Derek Landy Demon Road - Hölle und Highway

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(2)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Demon Road - Hölle und Highway“ von Derek Landy

Ein neuer Thriller vom Autor der Erfolgsserie SKULDUGGERY PLEASANT: Auf der DEMON Road herrscht dichtes Monsteraufkommen! Amber Lamont ist 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre »Kräfte« wieder aufladen. Alles klar: Ambers Eltern sind waschechte Dämonen. Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA entkommt sie auf der Demon Road, einem magischen Straßennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire, Hexen und untote Serienkiller. Und erfährt nach und nach, welche teuflischen Kräfte in ihr stecken. Denn während ihre Eltern einst nur durch einen Handel zu Monstern geworden sind, ist Amber Lamont Dämonin von Geburt an! Wie schon die Skulduggery Hörbücher kongenial gelesen von Multitalent Rainer Strecker.

Typischer Landy. Leider scheint das Konstrukt zu sehr durch, es wirkt wie eine Masche, die Charaktere bleiben blass. Strecker wie immer toll

— GetReady
GetReady

Derek Landys neuestes Meisterwerk: Mehr Monster, mehr Horror, mehr Landy! Ein Roadtrip der Extraklasse!

— WildeCharlotte
WildeCharlotte

Manche Leute wurden ziemlich brutal und eklig umgebracht, ansonsten relativ gut.

— Irrlichtzauber
Irrlichtzauber

Netter, witziger und fantasievoller Road-Trip. Für junge Leser absolut zu empfehlen. Der Sprecher macht einen guten Job.

— chuma
chuma

Stöbern in Jugendbücher

Bad Boys and Little Bitches

Eine neue spannende Serie über Jugendfreundschaften

Odenwaldwurm

Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

wunderschöne und märchenhafte Geschichte

Vampir989

No. 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam

Warmherzige Familiengeschichte um das Tabuthema „Samenspenderkinder“. Es hat mein Herz erwärmt & mir Lachfältchen ins Gesicht gezaubert! <3

Tini_S

The Sun is also a Star.

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt hat mir um einen Tick besser gefallen. Warum, erfährt ihr in meiner ausführlichen Rezension!

BeautyBooks

Was andere Menschen Liebe nennen

Konnte mich leider nicht begeistern, fand es richtig langweillig. Schade

Evebi

Aquila

Ein psychologisch spannender Krimi, der zum Miträtseln einlädt und mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte!

Smilla507

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Demon Road - Hölle und Highway

    Demon Road - Hölle und Highway
    WildeCharlotte

    WildeCharlotte

    28. March 2017 um 14:17

    Derek Landys neuestes Meisterwerk: Mehr Monster, mehr Horror, mehr Landy!Inhalt:Amber Lamont ist 16 Jahre alt, zu dick und hat die meisten ihrer Freunde nur im Internet. Aber ihre Probleme verblassen, als sie herausfindet dass ihre Eltern und deren Freunde sie essen wollen. Richtig gehört, essen wie in Abendbrot. Ambers Eltern sind Dämonen, die vor über hundert Jahren einen Deal mit einem Höllenfürsten gemacht haben, um ihre Kräfte zu erhalten. Und mit Ambers Fleisch können sie die wieder aufladen. Amber gelingt die Flucht, aber sie muss feststellen: sie ist selbst eine Vollblutdämonin. Auf der Reise quer durch Amerika benutzt sie die dunklen Straßen - die Demon Road. Darauf begegnet sie allerhand skurril-gruseligen Geschöpfen, von Vampiren bis hin zum Serienkiller. Zum Glück steht ihr Milo, der Mann ohne Vergangenheit, zur Seite. Denn um ihren Eltern zu entkommen muss Amber ihrerseits einen Pakt mit einem Dämon schließen. Und er verhandelt nicht fair...Fazit:Die Geschichte von Skulduggery Pleasant-Meisterautor Derekt Landy ist wie gewohnt skurril und dunkelhumorig, aber: Andere Magie, noch schlimmere Monster. Demon Road gehört nicht zum Skulduggery-Universum, es ist noch finsterer und gruseliger.Amber als Hauptcharakter ist toll. Sie ist nicht übermäßig begabt und sieht nicht toll aus - zumindest nicht in ihrer menschlichen Gestalt. Mit Milo hat sie einen Beschützer und mit Glenn einen Klotz am Bei...- einen weiteren Helfer zur Seite. Action und Spannung lassen nicht lange auf sich warten und halten sich die ganze Jagd über mit wenigen Atempausen. Die Handlung ist teilweise sehr brutal und blutrünstig, aber auch für Leute geeignet, die keine Fans des Horror-Genres sind. Denn Spannung ist garantiert!Hörbuch:Rainer Strecker, den man schon in den Hörbüchern von Skulduggery Pleasant kennen und lieben gelernt hat, spricht auch Demon Road. Seine Stimme ist perfekt für die finsteren Geschichten, zwielichtig und gruselige Gestalten und den ganzen Horror, den Demon Road bietet.Ein weiterer Vorteil des Hörbuchs: Wunderbar zum im Auto hören.Der Roadtrip um Amber bringt Spannung in jede Autofahrt und ich bin mehr als einmal auch am Ziel angekomm noch sitzen geblieben um weiterhören zu können!

    Mehr
  • Amber und der Leuchtende Dämon

    Demon Road - Hölle und Highway
    ChrischiD

    ChrischiD

    08. January 2017 um 16:32

    Amber weiß nicht, dass sie ein Dämon ist, bis sie eines abends hört wie ihre Eltern davon sprechen sie zu töten und zu verspeisen. Ab da überschlagen sich die Ereignisse, Amber hat nur noch einen Gedanken im Kopf: Flucht! Hilfe erhält sie von unerwarteter Seite und macht sich auf, auf einen Trip quer durch die USA. Auf der Demon Road begegnet sie zahlreichen seltsamen Gestalten, doch für lange Aufenthalte ist keine Zeit. Obwohl Ambers Kräfte immer mehr zum Vorschein kommen und sie immer stärker wird, kann doch niemand genau sagen was passiert, wenn ihre Eltern sie einholen. Und dass die ihr auf den Fersen sind ist glasklar... Nach seiner erfolgreichen Reihe rund um Skulduggery Pleasent legt Derek Landy nun einen erneuten Auftakt vor, in dem er nicht mit Monstern und Untoten geizt. Gemeinsam mit Amber begibt der Hörer sich auf einen Roadtrip der düsteren Art, bei dem man schnell die Orientierung und vor allem den Bezug zur Realität verlieren kann. Wie jeder andere Teenager testet auch Amber ihre Grenzen aus, geht dabei allerdings ab und an nicht nur ihrer Reisebegleitung auf die Nerven. Von Zeit zu Zeit stellt man sich die Frage, ob sie es womöglich darauf anlegt entdeckt zu werden. Das Tempo wechselt schlagartig von actionreich und rasant zu vor sich hinplätschernd, und das so aprubt, dass man fast schon glaubt etwas überhört zu haben. Da es immer mal wieder zu solchen Stockungen kommt, wird auch die Spannungskurve in Mitleidenschaft gezogen. Zwar ändert sich nichts daran, dass einige Ereignisse vorhersehbar sind, andere gänzlich überraschend, doch wirkt das Geschehen zeitweise langwierig und zäh, als würde die Handlung stagnieren, was sie augenscheinlich nicht tut. An diesem Gefühl kann leider auch Sprecher Rainer Strecker, der einen grandiosen Job macht, nichts ändern. Er lebt die Figuren regelrecht, und zwar alle, so dass der Hörer schon fast glaubt einem Hörspiel zu lauschen. Jeder Charakter bekommt eine zu ihm passende Stimme mit Eigenschaften, die Wiedererkennungswert besitzen. Ob es für Amber im Kampf gegen den Leuchtenden Dämon weiter geht wird sich zeigen, sicher ist jedoch, dass die letzte Schlacht noch nicht geschlagen ist.

    Mehr
  • teuflisch und vielseitig

    Demon Road - Hölle und Highway
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    13. November 2016 um 22:17

    Meine Meinung: Ich weiß nicht so recht, wie ich diese Rezension beginnen soll… Die Geschichte hat mir einerseits wirklich gut gefallen, andererseits ließ sich die Geschichte nicht so gut hören. Ich kannte den Sprecher Rainer Strecker schon von dem Hörbuch „Weltenspringer„. Da habe ich ihn als perfekte Wahl empfunden. Hier aber konnte ich mich mit der Stimme von Amber überhaupt nicht identifizieren. Sie war zu männlich, passte meiner Meinung gar nicht zu einer jungen dämonischen Frau. Dazu kam noch, dass ich urlaubsbedingt eine kurze Pause beim Hören gemacht habe und danach nur schwer in die Geschichte gefunden habe. Es gibt hier so viele Charaktere, die alle ihre eigene Geschichte mitbringen, welche hinterher verknüpft werden, so dass ich nach einer kurzen Pause nicht mehr „hinterher kam“! Amber selbst fand ich von der Figur her richtig gut (außer die Stimme!) und habe mich gerne mit ihr auf der Flucht vor ihren Eltern befunden. Sie tat mir anfangs wirklich leid und ich wollte ihr so gerne helfen. Es kommt aber schnell raus, dass sie sich selbst und alleine gut helfen kann. Außerdem gewinnt sie Freunde, die teilweise auch nicht das sind, was sie im ersten Moment erscheinen. Das hielt vorwiegend auch die Spannung sehr hoch. Die Frage nach dem „Was für eine Kreatur ist er denn nun wieder? Bzw. was treibt ihn/sie an?“ Die eigentliche Story war an vielen Stellen spannend, eklig, grausam, sehr plastisch und teilweise lustig. Ich habe in vielen Rezension gelesen, dass es ihnen zu blutig war, zu eklig. Ich fand nur eine Stelle wirklich eklig, aber ansonsten „gewöhnt“ man sich daran. Geht es nun mal darum, den anderen um die Ecke zu bringen und hoffentlich in der Hölle schmoren zu lassen. Nicht umsonst wird das Buch erst ab 14 Jahren empfohlen, wobei ich in diesem Alter so etwas nicht hätte lesen wollen. Da wären die folgenden Nächte wieder sehr lang und teuer geworden, weil ich alle Schränke durchsuchen, unterm Bett nachgucken und das Licht anlassen hätte müssen! Auf der „Demon Road“ trifft man Dämonen aller Art, ob Vampire, Hexen, Serienkiller und einfach nur die Höllendämonen. Es gibt Zauberei, Magie, Verwandlungen, Deals, Intrigen, Morde und viel Blut! Jeder hat sein Päckchen zu tragen und ebenfalls seine dunkle Seite. Man sollte hier niemandem trauen, sonst kommt man vielleicht nicht mehr nur mit einem blauen Auge davon! Dann fehlen eher die Augen! :-))) Fazit: Teuflische Geschichte mit „bösem“ Ausgang für den Leser/Hörer, so dass man gerne Band 2 schon zur Hand hätte!! ********************* Aufmachung: Hier hat mir die beiliegende Karte gut gefallen. Mit dieser kann man Ambers blutige Spur verfolgen und ist hautnah dabei! Die CDs sind alle unterschiedlich bedruckt! Das wirkt sehr professionell und macht wirklich was her. Amber in verschiedenen Farben!

    Mehr
  • ich bin richtig begeistert

    Demon Road - Hölle und Highway
    Letanna

    Letanna

    07. October 2016 um 19:51

    Eigentlich hält sich die 16-jährige Amber Lamont für einen völlig normalen Teenager. Wie falsch sie doch mit dieser Annahme liegt, schockiert sie sehr. Denn Ambers Eltern sind Dämonen und wollen, jetzt wo die Fähigkeiten ihrer Tochter erwacht sind, Amber töten. Jetzt ist Amber auf der Flucht und wird Milo und seinem Auto begleitet. Unterwegs auf ihrer abenteuerlichen Reise begegnet sich noch dem Iren Glen, der sie ebenfalls begleitet. Amber sucht nach einer Lösung für "Problem" mir ihren Eltern und muss dabei einen Pakt mit einem wirklich gefährlichen Dämon eingehen.Dies war mein erstes Buch von Derek Landy,  seine Skulduggery Pleasant Reihe kenne ich bisher noch nicht. Die Betonung liegt hier auf noch nicht :DIch muss gestehen, dass ich anfangs etwas skeptisch war, weil der Sprecher männlich ist und die Hauptfigur weiblich, aber Rainer Strecker liest wirklich toll vor und passt sehr gut zur Handlung. Insgesamt wurde ich positiv überrascht. Bei dem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Trilogie. Im Original ist im Mai d. J. bereits der 3. Teil erschienen. Das ganze kann man in den Bereich Horror-Fantasy-Bereich einzuordnen und für ein Jugendbuch ist es extrem brutal und blutig. Ich würde eine Altersempfehlung ab mindestens 16 Jahre aussprechen.Hauptfigur ist die 16-jährige Amber, die mir von Anfang an sympathisch war, weil sie zuerst den Eindruck eines völlig normalen, leicht übergewichtigen Teenagers macht. Ihre Reise kann man mit Recht einen Roadtrip nennen. Das ganze ist sehr abenteuerlich und gefährlich, sie trifft auf Vampire, Hexen und Serienkiller und schlägt sich für eine 16-jährige richtig gut. Es gibt jede Menge Humor und besonders Glen sorgt für jede Menge Unterhaltung.Ich war richtig traurig, als das Hörbuch zu Ende war, ich hätte noch stundenlang weiter hören können. Deshalb hoffe ich sehr, dass der 2. Teil auch als Hörbuch erscheinen wird. Für mich ist dies mein erstes richtiges Hörbuch-Highlight in diesem Jahr und ich vergebe die volle Punktzahl.

    Mehr