Derek Landy Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

(192)

Lovelybooks Bewertung

  • 152 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 3 Leser
  • 15 Rezensionen
(133)
(45)
(11)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen“ von Derek Landy

Warum haben ganz normale Sterbliche plötzlich magische Fähigkeiten? Die wenigsten können damit umgehen. Wie zum Beispiel Jerry, der sich für einen Schmetterling hält. Ausgerechnet Walküre muss ihn ständig aus der Luft holen und das nervt. Schließlich wurde sie zur Weltenretterin ausgebildet und nicht zum Babysitter für durchgeknallte Sterbliche. Aber einige dieser Neu-Magier entwickeln so starke Kräfte, dass sie eine blutige Spur der Verwüstung durch das ganze Land ziehen. Nur ein sehr mächtiger Zauberer kann ihnen diese unglaubliche Macht gegeben haben. Einer, der seinen wahren Namen kennt. So wie Walküre selbst. Und er muss unbedingt gestoppt werden! Spiegel-Bestseller-Autor Derek Landy mit einem weiteren actiongeladenen Fantasy-Abenteuer über den coolen Skelett-Detektiv Skulduggery Pleasant. Spaß und Spannung garantiert. Mehr Infos rund ums Buch unter: www.skulduggery-pleasant.de

Ein weiteres mitreißendes Abenteuer!

— Dalver_friend

Ich finde, das ist irgendwie der flachste Band der Reihe.

— Aki-clara

Wieder eine wundervolle Fortsetzung!

— Catniss

Einfach die beste Reihe...

— MosquitoDiao

Es wird immer düsterer und die Ereignisse spitzen sich zu und dennoch so großartig und rasant wie seine Vorgänger!

— AnnaBerlin

Kommt der Skelettdetektiv wieder zurück? Tolles Buch!

— Sherlocked

Zum Teil etwas verwirrend, wegen der Parralelwelt und so. es ist brutaler als die Vorgänger, aber dennoch super gut!

— EmelyAurora

Stöbern in Jugendbücher

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Spannender, düsterer und fesselnder als der erste Teil!

Jacky0811

Constellation - Gegen alle Sterne

Mein absolutes Monatshighlight! Tolle Figuren und eine Wahnsinns Story.

Brixia

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Wow, ich möchte auch ein Date mit dem Schicksal :) Ich freue mich auf den zweiten Band!

Kirja_Fairy

Scythe – Die Hüter des Todes

Eine beeindruckende Geschichte über Moral, die nur ein paar kleine Schwächen hat.

DrunkenCherry

Fanatic

Ich konnte nicht genug von diesem Buch bekommen und mein Fangirlherz strahlt!

Booknerdsbykerstin

Stormheart - Die Rebellin

Ich hatte mir mehr vom Buch erhofft. Es wurde so gelobt doch ich fand die Geschichte zu seicht, zu wenig Spannung.

Sternchenschnuppe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nicht so überzeugend

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    kleeblatt2012

    20. November 2016 um 20:47

    Eine neue Gefahr bedroht das beschauliche Irland und letztendlich die gesamte Welt. Viele Sterbliche fangen an, magische Fähigkeiten zu entwickeln. Die meisten Fähigkeiten sind harmlos, doch einigen Jugendlichen steigt die Macht zu Kopf und sie gefährden das Leben anderer. Walküre Unruh und Skulduggery Pleasant finden heraus, wer hinter dem ganzen steckt. Ein Zauberer, der - wie auch Walküre - seinen wahren Namen kennt. Er hat die wahnwitzige Idee, alle Sterbliche zu Zauberern zu machen... ohne Rücksicht auf Verluste. Doch Walküre - die auch noch zufällig zwischen den Dimensionen wechselt - merkt, dass diese neu angestrebte Welt dem Untergang geweiht ist.Nun hat es Derek Landy geschafft. Der siebte Band konnte mich nicht recht überzeugen. Es war wirr, es war zu viel Handlung, es war einfach "too much". So wirklich zur Handlung hat das Buch erst auf den letzten vier Seiten beigetragen und ich hatte mehrmals beim Lesen das Gefühl, dass es sich hierbei um einen Lückenfüller handelt. Gerade so, als würde dem Autor zur Zeit nichts einfallen, aber Hauptsache mal ein Buch geschrieben.Es lag nicht am Schreibstil, der war gewohnt sarkastisch, gewohnt gut und gewohnt mein Ding. Nur die Story an sich konnte mich nicht richtig packen. Walküre ist zu Anfang sehr gelangweilt, muss sie sich doch um Sterbliche kümmern, die urplötzlich magische Fähigkeiten entwickelt haben. Hier kümmert sie sich zum Beispiel um Jerry, der glaubt, er sei ein Schmetterling. Er kann tatsächlich fliegen, doch will ihm nicht in den Kopf, dass er Magie in sich trägt und so fliegt er eben einfach in der Gegend herum. Das Risiko, dass er gesehen wird, ist natürlich sehr groß und so kommt Walküre zum Einsatz und muss ihn auf den Boden der Tatsachen zurückbringen. Nur blöd, dass Jerry dies nicht kapiert. Walküre wünscht sich mehr Aufregung und bekommt diese auch prompt.Ab dann wird es rasant. Das Buch strotzt vor Handlung, es gibt kaum Ruhepausen. Viele Personen kommen zum Einsatz. Es gibt mehrere Handlungsstränge. Erst Walküre und Skulduggery, die sich den nun Magie-bessesenen Personen annehmen müssen, dann geht es um vier Jugendliche, die mit ihrer neu gewonnenen Magie Unheil anrichten. Das Sanktuarium wird von Großmeistern überwacht und dann gibt es da noch die Dimensionen-Wechselei von Walküre und ein böser Zauberer mischt auch noch mit. Zum Schluss läuft zwar alles zusammen, doch hatte ich das Gefühl, dass es alles nicht so richtig durchdacht war. Es gab einige Ungereimtheiten, der Lesefluss wurde manchmal durch sprunghafte Dialoge gestört. Die Szenen wechselten sehr häufig und es gab Momente, da wusste ich nicht, wo ich mich befand und wer gerade mit wem ein Gespräch führte. Zwischendrin gab es kurze Einblendungen vom Zombie-König und Tanith. Doch hilfreich waren diese auch nicht. Im Gegenteil, es haben sich nur noch mehr Fragen aufgetan, die es nun schnellstmöglich zu klären gilt.Ich hoffe, dass dies im nächsten Band nun auch tatsächlich der Fall ist. Am Ende gab es jedoch eine kleine Überraschung, die unheimlich Lust auf den nächsten Band macht. Zwei Bände liegen noch vor mir und ich wünsche mir, dass Band 7 einfach nur ein kleiner Ausrutscher war und es in den nächsten Teilen wieder so spannend und interessant wird, wie in den sechs Teilen zuvor.Fazit:Diesmal nicht so überzeugend.

    Mehr
  • Derek Landy - Skulduggery Pleasant – Duell der Dimensionen

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    Msnici91

    02. May 2016 um 22:46

    Die Story:Überall in Irland bekommen ganz normale Sterblich plötzlich und aus heiterem Himmel magische Kräfte. Die meisten von ihnen sind harmlos aber eine Gruppe Jugendlicher ist besonders stark. Walküre und Skulduggery bekommen den Auftrag vom Sanktuarium, alle plötzlich magischen in Gewahrsam zu nehmen, doch das stellt sich als schwieriger heraus, als gedacht. Sie haben ihre Kräfte nämlich von Argeddion bekommen, einem Zauberer, der seinen wahren Namen erfahren hat und sich somit jeder Form von Magie bedienen kann. Durch eine List von Argeddion wird Walküre von einem Dimensionenschwenker berührt und wechselt daraufhin ständig zwischen ihrer und einer Parallelwelt hin und her. Einer Welt, in der Mevolent und seine Gefolgsleute die Herrschaft übernommen haben und jeder Anhänger der Gesichtslosen ist. Wieder kommt es zu einem Kampf zwischen Leben und Tod.Weiterlesen...Lord Vile:Lord Vile kämpfte im Krieg an Mevolents Seite und hat mit Hilfe seiner Totenbeschwörermagie etliche Menschen umgebracht. Er trägt eine schwarze Rüstung, die all seine Kraft in sich bündelt, und die so gut wie unzerstörbar ist. Lord Vile ist die dunkle Seite und das dunkelste Geheimnis von Skulduggery, der seit seinem Umdenken versucht, seine Gräueltaten wieder gut zu machen.Darquise:Darquise wird in vielen Visionen der Sensitiven als Weltenzerstörrerin gesehen. Sie allein hat die Macht die komplette Bevölkerung zu vernichten. Darquise ist der wahre Name von Walküre Unruh, die, seit sie ihn erfahren hat, versucht, ihr Schicksal abzuwenden.Der Mächtige Zauberer Argeddion verleiht ganz normalen Sterblichen plötzlich magische Kräfte, um zu erfahren, wie sie mit diesen umgehen. Als überzeugter Pazifist hat er vor, den Sterblichen die Welt der Magie zu eröffnen und damit das Paradies auf Erden zu schaffen. Doch das Sanktuarium ist der Meinung, die Menschen würden sich mit der Magie nur selbst zerstören und es würde tausende Tote geben. Darum schicken sie ihre zwei besten Detektive, um das zu verhindern: Walküre und Skulduggery.Die meisten Menschen, denen magische Fähigkeiten verliehen wurde, können sie ausfindig machen und ins Sanktuarium bringen. Doch Kitana und ihre Freunde Sean und Doran entwickeln außergewöhnliche Kräfte und hinterlassen eine blutige Spur, überall dort wo sie vorbeikommen.Auf der Suche nach Argeddion und dessen Verbleib, stoßen Walküre und Skulduggery auf eine Gruppe Zauberer, die sich vor dreißig Jahren um Argeddion kümmerten und diesen unschädlich machen wollten. Lange Zeit dachte man, sie seien tot, doch Skulduggery und Walküre gelingt es, sie ausfindig zu machen. Sie haben ein Höchstsicherheitsgefängnis für Argeddion gebaut, in dem dieser seit dreißig Jahren im künstlichen Koma gehalten wird. Um die Energie des Apparates zu verstärken, welcher ihn in seinem Zustand hält, wird er ins Sanktuarium gebracht, in dem der Beschleuniger steht. Doch war eine List. Argeddion hat sich längst in die Köpfe der Zauberer eingeschlichen und kann nun entkommen.Während ihren Bemühungen Argeddion wieder unschädlich zu machen, kommt Walküre mit einem Dimensionenschwenker in Berührung. Sie wechselt ständig in eine Parallelwelt, in der das Böse regiert. Während sie als Darquise dort versucht, alles niederzuschlagen, kümmert sich Lord Vile in ihrer richtigen Welt um Argeddion, Kitana, Sean und Dorian.Die Geschichten rund um Skulduggery und Walküre werden immer düsterer und verworrener. Doch an Sarkasmus und Humor lässt es Derek Landy auch diesmal wieder nicht fehlen. Während Walküre langsam erwachsen wird, werden die Geschichten und Geheimnisse über die einzelnen Personen immer mehr gelüftet und der Leser kann sich mehr und mehr in sie hineinversetzen.Fazit:KAUFEN...LESEN!!!

    Mehr
  • 7. Band der Skulduggery-Pleasant-Reihe

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    Kerry

    17. April 2016 um 22:06

    Irgendwas läuft gar nicht mehr korrekt ab in der Welt der Menschen, denn einige Nicht-Magier haben plötzlich und unerwartet magische Fähigkeiten. Das stellt das irische Sanktuarium vor große Probleme, denn eine Erklärung gibt es nicht. Es ist augenscheinlich nichts Ungewöhnliches passiert, was dieses plötzliche Auftreten von Magie erklären könnte. Zwar "bieten" andere Saktuarien ihre Hilfe an, doch defakto ist es so, dass sie das irische Sanktuarium unter Druck setzen und Großmagier Erskin Ravel und seinen Ältesten Grässlich Schneider und Madame Misty eine Woche Zeit haben, die Situation unter Kontrolle zu bringen, ehe die anderen Sanktuarien Maßnahmen ergreifen. Wie gewöhnlich bei unerklärlichen und gefährlichen Aktionen werden Skulduggery Pleasant und seine Partnerin Walküre Unruh mit den Ermittlungen beauftragt und tatsächlich finden sie heraus, dass alles auf einen einzigen Magier zurückzuführen ist: Argeddion. Dieser ist der einzig bekannte Magier (neben Darquise), der seinen wahren Namen kennt und der dadurch unermessliche Macht erhalten hat. Jedoch ist Argeddion Pazifist und seit 30 Jahren in einem künstlichen Koma, um seine Kräfte zu bändigen. Wie kann er dann solch ein Chaos anrichten? Derweil versetzen die Teenager Kitana, Doran, Sean und Elsie die Stadt mit ihren magischen Fähigkeiten in Angst und Schrecken. Sie begehen unzählige Verbrechen, die schlussendlich auch in einem Mord ausarten. Um sie aufzuhalten, bedarf es aller magischen Fähigkeiten, die Skulduggery und Walküre aufbringen können und selbst dann ist ein siegreicher Ausgang dieser Schlacht ungewiss ... Das 7. Band der Skulduggery-Pleasant-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Ich muss sagen, ich fand es diesmal nicht ganz so einfach, den Überblick zu behalten, denn tatsächlich spielt dieses Buch nicht nur in mehreren, parallel verlaufenden Handlungssträngen, sondern auch in einer zweiten Dimension. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. Besonders beeindruckt hat mich in diesem Band die Nebenfigur des Spiegelbildes von Walküre Unruh, denn dieses hat in den letzten Bänden eine stetige Entwicklung durchgemacht, die so gar nicht geplant oder gar gewollt war, denn von einem "einfachen" Spiegelbild kann hier nicht mehr die Rede sein. Den Schreibstil fand ich sehr packend zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch spannende Lesestunden bereitet hat.

    Mehr
  • "Skulduggery Pleassant - Duell der Dimensionen" von Derek Landy

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    Nelly87

    12. February 2016 um 14:02

    Inhalt Warum haben ganz normale Sterbliche plötzlich magische Fähigkeiten? Die wenigsten können damit umgehen. Wie zum Beispiel Jerry, der sich für einen Schmetterling hält. Ausgerechnet Walküre muss ihn ständig aus der Luft holen und das nervt. Schließlich wurde sie zur Weltenretterin ausgebildet und nicht zum Babysitter für durchgeknallte Sterbliche. Aber einige dieser Neu-Magier entwickeln so starke Kräfte, dass sie eine blutige Spur der Verwüstung durch das ganze Land ziehen. Nur ein sehr mächtiger Zauberer kann ihnen diese unglaubliche Macht gegeben haben. Einer, der seinen wahren Namen kennt. So wie Walküre selbst. Und er muss unbedingt gestoppt werden! [ Quelle: Loewe ] Meine Meinung Ich liebe die Idee hinter diesem Buch, speziell hinter diesem Teil der Reihe. Stinknormale Sterbliche fangen plötzlich an, durch die Welt zu zaubern, verwandeln sich in übernatürliche Wesen und tauchen in die Welt der Magie ein. Sowas liebe ich! Da ist soviel Potenzial dahinter. Wie gehen die Sterblichen mit ihren Kräften um? Was genau werden sie plötzlich können? Bis auf eine kleine Clique Jugendlicher geht dieser Strang aber recht schnell verloren, was ich unglaublich schade finde. Die Idee ließ soviel Raum für Ideen und Abenteuer, doch leider hat Derek Landy hier nicht sein ganzes Können (und die letzten sechs Bände haben gezeigt, dass er das definitiv hat) gezeigt. Auch fiel mit der Einstieg ins Buch dieses Mal nicht so leicht, wie ich es von den Büchern der Reihe gewohnt war. Normalerweise gehe ich immer mit großer Vorfreude an die Skulduggery-Bücher heran und es dauert zumeist nicht länger als fünf Minuten, bis ich total in die Geschichte eingetaucht bin. Doch bei Duell der Dimensionen hab ich einige Seiten gelesen und dann das Buch wieder weggelegt, weil es mich einfach nicht fesseln konnte. Dann hab ich wieder 15 Seiten gelesen und es wieder weggelegt und so weiter... Es hat eine Weile gedauert, bis ich mich für die Story begeistern konnte. Als es dann aber soweit war, war ich überrascht von den Detailgenauigkeit dieses Teils. Derek Landy hat mich mit der Aufteilung in mehrere Handlungsstränge, die am Schluss alle passgenau ineinandergreifen, wirklich positiv überrascht. Allerdings war der Weg dorthin ebenfalls sehr steinig. Denn genau diese zahlreichen Handlungsstränge waren zwar gut nachvollziehbar, aber irgendwie zu viel des Guten. Die Sprünge zwischen den Handlungen konnten einfach keine Spannung erzielen, sondern waren an manchen Stellen schnell ermüdend. Sehr gestört hat mich die plötzlich aufwallende Brutalität in Duell der Dimensionen. Auch vorher schon ging es immer hoch her, es wurde gekämpft, sich geprügelt, sich bekriegt... Aber alles in einem gut ausgewogenen Maß. Doch plötzlich werden Köpfe abgeschlagen, Gedärme finden einen neuen Aufenthaltsort außerhalb eines Körpers, Blut wird literweise verspritzt.... Ich bin wahrlich nicht zartbesaitet und bei Thrillern oder Krimis macht mir auch die gröbste Gewalt nichts aus. Aber als ich das letzte Mal nachgeschaut habe, fanden sich die Skulduggery Pleasant-Bücher noch in der Jugendbuchabteilung in der Buchhandlung. Und ob es da ein solches Ausmaß an Brutalität braucht, kann wohl diskutiert werden. Aber auch wenn mein ganzes Rumgemeckere nun darauf schließen lassen könnte, dass mir der siebte Teil der Reihe nicht gefallen hat, kann ich das so nicht bestätigen. Denn Derek Landys Schreibstil ist wieder einmal ganz besonders, denn ich mag seinen Humor einfach unglaublich gerne. Die Dialoge zwischen Skulduggery und Walküre können gar nicht zahlreich genug sein, ich lese sie einfach immer wieder gerne. Wirklich gut gefallen hat mir auch das letzte Kapitel, das schon auf die Geschichte zu Band 8 hinweist und der scheint richtig gut zu werden. Natürlich bleibt man mit einem miesen Cliffhanger zurück, aber ich freu mich schon tierisch darauf, weiterzulesen. Mein Fazit Der zwischenzeitlich siebte Teil der Erfolgsreihe weist deutlich mehr Mängel auf als seine Vorgänger. Daher kann er auch nicht mit den Rest der Reihe mithalten und das trotz einer tollen Idee. Trotzallem ist das Buch natürlich für Fans der Reihe ein absolutes Muss und wenn man das eine oder andere Auge hinsichtlich der überraschenden Brutalität zudrückt, kann man trotzdem viel Spaß beim Lesen haben. Auch der gewohnt witzige, spritzige Schreibstil von Derek Landy macht Duell der Dimensionen wieder zu einem tollen Buch.

    Mehr
  • ♥♥ Ich liebe diese Reihe ♥♥

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    stebec

    31. October 2015 um 18:19

    „Es war ein wunderschöner Frühlingstag und sie standen auf dem Dach.“ – Erster Satz Die Aufmachung: Wie immer ein tolles Coverdesign, obwohl ich jetzt gerade stark darüber nachdenken musste, was diese dunklen Gestalten darstellen sollen, aber der Schnee und die Berge haben mich drauf gebracht. ;) Der Plot: Wie immer herrscht schwere Weltuntergangsstimmung und man verfolgt die gesamte Zeit die Handlung gespannt, vor allem da man keine Ahnung hat, wie sich die Situation am Ende auflösen soll. Am Anfang wird man wieder super von dem Autor abgeholt. Der Einstieg ist rasant und baut ohne Ende Spannung und Fragen auf, auf dessen Beantwortung man die gesamte Zeit hinfiebert. Hierbei treffen wir auch wieder auf altbekannte Charaktere, die direkt in die Handlung eingewebt werden. Im Hauptteil macht sich das dynamische Duo - Skulduggery und Walküre - wieder dran die ganzen Probleme zu lösen und tun dies mit viel Witz, Charme und Coolness. Klar haben die beiden auch wieder viele Pläne geschmiedet, die gnadenlos in die Hose gegangen sind, weil das ganze Buch voller Wendepunkte waren. Am Ende - und ich glaube ich spoilere hier nicht im geringsten - haben die beiden natürlich wieder ganz knapp die Welt gerettet. Die Charaktere: Facettenreich und gut ausgearbeitet, so wie es sein muss. Hierbei habe ich nicht nur ein Herz für die Hauptcharaktere und die "Guten" auch die Gegenspieler sind einfach liebenswert. Vor allem dieser bekloppte Zombie, der sich mehr als Witzfigur, denn als alles andere eignet. Kritikpunkte: Hab ich nicht. Da bin ich tatsächlich völlig Fan. Fazit: Alles in Allem war es eine runde und gut durchdachte Geschichte, die mich wie immer gepackt hat, so wie ich es von Derek Landy erwartet habe. Der siebte Band steht seinem Vorgängern in nichts nach. 

    Mehr
  • Gewohnt spannend!

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    Chiawen

    21. October 2014 um 12:06

    „Skulduggery Pleasant – Passage der Totenbeschwörer“ und „Skulduggery Pleasat – Duell der Dimensionen“ von Derek Landy sind der sechste und siebte Teil dieser Reihe. Wer ist der Todbringer? Und was ist die Passage? Das fragen sich viele in der Zauberwelt. Skulduggery und Walküre sind natürlich an diesem Fall dran. Im siebten Teil geht es dann um Menschen die plötzlich magische Fähigkeiten haben und was dahinter steckt. Walküre hat es in Liebesdingen nicht leicht. Fletcher und der Vampir. Ihr ist klar, dass es nicht immer so weiter laufen kann. Doch zählt für sie erstmal, dass sie glücklich ist. Auch hat sie mit Darquise zu kämpfen, die ja in ihr drin bzw. ein Teil von ihr ist. Das was Darquise tun könnte, macht ihr zu schaffen. Wie gewohnt lässt Derek Landy seine Charaktere auflaufen und sorgt für den ein oder anderen Wesenszug oder Taten, die man so nicht von ihnen erwartet hat. Somit merkt man als Leser, dass die Charaktere eine tolle und auch interessante Tiefe aufweisen. Man lernt nie aus in der Welt rund um den Detektiv. Es gibt immer etwas Neues zu entdecken. Sei es ein neuer Charakter, neue Dinge, Zauber etc. Doch wirken sie dabei nicht einfach reingeschmuggelt. Nein sie sind festverankert in der Geschichte und man lernt ja als Leser mit Walküre. Obwohl die Handlung in allen Büchern ähnlich ist, geben die besonderen Wendungen jedem Teil seinen eigenen Charme und die nötige Spannung. Es wird also auch nicht nach sieben Teilen langweilig. Ganz im Gegenteil es ist einfach genial wie sich die Charaktere im Laufe der Bücher entwickeln und was von ihnen alles so ans Tageslicht gerückt wird. Das Cover gefällt sind wieder richtig gut gelungen und passen prima zum Rest. Die Spannung war groß für mich. Hält die Reihe sich oder fällt es ab? Es hat sich prima gehalten und wieder richtig Spaß gemacht! Ein paar Mal musste ich tief die Luft anhalten und dachte „Nein das darf nicht wahr sein!“ Deswegen gibt es 4 ½ von 5 Wölfen!

    Mehr
  • Inhalt/Meinung

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    RahelHunar

    03. August 2014 um 18:21

    Plötzlich haben normal Sterblich magische Fähigkeiten ! Und niemand weiß warum das so urplötzlich so häufig vorkommt.Viele können mit den Zauberkräften jedoch nicht umgehen und halten sich zum Beispiel für Schmetterling obwohl sie einfach nur ein fetter Mann sind.Und die,die mit der Magie umgehen können töten Menschen oder prügeln sicch und sind klar im Vorteil da sie bessere Zauberkräfte haben als mansch spezial ausgebildeter Magier.Als Walküre und Skulduggery das hören machen sie sich sofort an die Arbeit und stecken schon bald in Schwierigkeiten was Skulduggery nicht davon abhelt Witze zu reißen ;D Meine Meinung: Von alle sechs Büchern bis jetzt das beste ! Es war sehr viel Humor drinne was mich einfach zum Lachen brachte was viele Bücher nicht schaffen ;) Die Spannung bleibt die ganze Zeit über da und nimmt immer mal zu.Man konnte es ohne  Probleme durch und es hat total gestört wenn man gerade an den spanndendsten Stellen weg musste. Meiner Meinung sollte man es unbedingt mal gelesen haben es gibt Spannung, sehr viel Humor und es lohnt sich einfach das Buch zu kaufen :)

    Mehr
  • Ein großartiges siebtes Abenteuer

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    BieneMa

    Zum Inhalt: Ich könnte einen Roman darüber schreiben, wie genial die gesamte Buchreihe meiner Meinung nach ist. Das liegt an der gelungenen Situationskomik, den tollen Charakteren und der mitreißenden Handlung, bei der vor allem durch den Humor aber auch durch die teilweise schon recht heftigen Kampfszene. Ich habe es sehr genossen, mehr von Skulduggery und seiner Partnerin zu lesen. Eine der besten Facetten an den Büchern ist auch, das die Charaktere im Laufe der Zeit nicht auf der Stelle treten sondern sich weiter entwickeln. So habe ich hier im siebten Teil plötzlich erschreckt festgestellt, wie erwachsen Walküre eigentlich geworden ist. Die schrecklichen Erlebnisse die sie erlebt hat, haben sie sehr geprägt und ich konnte ihre Gefühle sehr gut nachvollziehen, zum Beispiel ihre Angst davor, zu ihrer "schlechteren Hälfte" Darquise zu werden und es zu genießen. Auch Skulduggery hat sich im Laufe der Bücher verändert, wenn auch nicht so drastisch wie seine Partnerin, die langsam erwachsen wird. Das er in diesem Buch wieder ernster wurde und eine traurige Grundstimmung herrschte, lag denke ich vor allem an dem drohenden Verlust Walküres, seiner Angst davor zu Lord Vile zu werden und Chinas Enthüllung am Ende von Band 6, die ihn wohl auch sehr prägte, da er ihr immerhin vertraute - auch wenn er es ja immer wieder abstritt. Die ständige Verletzung und Angst prägt ihn genauso wie Walküre und es war sehr spannend und oft auch traurig, ihnen bei ihren Entwicklungen zuzusehen. Die Geschichte an sich war sehr gut durchdacht und vor allem Argeddion hat mich sehr beschäftigt. Auf der einen Seite ein Pazifist, der nur gutes will, auf der anderen Seite ist er Schuld am Tod von einigen Menschen. Ich war mir nie ganz sicher ob ich ihn nun mag oder nicht, was ihn sehr interessant machte. Ich war mir auch bis Ende nicht ganz sicher was mit ihm passiert, was auch seinen Teil zur Spannung beigetragen hat. Kitana und den Rest ihrer Gang waren toll in ihren Rollen dargestellt, auch wenn ich sie nicht alle leiden konnte. Elsie mochte ich sehr, sie war ein richtig normales Mädchen, ohne wenn und aber, hatte aber echt Zivilcourage und gesunden Menschenverstand, was man daran merkt, das sie sich Skulduggery und dem Sanktuarium anvertraut und ihnen hilft, die Magie los zu werden, wofür ich sie sehr bewundert habe - wer würde schon Magie wieder her geben, um ein normales langweiliges Leben zu führen? Sehr wenige! Kitana, Sean und Doran hingegen waren mir sehr unsympathisch. Nicht schlecht dargestellt oder so, einfach unsympathisch. Kitana ist einfach nur ein manipulatives *hust* Miststück *hust*, Sean jemand der sie aus purer Dummheit anbetet und Doran ist komplett verblödet. Und kaum haben sie mal Kräfte benutzen sie sie, um anderen zu schaden... Um das ganze hier mal zu einem Fazit zusammen zu fassen: Wieder ein grandioses Buch von Derek Landy, dass neugierig macht auf die letzten beiden Teile, die Figuren noch sympathischer und einen immer mal wieder leise auflachen und/oder seufzen lässt, weil sich die Geschichte ins Herz schleicht und sich dort breit macht.

    Mehr
    • 2
  • Hätte noch etwas besser sein können

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    Aleshanee

    17. February 2014 um 07:17

    Klappentext Warum haben ganz normale Sterbliche plötzlich magische Fähigkeiten? Die wenigsten können damit umgehen. Wie zum Beispiel Jerry, der sich für einen Schmetterling hält. Ausgerechnet Walküre muss ihn ständig aus der Luft holen und das nervt. Schließlich wurde sie zur Weltenretterin ausgebildet und nicht zum Babysitter für durchgeknallte Sterbliche. Aber einige dieser Neu-Magier entwickeln so starke Kräfte, dass sie eine blutige Spur der Verwüstung durch das ganze Land ziehen. Nur ein sehr mächtiger Zauberer kann ihnen diese unglaubliche Macht gegeben haben. Einer, der seinen wahren Namen kennt. So wie Walküre selbst. Und er muss unbedingt gestoppt werden! Meine Meinung Derek Landy hat mich mit seinen genialen Ideen und seinem mehr als sarkastischem Humor auch im 7. Teil überzeugen können. Der Anfang war in diesem Band etwas träge, nimmt dann aber ganz schnell an Fahrt auf. Die magische Welt wird wieder sehr gekonnt in Szene gesetzt, jedes Detail passt und die vielen einzelnen Bestandteile geben ein passendes Gesamtbild ab. Der Großmagier Ravel und unser alter Bekannter Grässlich haben dieses Mal sehr entscheidende Rollen zu vertreten, denn das Sanktuarium muss sich nicht nur gegen böse Mächte, die eigentlich gutes wollen wehren, sondern auch noch gegen die Übernahme durch die anderen Sanktuarien. Stephenie alias Walküre wird immer erwachsener, aber nicht minder brutal und radikal in ihren Ansichten. Das Verhältnis zu Skulduggery hat sich zu einer bedingungslosen Freundschaft entwickelt, die den beiden sehr bewusst ist - obwohl sie es tunlichst vermeiden es zu erwähnen. Aber manche Situationen erfordern dann doch ein ehrliches Wort. "Ich brauche keinen verständnisvollen Skulduggery. Ich brauche dich so, wie du bist: reserviert, verantwortungslos, arrogant. Dafür liebe ich dich. Dafür erlaube ich dir, deine Zeit mit mir zu verbringen." S. 305 Die neu aufgetauchten Figuren haben Skulduggery und Walküre ein Feuerwerk an explosiver Mischung beschert; ihr Charakter ist auf jeden Fall ungewohnt und überraschend, um sie aufzuhalten, müssen unsere Helden dieses Mal beide über ihre Grenzen gehen. In diesem Band stand für mich der Humor im Vordergrund, so oft wie hier hab ich noch bei keinem Band dieser Reihe schmunzeln müssen. Die Dialoge vor allem zwischen Skulduggery und Walküre triefen geradezu vor trockenem Humor und auch andere Situationen sind komisch und amüsant. Dafür ist die Spannung hier für mich manchmal etwas auf der Strecke geblieben. Ebenso empfand ich ein leichtes Ungleichgewicht: manche Szenen endeten zu abrupt und hätten ruhig noch besser ausgebaut werden können - andere wiederum verloren sich zu sehr im Detail. Gerade am Ende allerdings überstürzen sich die Ereignisse und es gibt natürlich wieder ein dramatisches Finale mit einem bösen Cliffhanger ;) Fazit Alles in allem ein neues spannendes Abenteuer der Superlative, in der natürlich wieder der Kampf um Macht und das Bedürfnis, die Welt zu retten, im Vordergrund stehen – allerdings dieses Mal auf eine ganz besondere Weise. Streckenweise war der Erzählfluss nicht ganz so mitreißend, was die genialen Dialoge aber wieder wettgemacht haben. Der sarkastische Witz von Derek Landy ist total mein Geschmack :) © Aleshanee http://blog4aleshanee.blogspot.de

    Mehr
  • Neuer Fall für Dedektiv Pleasant

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    Violet Baudelaire

    09. February 2014 um 14:27

    Im siebten Band um den Skelett-Dedektiv und seine Partnerin Walküre Unruh tauchen Sterbliche (also normale Nicht-Magier) mit magischen Kräften auf. Eingige, z.B. 4 Teenager, werden zu brutalen Killermaschinen und das Sanktuarium versucht sie in Schach zu halten. Dazu kommen noch Werwölfe, Yetis, Dimensionsschwenker, Serienkiller, Zombies etc pp. Also haben beide Dedektive  wieder alle Hände voll zu tun um die Welt vor dem Chaos zu retten.

    Mehr
  • skulduggery pleasant

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    Marie321

    18. January 2014 um 19:34

    Skulduggery pleasant

  • Fantastisch!

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    Tatze

    07. January 2014 um 13:58

    Inhalt: Etwas Merkwürdiges geht vor sich: Plötzlich haben immer mehr ganz normale Menschen Zauberkräfte, mit denen sie nicht umgehen können. Das ist natürlich ein Fall für Skulduggery und Walküre! Doch was zuerst nur nach einem kleinen Problem aussieht, wird schnell zu einer Bedrohung für die gesamte Menschheit. Die zwei Detektive müssen sich schnell eine Lösung überlegen… Gestaltung: Die Gestaltung ist eigentlich so, wie sie bei jedem Skulduggery Pleasant-Teil vorher auch schon war. Und ich finde diesen Comic-Stil wirklich sehr cool. Außerdem gefällt mir die Farbe dieses Bandes, dieses Türkis, sehr gut. Story: Hach ja, mal wieder ein ganz typischer Skulduggery Pleasant, was im Klartext heißt: Genauso unterhaltsam, spannend, nervenaufreibend und natürlich sarkastisch wie immer. Dieser Teil steht seinen Vorgängern wirklich in Nichts nach! Man merkt von der ersten Seite an, dass der Autor Derek Landy ganz genau weiß, was er tut. Er schreibt nämlich immer wieder Geschichten, die einen bis ganz zum Schluss absolut fesseln können. Außerdem ist er natürlich der Beste, wenn es darum geht, fantastische und zum Brüllen komische Dialoge zu schreiben. Das Buch zieht sich wirklich an keiner einzigen Stelle. Die Ereignisse folgen Schlag auf Schlag und verhindern es damit auf sehr eindrucksvolle Weise, auch nur eine Sekunde lang Langeweile entstehen zu lassen. Dabei ist es eigentlich die selbe Geschichte wie immer: Skulduggery und Walküre versuchen, die Welt zu retten. Aber diesmal haben sie es wirklich mit einem schier übermächtigen Gegner zu tun. Na gut, in den vorigen Teilen schien das auch immer so zu sein, aber diesmal ist der Kampf noch schwerer, und außerdem kommen auch noch ein paar moralische Zweifel dazu. Denn ihr Gegner hat vor, die Welt zu verbessern, und sie müssen sich fragen, ob es da wirklich richtig ist, ihn aufzuhalten. Charaktere: Die Charaktere sind auch so cool wie immer. Gut oder böse, man findet bei dieser Reihe wirklich jeden interessant, denn jeder hat eine interessante Vorgeschichte und sehr unterhaltsame Charakterzüge. Außerdem ist Skulduggery selbst natürlich die Coolness in Person – oder in Skelett, wie auch immer:) Ich finde es nur ein wenig schade, dass manche Personen nicht oft genug vorkommen. Fletcher Renn zum Beispiel, einer meiner Lieblingscharaktere der Reihe, hat nur einen kurzen Auftritt, was ich sehr schade finde. Schreibstil: Das Buch liest sich absolut schnell und flüssig, die Seiten fliegen wirklich nur so dahin. Außerdem ist Derek Landy der Meister des Sarkasmus. Das führt natürlich zu sehr merkwürdigen, und unglaublich lustigen Unterhaltungen:) Fazit: Wie gewohnt ein fantastischer Teil der unglaublich tollen Skulduggery Pleasant –Serie! Für Fans ist dieses Buch wirklich ein absolutes Muss!

    Mehr
  • Rezension zu "Skulduggery Pleasant-Duell der Dimensionen" von Derek Landy

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. December 2013 um 09:44

    "Sie bekam große Augen. Das Ding ist für mich? Du gibst es mir? Cool. "Es ist ein Betäubungsgewehr" "Oh". Die Enttäuschung war ihr anzusehen. "Es ist immer noch cool", versuchte er sie zu trösten. "Aber ich will es danach wiederhaben. Es ist Teil eines Sets. Ich habe das andere, und ich bewahre sie gern zusammen auf. Es ist bereits mit einem Betäubungspfeil geladen, du brauchst also nur zu zielen und abzudrücken. Das Betäubungsmittel in dem Pfeil reicht zum Sedieren ..." "Eines kleinen Elefanten?" Er schaute sie an. "Was?" "Du weißt schon, wenn sie im Film hinter irgendetwas Gefährlichem her sind, sagen sie immer, dass in ihren Betäubungsgewehren genügend Stoff sei, um einen kleinen Elfefanten stillzustellen." "Was haben die Leute gegen kleine Elefanten?" "Eigentlich nichts, aber ..." "In diesen Pfeilen ist genügend Betäubungsmittel, um einen Werwolf zu sedieren, und genau hinter so einem sind wir her. Weshalb sollten wir einen Elefanten betäuben wollen, wenn wir gar nicht hinter Elefanten her sind?" Inhalt: Warum haben ganz normale Sterbliche plötzlich magische Fähigkeiten? Die wenigsten können damit umgehen. Wie zum Beispiel Jerry, der sich für einen Schmetterling hält. Ausgerechnet Walküre muss ihn ständig aus der Luft holen und das nervt. Schließlich wurde sie zur Weltenretterin ausgebildet und nicht zum Babysitter für durchgeknallte Sterbliche. Aber einige dieser Neu-Magier entwickeln so starke Kräfte, dass sie eine blutige Spur der Verwüstung durch das ganze Land ziehen. Nur ein sehr mächtiger Zauberer kann ihnen diese unglaubliche Macht gegeben haben. Einer, der seinen wahren Namen kennt, so wie Walküre. Und er muss unbedingt gestoppt werden! Persönliche Meinung: "Duell der Dimensionen" ist bisher der beste Teil der Skulduggery Pleasant-Reihe, den ich bisher gelesen habe. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Er war bisher der spannendste, zugleich brutalste, aber auch der humorvollste Teil dieser Fantasy-Serie. Fazit: Ein Muss für jeden Skulduggery Pleasant-Fan.

    Mehr
  • Rasant, spannend und witzig... Skulduggery eben

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    merle88

    06. November 2013 um 17:34

    Inhalt: Irland ist in Aufruhr, da plötzlich normale Menschen Magie wirken können. Die Zaubererwelt steht Kopf und Skulduggery und Walküre versuchen ihr bestes um an allen Stellen gleichzeitig zu sein. Die restliche Magierwelt beschließt zudem, dass das irische Sanktuarium aufgrund der vergangenen Geschehnisse ihre Probleme nicht mehr alleine lösen kann und schickt eine Abordnung um das Sanktuarium nicht nur zu überwachen sondern auch zu lenken und zu kontrollieren. Damit nicht genug wird plötzlich der stärkste und gefährlichste Magier der Welt aus seinem Gefängnis befreit. Viel zu tun für Skulduggery und Walküre. Meine Meinung: Ich finde es wirklich bewundernswert und erstaunlich was Derek Landy hier mal wieder vollbracht hat. Das Buch strotzt nur so voller toller und neuer Ideen, bezaubernden wie verrückten Charakteren und einer Welt die seinesgleichen sucht. Ich fange so langsam an die Bücher mit Harry Potter zu vergleichen, denn diese Detailgenauigkeit mit der Landy seine Welt und die darin lebenden Personen geschaffen hat, erinnert mich stark an die Harry Potter Bücher. Es wird nun immer deutlicher, dass alle bisherigen Bände wunderbar mit einander harmonieren und alles irgendwie zusammenpasst. Auf das große Finale bin ich schon mehr als gespannt! Nach den ersten Kapiteln war ich noch nicht ganz überzeugt, ob mir das Buch genauso gut gefallen würde wie seine Vorgänger. Doch je mehr ich las desto besser und besser gefiel mir die Geschichte. Wieder mal passieren einige Überraschungen und so nicht zu erwartende Wendungen. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und die Kapitel nicht zu lang. Auch der unschlagbare Humor ist vorhanden, obwohl ich sagen muss, dass mir dieser an manchen Stellen ein wenig zu viel des Guten war. Die Geschichte ist immer konstant spannend und dauernd passiert etwas neues. Im vorherigen Band hatte mich gestört, dass einige Kampfszenen doch sehr ausufernd und detailgenau beschrieben werden. Dies passiert in diesem Band zum Glück erst gegen Ende des Buches und das kann und will ich hier gerne verzeihen, da es sich schließlich um den Showdown handelt. Alles in allem bleibt zu sagen, dass das Buch rundherum perfekt sein könnte, wenn da nicht Walküre wäre. Ja, genau eine der Hauptpersonen, die mir in diesem Band nicht wirklich sympathisch war. Des Öfteren mochte ich ihre Vorgehensweise und ihr Denken nicht. An manchen Stellen kam sie mir auch einfach viel zu überheblich vor. Fazit: Mal wieder ein rasantes, spannendes, witziges und abwechslungsreiches Buch von Derek Landy. Nach einem für mich nicht ganz so überzeugenden Start konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen und wollte unbedingt wissen, was Skulduggery und Walküre in diesem Band für tolle Abenteuer erleben. Aufgrund der oben genannten Kritikpunkte bekommt das Buch "nur" sehr, sehr gute 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Jeder weiterer Teil wird immer besser, wie bei guten Wein...

    Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    Rahel1102

    07. October 2013 um 10:06

    Nachdem Walküre und ihr Partner, der Skelettdetektiv Skulduggery Pleasant wieder einmal die Welt vor den Restanten und vor ihren alten Egos, Darquise und Vangouse gerettet haben, sind die anderen Sanktuarien der restlichen Welt beunruhigt. Nicht nur das in Irland, plötzlich Menschen Magischekräfte, buchstäblich im Schlaf entwickeln, sind denken, das die Wiege der Magie außer Kontrolle gerät. Die Hilfe die sie anbieten hört sich dehalb nach einer Drohung an und es ist klar das wenn Irland übernommen wird Walküre und Skulduggery als erstes sterben werden. Auch die Kirche der Urväter vergrößert sich. Irland und Amerika tuen sich zusammen unter der Bedingung das Walküre die Göttertöterin sterben muss. Also ein ganz normals Programm für Walküre und Skulduggery... Fazit: Es ist und bleibt spannend bei den zwei Detektiven und das wie immer mit jedenmenge Sarkasmus. Zum glück scheint der Autor doch von den Plan nur sieben Teil raus zubringen abgewichen zusein. Im englischen ist gerade der Achte erschienen...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks