Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

In der Nacht - ein atemloses, literarisches Gangster-Epos vom Autor von "Shutter Island" und "Mystic River"!


Dennis Lehane ist einer der besten amerikanischen Kriminalautoren der Gegenwart und nun erscheint endlich sein neuer Roman "In der Nacht":

Und plötzlich kam ihm der Gedanke, dass alles Bemerkenswerte in seinem Leben – im positiven wie im negativen Sinne – seinen Anfang an jenem Morgen genommen hatte, als er das erste Mal mit Emma Gould zusammentraf.« Und von diesem Moment an, bis sich Joe Coughlin auf einem Schiff im Golf von Mexiko wiederfindet, die Füße in einem Zementblock, wird alles, was er tut, für Emma sein. Aus dem Boston der zwanziger Jahre, aus einem Wirbel von Liebe und Gewalt, Hass und Rache führt Joes Weg in den Süden Amerikas und bis nach Kuba. Er wird vom kleinen Handlanger zum mächtigsten Rum-Schmuggler seiner Zeit – doch was ihn umtreibt, ist nicht nur die zweifelhafte Berühmtheit eines Gesetzlosen, das schnelle Geld und das Leben in der Nacht. Es sind Emma Goulds Dezemberaugen, die ein kaltes Feuer in ihm entfacht haben... Leseprobe

Gemeinsam mit dem Diogenes Verlag vergeben wir 25 Testleseexemplare für eine gemeinsame Leserunde (eine Beteiligung an der Diskussion sowie eine zeitnahe Rezension werden vorausgesetzt) für den neuesten Kriminalroman des Bestsellerautors Dennis Lehane. Bewerbt Euch bis einschliesslich 20. November 2013!

Dennis Lehane ist irischer Abstammung und wurde 1966 in Dorchester, Massachusetts geboren. Er arbeitete als therapeutischer Berater für geistig behinderte und sexuell missbrauchte Kinder, als Kellner, Limousinenchauffeur, Parkplatzwächter, in Buchläden und als Erntehelfer, bevor er Creative Writing an der Florida International University studierte. Sein erster Roman entstand 1990 noch auf dem College und wurde 1994 unter dem Titel "A Drink Before The War"/"Streng vertraulich" veröffentlicht. Er ist der Auftakt der Serie um das Bostoner Ermittlerduo Patrick Kenzie und Angela Gennaro. Es folgten viele weitere Kriminalromane, die teilweise preisgekrönt und mit großen Schauspielern verfilmt worden - "Shutter Island" und "Mystic River" sowie die Serie "The Wire". Dennis Lehane lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Los Angeles und Boston.



Autor: Dennis Lehane
Buch: In der Nacht

passionelibro

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das hört sich nach einem sehr guten Krimi an, da würde ich gerne mitlesen!

bookgirl

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Die Krimis von Dennis Lehane sind großartig. Ich habe sowohl Shutter Island als auch Mystic River gelesen, wobei mir letzterer einen Tick besser gefallen hat. Mystic River in der Verfilmung ist auch großes Kino mit einem herausragenden Sean Penn.
Ich wäre daher sehr gerne bei der Leserunde dabei. Vor allem auch, weil sein neues Buch so spannend klingt.

Beiträge danach
370 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Julia_20

vor 4 Jahren

Leserunde Teil 4) Kapitel 16-21
Beitrag einblenden

Emma ist nicht tot, ich wusste es... ^^
Da ich bereits meine Rezension geschrieben habe und nicht mehr weiß, was wann geschehen ist, schreibe ich hier nicht mehr viel.

Das Ende war ja wirklich dramatisch. Ich hatte damit gerechnet das Joe stirbt, aber nicht Graciela. Ich hätte vorher auch noch damit gerechnet, dass sein Sohn stirbt.

So hat mich das Buch total überrascht.

Xirxe

vor 4 Jahren

Eure Rezension - Fazit zum Roman

alasca schreibt:
Du arbeitest anscheinend für die NSA, was? In der Schule nannte man sowas Petze ... ;-) Eigentlich müsste ich zweieinhalb Sterne vergeben. Insofern bin ich bei dem Buch etwas gespalten. Stilistisch toll, inhaltlich sch... ade. Aber Recht hast du. Man muss sich entscheiden. Und du bist jetzt schuld! ;-)

Tja, wenn du der Meinung bist, dass ich dich hier nach etwas gefragt habe, was du geheim halten wolltest....
Und 'Man muss sich entscheiden...' ist wohl eher rhetorisch gemeint.

alasca

vor 4 Jahren

Eure Rezension - Fazit zum Roman

Xirxe schreibt:
Tja, wenn du der Meinung bist, dass ich dich hier nach etwas gefragt habe, was du geheim halten wolltest.... Und 'Man muss sich entscheiden...' ist wohl eher rhetorisch gemeint.

Nö. Hab erst umbewertet, aber es fühlt sich falsch an. Daher bleib ich jetzt dabei. Auf Amazon hab ich andere Kriterien, die hier keine Rolle spielen.

LibriHolly

vor 4 Jahren

Eure Rezension - Fazit zum Roman

Hier nun auch meine Rezension, ich musste etwas darüber nachdenken, da ich dem Buch auch gerecht werden wollte, einem Buch, dem ich sehr viel Leser wünsche und "Im Aufruhr jener Tage" ist definitiv auf meiner Wunschliste gelandet:

http://www.lovelybooks.de/autor/Dennis-Lehane/In-der-Nacht-1062756305-w/rezension/1072703927/

Vielen Dank, dass ich hier mitlesen durfte. Was für ein tolles Buch zum Jahresende und ich bin schon sehr gespannt auf den dritten Teil der Reihe rund um die Familie Coughlin.

progue

vor 4 Jahren

Beitrag einblenden

Obwohl sich das Buch gut lesen lässt, ist es nicht gerade ein Meisterwerk Lehanes geworden. Ich sage Dankeschön für das Buch; meine Rezensionen erscheinen sowohl hier als auch auf Amazon.

http://www.lovelybooks.de/autor/Dennis-Lehane/In-der-Nacht-1062756305-w/rezension/1073185604/

Wortklauber

vor 4 Jahren

Leserunde Teil 2) Kapiel 6-10 / bis Ende erster Teil des Romans
Beitrag einblenden

Nun bin ich auch – endlich/erst – mit dem zweiten Teil durch. Mich hat das Buch (bisher) nicht so gefesselt wie den Großteil der anderen Leser. Ich finde es sehr gut geschrieben, es strotzt auch vor interessanten Details (z. B. frage ich mich immer wieder, ob etwas auf Lehanes Phantasie beruht oder sich tatsächlich so ereignet hat), ich finde die Zeit und das Milieu glaub- und lebhaft wiedergegeben – und trotzdem will kein Funke überspringen. Joe trägt eine Menge persönliche Konflikte aus, mit seinem Vater, der Unterwelt, mit Emma, er wird betrogen, gelinkt, fällt hin, muss wieder aufstehen – trotzdem fesselt mich dieses Buch nicht so wie z. B. „Mystic River“.

Was mir gut gefällt sind Wendungen, mit denen man so nicht gerechnet hat. Joes Vater lässt ihn z. B. ins Koma prügeln, aber das ist es, was ihm letztendlich vor einer härteren Strafe bewahrt.

Mit Joes Strafantritt, der Passagen, die im Gefängnis spielt, wurde der Roman für mich auch interessanter. Alles vorher, welcher Gangster nun mit wem im Clinch liegt, wer mit wem und wessen Pfründe streitet und wer deshalb ins Gras beißen muss, hat mich relativ kalt gelassen.

Dass Thomas so überraschend unspektakulär gestorben ist, fand ich schade. Über ihn hätte ich gern noch mehr gelesen.
Emma ist hingegen so eine Person, von der ich noch zu wenig erfahren habe, um mir Gedanken zu machen, ob sie noch lebt oder nicht. Von der Konzeption des Romans her wäre es verschenkt, sie doch tot sein zu lassen, also wird es definitiv ein Wiedersehen geben.

Wortklauber

vor 4 Jahren

Leserunde Teil 2) Kapiel 6-10 / bis Ende erster Teil des Romans
Beitrag einblenden

LibriHolly schreibt:
Joe hatte ja auch noch das Pech in eines der übelsten der damaligen Zeit zu kommen. Ein Gefängnis, dem sein Ruf bereits vorauseilt. Heutzutage würde ich dort im übrigen sehr gerne eine Nacht verbringen, es wurde zu einem Hotel umgebaut und zu was für einem: http://www.libertyhotel.com/

Danke für den Link! Das Gefängnis ist heute ein Hotel, wer hätte das gedacht.

Neuer Beitrag