Derek Keilty Will Gallows – Der Schrei des Donnerdrachen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Will Gallows – Der Schrei des Donnerdrachen“ von Derek Keilty

Eine einzigartige Mischung aus Fantasy und Western, die das Beste aus zwei Welten verbindet: Cowboys, Drachen, Elfenmagie und Revolverduelle!In seinem zweiten Abenteuer gerät der Cowboy Will Gallows in eine Fehde zwischen Menschen und Elfen. Um seinen Onkel vor dem Tod zu retten, muss Will sich auf eine gefährliche Mission begeben, die ihn bis in das Gebiet der tödlichen Donnerdrachen führt – und kommt dabei einer hinterhältigen Intrige auf die Spur …

Drachen, Elfen, Cowboys und Indianer und auch wie im „ Wilden Westen“ fehlt einen Eisenbahnstrecke nicht- Fantasy und Abenteuer pur

— Buchraettin
Buchraettin

Stöbern in Kinderbücher

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles WesternFantasyAbenteuer für Kinder

    Will Gallows – Der Schrei des Donnerdrachen
    78sunny

    78sunny

    20. February 2014 um 21:19

    *Meinung:* Es handelt sich hier um den zweiten Teil einer Kinderbuchreihe. Man kann dieses Buch aber auch gut als Einzelband lesen, da die Geschichten eigenständig sind. Der Protagonist erlebt immer in sich abgeschlossene Abenteuer. Man kennt lediglich einige Charakter dann bereits. Die Grundhandlung ist schön fantasievoll, aber ich möchte gleich am Anfang sagen, dass es sich hier nicht um ein All-Age-Buch handelt, sondern um ein reines Kinderbuch. Die Handlung ist sehr geradlinig und vom Grundgerüst einfach gestrickt. Das ist aber perfekt für ein Lesealter ab 8 Jahren. Die Mischung aus Western und Fantasy finde ich super und originell. Will, der junge Halbelf, lebt auf dem Kaktusfelsen (Welt in der die Buchreihe spielt). Leider ist durch verschiedene Ursachen einer der Felsarme vom Einsturz bedroht. Wills Großmutter ist stur und will ihre Ranch nicht verlassen, obwohl Will bereits eine neue Ranch auf einem andern Felsarm aufgebaut hat und alles Vieh und die Arbeiter mitgenommen hat. Jetzt muss Will alles daran setzten seine Großmutter zu überreden. Leider gibt es aber durch die Umsiedlung der Rancher einen Platzmangel auf dem Felsarm und es kommt zum Streit zwischen den Ranchern und den einheimischen Elfenkriegern. Will gerät als Halbblut dazwischen. Dieser Konflikt wird für eine Kinderbuch sehr gut vermittelt. Will reflektiert die Beweggründe und Handlungen beider Seiten sehr einfühlsam. Das allgemeine Setting ist ein richtiger Western, aber die Fantasyelemente peppen das ganze auf. Es gibt hier allerhand magische Wesen (Drachen, Trolle, Zwerge...) und die Elfen (stellen hier Indianer dar) können auch Magie wirken. Das Thema Freundschaft spielt wieder eine große Rolle, aber in diesem Band sind die großen Themen auch Gerechtigkeit und Rassismus. Der Schreibstil ist einfach und passend für ein Kinderbuch. Die Handlung ist zwar geradlinig, weiß aber trotzdem zu unterhalten. Es ist spannend und neben dem großen Abenteuer baut der Autor immer wieder kleine Abenteuer in jedes Kapitel ein. Dadurch bleibt man am Ball und es eignet sich besonders für junge Leser, die eine Buch eben nicht innerhalb von kurzer Zeit durchlesen können, sondern eher kapitelweise lesen. Zum Illustrator, Jonny Duddle, möchte ich hier extra noch einmal etwas sagen, da ich ein Fan von ihm bin. Die Zeichnungen sind detailreich und geben den Inhalt gut wieder. Mal sind es nur kleine Zeichnungen und manchmal nehmen sie eine ganze Seite ein. Besonders ins Auge fallen einem natürlich die Zeichnungen mit schwarzen Hintergrund. Doppelseiten ohne ein Bild sind eher selten. Vor allem die magischen Wesen werden großartig gezeichnet. Das Buch ist für ein Kinderbuch spannend und man rätselt die ganze Zeit wie alles ausgeht und was hinter dem Verhalten bestimmter Leute steckt. Trotzdem ist es alles sehr geradlinig und daher kein All-Age-Buch. Es gibt einiges an Actionszenen, wie es eben in einem Western üblich ist. Hier gibt es Gewehre, einen Galgen, Pfeil und Bogen und diese werden auch eingesetzt. Alles aber im Rahmen eines Kinderbuches. Emotional ist das Buch nicht, aber das erwarte ich bei einem Kinderbuch dieser Art auch nicht. Es ist ein Abenteuerbuch. Trotzdem fiebert man mit Will mit und auch der Konflikt um die eigensinnige Oma, um die sich Will Sorgen macht, wurde schön vermittelt. Die Charaktere sind herrlich und man weiß oft nicht sofort, ob es sich um einen Guten oder Bösen handelt. Will ist sowieso ein ganz toller Charakter, den man durch seine gerechte, direkte und warmherzige Art einfach ins Herz schließen muss. Er ist unglaublich mutig ohne übertrieben zu wirken. Seine beste Freundin, Jez, hat er im ersten Band kennen gelernt und sie spielt auch hier wieder ein recht große Rolle. Jez ist ähnlich wie Will, wenn es um Mut und Loyalität geht. Sie ist eine Zwergin, was aber charakterlich keinen Unterschied zu Will macht. Da hätte ich mir ein klein wenig mehr Eigenheit gewünscht. In diesem Band lernt man das Elfenvolk (die Indianer) etwas näher kennen, was ich auch interessant fand. Ansonsten sind die Charaktere überschaubar, was ich für ein Kinderbuch sehr passend finde. Grundidee 5/5 Schreibstil 5/5 Spannung 4,5/5 Emotionen 3,5/5 Charaktere 5/5 *Fazit:* 5 von 5 Sternen Dies ist ein tolles Western-Abenteuer für Kinder ab 8-9 Jahren. Es setzt sehr auf Spannung und Action, weniger dagegen auf Humor. Nicht nur die Aufmachung des Buches und die Zeichnungen sind grandios, sondern auch die Geschichte, in der es um Fairness, Rassismus und Mut geht. Die Charaktere sind sehr abwechslungsreich und interessant. Die Story ist zwar geradlinig, aber wirklich spannend für Kinder. Reihe: Will Gallows and the snake-bellied troll / Will Gallows – Jagd nach dem Schlangenbauchtroll Will Galoow and the Thunder Dragon's Roar / Will Gallows – Der Schrei des Donnerdrachen Will Gallows and the Rock Demon's Blood / noch nicht bekannt Will Gallows and the Wolfer's deadly magic / noch nicht bekannt

    Mehr