Neuer Beitrag

Weltreporter

vor 5 Jahren

Liebe Kosmopoliten, geschätzte Sündenkinder, verehrte Leser,

mein neues Machwerk ist da! Es trägt den geschmackvollen Titel "Gang nach Canossa - ein Mann, ein Ziel, ein Abenteuer", und ich lade Euch hiermit ganz herzlich zu einer kleinen, lauschigen Leserunde ein.

Worum geht es? Anfang des Jahres habe ich mich ausgeklinkt und bin 1637 Kilometer gelaufen, um endlich meine Sünden zu büßen. Drei Monate zu Fuß von Hamburg über meine Heimat Osnabrück durch das Elsass, die Schweiz über die Alpen bis nach Canossa. Ich habe mir von einem Orakel die Zukunf vorhersagen lassen, den Fluch meines tyrannischen Ur-Großvaters Heinrich besiegt, geistheilende Fleischereifachverkäuferinnen kennengelernt, in Barschels Genfer Badewanne geplanscht, den Zeugen Jehovas einen Hausbesuch abgestattet und zum ersten Mal in meinem Leben gebeichtet. Und das, obwohl ich mit der Kirche eigentlich auf Kriegsfuß stehe. Es ist ein sehr persönliches Abenteuerbuch geworden und manche meiner Freunde meinen, sie hätte mich "erwachsener und ruhiger" gemacht. Das beunruhigt mich.

Wie auch immer: Rowohlt Berlin lässt zwanzig Freiexemplare für Euch springen. Die knallharte Bewerbungsfrist endet am Dienstag, den 27. November um exakt 21:37 Uhr. Und hier kommt Eure Preisfrage:

Welche schlimmen Sünden (oder auch Buchsünden) müsstet Ihr nach Canossa tragen?

Ich freue mich wie ein Kind auf Eure Zuschriften!

Hallo, ich bin Dennis



Autor: Dennis Gastmann
Buch: Gang nach Canossa

ChattysBuecherblog

vor 5 Jahren

Bewerbung

Welche schlimmen Sünden (oder auch Buchsünden) müsstet Ihr nach Canossa tragen?
Meine Sünde ist es Bücher zu kaufen, obwohl mein SUB schon mehrere Meter hoch ist.
Irgendwie kann ich jedoch einfach nicht widerstehen.

Ich bewerbe mich hiermit für ein Leseexemplar. Die Teilnahme an der Leserunde mit anschließender Rezi wäre für mich selbstverständlich.

condax

vor 5 Jahren

@Weltreporter

not reading Huckleberry Finn for ages!

Beiträge danach
255 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Kiwi33

vor 5 Jahren

Mich persönlich interessieren auch noch einige Ecken in Deutschland, wenn es Ausland sein sollte, dann Spanien, Schottland, Irland...

Aber egal, bei dem humorvollen Schreibstil würde ich auch Bücher über Länder lesen, die mich eigentlich weniger interessieren. ;-)

FTI_Crimson

vor 5 Jahren

Euer vernichtendes Gesamturteil

Meine Rezension ist nun auch online :-)

http://www.lovelybooks.de/autor/Dennis-Gastmann/Gang-nach-Canossa-1000674369-w/rezension-1016128768/

Vielen lieben Dank das ich mitlesen durfte!

Nefertari35

vor 5 Jahren

Teil 1 (Buxtehude bis Speyer)
Beitrag einblenden

Ich habe in anderen Abschnitten gelesen, da ich ja auf Kur zeitweise nicht ins Internet konnte. Hier mal Kap. 1-3
Was für ein wunderbarer Schreibstil. Deniis Gastmann schreibt so flüssig, interessant und auch amüsant, daß dieses Buch einem schon nach den ersten Seiten ans Herz wächst. Seine Wanderung, die er überhaupt nicht beschönigt, sondern alle Höhen und Tiefen aufzeigt, finde ich wirklich beeindruckend. Ich hege großen Respekt für ihn. Ob er wohl seine Birkenliebe mal wieder besucht hat - lach?

Kap 4-6
Ich liebe dieses Buch und wandere gerne mit Dennis Gastmannnach Canossa - wenn auch nur als Leser. Ich bin mehr als beeindruckt von seinem Durchhaltevermögen und seinem Ehrgeiz. Zudem erzählt er viele kleine Anekdoten über Reisebegleiter, kurzzeitige Weggefährten, das Treffen von Familienangehörigen, Freunden oder auch Bekannten. Er kehrt in die unterschiedlichsten Gaststättenein, wird aber immer freundlich aufgenommen. Der Besuch der Börse war wirklich ernüchternd. Ich dachte auch immer, da geht es noch laut und hektisch zu.
Hoffentlich erholt sich sein Fuß wieder!

Kap 7-9
Den Rolf fand ich super - so eine Laberbacke - herrlich- und das mit 70! Dennis Abneigung gegen den Katholizismus kann ich gut nachvollziehen.Auch den Besuch in Speyer fand ich interessant. Vor allem, daß er da doch gebeichtet hat, trotz seines Nichtglaubens. Das Elsaß wäre wohl eher nix für mich, aber okay, ich war noch nie da, vielleicht... nein eher nicht, lach!

Nefertari35

vor 5 Jahren

Teil 2 (Sex Seltz bis Pontarlier)
Beitrag einblenden

Kap 10-12
Das Dennis das Alleineessen bei Kerzenschein nicht so oft wiederholt, kann ich verstehen. Meine Familie und ich gehen auch gerne bei unserem Stammitaliener essen, aber alleine würde das keinen Spaß machen.
Ich finde es klasse, das Dennis Gastmann so gut mit den Franzosen klarkommt. Meine Welt wäre Frankreich nicht.
Sind denn seine Fußverletzungen verheilt? Hört sich ja immer schlimm an.
Das Interview über die Billigbrustimplantate mag surreal gewesen sein, aber auch interessant. Das Thema war ja eine zeitlang sehr populär. Wurden die Opfer eigentlich entschädigt? Oder läuft das ganze immer noch?

Kap 13-15
Dennis scheitert a, Jura-gebirge. Ich denke aber, das einige Etappenziele einfach zu hoch gesteckt waren, vor allem zu dieser Jahreszeit. Auch auf den Spuren eines Königs zu reisen, dürfte sehr schwer sein, da dieser ja immer ein großes Gefolgemit hatte und bestimmt nicht wirklich viel zu Fußgelaufen ist.
Puh, genf ist ja superteuer. Leben denn da nur die reichen? Welcher Normalverdiener kann sich denn eine Margherita-Pizza für 19,50 E leisten? dann die Preise im Hotel. Wie finaziert Dennis Gastmann das alles?
Dennis wander wieder. Ich fand die Szene lustig, als er von einer Rentnergruppe überholt wird :)
Diese Voraussage von dem Inder fand ich einfach so dahergesagt, damit er etwas Geld verdienen kann, aber irgendwie scheint Dennis an sowas zu glauben.

Nefertari35

vor 5 Jahren

Teil 3 (Genf bis Canossa)
Beitrag einblenden

Kap 16-8
Je, es gibt nicht nur gute Unterkünfte und es hätte mich gewundert an der Strecke der tour de France keine radfahrer zu finden. :)
Alberto Bolognesi und seine Familie fand ich super. Er bringt so richtig das italienische Lebensgefühl mit. Dolce Vita auf Bergtour, aber es hat geklappt. Molto bene!
Oh, wie gerne wäre ich in Italien bei dieser Verkostung dabeigewesen - hmmmmm - ich liebe die italienische Küche!

19 - Ende
Die letzten Kilometer bis Canossa. Eine Burg, die keine mehr ist und trotzdem noch ihre Geschichte ausstrahlt und erzählt. Dieses Buch hat mich auf eine tolle Reise mitgenommen und ich habe mitgefühlt, mitgelitten, war mitgenervt, habe mitgenossen und mich mitgefreut. Ein wunderbares Buch! Danke!

Nefertari35

vor 5 Jahren

Euer vernichtendes Gesamturteil

Mein überhaupt nicht vernichtendes Gesamturteil:
http://www.lovelybooks.de/autor/Dennis-Gastmann/Gang-nach-Canossa-1000674369-w/rezension-1016883886/
Die Rezi wird auch auf amazon eingestellt.
Vielen vielen lieben Dank, das ich bei dieser Runde mit dabei sein durfte. Ich habe dieses Buch mit viel Freude gelesen!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Euer vernichtendes Gesamturteil

Hier der Link zur 5 Sterne Rezension ;)
Vielen Dank für das tolle Buch!
http://www.lovelybooks.de/autor/Dennis-Gastmann/Gang-nach-Canossa-1000674369-w/rezension-1018907982/

Es hat zwar etwas länger gedauert, aber das ist ja nicht immer ein schlechtes Zeichen ;)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks