Dennis Kaupp , Jesko Friedrich Ich bin zu viele

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin zu viele“ von Dennis Kaupp

Politik! Liebe! Burnout!
Johannes Schlüter ist an allem schuld! Er war Angela Merkels innerer Schweinehund, Putins Popularitätsbeauftragter und Kim Jong-Ils Supernanny. Er hat für alle wichtigen Parteien gearbeitet - und für die FDP! Er war sogar Nazi, Linksautonomer und Selbstmord-attentäter - und das alles gleichzeitig! Kein Wunder, dass er bei diesem Arbeitseifer irgendwann ein Burnout erleidet und ins Sanatorium 'Kuckucksnest' eingeliefert wird. Was Schlüter dort erlebt, erzählt er in diesem Buch selbst - autobiographisch, satirisch und absolut verrückt.

Stöbern in Humor

Wie heiß ist das denn?

Ein unterhaltsamer Frauenroman, der mit plottechnischen Überraschungen sowie sympathischen Protagonisten aufwartet.

seschat

Man bekommt ja so viel zurück – Leitfaden für verwirrte Mütter

Kurzweilig und witzig. Nah an der Realität.

kalligraphin

Wenn’s weiter nichts ist

Realitätsnahes und unterhaltsames Buch über das Leben einer Mutter zwischen Familie, Arbeit und dem Alter.

MelanieP

Ruhe auf den billigen Plätzen

Witzig und kurzweilig - zu jeder Jahreszeit absolut empfehlenswert. Mitten aus dem Leben einer größeren Familie. Kenne ich gut :)

sansol

Verzogen

Etwas langatmig mit kleinen spannenden Höhen. Leider nicht mehr so witzig wie die ersten Andrea Schnidt-Geschichten. Trotzdem nett zu lesen.

schurlistrasse

Sommer. Jetzt!

Schöne Kurzgeschichten.

sunlight

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich bin zu viele" von Dennis Kaupp

    Ich bin zu viele

    World_of_tears91

    04. October 2012 um 17:34

    Johannes Schlüter hat ein kleines Problem, naja, eher 23 Probleme. Nachdem er so viele verschiedene Jobs annehmen musste, war es nur eine Frage der Zeit, bis er mit einer gewaltigen Persönlichkeitsstörung in der Klapse landen musste. Johannes berichtet in diesem Buch über seine Therapie und erzählt dabei auch aus seinen 23 Leben und die haben es in sich: mal war er bei der Deutschen Bahn, mal Selbstmordattentäter, mal der innere Schweinehund von Angela Merkel oder bei der FDP. Jede Persönlichkeit bekommt ihr eigenes Kapitel - eine Sitzung, welches stets damit beginnt, wie sich Johannes mit Hilfe seiner Therapeutin Lotti an die betreffende Persönlichkeit erinnert, ab und zu muss eine Sitzung leider auch ausfallen, aber das hindert die Persönlichkeit natürlich nicht daran, sich vorzustellen! Wer von Euch Extra3 kennt, der weiß, dass dort Satire vom Feinsten, mit bitterbösen, tiefschwarzem Humor betrieben wird. Und genau in diesem Stil ist auch dieses Buch geschrieben. Es gab kein Kapitel, was mich nicht zum Lachen gebracht hat, denn ich liebe einfach die Art und Weise, wie hier die Politik und die Gesellschaft auf den Arm genommen wird. Das ist zwar wirklich bitterböse, aber niemals unter der Gürtellinie und sogar noch durch Bildchen aufgelockert! Dürfte also unterhaltsam für alle sein, vom Nazi bis zum Sozi, vom Banker bis zum Bahner, obwohl diese "Gruppen" unter anderem selbst durch eine von Johannes Schlüters Persönlichkeiten vertreten werden. Der Hauptaugenmerk liegt allerdings deutlich auf der Politik, was auch andere Länder beinhaltet, wer also nicht viel mit Polit-Satire anfangen kann, der wird sich vermutlich schnell langweilen. Wer aber auf schwarzen Humor und kluge Satire steht, der sollte sich dieses Buch mal vormerken!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.