Derek Landy

 4.5 Sterne bei 4,498 Bewertungen
Derek Landy

Lebenslauf von Derek Landy

Im Oktober 1974 wurde der beliebte Jugendbuchautor Derek Landy in der Nähe der irischen Stadt Lusk geboren. Bevor er mit seiner Skulduggery Pleasant Reihe international erfolgreich wurde, schrieb er Drehbücher für Filme. Neben seiner Arbeit als Autor trainiert er auch Kinder in Karate, wenn er nicht gerade die Zeit auf seinem abgeschiedenen Bauernhof in der Nähe von Dublin verbringt. Derek Landy liebt es, in seiner Freizeit Videospiele zu spielen, Comics zu lesen und Filme anzuschauen. Außerdem verbringt er die Zeit gern mit seinen Katzen und Hunden. Für seine Bücher wurde er mit vielen Preisen ausgezeichnet, darunter z.B. die Auszeichnung zum "Irish Children’s Book of the Year". Zu besonders großer Bekanntheit gelangte Derek Landy mit seiner "Skulduggery Pleasant"-Reihe.

Neue Bücher

Mitternacht: Skulduggery Pleasant 11

Neu erschienen am 07.12.2018 als Hörbuch bei Hoercompany.

Skulduggery Pleasant - Mitternacht

Neu erschienen am 13.11.2018 als Hörbuch bei HÖRCOMPANY.

Demon Road - Hölle und Highway

 (168)
Neu erschienen am 12.11.2018 als Taschenbuch bei Loewe.

Skulduggery Pleasant - Mitternacht

 (8)
Neu erschienen am 12.11.2018 als Hardcover bei Loewe. Es ist der 11. Band der Reihe "Skulduggery Pleasant".

Alle Bücher von Derek Landy

Sortieren:
Buchformat:

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Derek Landy

Neu
frigg_leseeckes avatar

Rezension zu "Demon Road - Finale infernale" von Derek Landy

Horrorclowns, Psychopathen, Mörderhaus, Dämonen, Sünden....sie warten auf Amber
frigg_leseeckevor einem Tag

Wo fange ich bei dieser Rezension am besten an?
Ich kann mich wie in den vorherigen Rezensionen nur wiederholen, dass Supranatural auf Derek Landy trifft. Es gibt so viele Themen in diesem Buch, so viele Handlungen und Action. An Tempo und Spannung mangelt es hier nicht.
Amber, ihr Dämonen-Ich, Milo und viele dämonische Gegner treffen auf ihren Weg und die Art und Weise, wie Landy hier Fahrt aufnimmt und ein aktionsreiches Abenteuer nach dem anderen auf Amber warten, gefällt mir.
Am Ende wollte ich das Buch in die Ecke werfen. Es war einfach nur gut und trotzdem möchte ich noch ein Buch lesen. Ich hoffe sehr, dass Landy hier noch weitere Abenteuer schreibt und wir Amber weiter auf der Demon Road begleiten können.

Das Buch hat viele Facetten. Es geht um Monster, Serienkiller, Dämonen, Dämonenfürsten, Sünden, Rachen und das Böse, was in jedem steckt und wie man damit umgeht.
Es nimmt immer weitere Züge an, die mich sehr an „Supernatural“ erinnern.
Ein Auto, zwei Menschen, die durch Amerika fahren im Auto und das Böse jagen und mit ihnen arbeitet, um ans Ziel zu kommen.
Horroclowns, Vampire, Packte, Zombies, Geister, ein Mörderhaus, Dämonenautos…all das erwartet Amber und Milo.
Amber lernt auch, dass es nicht immer nach Plan läuft und die Grausamkeit der Dämonenwelt wird hier noch mal deutlicher. Es wird brutaler und die gewalttätigen Szenen werden hier nicht ausgespart vom Autoren. Er legt, gefühlt, noch mal eine Schippe drauf.

Aber er vergisst zum Glück nicht, die kleinen Momente des Lebens, die auch Freude schenken.

Ein besonderer Teil, der mir in dem Buch aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass er Amber zu einer Protagonistin gemacht hat, die Homosexuell ist. Eine Tatsache, die bisher sehr selten vorkommt und als Nebensache hingestellt wird, ohne besonderes Aufhebens zu machen. Er lässt es in die Geschichte einfließen und am Rande vorkommen.
Es gefällt mir besonders gut.
Aber auch die Tatsache, dass er Amber nicht als schöne Protagonistin hinstellt. Amber selbst beschreibt sich als unauffällig, dick, unscheinbar. Lediglich ihr Dämonen-Ich wird als schön, schlank und begehrenswert beschrieben.
Ihre zweite Seite ist ein Geschenk für sie und es ist ihre dunkle Seite, eine Maske und ihre selbstbewusste Seite. Alle ihre Schwächen werden ausgelöscht. Sie ist stärker und besser.
Landy hat hier einen schönen Grad geschaffen, wie schön der Schein ist und wie hart die Realität sein kann.
Er hat sie mit vielen Ecken und Kanten geschaffen, sie vor Probleme gestellt, die leider in der Realität alltäglich sind und mit denen man als dicker Mensch zu kämpfen hat. Ebenso hat er es gut getroffen, dass man sich manchmal verstecken möchte und das, was man an sich selbst nicht mag.
Amber ist eine sehr reale Figur mit Ecken und Kanten geworden, die an den Situationen wächst und sich verändert.
Amber macht Fehler und lernt daraus, sie lernt auch mit den Fehlern ihrer menschlichen Seite umzugehen. Sie wird reifer und erwachsener. Sie geht neue Wege und lernt auch mit den Entscheidungen ihrer Handlungen umzugehen.

Ich kann nur betonen, dass Land hier großartige Charaktere geschaffen hat und viele Themen anschneidet, die man im Alltag durchaus findet. Er bietet hier große Action, Sarkasmus und Grausamkeiten.
Wie ich auch schon oben geschrieben habe, wollte ich das Buch an die Wand werfen, weil es so gut war und mich geärgert hat. Aber gleichzeitig möchte man weiter lesen und ich finde es Schade, dass es nicht mehr zu lesen gibt von der Demon Road.

Kommentieren0
0
Teilen
lovely_bookworlds avatar

Rezension zu "Skulduggery Pleasant - Rebellion der Restanten" von Derek Landy

Es wird so langsam ernst ....
lovely_bookworldvor 2 Tagen

Titel: Rebellion der Restanten
Autor: Derek Landy
Reihe: Skulduggery Pleasant #5
Verlag: Loewe
Format: Hardcover
Genre: Fantasy|Jugend
Seiten: 508

Zitat entfällt.

Klappentext:
Hilfe, die Restanten sind los! Durch einen dummen Zufall konnte der Restant der Totenbeschwörer fliehen und seine Brüder und Schwestern im Hotel Mitternacht befreien. Nun nimmt die teuflische Truppe Kurs auf Dublin, wo ihre „Retterin“ weilt: Darquise, die mächtige Zauberin, die die Welt vernichten soll. Alle Magier fürchten sie, aber niemand weiß, wer sie ist. Niemand außer Walküre – denn sie ist Darquise!
Da Walküre jedoch Besseres zu tun hat, als die Welt in Schutt und Asche zu legen, will sie ihr schreckliches Schicksal ändern. Allein. Nicht einmal Skulduggery weiht sie ein. Doch wer allein kämpft, droht auch, allein zu sterben.

Meine Meinung:
Ich finde, dass es, ähnlich wie bei Harry Potter, es immer ernster wird pro Band. Wenn ich an den ersten Teil zurück denke, der im Vergleich zu dem 5. ja gerade zu kindlich wirkt, bin ich über die Wandlung begeistert.

Aber dennoch ist Landy seinem Stil treu geblieben. Er kann wunderbar Komik mit Drama und Action kombinieren, sodass nie eine Seite überwiegt. Zwar gab es ein, zwei zähe Stellen, aber Landy hat die immer wieder gut gemacht. Ich liebe bei ihm einfach seinen Hang zum Sarkasmus und diese Wortgefechte zwischen Skulduggery und Walküre sind auch dieses Mal zum Brüllen. Mir gefällt es auch, dass es mittlwerweile auch wesentlich düsterer geworden ist. Ich weiß noch, wie meim Vater beim Lesen von Band 1 zu mir meinte, es sei ja kein Wunder, dass ich immer Albträume bekommen würde...damals habe ich gelacht, aber mittlerweile finde ich die Szenarien, die Landy da beschreibt doch echt horromäßig und ich habe wirklich mal geträumt, dass das im realen Leben passieren würde.....

Davina Marr hat mal für das Sanktuarium gearbeitet....bis sie es im letzten Band in die Luft gejagt hat. Wieso ? Sie hatte den Auftrag dazu ! Also nehmen Skulduggery und Walküre sie gefangen/entführen sie, um sie zu befragen zu können. Aber Landy wäre nicht Landy, wenn er so etwas gewähren würde. Natürlich kann Tesseract, der seiner gestohlenen Beute hinterherjagte, die drei aufspüren und bringt Marr um.

Es passiert so viel in diesem Band und vor allem einige Figuren wie Finbar, die bisher eher im Hintergrund agierten, bekommen eine größere Rolle zugeschrieben....wobei er mir ja doch Leid tat, bei dem, was passierte.

Am meisten hat mich Solomon Kranz aufgeregt. Wie arrogant und dumm kann man eigentlich sein ?! Klar, er wusste um das Risiko mit seinem Restanten, aber selbst mein Spatzenhirn hätte kapiert, dass das keine gute Idee mit seinem Plan war....
Und wer leidet darunter ?
Natürlich die Sterblichen....

Die Charaktere überzeugten mich auch dieses Mal. Landy hat so eine besondere Art bei seinen Charas. Da nervt mich wirklich niemand !!! Ja, niemand !! Selbst der größte Vollidiot (liebestrunkener Cealan) ist glaubwürdig und ich finde es bei jedem einzelnen echt spannend, wie es mit ihm oder ihr weitergeht. Man bangt bei Tanith mit, wenn die mal wieder einen heftigen Kampf hat oder lacht bei Scrapgrace, wenn der mit seinen Zombies hat :D
Jedenfalls finde ich es echt schön, wie viel Liebe der Autor auch hier reingesteckt hat.

Bewertung:
Bis heute eine meiner Lieblingsreihen im Bereich Jugendfantasy. Spannend, witzig, aber voll ausbalanciert und man liebt jeden einzelnen Chara. Einzigst ein paar zähe Stellen nervten mich.
Von mir gibt es:

4 von 5 Sterne



Kommentieren0
31
Teilen
lovely_bookworlds avatar

Rezension zu "Skulduggery Pleasant - Sabotage im Sanktuarium" von Derek Landy

Mitunter der beste Teil der Reihe ♥
lovely_bookworldvor 3 Tagen

Titel: Sabotage im Sanktuarium
Autor: Derek Landy
Reihe: Skulduggery Pleasant #4
Verlag: Loewe
Genre: Fantasy|Jugend
Format: Hardcover
Seiten: 381

Zitat entfällt.

Klappentext:
Seit der großen Schlacht ist Skulduggery in der Welt der Gesichtslosen verschwunden. Nur ein Wunder kann ihn jetzt noch retten – oder Walküre: Sie muss ganz schnell seinen Kopf finden, der ihm einst von drei Kobolden in Irland gestohlen wurde.
Während Walküre um die halbe Welt reist, wird der Magier Skarabäus nach 200 Jahren Gefängnis entlassen. Zwar hat er seine Zauberkräfte eingebüßt, doch seine Rachelust ist ungebrochen. Sofort schart er einen Kreis der schlimmsten Übeltäter um sich, unter ihnen auch Remus Crux, der die Seiten gewechselt hat.
Sie alle können Skulduggerys Rückkehr kaum erwarten – denn jeder Einzelne von ihnen hat noch eine Rechnung mit ihm offen.

Meine Meinung:
Ich habe auch dieses Buch das 2. Mal gelesen und damals als Teenie las ich danach leider nicht weiter, weshalb ich ja gerade die Reihe re-reade, um nach meinen letzten Kentnissen endlich weiter machen zu können.

Der 4. ist auch jetzt immer noch einer meiner Lieblinge, denn was macht Walküre ohne Skulduggery ?
Die beiden, die so ein enges Team und Freunde sind, so aufeinander gespielt...aber Skulduggery ist ja in der Welt der Gesichtslosen verschwunden und dann kommt auch noch der Magier Skarabäus frei. Das schreit ja wieder nur nach Ärger.

Ich fand es einerseits etwas schade, dass Skulduggery nicht wie gewohnt von Anfang an dabei war, aber es war auch eine willkomene Abwechslung. Zumal fand ich die Zeit in der Welt Gesichtslosen echt verrückt. Ich muss zugeben, dass ich selbst schon etwas kirre wurde.
Aber danach ist es wieder wie gewohnt und konnt mich da vollends überzeugen.

Es ist leider schon etwas her, sodass ich mich nicht mehr an alles erinnere, aber ich will nochmal meine Lesegefühle schildern.
Ich fand es von Anfang bis Ende durchweg spannend zu lesen.
Derek Landys Schreibstil ist absolut skurill und witzig. Ich finde ihn echt klasse. Es gefiel mir auch, dass wie gewohnt Scrapgrace und Tanith mit von der Partie waren.

Die anderen Charaktere gefielen mir auch gut. Vor allem Fletcher. Er mag ja ein Idiot sein, aber ich finde seine Art jedes Mal zum Schreien :D

Bewertung:
Bis auf ein paar Längen fand ich diesen Band wieder klasse und spannend.
Von mir gibt es:

4 von 5 Sterne

Kommentieren0
51
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
paperloves avatar
Hallo allerseits,

Wie angekündigt werden wir hier für die Gruppe "Serien-Leserunden" gemeinsam den ersten Band namens "Der Gentleman mit der Feuerhand" der Skulduggery Pleasant-Reihe lesen. Wir werden am 1. November starten.

Bitte denkt daran, eure Beiträge in den jeweiligen Abschnitten jeweils als Spoiler zu markieren!

Da ich die ebook Version des Buches lese, weiss ich nicht, ob die Aufteilung gelungen ist. Die Seitenzahlen des ebooks stimmen leider nicht mit der Printversion überein, deshalb habe ich die jeweiligen Kapitelüberschriften hinzugefügt. ("Bis XY" bedeutet übrigens immer, dass das genannte Kapitel nicht mehr gelesen wird. :D)

Liebe Grüsse und viel Spass!
Zur Leserunde
In unserem heutigen Türchen bei Spielstarts.de gibt es das Hörbuch zu "Tanith Low - Die ruchlosen Sieben" von Derek Landy zu gewinnen.
Schreibt uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Tanith Low" und ihr macht sofort mit bei der Verlosung.

https://www.spielstarts.de/News/Tanith-Low-Die-ruchlosen-Sieben-Das-18-Tuerchen-fuehrt-uns-in-die-Skulduggery-Pleasant-Welt,2215


Viel Spaß und viel Erfolg!
Zur Buchverlosung
bookjunkies-rezis avatar
Auf unserem Blog www.bookjunkies-rezi.blogspot.co.at veranstelten wir eine Wanderbuchaktion!
Schaut doch mal vorbei wenn euch diese urkomische und geniale Buch interessiert!

http://bookjunkies-rezi.blogspot.co.at/2012/10/wanderbuchaktion-skulduggery-pleasant.html






Zum Thema

Community-Statistik

in 2,050 Bibliotheken

auf 534 Wunschlisten

von 108 Lesern aktuell gelesen

von 92 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks