ihrem durchaus flüssigen, z.T. humorvollen, aber auch ernsten Schreibstil vertraut. Wieder einmal konnte mich ihre Geschichte in ihren Bann ziehen, vor allem durch den Wechsel der Perspektiven. Mein Kritikpunkt ist, dass die Geschichte zu Beginn sehr konstruiert wirkt und zum Teil Sätze und Gedankengänge gebraucht werden, die an dieser Stelle in meinen Augen keinen Sinn ergeben haben. Mit jeder weiteren Seite konnte mich die Autorin aber für sich gewinnen und ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Besonders beeindruckt hat mich, dass das Buch nicht nur Klischees bedient, sondern auch Tiefgang besticht, denn es werden einige Themen angesprochen, mit denen ich in einer Geschichte dieses Genres nicht gerechnet hätte. Aber andererseits gab es auch immer sehr amüsante Passagen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Es ist ein Liebesroman und natürlich kann man aus diesem Grund einige Dinge vorausahnen, aber ich kann nicht behaupten, dass es mir zu irgendeiner Zeit zu fad oder langweilig geworden wäre. Es sind immer wieder Erkenntnisse zu Tage getreten, die ich in dieser Form nicht erwartet hätte. Neben dem Handlungsstrang selbst haben es mir die Protagonisten der Erzählung angetan. Sie wirkten authentisch, waren nicht oberflächlich gehalten und man konnte sich vor allem durch Schilderung aus Kates und Lucas Sicht sehr gut in die jeweiligen Personen und ihre Nöte bzw. Sorgen hineinversetzen.   Fazit: Alles in allem eine witzige Geschichte mit Tiefgang, die mich im Verlauf immer mehr fesseln und mich überzeugen konnte!

    Mehr
  • Leserunde zu "Der zweite Bräutigam" von Denise Hunter

    Der zweite Bräutigam

    Arwen10

    Für alle Denise Hunter Fans gibt es Nachschub aus dem SCM Verlag. Aber Achtung: Das Buch wurde unter gleichem Titel schon mal im Johannis Verlag veröffentlicht. Das dürften aber nur Leser kennen, die schon länger christliche Romane lesen. Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde. Denise Hunter Der zweite Bräutigam Zum Inhalt: Ihre eigene Trauung am Strand hat die berühmte Eheberaterin Kate Lawrence perfekt organisiert. Nur einer fehlt am Hochzeitsmorgen: der Bräutigam. Kate steht vor dem Scherbenhaufen ihrer Lebensplanung -- und ihrer Karriere. Was wird geschehen, wenn das Fernsehpublikum live miterlebt, dass der Hochzeits-Guru am Altar sitzengelassen wurde? Kate braucht einen, irgendeinen Bräutigam für die perfekte Show, und zwar sofort. Da bietet sich der bodenständige, symphatische Lucas Wright an, die Rolle zu übernehmen. Doch kann aus der Show echte Liebe werden? Und warum will Lucas sie überhaupt heiraten? Die inspirierende Geschichte einer wahren Liebe voller Witz und Romantik. Hier findet ihr eine Leseprobe: https://www.scm-verlag.de/der-zweite-braeutigam-7483754.html Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 30. Januar 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

    Mehr
    • 47
  • Erst Hochzeit, dann Liebe

    Der zweite Bräutigam

    Smilla507

    30. January 2017 um 10:45

    Info vorweg: Dieser Roman erschien bereits im Jahr 2009 im Johannis Verlag. Wer sich unsicher ist, ob er ihn bereits gelesen hat, sollte unter dem amerikanischen Originaltitel »A Convenient Groom« nachschauen, ob ihm das Cover bekannt vorkommt. 5 Stunden vor ihrer eigenen Trauung erhält Kate einen Anruf, der ihre komplette Planung über den Haufen wirft: Ihr Bräutigam sagt ab. Er kann sie nicht heiraten. Dies stürzt die junge Eheberaterin nicht nur emotional in die Misere, denn gleichzeitig mit der Hochzeit mit dem bis dato für die Öffentlichkeit unbekannten Bräutigam, erscheint ihr Eheratgeber. Ihr Vermieter Lucas bekommt dieses Telefongespräch ungewollt mit und bietet ihr großzügig seine Hilfe an. So steht Kate mit einem ihr fremden Bräutigam vor dem Traualtar. Was sie nicht ahnt: Ihr Bräutigam liebt sie bereits...Eigentlich hatte ich diesen Roman vor einigen Jahren schon mal gelesen, aber ihn erneut zu lesen hat mir nichts ausgemacht. Ich hatte die Handlung nur noch in sehr groben Zügen in Erinnerung. Die Liebesgeschichte ist wunderbar romantisch und bereitet Herzklopfen. Man fliegt durch die Seiten, sehnt und fürchtet das Ende. Denise Hunter hat einen tollen Schreibstil, der einen abtauchen lässt. Sie beleuchtet Kates und Lucas Perspektive und streut ein paar humorvolle Szenen ein. Jedes Kapitel beginnt mit einem Ratschlag aus »Dr. Kates« Beziehungsratgeber und man merkt, dass sie sich selbst teilweise widerspricht mit ihren Tipps. Ihre Ehe mit Lucas stellt ihre ganzen Vorstellungen über Beziehungen und Partnersuche auf den Kopf und fordert sie heraus.Was ich in diesem Roman ganz arg vermisst habe, sind die christlichen Bezüge. Diese sind leider gar nicht vorhanden. Da das Buch in einem christlichen Verlag erschienen ist (sowohl in Amerika als auch bei uns in Deutschland) hätte man davon ausgehen können. Ich habe aber bereits ein paar andere Romane der Autorin MIT christlichem Hintergrund gelesen, deswegen vermute ich mal, dass sie sich seit ihren ersten Werken weiterentwickelt hat. Trotzdem - ein wundervoller Liebesroman, den ich sehr genossen habe. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Denise Hunter!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks