Deniz Selek Kismet – Oliven bei Vollmond

(81)

Lovelybooks Bewertung

  • 71 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 0 Leser
  • 44 Rezensionen
(37)
(32)
(10)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kismet – Oliven bei Vollmond“ von Deniz Selek

Er liebt mich? Ja! Nein! Vielleicht!

Jannah ist heimlich verliebt. Er heißt Ken, geht in die Klasse über ihr und würdigt sie keines Blickes. Dann beschließt Jannahs Mutter, mit ihrem neuen Freund zusammenzuziehen: Kens Vater! Jannah stirbt tausend Tode. Kann man überhaupt noch für jemanden schwärmen, den man Tag für Tag sieht? Für Jannah ist das Leben ein Wechselbad der Gefühle!

Turbulent, umwerfend komisch und einfach bezaubernd – der erste Band der Multikulti-Chaos-Liebesgeschichte!

Amüsante und lesenswerte Geschichte mit multikulturellen Elementen!

— Landbiene

Witziges Buch, aber für Jüngere....

— MissLux82

Einfühlsam, witzig, charmant - ein tolles Jugendbuch

— Kartoffelschaf

Eine witzige und originelle Geschichte über eine ganz und gar ungewöhnliche Patchworkfamilie.

— Buchgespenst

der turbulente Alltag einer multikulti Patchworkfamilie, mit viel Humor aber vorallem Herz. Wunderbar.

— Gwenliest

Jannah ist mir sehr sympatisch und die Geschichte echt schön.

— lenicool11

Toller Auftakt der Kismet-Reihe. Irre witzige Dialoge, eine Multi-Kulti-Patchwork-Familie mit allen kleinen und großen Problemen. Klasse!

— calimero8169

Eine amüsante Geschichte, um erste Schwärmerei´n, sowie das Leben in einer Patchworkfamilie

— Losnl

Ein gutes und sehr unterhaltsames Jugendbuch mit einem Touch Türkisch für Anfänger :) War gut zu lesen.

— Sabriiina_K

Ein gutes Jugendbuch, aber für mich persönlich hat der letzte Kick leider gefehlt ...

— UnruhigerGeist

Stöbern in Jugendbücher

Illuminae

Dieses Buch glänzt durch seine Aufmachung und seinen Erzählstil.

Flaventus

Good Night Stories for Rebel Girls

Inspirierende Geschichten von unglaublichen Frauen. Botschaft für alle kleinen und alle großen Mädchen: Du kannst alles schaffen!

Akantha

In My Dreams. Wie ich mein Herz im Schlaf verlor

Gut geschrieben und tolle Idee, bloß die Lovestory war eher schwach und die Charaktere blieben mir auch etwas zu blass. War ok.

sddsina

Verlorene Welt

Insgesamt gelungener Abschluss der Reihe! 4/5

Weltenwandlerin98

Fangirl

Super Buch, ich liebe es ♥️

TanjaSpencer

AMANI - Verräterin des Throns

Obwohl dies ein typischer, sich etwas ziehender zweiter Band war, hat er mir doch die Lust auf den nächsten Band gebracht.

schokigirl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kismet

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    Landbiene

    04. October 2016 um 09:00

    Eigene Inhaltsangabe: Jannah Kismet ist 14 Jahre und ihre Eltern haben sich vor einem halben Jahr getrennt. Jannah's Mutter hat schon einen neuen Freund und eröffnet Jannah schon bald das sie mit Sepp zusammen ziehen möchte. Als wäre das nicht schon genug Chaos, stellt sich heraus das Sepp der Vater ihrer heimlichen Liebe Ken ist und ihrer verhassten Konkurrentin Merrie aus der Tanz-Ag... Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin Deniz Selek läßt sich locker flockig lesen. Die Autorin schafft es gekonnt das jugendtypische Verhalten zu beschreiben. Zudem schreibt sie bildlich detailliert ohne zu viel Schnickschnack drumherum. Sprachlich ist es einfach gehalten und passend zu einem Jugendbuch. Die Kapitel sind nummeriert, haben aber immer noch einen witzigen Titel. Das hat mir gut gefallen. Allgemeine Meinungen: Die Geschichte von Jannah und ihrer Patchworkfamilie war wirklich amüsant und unterhaltsam. Jannah war mir von Anfang an sympathisch und hat mich mit ihrer jugendlichen, spritzigen Art gut gefallen. Die Charaktere sind alle authentisch und gut ausgearbeitet. Besonders gut gefallen haben mir die multikulturellen Elemente, denn Jannah's Mutter ist Türkin, ihr Vater Deutscher und Sepp Äthiopier. Es fließt von allem etwas ein, dass die Geschichte zusätzlich interessant gemacht hat. 4 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Chaoten-Familie die I.

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    Kartoffelschaf

    04. August 2016 um 10:19

    Dies ist der Auftakt zu einer unfassbar energiegeladenen, witzigen und charismatischen Familienstory mit vielschichtigen Charakteren und vorprogrammiertem Chaos.In einfacher Sprache geschrieben und super unterhaltsam fliegt man nur so durch die Seiten.Wir lernen Jannah und ihre Mutter kennen, die sich - kurz nach der Scheidung erneut verliebt und den Grundstein für eine Patchwork-Familie legt. Dumm nur, dass der Sohn ihres neuen Freundes der Junge ist, in den Jannah schon lange heimlich verliebt ist. Kann das gut gehen? Zumal, wenn die beiden nun mehr oder weniger zusammen wohnen? Kens Schwester ist anfangs ebenso unerwünscht wie die ganze neue Situation - sie ist überheblich und gehört zu denen in der Schule, die mit Jannah eigentlich kein Wort wechseln würden. Eine turbulente Geschichte über das zu-sich-selbst-finden im Teenageralter, über unterschiedliche Kulturen, Freundschaft, Liebe und das erwachsen werden. Ein toller Auftakt, der neugierig auf die Folgebände macht. Absolut empfehlenswert. 

    Mehr
  • Spiel des Schicksals

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    Buchgespenst

    30. July 2016 um 10:51

    Jannas Leben verläuft turbulent. Ihre Eltern haben sich getrennt, ihre Mutter ist mit ihrem Chef zusammen und jetzt werden sie sogar eine Familie. Das Problem: ihre neue Stiefschwester Merrie hasst Jannah, verdrängt sie beim Tanzen, geht in ihrem Zimmer ein und aus und unterstellt ihr nur Böswilligkeit. Ihr neuer Stiefbruder Ken dagegen ist ihre heimliche große Liebe – dass er jetzt direkt neben an schläft und gar nicht daran denkt, auch nur ihre Anwesenheit wahrzunehmen, macht Jannah die Sache nicht einfacher. Dass ihre neue Familie einen wilden Mix aus äthiopischen, türkischen und deutschen Wurzeln hat, ihr Vater auch noch das eine oder andere Geheimnis hütet und ihre beste Freundin mit ganz eigenen Problemen beschäftigt ist, macht das Chaos perfekt. Ein turbulentes Jugendbuch mit einer originellen Idee, Witz und Tempo. Immer wenn man glaubt, man hätte schon alles über ein Thema gelesen, gibt es einen Autor, der einen noch mal überrascht. Dies ist so ein Buch. Man glaubt kaum, wie viel auf diesen kaum 300 Seiten erzählt wird und hat nie das Gefühl, dass etwas zu kurz kommt, banal wird oder vorhersehbar ist. Ein toller Auftakt zu einer originellen Trilogie. Ich bin gespannt wie sich das Familien- und Gefühlschaos ordnen wird. Die tollen Charaktere haben mich sofort gepackt. Eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • einfach Kismet :)

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    Gwenliest

    13. July 2016 um 21:44

    Wenn man sich mal kurz in ein 14jähriges Mädchen hinein versetzt… die Eltern haben sich getrennt, die Mutter hat einen neuen Freund mit dem sie plant zusammenzuziehen. Nun bringt dieser auch noch, Sohn und Tochter mit in die Patchworkfamilie. Hochkompliziert wird die Sache wenn man in den zukünftigen Stiefbruder verliebt ist und die dazugehörige Stiefschwester in spe nicht ausstehen kann… genau das passiert der Heldin dieses Buches. Jannah Kismet versucht mit den Tücken des Alltags, Familie, Freunden, Schule und der ersten Liebe klar zu kommen. Jedes Thema für sich ist eine Aufgabe aber alles gleichzeitig kann schon sehr chaotisch und aufreibend sein. Mit viel Herz und Humor begleitet man den multikulturellen Clan mit deutsch, türkisch, afrikanischen Wurzeln auf seinem Weg hin zu einer Familie Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Nach einer Empfehlung habe ich es in einem Rutsch durchgelesen. Ich habe sehr mit Jannah, aus deren Perspektive erzählt wird und den weiteren Protagonisten mitgefiebert. Die Autorin Deniz Selek hat die Sicht eines Teenagers unglaublich gut eingefangen und die Geschichte sehr warmherzig und humorvoll erzählt. Kein Wunder, denn die Idee für „Kismet-Oliven bei Vollmond“ lieferte die ureigene Patchwork Familie der Autorin. Das merkt man auf jeder Seite, da hier viel Erfahrung mit dem doch sehr sensiblen Thema durch scheint und die Handlung sehr schlüssig und realitätsnah präsentiert wird. Die Charaktere sind alle unglaublich liebenswert, sogar die, die auf den ersten Blick nicht ganz so liebenswert erscheinen. Auch der Schreibstil hat mich überzeugt und die ausführlichen Beschreibungen lassen sofort Bilder im Kopf entstehen. Den Leser erwartet hier ein Abenteuer voller Liebe, Spannung, Konflikten und viel viel Humor. Außerdem kann man sich freuen (also ich habe es getan) denn die Geschichte dieser wunderbar chaotischen Familie geht weiter. Band 2 und 3 gibt es bereits.

    Mehr
    • 3
  • Sehr schöne Geschichte :-D

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    lenicool11

    11. July 2016 um 22:47

    Inhalt Er liebt mich? Ja! Nein! Vielleicht!Jannah ist heimlich verliebt. Er heißt Ken, geht in die Klasse über ihr und würdigt sie keines Blickes. Dann beschließt Jannahs Mutter, mit ihrem neuen Freund zusammenzuziehen: Kens Vater! Jannah stirbt tausend Tode. Kann man überhaupt noch für jemanden schwärmen, den man Tag für Tag sieht? Für Jannah ist das Leben ein Wechselbad der Gefühle!Turbulent, umwerfend komisch und einfach bezaubernd – der erste Band der Multikulti-Chaos-Liebesgeschichte. Meine Meinung Ein sehr schöner lockerer Schreibstil. Ein sehr sympatische Protagonistin. Ein sehr tolles Thema nehmlich eine Patworkfamilie und dann auch noch Türkisch / Deutsch und Afrikanisch gemischt Echt super gelungen der Autorin. Freundschaft , Familie und Liebe alles findet seinen Platz. ich bin sehr gespannt wie die Geschichte weiter geht. FazitJeder der eine schöne Geschichte lesen möchte die einfach und locker ist und um Liebe , Freundschaft und Patworkfamilie geht ist hier genau richtig.

    Mehr
    • 2
  • "Kismet - Oliven bei Vollmond" von Deniz Selek

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    calimero8169

    01. July 2016 um 22:42

    Inhalt: Jannah ist heimlich verliebt. Er heißt Ken, geht in die Klasse über ihr und würdigt sie keines Blickes. Dann beschließt Jannahs Mutter, mit ihrem neuen Freund zusammenzuziehen. Kens Vater! Jannah stirbt tausend Tode. Kann man überhaut noch für jemanden schwärmen, den man Tag für Tag sieht? Für Jannah ist das Leben ein Wechselbad der Gefühle! Eindruck: Er liebt mich? Ja ! Nein ! Vielleicht! Oh wie fand ich früher die Frage nach dem "Willst Du mit mir gehen? Ja, Nein, Vielleicht?" bescheuert. Die einzige Antwort die mir darauf einfiel, war nur: Wohin? Und damit war dann eigentlich alles geklärt. Eine türkisch-afrikanisch-deutsche Patchwork-Familie, ist die explosive und skurile Mischung dieser Kismet Reihe von Deniz Selek. Und hier ist natürlich einiges so gar nicht geklärt. Mit urkomischen Dialogen wird der Leser durch diese schon sehr ungewöhnliche Zusammenstellung und den Teenager-Alltag geführt und erlebt die kleinen und größeren Problemchen hautnah mit und fragt sich das eine um das andere Mal - oh mein Gott - war das früher bei uns auch so... Jaaaaa, war es. Man hat es nur vergessen oder besser gesagt verdrängt. Der erste große Liebeskummer, die heimliche Schwärmerei für einen aus der höheren Klasse und die Peinlichkeiten wenn man unbedingt cool rüberkommen wollte und es gründlich daneben ging. Die verzweifelten Versuche sich besonders hipp zu schminken. Stichwort: "Das sind keine Smokie Eyes, dass ist Panda-Look" - looool. Ich habe mich weggeschmissen vor lachen. Und natürlich wieder, wie ich es schon in vorigen Büchern genossen habe, diese Reise der Sinne durch die türkischen Köstlichkeiten - leeeeecker. Fazit: Ein toller turbulenter 1. Teil und ich muss unbedingt wissen, wie es mit allen weitergeht und was aus Jannah und Ken wird. Also den 2. Teil schnell zur Hand genommen.

    Mehr
  • Turbulent durchs Multikulti Chaos

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    Antek

    01. June 2016 um 13:30

    "Kismet- Oliven bei Vollmond " ist der Auftakt zur dreiteiligen Jugendbuchserie Kismet, bei der es sich um das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen, eine bunt zusammengewürfelte Patchworkfamilie und natürlich um wirkliche Teenieprobleme dreht. Ich hatte turbulente und gelungene Unterhaltung und bin jetzt schon richtig gespannt auf den nächsten Teil. Jannah ist unsterblich in Ken, der eine Klasse über ihr besucht, verliebt, auch wenn der sie bisher leider keines Blickes gewürdigt hat. Zuhause hat sie es im Moment auch nicht leicht. Ihre Eltern haben sich getrennt. Der Papa, der Arzt ist, hat kaum Zeit und ihre Mama nur Augen für ihren neuen Freund Sebastian. Aus allen Wolken fällt sie aber erst, als sie erfährt, dass sie zusammenziehen wollen. Sepp, wie sie Sebastian nennt, alleine wäre ja noch nicht das schlimmste Übel, die richtige Tragödie aber ist, dass er der Vater von „ihrem“ Ken und auch von Merrie, der eingebildeten Schnepfe, ist. Das kann doch gar nicht gehen, oder doch? Die Charaktere sind toll dargestellt. Jannah ist mir sofort ans Herz gewachsen und ich konnte mich super in sie hineindenken. Witzig und originell finde ich, dass sie Dingen Farben gibt, die ihre Gefühle ausdrücken. So ist der Freitag z.B. „gelb, Sonnengelb, orange angehaucht. Fast schon Wochenende.“ Für ihre Brille ist sie zu eitel, weshalb sie sich so manche Schramme holt. Ich mag das quirlige Mädel so richtig gern. Ihre beste Freundin ist Lou, mit der sie alle Geheimnisse teilen kann. Diese kennt aber auch die Jannahs Schwachstellen und hält damit nicht hinter dem Berg, was mir gut gefallen hat. Klasse finde ich auch Jannahs Papa, der mit seinem Geländemotorrad nicht verleugnen kann, dass er der Sohn von Oma Ally ist, die gepierct und tätowiert mit ihrer Harley durch die Gegend braust. Merrie macht es Jannah nicht leicht, sie bedient sich großzügig in ihrem Zimmer, was mit Wörterbuch und Schere beginnt, endet fatal mit dem Tagebuch. Da ist Zickenkrieg angesagt. Ken sorgt für einige Überraschungen, mit denen Jannah wohl nicht gerechnet hat und die sie auch nicht so gut findet. Aber genau der Ärger, den sich Ken dabei einhandelt, schweißt die beiden auch zusammen und im Grunde ist er echt ein netter Typ. Ihre Mama Suzan ist super attraktiv, wohl genau wie auch Sepp, kein Wunder, dass die beiden nur Augen füreinander haben. Die Story ist turbulent, Verliebtsein, Liebeskummer, Schulprobleme, zwischen den Stühlen sitzen mit getrennten Eltern und dann natürlich das mulitkulti Chaos mit der neuen Patchworkfamilie, da ist immer etwas angesagt und langweilig wird es nie. Eher im Gegenteil manchmal fühlt sich Jannahs Hirn an „wie eine kaputte Waschmaschine im Schleudergang. Es rumpelt, poltert und eiert.“ Wirklich gut gefällt mir, dass man, durch Jannah und ihrer Mama, etwas über türkische und, durch Merrie und Ken, etwas über äthiopische Bräuche erfährt. So werden am Dienstag z.B. keine wichtigen Dinge entschieden, weil der türkische Dienstag wackelt. Wäsche wird nur donnerstags gewaschen, weil das reich macht und Schuhe müssen immer ordentlich stehen, denn umgedrehte bringen Unglück. Fast schon unheimlich war die Szene zur Geisterbeschwörung. Abergläubisch ist man nämlich sowohl in der Türkei, als auch in Äthiopien. Ein paar Wörter kann man auch lernen, wie z.B. Guten Appetit was auf Türkisch „Afiyet olsun“ und auf Äthiopisch „Melkam Megeb“ heißt. Der Schreibstil der Autorin liest sich locker, leicht und man fliegt fast durch die Seiten. Man darf dabei ganz viel schmunzeln, was mir wirklich gut gefallen hat. Die Geschichte wird von Jannah in der Ich-Perspektive erzählt. So ist man ganz nah dran an ihren Gefühlen und kann das Erzählte ein Stück weit miterleben.

    Mehr
  • Tolles Mädchenbuch!

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    Ginny-Katniss27

    26. May 2016 um 21:29

    Darum geht es:in diesem Buch geht es um Jannah die sich heimlich verliebt hat...und zwar in Ken.ken geht in die Klasse über ihr und würdigt sie keines Blickes.Meine Meinung:Erstmal zum Cover.Das Cover ist wunderschön und vorallem die farben gefallen mir.Auch das Muster ist toll.Nun zum Inhalt es ist eine locker,leichte Liebesgeschichte ,die man einfach so schnell weglesen kann.Eigentlich ist das nicht so mein Fall,weil mir dann etwas Spannung fehlt.Aber dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen .Die Charaktere waren einem sehr sympatisch und der Schreibstil hat mir auch gut gefallen.Außerdem mag ich es wenn man andere Sprachen in Büchern besser ,,kennenlernt".Ich werde mir aufjedenfall die nächsten Teile holen.

    Mehr
  • Kismet, verlangt nach mehr

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    Losnl

    15. May 2016 um 10:30

    Das Buch „Kismet“ – Oliven bei Vollmond von Deniz Selek, stach mir durch sein außergewöhnlich buntes Cover ins Auge. Genauso außergewöhnlich und bunt war auch der Inhalt. Inhalt: Jannah Kismet ist 14 Jahre alt, ihre Eltern trennten sich vor einem halben Jahr. Sie schwärmt heimlich für Ken, der eine Klasse über ihr, die gleiche Schule besucht. Leider würdigt er sie keines Blickes. Schließlich beschließt Jannahs Mutter mit ihrem neuen Partner zusammenzuziehen, ausgerechnet der Vater von Ken. Eine turbulente Phase beginnt, denn es ist schwer für jemanden zu schwärmen, mit dem man unter einem Dach wohnt.... Meinung: Die Autorin Deniz Selek hat einen tollen leichten, flüssigen, humorvollen aber auch jugendlichen Schreibstil, der mich nicht losließ. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Das Genre Jugendbuch wird hier wunderbar angesprochen, aber auch Erwachsene werden sehr gut unterhalten. „>>Weißt du eigentlich schon, dass du und ich...<< Hier wurde das Eis ganz dünn. Ich hörte es unter meinen Worten knacken.“ (S.252) Das Buch ist der erste Band der Heartbreak - Family Reihe. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Jannah erzählt und ließ mich öfters schmunzeln. Jannah ist ein toller Charakter, den man durch ihre offene unverblümte Art, einfach mögen muss. Erste Schwärmerei´n, erste Liebe, Schule und Interessen werden so niedlich dargestellt, dass man sich sofort in seine eigene Jugendzeit zurückversetzt fühlt. Die Trennungen,- neue Partner der Eltern sowie das Zusammenraufen zur Patchworkfamilie werden sehr realistisch beschrieben, ohne an Leichtigkeit zu verlieren. Eine locker spritzige Geschichte, mit überschaubaren Kapiteln, die den Leser auf eine Reise ins Erwachsensein entführt. Der multikulturelle Hintergrund gefiel mir hierbei ebenfalls sehr gut. Dadurch bekam man kleine Einblicke in die Kulturen fremder Länder. Fazit: Mir gefiel das Buch ausgezeichnet. Es ist ein jugendlicher Roman, der nicht nur für Jugendliche unterhaltsam ist, sondern auch für Erwachsene. Ich muss nun unbedingt den zweiten Band lesen, da ich wissen möchte, wie es mit der Familie weitergeht. Klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Eine außergewöhnliche Patchworkfamilie und Jannah mittendrin…

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    Sabriiina_K

    01. May 2016 um 21:29

    Dieses Buch hat mich in der Buchhandlung sofort auf dem Regal entgegen gelacht. Das Cover gefällt mir super gut! Es ist sehr farbenfroh und wirkt total quirlig, lebendig und auch ein bisschen chaotisch, aber auf eine für mich sehr sympathische Art und Weise! Auch der Klappentext hat mir gut gefallen und mich richtig neugierig gemacht. Ein bisschen ha mich die Storyidee ja an die Serie „Türkisch für Anfänger“ erinnert, die ich ziemlich gut finde. Ich war deshalb umso gespannter wie mir das Buch gefallen würde. In dem Buch geht es um Jannah, die bisher zusammen mit ihrer türkischen Mutter in einem Haushalt gelebt hat, bis sich ihr Leben plötzlich ändert, als ihre Mutter ihr eröffnet, dass sie ausgerechnet mit Kens Vater zusammen ist und mit ihm zusammenziehen will. Dabei ist Jannah doch schon länger in Ken verliebt. Ken hat afrikanische Wurzeln, sodass es zu einem spannenden Aufeinandertreffen zwischen ganz verschiedenen Kulturen kommt.Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Jannah geschrieben, sodass man direkt gut ins Buch rein gefunden hat. Jannah war mir direkt sympathisch und ich konnte ihre Gedankengänge das ganze Buch über gut nachvollziehen. Die gesamte Story gefällt mir richtig gut. Es ist eine richtige Multi-Kulti- Patchwork Familie in der Chaos vorprogrammiert ist. Zumal Jannah ja schon länger in Ken verliebt ist und jetzt mit ihm zusammen wohnen soll. Ich kann sie da gut verstehen, dass das für sie nicht so einfach ist. Einige Stellen erinnern mich dabei tatsächlich an Türkisch für Anfänger, was aber überhaupt nicht negativ ist. Über Ken erfährt man als Leser für meinen Geschmack ein bisschen zu wenig, aber es ist ja auch der Erste von drei Teilen. Da kommt also denke ich noch was hinterher ;) Ich denke dass das Buch super gut ins Genre Jugendbuch reinpasst, da es die großen Themen erste Liebe, Freundschaft und natürlich auch das Erwachsenwerden sehr humorvoll thematisiert. Insgesamt ist das Buch sehr lustig und flüssig geschrieben, sodass man nur so über die Seiten dahinfliegt und immer wieder schmunzeln muss, weil man sich einfach alles so gut vorstellen kann. Trotzdem hat mir in der Geschichte irgendwie so das gewisse Etwas gefehlt. Ich hätte mir an einigen Stellen mehr Tiefgang gewünscht. Mein persönliches Fazit: Ein schönes und witziges Jugendbuch, in dem viele verschiedene Charaktere aufeinander treffen und ein sehr spannendes und amüsantes Chaos entsteht. Ich freue mich schon auf den zweiten Band!

    Mehr
  • Leserunde zu "Kismet – Oliven bei Vollmond" von Deniz Selek

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    DenizSelek

    Ihr Lieben, nun ist es endlich soweit und meine "Heartbreak-Family" hat sich in "Kismet - Oliven bei Vollmond" verwandelt. Für mich eine wunderschöne Mutation in jeder Hinsicht, denn Kismet war von Anfang an mein Wunschtitel und Eva Schöffmann-Davidof meine Wunsch-Illustratorin. Beides hat sich jetzt erfüllt, und die lieben Lektorinnen vom Fischer Verlag und ich haben beschlossen, eine zusätzliche Leserunde zu dieser Taschenbuch-Neuausgabe zu veranstalten. Wir möchten gern 10 Exemplare, die der Fischer Verlag freundlicherweise zur Verfügung stellt, unter denjenigen verlosen, die bei der Ersterscheinung 2013 nicht dabei waren. Also von Jannah, Ken und Merrie noch keinen olivgrünen Schimmer haben ... Und darum geht's: Jannah ist entsetzt. Ihre türkische Mutter will kurz nach der Trennung von ihrem deutschen Vater mit seinem Nachfolger zusammenziehen. Sebastian ist Deutsch-Afrikaner und der Vater von Ken, in den Jannah seit einiger Zeit verliebt ist. Aber leider auch der Vater von Merrie, mit der Jannah schon oft aneinander geraten ist. Was tut man also, wenn der Angebetete und seine blöde Schwester plötzlich mit ihren Koffern in der Tür stehen? Schwärmen und Zicken ist ja bekanntlich aus der Ferne am Schönsten, das geht nicht am gemeinsamen Frühstückstisch, oder doch? Und wie kriegt man braune Haut und rote Haare, afrikanische Spezialitäten und türkische Marotten unter einen deutschen Hut? Diese Patchworkfamilie bietet nicht nur den drei Helden mächtig Zündstoff. Auch die Nerven der Eltern liegen schnell blank. Und was bedeutet das für Jannah und Ken? Bitte bewerbt Euch bis zum 04.03.2016 mit der Antwort auf diese Frage: Wisst Ihr was Synästhesie ist? Seid Ihr vielleicht selbst Synästhetiker? Wie äußert sich das bei Euch? Viel Glück!! <3

    Mehr
    • 202
  • Ein Buch mit Charme ....

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    Buchraettin

    Das Buch fällt durch das kunterbunte Cover ins Auge und auch die Geschichte hinter dem Cover zeigt mir eine bunte Welt. Erzählt wird die Geschichte von Jannah. Ihre Eltern haben sich getrennt, die Mutter hat einen neuen Freund und sie selbst ist auch noch in Ken verliebt, ein Junge von ihrer Schule. Und als wäre das nicht schon genug, eröffnet ihr ihre Mutter, wer ihr neuer Freund ist. Mir hat der lockere und leichte Stil in dem Buch gefallen. Ich denke, dass die Zielgruppe der jugendlichen Leser hier gut auf ihre Kosten kommen wird, aber auch mir als erwachsenem Leser hat die Geschichte sehr gut gefallen. Erste Liebe, Verliebt sein, Schwärmerei, ich fand es süß zu lesen wie Jannah da Ken anhimmelt. Es war für mich eine Art Zeitreise zurück in die Zeit der Pubertät und ersten Liebe. Auch das Thema Patchwork Familie wird aufgegriffen in dem Buch. Ein neuer Partner, der getrennt lebenden Eltern, eine neue Familie, neue Geschwister. Der Autorin gelingt es in diesem Buch sehr gut, die Schwierigkeiten des Zusammenlebens, sich Finden als Familie zu beschreiben, ohne das die Geschichte dabei ihre Leichtigkeit verliert.  Für mich war es ein wundervolles Lesevergnügen. Eine Geschichte, die mich schmunzeln ließ und auch einen Hauch Fernweh hinterlässt. Jannah nimmt den Leser mit auf ihrer Reise ins erwachsen werden. Ein witziges Detail fand ich sind auch die Kapitelüberschriften und ein kulinarischer Genuss das leckere Essen, das auch immer mal Thema ist. Jannah Familie hat auch noch einen multikulturellen Hintergrund und das hat mir auch sehr gut gefallen, wie auch mal auf die Gebräuche eingegangen wird.  Ich persönlich mag das Inhaltsverzeichnis nicht hinten im Buch, aber hier ist es zu finden und daran anschließt sich ein kleines Wörterbuch in Türkisch- Deutsch, das bildet den perfekten Abschluss des Buches, das erste Teil einer Trilogie ist. Ein wundervoller Roman für Jugendliche, der aber auch mich als erwachsenen Leser begeistert hat. Er hat Charme, ein wenig Exotik und auch viel kulturellem Flair einer multikulturellen Patchwork Familie.  

    Mehr
    • 3
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Kismet - Was das Schicksal wohl für einen bereit hält!

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    Jester888

    08. April 2016 um 09:09

    Es handelt sich dabei um ein Buch mit typischem "Mädchenthema". Erste Liebe, Leid... mit allem was so dazugehört, allerdings in einer ungewöhnlichen Zusammensetzung. Wenn die erste Liebe nämlich plötzlich mit dir in einer Wohnung wohnt..... mehr wird nicht verraten. Es ist flott und temporeich geschrieben und das ideale Buch für junge Mädchen. Da ich Türkisch für Anfänger nicht kenne (da manche Vergleiche dazu gezogen haben) habe ich es vorurteilsfrei gelesen und fand es klasse. Mittlerweile hat es auch meine älteste Tochter (11J.) gelesen und auch ihr hat es super gefallen. Prädikat Empfehlenswert! (Rezension zu meinem 4ten GB)

    Mehr
  • Deniz Selek - Kismet. Oliven bei Vollmond

    Kismet – Oliven bei Vollmond

    miss_mesmerized

    06. April 2016 um 13:14

    Die 14-jährige Jannah kann es nicht fassen: gerade haben sich ihre Eltern getrennt, bringt die Mutter schon einen neuen Mann vorbei. Und der ist ausgerechnet er Vater von Ken, den sie schon seit Monaten heimlich anhimmelt. Aber es kommt noch besser: sie wollen auch zusammenziehen und Jannah soll mit Ken und dessen unausstehlicher Schwester eine neue Patchwork-Familie bilden. Ihr Vater kann das Leid kaum lindern, denn er zieht sich immer weiter zurück. Doch ganz so schlimm, wie befürchtet, wird der neue Alltag nicht – nur das Chaos hat sich vervielfacht.Der erste Band um die kuriose und multinationale Patchwork-Familie bietet eigentlich alles, was den Alltag von typischen Teenagern bestimmt und was man von einem Jugendroman für Mädchen erwarten würde: erste Liebe, Stress mit den Eltern, schwierige Zeiten in Freundschaften und das Erwachsenwerden als solches. Da alles packt die Autorin in sympathischer Weise mit viel Situationskomik und unterhaltsamen Dialogen in ein Buch, das so wirklich Spaß macht zu lesen. Die Protagonistin Jannah ist nicht nur sympathisch, sondern auch authentisch in ihrer Art und kann so die Handlung locker tragen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks