Derek Meister

 4.1 Sterne bei 531 Bewertungen
Autor von Der Jungfrauenmacher, Die Sandwitwe und weiteren Büchern.
Derek Meister

Lebenslauf von Derek Meister

Derek Meister wurde 1973 in Hannover geboren. Schon früh entdeckte er seine Leidenschaft für das Geschichtenerzählen und den Film. So entstanden in den 1980ern erste "Drehbücher" und mit Freunden, erste Spielfilme auf Super-8... Die frühen Versuche verschlugen ihn 1995 an die Filmhochschule Konrad Wolf in Potsdam/Babelsberg. Dort studierte er Film- und Fernsehdramaturgie. Schon während des Studiums wurden erste Drehbücher unter anderem vom ZDF realisiert. 2003 beendete Derek Meister sein Studium zum Film- und Fernsehdramaturgen mit Diplom. Er entwickelte die Krimiserie "Mit Herz und Handschellen" mit, die 2003 erfolgreich auf SAT1 lief und wurde mit "Weg!" für den FirstSteps-Preis nominiert. Außerdem gewann das Spiel "Wiggles", für das er das Drehbuch verfasste, zahlreiche Branchenpreise, Sein Abenteuerfilm "Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen" wurde 4 mal zum Deutschen Fernsehpreis nominiert und erzielte ein tolles Einschaltergebnis für RTL. Derek Meister ist verheiratet und arbeitet seit 1999 als freier Autor. Er lebt in Niedersachsen.

Neue Bücher

Stream - Gehst du offline, ist sie tot

 (5)
Neu erschienen am 17.12.2018 als Taschenbuch bei Blanvalet.

Knochenwald

 (45)
Erscheint am 15.04.2019 als Taschenbuch bei Blanvalet. Es ist der 3. Band der Reihe "Rungholt".

Alle Bücher von Derek Meister

Sortieren:
Buchformat:
Der Jungfrauenmacher

Der Jungfrauenmacher

 (82)
Erschienen am 15.06.2015
Rungholts Ehre

Rungholts Ehre

 (70)
Erschienen am 16.10.2017
Die Sandwitwe

Die Sandwitwe

 (72)
Erschienen am 16.05.2016
Ghosthunter

Ghosthunter

 (72)
Erschienen am 01.01.2009
Rungholts Sünde

Rungholts Sünde

 (42)
Erschienen am 16.04.2018
Knochenwald

Knochenwald

 (45)
Erschienen am 15.04.2019
Blutebbe

Blutebbe

 (38)
Erschienen am 19.06.2017
Todfracht

Todfracht

 (33)
Erschienen am 15.07.2013

Neue Rezensionen zu Derek Meister

Neu

Rezension zu "Stream - Gehst du offline, ist sie tot" von Derek Meister

Logik-Lücken und wenig Spannung
Sandra8811vor 3 Tagen

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Ich arbeite selbst in einer IT-Abteilung und die Story erinnerte mich an den Film „Nicht auflegen!“, den ich damals sehr gut fand.

Cover:
Das Cover finde ich großartig. Es deutet die Wege des Internets in einer älteren Stadt sehr gut an. Es wirkt düster und unheilvoll, perfekt für einen Thriller. Die gelbe Schrift macht es super auffällig.

Inhalt:
Frank Banta und ein paar Gefährten kämpfen gegen Cyberkriminalität. Als er eines Tages beim Chat-Roulette seine totgeglaubte Liebe Anna sieht, muss er gegen die Zeit kämpfen. Der Stream darf auf gar keinen Fall unterbrochen werden, da er ansonsten unauffindbar wäre.

Handlung und Thematik:
Zuerst gibt es eine Überhäufung von IT-Begriffen, die nicht wirklich erklärt werden (für mich kein Problem, da ich in der IT arbeite, aber für andere vielleicht schon). Es ist echt interessant, wie gläsern der Mensch heutzutage ist. Tendenziell ist die grobe Richtung und das Konzept der Handlung super genial. Leider verstrickt sich der Autor total in Wiedersprüche und bringt Dinge die gar nicht sein können (z.B. WhatsApp und Facebook-Nachrichten im Jahr 2002). Auch von den Charakteren hätte ich mehr Gefühlsausarbeitung gewünscht. Normalerweise müsste Banta so richtig fertig sein und am Rad drehen, aber er bleibt meist relativ cool für seine Lage. Auch der Täter verhält sich relativ gechillt. Ab und an taucht er kurz auf, schreibt was und dann ist wieder ewig nichts. Sollte er nicht mehr Druck aufbauen? Die Gruppe bricht einfach so nach Rumänien auf, ohne großartige Reisezeit und ZACK sind sie wieder zuhause. Mir fehlte einfach was. Das Ende war gut, aber nicht unerwartet. Auch hätte ich mir insgesamt mehr Spannung in diesem Buch erwartet.

Charaktere:
Die Charaktere waren allesamt irgendwie lieblos. Ich konnte zu niemandem Sympathie aufbauen. Die Charaktere verhielten sich meist unlogisch und waren wenig emotional (zumindest kam es für mich nicht rüber). Einzig und allein Avriel hätte das Potential gehabt, aber sie kam nach dem Anfang nur noch am Rande vor.

Schreibstil:
Man merkt das große Potential, das der Autor hat. Die bildlichen Beschreibungen fand ich gut. Leider hätte ich mehr Details und Emotionen bei den Charakteren erhofft. Auch die Handlung hat Lücken und Logik-Fehler. Hier ist noch genug Luft nach oben. Die Kapitellängen waren perfekt. Bis auf die IT-Begriffe am Anfang und kurz vor Schluss war alles sehr einfach geschrieben, das Buch ließ sich dadurch schnell lesen.

Persönliche Gesamtbewertung:
Leider wurde das Potential der Handlung nicht ausgeschöpft. Besonders störend fand ich vor allem die WhatsApp-/Facebook-Passage, da niemandem aufgefallen ist (weder Autor noch Lektorat), dass es das 2002 noch nicht geben konnte (weil z.B. WhatsApp erst 2009 gegründet wurde). Auch fehlten manchmal auch gefühlt mehrere Seiten, da sich auf einmal der Aufenthaltsort der Charaktere ändert und diese nicht mal ein schlechtes Gewissen haben, weil sie den Ort mit dem Laptop verlassen haben. So konnte ich leider das Buch nicht genießen und auch nicht weiterempfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Stream - Gehst du offline, ist sie tot" von Derek Meister

Milliarden Webadressen und nur ein Versteck
Booklove91vor 7 Tagen

Meine Meinung

In diesem Buch geht es um den NATO-Agenten, Frank Banta und seine Crew, die sich auf die Bekämpfung von Cyberkriminalitäten verschrieben haben.


Kaum haben sie eine Geisel befreit und alles scheint gut zu laufen, gerät die Gruppe bei einem augenscheinlich harmlosen Spiel (Chatroulette) in einen Albtraum. Dort sehen sie die totgelaubte Freundin und Kollegin Anna, welche grausam misshandelt wurde.
Jemand spielt mit Ihnen.

Als Banta erfährt, dass Anna nur noch wenige Stunden zu leben hat, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Kann er und sein Team es schaffen, Hinweisen aus dem Stream nachzugehen um Anna zu retten.
Er muss er sie um jeden Preis finden. Unter keinen Umständen darf der Stream abreißen, sonst ist Anna verloren …

"Er hatte sich gezwungen, diesen ekelhaften Stream als eine Art Hollywoodfilm zu betrachten, als etwas Fernes, das bloß inszeniert
ist - keine wirklichen Qualen, kein wirkliches Blut, keine wirklichen Schmerzen. Aber die Selbsttäuschung hat nicht funktioniert. Allein der Gedanke, dass Anna seit ihrem Rumänien-Einsatz von einem Perversen malträtiert wird...." (ZITAT)

Derek Meister studierte Film- und Fernsehdramaturgie an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam/Babelsberg. Bekannteste Werke sind die historischen Kriminalromane um den Lübecker Kaufmann Rungholt. Der Band Rungholts Ehre wurde für den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte „Bestes Krimi-Debüt“ nominiert.

Weitere Thriller von Derek Meister:
Der Jungfrauenmacher Blanvalet Verlag, 2015 Die Sandwitwe Blanvalet Verlag, 2016 Blutebbe Blanvalet Verlag, 2017
Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, vor allem die überraschende Wendung am Ende. Der Schreibstil war packend und der Zeitdruck spürbar.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Stream - Gehst du offline, ist sie tot" von Derek Meister

Hass, Zorn, Gier
MichaelSterzikvor 10 Tagen

Derek Meister ist nicht nur ein erfolgreicher Autor, der mit seinen Krimi-Reihen: „Die Fälle des Patriziers Rungholt“, die als historischer Krimi in der schönen Hansestadt Lübeck spielen, oder der: „Knut Jansen und Helen Henning – Reihe“ großartige Erfolge feiern konnte. Nein, er schreibt auch Drehbücher zu abendfüllenden Serien und Filme fürs Fernsehen.

Mit seinem neuesten Titel: „Stream“ lässt sich Derek Meister auf ein neues Genre ein. Waren die beiden letzten Reihen im Genre Krimi zu finden, geht nun die literarische Reise weiter in die Thriller-Landschaft.

Schauplatz und Bühne der Handlung in „Stream“ ist die Millionenmetropole Berlin. Frank Banta gehörte mit einer Sondereinheit der Nato an. Jawohl „gehörte“ – denn nun arbeitet er zusammen mit seinem Partner Jan und weiteren Spezialisten als Freelancer in der Sicherheitsbranche. Darauf spezialisiert Entführungsopfer diplomatisch, wie auch mit undiplomatischer Waffengewalt zu befreien. Vor Jahren ging allerdings eskalierte ein Auftrag und er verlor unter dramatischen Umständen seine Frau Anna. Jetzt – inzwischen wieder aus der Lethargie und der Verzweiflung erwacht sieht er seine totgeglaubte Frau in einem Chat-Roulette, einem Videostream wieder. Sie wird gefoltert und ihr Ehemann Frank Banta erfährt, dass er nur noch 52 Stunden Zeit hat seine Frau ein zweites Mal zu retten....

Im Grunde überrascht die Handlung nicht, es ist nichts neues. Ein Katz-und-Maus Spiel unter Zeitdruck. Ein verzweifelter, ehemals gebrochener Held, der seine Liebste retten möchte. Soweit – so gut – allerdings feuert Derek Meister ein rasantes Actionfeuerwerk ab. Das ohne „Werbepausen“ und ohne langweilige nicht zum Ziel führende Dialoge. Klar, finden hier Ermittlungen statt – der Chat muss analysiert werden, gibt es Hinweise auf die Region, kann das Signal verfolgt werden etc. Neben der harten Action gibt es dann auch noch den Passus der freundschaftlichen Beziehungskisten und darüber hinaus. Wem ist zu trauen – wer von den Teammitgliedern weiß ggf. mehr, wer verheimlicht etwas und herzlich willkommen bei den Todsünden: „Gier“, „Hass“ und „Zorn“ diese sind ebenfalls personell vertreten. Es gibt Romane, da erkennt der Leser relativ fix – den Grundgedanken, den Weg und auch die Auflösung der Story. Derek Meister schleudert allerdings seine Leser in ein Labyrinthisches Mehrfamilienhaus – eine überschaubare Anzahl an Protagonisten, verteilt auf unterschiedlichen zwischenmenschlichen Ebenen, unterminierte Gedanken, Risikoreiche Ausgänge und gefährliche Sackgassen.

„Stream“ von Derek Meister ist ungewohnt hart – zwar gab es in den letzten Romanen „Blutebbe“, „Die Sandwitwe“ u.a. schon Situationen, die neben einer grandiosen Spannung, auch eine Brutalität zeigten, die vieles abverlangte – doch mit „Stream“ verlässt der Autor auch diese (Komfort)Zone. „Stream“ ist brillant konsequent und kompromisslos – es ist keine heile Welt, die sich einfach weiterdreht. Sie dreht sich weiter – allerdings nicht für alle.

Derek Meister konzipiert meisterlich – Raffinierte Entwicklung, die ungemein fesselnd ist. Es gibt Rückblenden, die einzelnen Beziehungsebenen sehr offen zeigen und die Perspektive der Handlung konzentriert sich nur auf Frank Banta, sondern schlüsselt sich in andere Personen auf.

Es ist nicht bekannt, ob „Stream“ der erste Band einer neuen Reihe ist, oder ob die Geschichte endet. Beides ist hier möglich – letztlich ist allerdings großes Potenzial. Allerdings muss Derek Meister dann seine „überlebenden“ Protagonisten völlig neu aufstellen – andere Stadt – eine Region und vor allem die zwischenmenschlichen Beziehungskisten müssen samt und sondern kalibriert werden.

Fazit

„Stream“ von Derek Meister ist ein mehrstufiges Actionfeuerwerk, mit brillanter, orchestraler Dramatik. Hart – konsequent, kompromisslos und fürchterlich spannend.
Ein Titel – der vielleicht nicht Stream heißen sollte – sondern einfach nur „HASS“.

Absolut empfehlenswert. Hochklassiger Spannungsroman, in dem alles an passender Stelle eingearbeitet wurde.

Michael Sterzik

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Hallo liebe LovelyBooker,

in wenigen Tagen erscheint „GhostHunter“ - der erste Band einer Jugendbuch-Mystery-Trilogie - endlich als EBook (bei KDP Select).

Zu diesem freudigen Anlass möchte ich Euch auf eine ganz besondere Reise mitnehmen. Eine Reise, die meine Helden einmal UM DIE GANZE WELT führt.

GhostHunter ist eine Mischung aus Mystery- und Science-Thriller für Jugendliche und Junggebliebene. Zwei allerbeste Freunde werden in das Abenteuer ihres Lebens verstrickt und müssen gemeinsam mit der kessen Japanerin Chiyo, die Welt vor dem Untergang retten.

Wer auf Verschwörung, mysteriöse Vorkommnisse, Freundschaft, Geheimnisse und Abenteuer steht – für den ist GhostHunter der perfekte Start in diese vielschichtige Mysterythriller-Trilogie.

ZUM BUCH
London, Tokio, Antarktis.

Überall auf der Welt erscheinen geisterhafte Lichtwesen. Sie verbrennen alles und jeden, der sich ihnen in den Weg stellt.
Nur der siebzehnjährige Ian Boroughs kann sie sehen und findet sich gemeinsam mit seinem besten Freund Bpm in einer weltumspannenden Verschwörung wieder. Eine Verschwörung, die bis in den Zweiten Weltkrieg zurückreicht. Denn diese geisterhaften Wesen haben nicht nur etwas mit dem Doppelleben von Ians Vater, sondern auch mit dem Verschwinden seines Großvaters zu tun.
Doch welches dunkle Familiengeheimnis steckt hinter dem Auftauchen dieser Wesen? Wurden die Geister etwa gerufen? Was wollen diese mächtigen Wesen von der Menschheit?

Ian, sein bester Freund Bpm, die Robotik-Tüftlerin Chiyo Ishizuka und der Polarforscher Daniel Rheinberg sind die Einzigen, die das Geheimnis der „Geister“ ergründen und sich ihnen in den Weg stellen.
Seite um Seite entfaltet sich ein globales Abenteuer, das die Leben und Schicksale der vier untrennbar miteinander verknüpft.

Eine Leseprobe findet ihr hier: Leseprobe

Und noch mehr Infos über mich und meine Bücher dort: Mehr Infos

Lust bekommen, mit Ian und Bpm ins Abenteuer zu starten? Dann springt in den Lostopf – erzählt mir einfach kurz und knapp was Euer GRÖSSTES ABENTEUER als Jugendlicher war! (Hey, aber nix erotisches!)

LESERUNDE

Ich begleite natürlich die Leserunde und freue mich auf Euch.

Ich verlose 15 Ebook-Exemplar. Bitte sagt mir in der Bewerbung, welches Format ihr wünsch - epub und mobi.

Viel Erfolg beim Ergattern von GhostHunter! Ich drücke Euch die Daumen.

Derek Meister


PS:
„GhostHunter“ ist eine vollständig neu lektorierte Fassung des Hardcover Romans „GhostHunter – Das Licht, das tötet“ (erschienen im Loewe Verlag).

Die Ghost-Trilogie umfasst:
GhostHunter - Band 1
GhostFighter - Band 2
GhostMaster - Band 3

Die Trilogie ist abgeschlossen.

Alle Bände existieren bereits und werden in den nächsten Wochen als Ebook erhältlich sein.

Letzter Beitrag von  DMeistervor 2 Jahren
Hallo! Ja, den zweiten Band gibt es derzeit reduziert.
Zur Leserunde
+++ Valandsiel: Grausamer Fund an Küste … Mit Sand gefüllte Leiche von Touristin entdeckt … Das LKA und die Polizei Valandsiel bitten um Mithilfe +++

Liebe Leserinnen und Leser von LovelyBooks,

vor wenigen Tagen ist mein aktueller Roman „DIE SANDWITWE“ erschienen. Mit diesem THRILLER gehen Knut Jansen und Helen Henning im Küstenort Valandsiel ein zweites Mal auf Jagd nach einem brutalen Mörder.

Gern würde ich Eure Eindrücke erfahren und Eure Fragen beantworten – deswegen lade ich Euch hiermit zu einer Leserunde ein.
Mein Verlag, Blanvalet, ist so nett und stellt 15 Exemplare zur Verfügung – und ich darf sie verlosen!

Kommissar Knut Jansen und Profilieren Helen Henning stehen vor einem Rätsel:
In Valandsiel werden mehrere mit Sand gefüllte Leichen gefunden, die der Mörder zu grotesken Figuren drapiert hat. Seine Taten scheinen keinem Muster zu folgen, werden dabei aber immer brutaler und perfekter. Als er sich anonym bei der Polizei meldet, nimmt ein nervenzerreißendes Katz- und Maus-Spiel seinen Anfang, denn er hat eine junge Frau in seiner Gewalt – und die soll nun sein letztes Opfer werden, die Krönung seines perfiden Plans.
Werden Knut und Helen die Wahrheit enthüllen, die seit fünfundzwanzig Jahren im Sand vergraben liegt?


Eine Leseprobe findet ihr hier: Leseprobe
Und noch mehr Infos über mich und meine Bücher dort: Mehr Infos

Lust bekommen, mit dem ungewöhnlichsten Ermittlerpaar Norddeutschlands auf Spurensuche zu gehen? Dann springt in den Lostopf – erzählt mir einfach kurz und knapp Euer schaurigstes Erlebnis am Strand.

Ich begleite natürlich die Leserunde und freue mich auf Euch.

Viel Erfolg beim Ergattern der Sandwitwe! Ich drücke Euch die Daumen.

Derek Meister

Letzter Beitrag von  DMeistervor 3 Jahren
Zur Leserunde
Auf meinem Blog verlose ich ein Exemplar von "Der Jungfrauenmacher".

Bitte tragt euch hier in das Gewinnspielformular ein: 
http://bieberbruda.blogspot.de/2015/08/verlosung-der-jungfrauenmacher.html


Ich wünsche euch viel Glück! :-)
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Derek Meister wurde am 29. August 1973 in Hannover (Deutschland) geboren.

Derek Meister im Netz:

Community-Statistik

in 481 Bibliotheken

auf 80 Wunschlisten

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 19 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks