Deric Longden Das Kätzchen, das aus dem Regen kam

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(5)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Kätzchen, das aus dem Regen kam“ von Deric Longden

Das bekannte englische Schriftsteller-Ehepaar Deric und Aileen Longden hatte sich nie besonders für Katzen interessiert, bis an einem regnerischen Tag plötzlich ein kleines, weißes Kätzchen tropfnaß in ihrem Garten saß. Nach einem unfreiwilligen Ausflug in den Kühlschrank bekam es den Namen Thermal - und eroberte sich draufgängerisch und mit viel Schalk und Charme einen Platz in den Herzen seiner neuen Familie.

Nett für Zwischendurch

— RapsUndRuebe

Ein entzückender Roman wie "Mann" an ein Kätzchen kommt

— Pachi10

Stöbern in Historische Romane

Das Hexenzeichen

Es konnte mich leider nicht begeistern.

Monique_Oehms

Fortunas Rache

Eine freche und neugierige Sklavin entlarvt einen Mörder

rewareni

Der Reisende

Dieses Buch entfaltet seine ganze Erzählkraft erst dann, wenn man sich bewusst macht, dass es vor dem Holocaust geschrieben wurde.

MelanieMetzenthin

Die Schwester des Tänzers

Eine starke Frau, die immer im Schatten ihres erfolgreichen Bruders steht und doch niemals aufgibt, um ihre Träume zu kämpfen.

tina317852

Abigale Hall

historisch? (lt. lovelybooks Einteilung) -> NEIN, eher als gruselige Schauergeschichte mit leicht psychopathischen Elementen ;)

suggar

Das Gold der Raben

Eine kurzweilige Lektüre.

Margrith

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herzig :-)

    Das Kätzchen, das aus dem Regen kam

    RapsUndRuebe

    Inhalt:
    Siehe Klappentext oder andere Rezensionen

    Stil:
    Einfach, nicht anspruchsvoll.

    Fazit:
    Ein nettes Büchlein für zwischendurch. Wer Katzen mag, versteht diverse Handlungen der Protagonisten besser. Die Welt würde aber auch nicht untergehen, wenn dieses Buch nicht geschrieben worden wäre. Nette Unterhaltung, mehr nicht.

    • 2

    danielamariaursula

    26. April 2016 um 15:56
  • Wirklich entzückend

    Das Kätzchen, das aus dem Regen kam

    Pachi10

    02. July 2015 um 20:47

    Deric Longden ist Schriftsteller, die 1. Frau ist verstorben, die 2. Frau ist ebenfalls Schriftstellerin und blind. Eines Tages "steht" ein kleines Kätzchen vor der Tür. Er beschreibt den Tagesablauf eines Katzenbesitzers so humorvoll und witzig ich hab Tränen gelacht. Auch über die Geschichte wie das Kätzchen zu seinem Namen kam "Thermal", ich habe wirklich Tränen gelacht. Und schließlich bleibt es nicht bei einem Kätzchen - aber lest selbst..... Ein Muss für jeden Katzenfan

    Mehr
  • Herzerfrischend

    Das Kätzchen, das aus dem Regen kam

    monja1995

    18. September 2014 um 19:16

    Klappentext: Das bekannte englische Schriftstellerehepaar Deric und Aileen Longden hatte sich nie besonders für Katzen interessiert, bis an einem regnerischen Tag plötzlich ein kleines, weißes Kätzchen tropfnass in ihrem Garten saß. Nach einem unfreiwilligen Ausflug in des Kühlschrank bekam es den Namen Thermal – und eroberte sich draufgängerisch und mit viel Schalk und Charme einen Platz in den Herzen seiner neuen Familie. „Lesen Sie, und lachen Sie laut auf. Aber lesen Sie es nicht laut vor: die Geschichten könnten Ihre Katze zum Nachahmen animieren.“ Mein Umriss: An einem verregneten Tag entdeckte Deric im Garten seines Nachbarn ein winziges, weißes Kätzchen, das auf einem umgedrehten Eimer spielte. Es beobachtete das Laub, das von den Bäumen fiel und ab und zu spielte es auch damit. Als Deric den Nachbarn fragte ob es sein Kätzchen wäre, bejahte dieser diese Frage zwar, aber als dieser zurück ins Haus ging, ließ er das Kätzchen draußen im Regen. Am nächsten Morgen galt Derics erster Gedanke dem Kätzchen im Regen. Natürlich suchte er durch das Fenster den Garten ab und als er es entdeckte, machte er sich auf den Weg. Nein, eine Katze wollten er und Aileen nie haben, sie sahen sich eher als Hundemenschen. Aber beim Anblick es tropfend nassen Kätzchens, konnte Deric nicht widerstehen. Im Garten machte er sich trotz des Regens daran, das Laub zusammen zu fegen, mit dem Kätzchen zu sprechen und es so in seine Nähe zu locken. Als es sich auf seine Schaufel setzte nahm er es mit ins Haus. Der Gedanke, dass er damit seinen Nachbarn bestohlen haben könnte, kam ihm erst hinterher. Aber da war es nun zu spät. Aileen hat sich sofort in das Kätzchen verliebt und auch das Kätzchen zeigte den beiden seine vollste Sympathie. Also sollte es bleiben. Doch wie erzieht man eine Katze? Man erzieht sie nicht, sondern wird erzogen… Mein Eindruck: Mit sehr viel Liebe und Feingefühl erzählt Deric Longden seine Erlebnisse ab dem Zeitpunkt, an dem er beschloss, den kleinen Thermal, der zu dem Zeitpunkt noch namenlos war, zu sich und seiner Frau zu holen. Wie sie feststellen mussten, dass sie eigentlich eher Hunde- als Katzenmenschen waren und dass so ein kleines Kätzchen hohe Ansprüche stellt. Schon auf den ersten Seiten bringt er den Leser dazu, herzhaft zu lachen. Er geht so detailliert auf die Erlebnisse des kleinen Katers ein, dass man ihn vor seinem geistigen Auge hat und alles miterlebt. Wenn Longden schreibt, der Kater würde lächeln, grinsen oder lachen, so ist es in dem Moment scheinbar wirklich so. Auch seine Schuldgefühle dem Nachbarn gegenüber, der ursprünglich der Besitzer des Katers war, sind absolut glaubhaft beschrieben. Auch dass Tiere den Menschen über ihren eigenen Schatten springen lassen und sie plötzlich Dinge tun, die für sie vorher unmöglich waren. Auch wenn es den Anschein hat, dass vieles sehr überspitzt dargestellt ist, so sind die Handlungen und Reaktionen, absolut realistisch beschrieben und der sich in der Fantasie abspielende Monolog und Dialog der Katzen ist absolut vorstellbar. Das Cover ist für dieses Buch perfekt gewählt, denn genau wie das Kätzchen auf dem Bild, stellt man sich den kleinen Thermal vor. Fazit: Wer Katzen liebt und gerne lacht, sollte dieses Buch auf keinen Fall ungelesen lassen

    Mehr
  • Leserunde zu "Katertage zum Verlieben" von Ilona Schmidt

    Katertage zum Verlieben

    Ilona_Schmidt

    Ich traue mich mal... das ist mein zweites Buch, das in diesem Jahr erschienen ist, das erste ist der Flauschangriff, den es zurzeit nur bei Weltbild als Premiere gibt. Dies wäre meine erste Leserunde, der Verlag würde einige Freiexemplare dafür stellen. Aber nun zu den Katertagen. Es handelt sich dabei um einen heiteren Liebesroman aus Katerperspektive, der ab 12 (manchmal heißt es ab 13) zu lesen ist, aber sicher auch Erwachsene ansprechen dürfte. Tigerchen hat es gar nicht leicht, seine Ziele zu erreichen, denn zuerst muss er seinen Weg finden. Ihm zur Seite steht Brutus, ein Basset. Wer Lust hat, Tigerchen und Brutus ein Stückchen zu begleiten, bitte melden!

    Mehr
    • 316
  • Leserunde zu "Der entlaufene Weihnachtskater" von Angela Troni

    Der entlaufene Weihnachtskater

    Angela_Troni

    Hallo liebe Katzen- und Buchfans, ich möchte euch herzlich zu einer Leserunde mit meinem Roman "Der entlaufene Weihnachtskater" einladen und ein bisschen Vorweihnachtsstimmung verbreiten, bevor die übliche Geschenke-Hektik um sich greift und alle die Innenstädte bevölkern. Wer von euch hat Zeit und Lust, Kater Flo bei seinem Abenteuer zu begleiten und sich mit Tee oder Kaffee und einem vom Rütten und Loening Verlag gestifteten Leseexemplar für ein paar Stunden auf die Couch zu kuscheln? Das ist die Geschichte, die euch erwartet: Kater Flo ist mit der Gesamtsituation extrem unzufrieden. Seine beiden Dosenöffner Katrin und Olaf haben sich kurz vor Weihnachten getrennt und nun wartet statt Kaminsims und Festtagsschmaus nur ein stinkender Plastikteller auf ihn - völlig unter seiner Würde. Sein Futternapf ist ebenso in einem der unzähligen Umzugskartons verschollen wie sein geliebtes Katzenbett. Zu allem Übel wohnt der passionierte Freigänger nun mit Katrin im dritten Stock in einer winzigen Wohnung, weshalb er nicht mehr nach draußen kann, und sein Lieblingsmensch Olaf ist vorerst auch auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Als eines Tages die Putzfrau die Balkontür offenstehen lässt, ergreift Flo die Gelegenheit beim Schopf und büxt aus, um auf Wanderschaft zu gehen. Nach einem Revierkampf verletzt und geschwächt, trifft er auf die Ergotherapeutin Heike. Die sitzt gerade in ihrer neuen Praxis und weiß zwar gerade nicht, wo ihr der Kopf steht, nimmt den Kater aber trotzdem auf und versorgt ihn liebevoll. Die drei Menschen in Kater Flos Leben könnten unterschiedlicher nicht sein und aus Katzensicht verhalten sie sich nicht selten reichlich merkwürdig. Dennoch weiß der Kater schnell, wer da zu wem gehört, und tut instinktiv das Richtige, um zwei Menschen zusammenzubringen, die zusammengehören. Mein eigener Kater Jarvis hat die Arbeit an diesem Buch stets aktiv begleitet, indem er sich entweder mitten auf die PC-Tastatur gelegt hat, wenn ich schreiben wollte, oder kreuz und quer über den Schreibtisch gestapft ist, um meine Zettelsammlung neu zu ordnen ... Mit dem Ergebnis scheint er jedenfalls ganz zufrieden zu sein, wie das Foto beweist ... Solltet ihr Fragen zum Entstehungsprozess des Buches haben oder sonst etwas über sein Zutun wissen wollen, könnte ihr euch jederzeit gerne unter "Fragen an Angela und Jarvis" an uns wenden. Wir - vor allem er - werden ehrlich und unverblümt Rede und Antwort stehen! Wer mag, darf unter "Die schönsten und lustigsten Katzenfotos" gerne Bilder von seinem Vierbeiner einstellen. Unter den Teilnehmern verlose ich ganz am Ende der Leserunde ein kleines Buchpaket mit einigen meiner bisherigen Bücher. Weitere Infos dazu findet ihr auf meiner Autorenseite, bei Facebook oder unter www.angelatroni.de Ich freue mich sehr auf die Zeit mit euch, wünsche schon mal viel Spaß beim Lesen und bin gespannt auf euer Feedback. Bis bald und liebe Grüße Angela

    Mehr
    • 732
  • Rezension zu "Das Kätzchen, das aus dem Regen kam" von Deric Longden

    Das Kätzchen, das aus dem Regen kam

    samea

    29. August 2011 um 13:48

    Wunderschöner, humorvoller Roman über einen kleinen Kater, der das Herz eines Ehepaars erobert. Für Katzenliebhaber absolut lesenswert.

  • Rezension zu "Das Kätzchen, das aus dem Regen kam" von Deric Longden

    Das Kätzchen, das aus dem Regen kam

    ChaosQueen13

    30. June 2011 um 14:10

    Einfach bezaubernd ... mit feinsinnigem Humor und viel Fröhlichkeit wird hier die Eroberung des Menschen durch ein kleines Kätzchen festgehalten. Dieses Buch ist ideenreich und trifft das Wesen der Katzen und auch des Katzenbesitzers auf den Punkt genau. Schon bald wickelt das Kätzchen seinen neuen Besitzer um seine kleinen samtweichen Pfötchen. Sehr erfrischend geschrieben :-))

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks