Neuer Beitrag

zazzles

vor 11 Monaten

Hallo allerseits,

Wie angekündigt werden wir hier für die Gruppe "Serien-Leserunden" gemeinsam den ersten Band namens "Der Gentleman mit der Feuerhand" der Skulduggery Pleasant-Reihe lesen. Wir werden am 1. November starten.

Bitte denkt daran, eure Beiträge in den jeweiligen Abschnitten jeweils als Spoiler zu markieren!

Da ich die ebook Version des Buches lese, weiss ich nicht, ob die Aufteilung gelungen ist. Die Seitenzahlen des ebooks stimmen leider nicht mit der Printversion überein, deshalb habe ich die jeweiligen Kapitelüberschriften hinzugefügt. ("Bis XY" bedeutet übrigens immer, dass das genannte Kapitel nicht mehr gelesen wird. :D)

Liebe Grüsse und viel Spass!

Autor: Derek Landy
Buch: Skulduggery Pleasant - Der Gentleman mit der Feuerhand

ChattysBuecherblog

vor 11 Monaten

Plauderecke

Ich bin dabei. Allerdings erst ab 7.11.

Tatsu

vor 11 Monaten

Plauderecke

Danke für die Einladung! :)

Ich hatte es gar nicht mehr auf dem Schirm, dass ich mich dafür gemeldet hatte bzw. es auch gar nicht mitbekommen, dass ihr was geplant habt, sorry!
Ich werde die LR auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Nur bin ich derzeit nicht so unbedingt in Leselaune, deswegen kann ich nicht garantieren, dass es wirklich etwas bei mir wird.

Beiträge danach
22 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

PMelittaM

vor 10 Monaten

1. Leseabschnitt: Kapitel 1 - 5 (bis "Der zerteilte Mann")
Beitrag einblenden

Sorry, irgendwie hat es sich im November auf einmal geknubbelt, doch nun habe ich den ersten Abschnitt gelesen und kann mich endlich hier beteiligen.

Von Skulduggery habe ich ja schon viel gehört und war echt gespannt auf ihn. Bisher bin ich noch nicht so sehr begeistert, aber schlecht finde ich es auch nicht.

Den ersten Satz finde ich klasse ...

Stephanie gefällt mir ganz gut, mit ihren 12 Jahren ist sie ganz schön pfiffig. Ich bin ja gespannt, ob sie tatsächlich Zaubern lernen kann. Vielleicht hat sie da ja was von ihrem Onkel geerbt (falls Gordon wirklich ihr Onkel und nicht ihr Vater war ...).

Skulduggery ist mir noch ein bisschen ein Rätsel, er ist uralt und ein Skelett, schon witzig (habe gerade einen Krimi mit einem Erdmännchen als Ermittler hinter mir, nun also ein Skelett als Detektiv ...) Was wohl China für ein Wesen ist? Und ob es wirklich Serpine ist, der hinter Stephanie her ist bzw. hinter dem Schlüssel? Was der wohl bewirkt?

Die Geschichte um Skulduggerys Kopf finde ich sehr lustig. Gut, dass Stephanie noch rechtzeitig wieder zurück war, bevor ihre Mutter kam, gut getimt ...

Ich bin gespannt, wie es weitergeht, scheint ziemlich skurril und verrückt zu sein.

PMelittaM

vor 10 Monaten

1. Leseabschnitt: Kapitel 1 - 5 (bis "Der zerteilte Mann")
Beitrag einblenden

_Jassi schreibt:
Stephanie finde ich bis jetzt sehr cool. Wurde eigentlich irgendwo gesagt, wie alt sie ist? Auf der einen Seite redet sie schon über das College aber auf der anderen Seite hat sie noch nie irgendwo ohne ihre Eltern übernachtet. Das macht es mir schwer, ihr Alter einzuschätzen. Skulduggery mag ich bis jetzt auch sehr gerne. Ich mag es wie er mit Stephanie umgeht und ihre Unterhaltungen sind sehr unterhaltsam ;)

Sie ist 12, das wird ziemlich am Anfang erwähnt.

Die Dialoge mag ich auch.

PMelittaM

vor 10 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 6 - 10 (bis "Das klitzekleine Verbrechen")
Beitrag einblenden

Lesen lässt es sich ja ganz gut, ich finde es aber auch ein bisschen verwirrend, so ganz ist es Meins (noch) nicht.

Mr. Bliss scheint ja sehr interessant zu sein, von ihm wüsste ich gerne mehr. Auch Grässlich Schneider (dieser Name ...) ist interessant, überhaupt gibt es einige interessante Wesen, aber die Welt dahinter ist noch nicht genau zu erkennen. Was ich allerdings vom Ältestenrat halten soll, weiß ich noch nicht.

Gordon ermordet? Die Vermutung liegt nahe, wenn es tatsächlich um etwas geht, das man nur nutzen kann, wenn der Eigentümer tot ist. Geht es wirklich um das Zepter? Gibt es das überhaupt? Offenbar hat Gordon es gefunden.

Warum brechen die nochmal in das Gewölbe ein? Die Vampire sind ja gruselig ... Aber Stephanie wird langsam aber sicher eine nützliche Begleiterin für Skulduggery. Der wiederum scheint mir manchmal etwas schusselig zu sein. Die Sache mit dem Spiegelbild ist ja cool ...


Eine neue Protagonistin erscheint, Tanith Low, wie die mit dem Troll umging, gefiel mir - auch sie scheint interessant.

PMelittaM

vor 10 Monaten

3. Leseabschnitt: Kapitel 11 - 16 (bis "Eine ganz fabelhafte Rettung")
Beitrag einblenden

Der erste Kampf, den ich ganz gut fand und dem ich einigermaßen folgen konnte: Als sie Skulduggery aus dem Verlies befreiten. Wo war da eigentlich Serpine?

Die Ältesten werden vielleicht doch langsam wach? Man kann es nur hoffen.

Stephanie hat einen Namen gefunden: Walküre Unruh, gefällt mir und passt ;-)
China muss man wirklich mit Vorsicht genießen, dafür gefällt mir Tanith immer besser.

Der Zepter bzw. sein Kristall kann von innen heraus zerstört werden? Was bedeutet das wohl schon wieder? Immerhin scheint Skulduggery nun zu wissen, wo er versteckt sein könnte.

PMelittaM

vor 10 Monaten

4. Leseabschnitt: Kapitel 17 - 23 (bis "Der Mordplan")
Beitrag einblenden

Ob Tanith wirklich schon so alt ist?

Was hat Serpine mit dem Sensenträger vor? Sicher nichts Gutes ...

Die Brosche, die Gordon Fergus und seiner Familie vermachte, soll der Schlüssel sein? Und wer muss ihn holen? Natürlich Stephanie. Der Besuch war witzig, vor allem Stephanies schneller Abgang ...

Mit dem Zaubern scheint es nun zu klappen, zumindest die Muschel bewegt sich. Immerhin stammt Stephanie womöglich von den Urvätern ab - das würde wohl Einiges erklären.

Bliss ein Verräter? Mist, ich hatte mich schon mit ihm angefreundet ...

Die Kämpfe mag ich ja nicht besonders, dafür Skulduggerys Sprüche "Was willst du machen?" "Wahrscheinlich etwas echt Tapferes" (Pos. 2894)

Es geht von einer Gefahr in die nächste, mir ist das fast ein bisschen zu viel. Hin und wieder eine Ausruhphase wäre ganz nett.

Serpine kann sich in den Besitz des Zepters bringen- auweia.

Nett fand ich die Anspielung auf Lovecraft, auch wenn ich dessen Geschichten nicht so mag.

PMelittaM

vor 10 Monaten

5. Leseabschnitt: Kapitel 24 - Ende
Beitrag einblenden

Und fertig.

Ich gestehe, am Ende fing ich an etwas quer zu lesen, mir waren das zu viele Kämpfe. Ich finde die Hintergrundgeschichte interessant und gebe der Reihe bestimmt noch eine Chance, aber hier fand ich keinen rechten Sinn in der Geschichte, sie war skurril aber auch unlogisch (diese ganze Sache mit dem Zepter und der Weltherrschaftsgelüste Serpines, überhaupt Serpine, der war mir ein zu klischeehafter Antagonist), die Charaktere waren mir zu oberflächlich, ich mag zwar Skulduggery, Stephanie/Walküre und Tanith, aber wirklich kennen hat man sie nicht gelernt, gut, das kann sich in den Folgebänden ändern, aber ein bisschen mehr hätte es schon sein dürfen.

Ich hatte zwischendurch überlegt, wer wohl Taniths Bruder ist und ob er noch eine Rolle spielen würde. Dass Bliss doch kein Verräter war, hat mich erleichtert.

Stellenweise mochte ich den Humor, am besten war die Anfangsszene in "Suche nach Indizien": "Wie sieht so ein Indiz eigentlich aus" ... Herrlich

PMelittaM

vor 10 Monaten

Fazit/Rezension

Leider war es nicht so ganz meins, ich werde Skulduggery und Stephanie aber noch eine zweite Chance geben.

https://www.lovelybooks.de/autor/Derek-Landy/Skulduggery-Pleasant-Der-Gentleman-mit-der-Feuerhand-143945650-w/rezension/1365749487/

Neuer Beitrag