Dennis Betzholz , Benjamin Fokken Ich bin ich - und wir sind viele

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin ich - und wir sind viele“ von Dennis Betzholz

Benjamin war ein Mobbingopfer, eines von Hunderttausenden in deutschen Schulen. Er wurde beleidigt, erniedrigt und bedroht. Er fühlte sich allein und wertlos. Jahre später veröffentlichte er im Internet ein Video, das Millionen Menschen berührte. Jetzt will er Kindern wie Erwachsenen mit seiner eigenen Geschichte Mut machen. Noch nie sprach jemand so offen über Mobbing. Noch nie klangen Tipps so authentisch. Eine Pflichtlektüre für Eltern, Lehrer und Mitschüler, eben für alle, denen Mobbing begegnet.

Sehr ergreifend, ich bin immer noch in Gedanken vertieft und mir fehlen die Worte

— Shari_Wari
Shari_Wari

Stöbern in Sachbuch

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich bin ich und wir sind viele - Benjamin Fokken

    Ich bin ich - und wir sind viele
    Shari_Wari

    Shari_Wari

    28. October 2015 um 21:27

    Ich bin ich und wir sind viele eine Geschichte über Benjamin Fokken, aufgeschriben von Dennis Betzold. In diesem Buch wird erläutert was Mobbing ist, Was er anrichtet und Wie man es verhindern kann.  Eine für mich sehr ergreifende Geschichte da ich dieses Gefühl des gemobbten nur sehr gut kenne, aber das ist eine andere Geschichte.  Ich bin immer noch sprachlos über diese starken Worte die darin niedergeschrieben worden sind und hoffe/bete das viele Menschen dieses Buch lesen werden Gemobbte oder Mobber und es auch sie zum Nachdenken anregt und vielleicht/hoffentlich wird dadurch unsere  Welt in der wir Leben ein kleines Stückchen besser, denn kein Mensch wirklich KEINER hat es verdient allein zu sein, angst zu haben und sich selbst als Wertlos zu fühlen.  Jeder Mensch sollte die Chance haben sein Leben zu leben und zwar genauso wie er es möchte. Ich hoffe das dieses Buch viele Menschen erreichen wird und viele sich die Geschichte von Benjamin Fokken zu herzen nehmen denn es ist nicht nur seine Geschichte die er da erzählt sondern die vieler trauriger, ängstlicher und wortloser Menschen. 

    Mehr