Der Abgrund in dir

von Dennis Lehane 
3,9 Sterne bei89 Bewertungen
Der Abgrund in dir
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (57):
brauneye29s avatar

Intelligent gemachter Krimi

Kritisch (6):
AnjaScs avatar

Abgebrochen, der Lehane und ich passen leider nicht zusammen. Es kam bei mir kein Wunsch auf zu erfahren was. noch passiert, Schade.

Alle 89 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Abgrund in dir"

Rachel Childs hat alles, was man sich erträumt: ein Leben ohne finanzielle Sorgen, einen gutaussehenden, liebevollen Ehemann. Doch im Bruchteil einer Sekunde macht ausgerechnet dieser Mann ihr Leben zu einer Farce aus Betrug, Verrat und Gefahr. Nichts ist mehr, wie es scheint, und Rachel muss sich entscheiden: Wird sie kämpfen für das, was sie liebt, oder im Strudel einer unglaublichen Verschwörung untergehen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783257070392
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:528 Seiten
Verlag:Diogenes
Erscheinungsdatum:29.08.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 29.08.2018 bei Diogenes erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne30
  • 4 Sterne27
  • 3 Sterne26
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    D
    DreamingBooksvor 2 Tagen
    Wie Kino nur besser

    Meine Meinung:
    Dieses Buch ist ein absoluter Top-Tipp für alle Leser von anspruchsvoller Literatur, von einem Drama, welches sich zu einem facettenreichen und vielschichtigen Thriller, auf ganz hoher Ebene entwickelt.
    Wie vom autor bereits aus einigen seiner Bücher bekannt, ist der Schreibstil, stilistisch literarisch sehr hoch gewählt, verliert aber dennoch nie die Leichtigkeit, um den Pot spielerisch und flüssig rüberzubringen. Der Plot entwickelt sich im Laufe der Seiten, zu einem richtigen Pageturner mit wahren Suchtfaktor und einer Story, die vom Alltagsgeschehen und dem möglichen, überhaupt nicht weit entfernt ist uns genau hier liegt die Krux verborgen, die Charaktere und der Plot sind so realistisch gewählt, dass sich jeder von uns wiederzuerkennen glaubt und von der erste Seite an, miträtselt und mitfühlen kann.

    Fazit:
    Ein großartiges Buch, welches kaum in ein einziges Genre einzuordnen ist, doch eines ist es auf jeden Fall, spannend und lesenswert!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    brauneye29s avatar
    brauneye29vor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Intelligent gemachter Krimi
    Intelligent gemachter Krimi

    Zum Inhalt:
    Rachel hat alles, was man sich erträumt: kein finanzielle Sorgen, einen liebevollen Ehemann. Doch im Bruchteil einer Sekunde macht ausgerechnet dieser Mann ihr Leben zu einer Farce aus Betrug, Verrat und Gefahr.
    Meine Meinung:
    Das Buch beginnt mit einem Mord und dann passiert scheinbar Ewigkeiten nichts und dennoch liest man mit großem Interesse, weil der Schreibstil einfach gut ist und man sich fragt, wo mag die Reise wohl hinführen. Irgendwann dreht sich die Story in einer Art und Weise, die man so echt nicht kommen sieht und das Buch wird extrem spannend. Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen und gerade auch dieser eher langsame Aufbau geben dem Buch etwas besonderes. Ich habe das Buch genossen, habe aber dennoch einen Stern abgezogen, da ich den eher ruhigen Teil als etwas zu lang, den spannenden Teil als etwas zu kurz empfunden habe.
    Fazit:
    Intelligent gemachter Krimi.

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    strickleserls avatar
    strickleserlvor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Eine teilweise sehr gut erzählte und spannende Gesichte, die aber an einigen Stellen besser sein könnte.
    Die Suche führt zu einem anderen Ziel

    Das Buch beginnt mit einer dramatischen Szene auf einem Boot, in der Rachel ihren Mann erschießt. Im letzten Moment sieht sie, wie er sie liebevoll anschaut. Was hat sie nur getan?

    Nach dieser erschütternden Szene wird Rachels Leben aufgerollt, von Kindheit an. Sie wächst allein mit ihrer Mutter auf, einer herrschsüchtigen, kalten Frau. Rachel möchte nichts lieber als einfach wissen, wer ihr Vater ist, aber ihre Mutter nimmt ihr Geheimnis mit ins Grab.

    Rachel entdeckt im Nachlass ihrer Mutter einige Fotos. Könnte hier ein Hinweis auf ihren Vater zu finden sein? Sie beauftragt einen Privatdetektiv, der ihr offen sagt, dass diese wenigen Hinweise nicht reichen, um ihren Vater zu finden.

    Ein geheimnisvolles Band verbindet sie mit diesem Detektiv, auch wenn sie sich bald danach aus den Augen verlieren. Rachel heiratet, und arbeitet erfolgreich als Journalistin. Doch nach einem Einsatz auf Haiti ist nichts mehr wie davor. Nach einem peinlichen Zusammenbruch bei einem Dreh, wagt sie sich nicht mehr unter Menschen. Ihre Ehe scheitert, aber schon bald entdeckt sie ihren Retter. Aber irgendwann weiß sie nicht mehr, was stimmt. Ist dieser Mann wirklich ihr Retter? Oder benutzt er sie nur als Schachfigur in einem krankhaften Spiel?

    Am Anfang des Buchs scheint die Suche nach dem Vater das Hauptthema des Buchs zu sein. Aber schon bald führt diese Suche in eine andere Richtung. Die Auflösung dieser Suche ist dann schließlich recht belanglos im großen Ganzen des Buchs.

    Obwohl die Erzählung größtenteils spannend ist, sind die aufgeschriebenen Gedanken Rachels manchmal zu lang und wiederholen sich. Dadurch verliert die Geschichte an Spannung. Die Innenwelt Rachels ist zwar wichtig für die Geschichte, aber weniger hätte auch gereicht. Das Ende ist etwas enttäuschend; einige lose Enden bleiben offen, und das Ergebnis lässt den Leser unbefriedigt zurück.

    Fazit: Eine teilweise sehr gut erzählte und spannende Gesichte, die aber an einigen Stellen besser sein könnte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Aydas avatar
    Aydavor 4 Tagen
    Anders als erwartet und doch sehr unterhaltsam...

    In der Geschichte geht es um die Journalistin Rachel Childs. Es beginnt mit einer Szene auf dem Schiff, wo Rachel einen Mann erschießt. Dann geht es wieder zurück in die Vergangenheit, wo wir Rachel ausführlicher kennenlernen und einige Dinge über ihre Familienverhältnisse erfahren. Dabei geht es auch um ihre Kindheit und Jugend, um ihre schwierige und narzistische Mutter und die Frage danach warum Rachel nicht weiß wer ihr leiblicher Vater ist. Nach dem Tod der Mutter macht sich Rachel auf die Such nach ihrem Vater und arrangier sogar einen Privatdetektiv namens Brian Delacroix, allerdings brind dies nicht viel. Eines Tages muss wegen einer Berichterstattung nach Haiti, wo sie vor lafender Kamera eine Panikattake bekommt und ihren Job verliert. Auch die Partnerschaft mit Sebastian,über den wir übrigens so gut wie nichts erfahren, geht den Bach runter. Dann trifft sich nach Jahren wieder auf Brian Delacroix, sie verlieben sich und heiraten. Die Partnerschaft scheint sehr schön zu sein, er fängt sie auch und ist sehr liebevoll. Doch eines Tages sieht sie Brian in der Stadt,obwohl er auf einer Berufsreise sein müsste und sie fängt an auf eigene Faust zu recherchieren...

    Ich habe von dem Autor bisher nicht nichts gelesen, sein Schreibstil ist schö und flüssig. Ich bin duch die Seiten geflogen,was aber leider nicht bedeutet, dass das Buch meinen Erwartungen entsprochen hat. Die erste Hälfte war sehr gut aber die zweite Hälfte erinnert doch sehr an ein Hollywoodaction Film a la Bonnie & Clyde. Diesen psychologischen Abgrund und eine intellektuelle Handlung habe ich in der zweiten Hälfte vergeblich gesucht. Trotdem hat mich das Buch unterhalten und ich fand es mit insgesamt mit 3 Sternen gut aber halt nicht das was ich erwartet habe.

    Kommentare: 2
    5
    Teilen
    J
    JuLe_81vor 5 Tagen
    Kurzmeinung: In der ersten Hälfte zähflüssig, dann spannende Action. Die Richtung des 2. Teils war aber nicht mein Fall.
    Merkwürdige Kombination aus Psycho-Studie und Thriller - aber spannend!

    Rachel hatte keine schöne Kindheit, unter anderem, weil ihre Mutter sie bei der Frage nach der Identität des Vaters immer wieder vertröstet hat. Als die Mutter dann stirbt versucht Rachel mit den wenigen Informationen ihren Vater zu finden. Dabei hilft ihr z.B. der Privatdetektiv Brian. Später in ihrem Leben wird sie als Journalistin nach Haiti geschickt, erlebt dort Schreckliches und kehrt traumatisiert zurück. Sie hat Panikattacken und kann das Haus nicht mehr verlassen. Zum Glück hat sie inzwischen Brian wieder getroffen und geheiratet, denn er gibt ihr Kraft. Doch plötzlich findet sie heraus, dass mit Brian nichts ist wie es scheint.

    Den weiteren Verlauf der Handlung fand ich spannend, actionreich und fast wie im Hollywood-Blockbuster. Leider hat mir die Richtung nicht wirklich gefallen, die die Geschichte genommen hat. Aber das ist Geschmackssache, denn ich fühlte mich trotzdem gut unterhalten und wollte immer wissen, wie es weiter geht. Der Autor kann gut Atmosphäre schaffen und Spannung rüber bringen, auch die Hauptcharaktere hat er gut beschrieben. Für mich müssen Charaktere in einem solch actionreichen Plot nicht zu 100% glaubwürdig sein, dafür unterhält das Ganze ja. 

    Was mich gestört hat war der langwierige Anfang, der scheinbar nichts mit der Wendung und dem Ende zu tun hatte. Das alles erklärt zwar Rachels psychische Probleme, hätte meiner Meinung nach aber nicht so viele Seiten in Anspruch nehmen müssen. Und dann komnt plötzlich diese komplette Wendung und die Action ins Spiel - für mich eine merkwürdige Kombination.

    So ganz konnte mich das Buch nicht überzeugen, daher 3 von 5 Sternen von mir.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    gagamauss avatar
    gagamausvor 6 Tagen
    3,5 Sterne

    Ich bin ein alter Lehane-Fan und habe alle seine Bücher im Schrank stehen. Ich mag seinen klugen Erzählstil und seine Art, jeder Geschichte noch mal einen doppelten Boden zu geben.

    "Der Abgrund in Dir" ist ein Buch, welches mich etwas unzufrieden zurücklässt. Ich finde das Buch sehr zerrissen. Es fehlt irgendwie der einheitliche Ton. Anfangs war es eher reine Belletristik, man erfährt viel aus Rachels Jugend und ihrer Suche nach Vater und Familie und Geborgenheit. Das ist schön erzählt aber langatmig. Und dann kippt das Ganze und wird zum Thriller. Das ist zwar unterhaltsam aber der Übergang war nicht ganz glaubwürdig für mich. Die Heldin mutiert zu einer taffen Frau wo sie vorher Panikattaken und Angstzustände hatte. Es ist auch schade das Vieles, was im ersten Teil für Rachels Charakterentwicklung so wichtig ist, dann unwichtig wird.

    Ein gutes Buch aber nicht Lehanes bestes. Ein bisschen Lektorat wäre nicht schlecht gewesen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    thisishers avatar
    thisishervor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Spannender und dicht erzählter Thriller voller überraschender Wendungen!
    Mitreißender Thriller

    Ich will gar nicht so viel zum Inhalt sagen, sonst verrate ich noch alles Spannende an diesem Thriller. Und es ist tatsächlich ein Thriller, einer, der diese Bezeichnung auch verdient hat!

    Also nur ganz kurz: Rachel Childs ist auf der Suche nach ihrem Vater, nachdem ihre Mutter bei einem Autounfall gestorben ist. Im Verlauf dieser Suche lernt sie einen Mann kennen, der sie liebt und den sie später heiratet.
    Rachels Leben wird von Katastrophen bestimmt, sie ist Reporterin für einen Fernsehsender und berichtet über eine Unwetterkatastrophe auf Haiti, die sie später nicht mehr loslässt und ihr Leben mit Panikattacken beeinträchtigt. Und auch ihr Mann entpuppt sich langsam als ganz anders, als es den Anschein hatte.

    Der Thriller ist sehr dicht und extrem spannend erzählt. Er lebt von den unvorhergesehenen Wendungen und der bedrohlichen Atmosphäre. Am Anfang der Lektüre hat man noch gar keine Ahnung, worauf man sich da eingelassen hat. Die schlimmsten Katastrophen passieren hier ganz beiläufig im Nebensatz.

    Mir gefällt besonders, dass keine der Figuren eindimensional ist. Rachels Mann hat seine guten Seiten und auch Rachel hat ihre Abgründe. Die Stimmung ist fast durchgehend düster. Der andauernde Regen und Rachels Angstzustände vermitteln eine unheilvolle, beklemmende Atmosphäre, die für einen Thriller sehr passend ist!

    Das Cover gefällt mir überhaupt nicht; die typischen Diogenes Cover sind mir zu weiß, zu einfallslos, zu monton. Das trifft auch hier zu, obwohl es sich schon von den üblichen Diogenes Covern abhebt. Leider nicht im Positiven. Das Bild lässt an einen Thriller im Schnee, abgeschieden in einer Waldhütte denken und das ist hier ganz klar nicht der Fall. Ich würde mir mehr Mut zu Farbe und Kontrasten wünschen!

    Nichtsdestotrotz steckt hinter diesem blassen Cover ein aufregender und mitreißender Thriller, der sehr stimmig und dicht erzählt wird und mit vielschichtigen Charakteren zu einer runden Geschichte wird.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    V
    Venicevor 7 Tagen
    Kurzmeinung: zwiespältig
    Wer ist Brian?

    Es ist das erste Buch von Dennis Lehane das ich gelesen habe. Ich bin etwas zwiespältig und weiß nicht recht was ich davon halten soll.

    Im ersten Teil geht es eher ruhig zu, erzählt wird die Kindheit von Rachel mit ihrer als Buchautorin erfolgreichen Mutter aber ohne Vater. Die Suche nach ihrem Vater nimmt eine zentrale Stelle ein. Nachdem ihre Mutter stirbt ohne ihr den Namen zu verraten beauftragt sie einen Privatdetektiv. Dieser rät ihr eigentlich ab, sucht aber trotzdem mit. Sie findet letztendlich einen Mann in dem sie kurze Zeit eine Vaterfigur findet.

    Als Reporterin ist sie nach dem verheerenden Erdbeben auf Haiti bis sie vor laufender Kamera einen Zusammenbruch erleidet. Fortan leidet sie an Panikattacken und traut sich kaum noch das Haus zu verlassen und ihre Ehe in die Brüche geht. Am Tiefpunkt angekommen trifft sie den ehemaligen Privatdetektiv Brian wieder trifft. Er nähert sich behutsam und kann ihr Vertrauen gewinnen während sie noch immer an Panikattacken leidet.

    Im zweiten Teil nimmt das Buch an Fahrt auf, Rachel beginnt Brian zu misstrauen und verfolgt ihn auf einer seiner vielen geschäftlichen Reisen. Sie entdeckt das er offensichtlich ein Doppelleben führt. Auf einmal nimmt sie das Ruder in die Hand und entlarvt schließlich sein Geheimnis.

    Während es im ersten Teil etliche Längen zu überstehen gilt, ist der zweite Teil recht spannend geschrieben. Allerdings erkennt man fast keinen Zusammenhang mit dem ersten Teil. Das Ende wirkt sehr konstruiert.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    W
    Wuschelingvor 7 Tagen
    Nach einem Viertel aufgegeben

    Also zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich eigentlich ein Mensch bin, der jedes Buch zu Ende liest, aber bei diesem hab ich das leider einfach nicht geschafft! Nach etwa einem Viertel hab ich aufgegeben! Ich hab es einfach nicht geschafft, Zugang zu der Geschichte und den Charakteren zu bekommen. Ich hab die ganze Zeit darauf gewartet, dass der Thrill irgendwann kommt, aber gefunden habe ich nur gähnende Langeweile! Irgendwann werde ich dem Buch vielleicht noch einmal eine Chance geben, aber im Moment sind wir leider nicht füreinander geschaffen! Zum Glück hab ich das EBook und nicht die Printversion bekommen, sonst hätte ich gesagt, das Buch ist das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt ist.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    B
    buchernarrvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Nur dir kannst du vertrauen
    Nur dir kannst du vertrauen

    Rachel Childs ist Journalistin und leidet und Angstzuständen und Panickattacken. Sie ist ohne Vater aufgewachsen, neben einer sehr dominanten Mutter, die ihr bis zu ihrem Tod den Namen ihres Vaters nicht preisgegeben hat. All dies hat ihre Persönlichkeit sehr beeiflusst. 
    Als sie beschliesst ihren Vater aufzusuchen, lernt sie Brian lennen, einen Privatdetektiven, der ihr hilft ihre Angstzustände zu bearbeiten und sie heiraten und leben anfangs glücklich miteinander. Doch durch einen Zufall findet Rachel heraus, dass ihr Mann eigentlich nicht der ist, den er zu sein scheint und ein Doppelleben führt. 
    Das Buch ist ziemlich spannend vor allem nach der zweiten Hälfte, wo man es wirklich als Thriller betrachten kann. Der Anfang hat einige Längen, in denen wir vieles über die Vergangenheit Rachels erfahren, aber das überraschende Ende und die vielen unvorhergesehenen Wendungen geben dem Buch die gerechte volle Punktzahl.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar

    Was tust du, wenn dein Leben in Scherben liegt? 

    Rachels Leben scheint perfekt. Mann, Haus, ein Alltag ohne Sorgen. Doch von einem Moment auf den nächsten fällt dieses mühsam zusammengebaute Kartenhaus in sich zusammen. Rachel erleidet einen Nervenzusammenbruch. Die Geister der Vergangenheit wollen nicht ruhen und lassen Rachel auf ein bedrückendes Lügennetz stoßen ...

    Dennis Lehane erschafft mit "Der Abgrund in dir" einen raffinierten psychologischen Spannungsroman, der euch zum Zweifeln bringen wird!
    Freut euch auf ein intensives Leseerlebnis in unserer Leserunde, für die für 30 interessierte Leser suchen!

    Zum Inhalt
    Rachel Childs hat alles, was man sich erträumt: ein Leben ohne finanzielle Sorgen, einen gutaussehenden, liebevollen Ehemann. Doch im Bruchteil einer Sekunde macht ausgerechnet dieser Mann ihr Leben zu einer Farce aus Betrug, Verrat und Gefahr. Nichts ist mehr, wie es scheint, und Rachel muss sich entscheiden: Wird sie kämpfen für das, was sie liebt, oder im Strudel einer unglaublichen Verschwörung untergehen?

    >> Neugierig geworden? Hier geht es direkt zur Leseprobe für einen ersten Eindruck!

    Zum Autor
    Aufregender Wegbegleiter in die Bostoner Unterwelt: Kaum ein anderes Thema prägt die Romane von Dennis Lehane so sehr wie die Bostoner Unterwelt. Kein Wunder, denn der am 4. August 1965 in Dorchester, Massachusetts, geborene Autor verbrachte einen Großteil seines Lebens in der facettenreichen Stadt an der Ostküste Neuenglands. Lehane ist das jüngste von vier Kindern irischer Einwanderer. Er schloss die Boston College Highschool ab und studierte anschließend am Eckerd College in St. Petersburg, Florida. Mit seinem ersten Roman „Streng vertraulich“ (1994; dt. 1998) erschuf er das Detektivpaar Patrick Kenzie und Angela Gennaro, die in fünf weiteren seiner Romane gegen Bostoner Kriminelle antreten und gelegentlich die Grenzen der Legalität überschreiten. Neben seiner Schriftstellerkarriere unterrichtete er Kreatives Schreiben am Pine Manor College und an der Harvard Universität. Er lebt mit seiner Ehefrau und der gemeinsamen Tochter weiterhin in Boston.

    Zusammen mit Diogenes verlosen wir 30 Exemplare von "Der Abgrund in dir" unter allen, die bereit sind für eine aufregende Leserunde! Ihr möchtet dabei sein? Dann bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* bis zum 29.08. und antwortet auf folgende Frage:

    Was reizt euch am meisten an dieser Geschichte?

    "Der Abgrund in dir" erhaltet ihr in einer exklusiven Diogenes-Box mit weiteren Überraschungen. Über Fotos davon bei Twitter, Facebook oder Instagram freuen wir uns sehr.  

    Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

    * Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
    Zur Leserunde
    Daniliesings avatar

    Booklights - Besondere Verlage im Rampenlicht

    Wir laden dich herzlich ein mit Booklights neue Verlage, großartige Bücher und spannende Autoren zu entdecken. Den Auftakt macht in dieser Woche der wunderbare Diogenes Verlag, den wir dir gern mit einigen Buchempfehlungen aus seinem Programm näher vorstellen möchten.


    Hier kannst du nicht nur den Diogenes Verlag und seine Bücher kennen lernen, sondern es gibt auch 3 tolle Booklights-Pakete aus dem Diogenes Verlag zu gewinnen. Enthalten sind - neben den 3 hier vorgestellten Büchern - ein Abreißkalender für 2019 und ein Notizbuch.

    Die Wahrheit über das Lügen von Benedict Wells
    Es geht um alles oder nichts in diesen Geschichten. Sie handeln vom Unglück, frei zu sein, und von einer Frau, die vor eine existenzielle Entscheidung gestellt wird. Von einem Ort, an dem keiner freiwillig ist und der dennoch zur Heimat wird. Von einem erfolglosen Drehbuchautor der Gegenwart, der in das New Hollywood des Jahres 1973 katapultiert wird und nun vier Jahre Zeit hat, die berühmteste Filmidee des 20. Jahrhunderts zu stehlen. Und nicht zuletzt eine Erzählung aus dem Universum von ›Vom Ende der Einsamkeit‹, die Licht auf ein dunkles Familiengeheimnis wirft. Zehn höchst unterschiedliche Geschichten aus einer Welt, in der Lügen, Träume und Wahrheit ineinanderfließen. Mal berührend, mal komisch, überraschend und oft unvergesslich.


    Sommerfrauen, Winterfrauen von Chris Kraus
    Ein Film über Sex. Rauh und radikal. In New York. Das ist die Aufgabe, die Jonas gestellt bekommt. Aber wie soll der überforderte Regiestudent ausgerechnet in der düstersten Ecke der Lower East Side und umgeben von gestrandeten Künstlerexistenzen einen Film drehen? Als er auf Nele trifft, eine schillernde, eigensinnige Sommerfrau, öffnet sich sein Blick für das wahre Ziel seiner Reise: die Begegnung mit der eigenen ungeheuerlichen Familiengeschichte.


    Der Abgrund in dir von Dennis Lehane
    Rachel Childs hat alles, was man sich erträumt: ein Leben ohne finanzielle Sorgen, einen gutaussehenden, liebevollen Ehemann. Doch im Bruchteil einer Sekunde macht ausgerechnet dieser Mann ihr Leben zu einer Farce aus Betrug, Verrat und Gefahr. Nichts ist mehr, wie es scheint, und Rachel muss sich entscheiden: Wird sie kämpfen für das, was sie liebt, oder im Strudel einer unglaublichen Verschwörung untergehen?


    Wie ihr seht, macht das neue Programm vom Diogenes Verlag wieder einiges her und sollte unbedingt entdeckt werden! Wenn du direkt deine Gewinnchance nutzen und eine unserer 3 tollen Booklights-Boxen aus dem Diogenes Verlag gewinnen möchtest, dann klicke bis zum auf "Jetzt bewerben" und beantworte folgende Frage:

    Kennst du den Diogenes Verlag bereits? Hast du vielleicht sogar ein Lieblingsbuch von Diogenes oder eine eigene kleine Sammlung der hübschen Bücher? Erzähl uns doch mehr davon!


    Ich bin schon sehr neugierig auf eure Antworten & drücke die Daumen!

    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Ein neuer Roman. Ein neuer Lehane. Eine Sensation. »Ich habe dich geliebt. Ich habe dich gehasst. Ich weiß nicht, wer du bist.« Atemberaubend spannend – ein brillanter neuer Dennis Lehane.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Schnicks avatar
    Schnickvor 23 Tagen
    ich wissen will, was sich hinter der Verschwörung verbirgt.
    Kommentieren
    Salzstaengels avatar
    Salzstaengelvor einem Monat
    Was mich am meisten an der Geschichte reizt... Natürlich, das es ein neues Buch von Dennis Lehane ist - das kann doch nur gut sein. Zum anderen lockt mich die Leseprobe. Ich finde den kurzen Einblick ins Buch viel versprechend! Ich habe mit der Hörprobe angefangen und die hat es in sich! Da tötet Rachel Ihren Mann und dieser sagt Ihr in den letzten Momenten seines Lebens, das er Sie liebt. Natürlich möchte man jetzt erfahren, wie es zu den ganzen Umständen kommt. Die Leseprobe beginnt nach dieser brisanten Enthüllung dagegen langsam und am Anfang des Buches. Schnell werde ich mit Rachel warm, merke nach den paar Seiten, dass der Abschied schwer fällt.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks