Detlef Brennecke

 4,2 Sterne bei 18 Bewertungen
Autor*in von Roald Amundsen, Fridtjof Nansen und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Detlef Brennecke, geboren 1944, wuchs in Berlin-Charlottenburg auf. Nach dem Besuch des humanistischen Gymnasiums studierte er in Frankfurt am Main Skandinavistik, Germanistik und Anglistik. 1972 wurde er zum Dr. phil. promoviert, 1977 zum Dozenten für Skandinavistik berufen und 1980 zum Professor ernannt. Heute lebt er als Kritiker und Sachbuchautor in Birstein im Vogelsberg.Zuletzt erschienen von ihm: «Sven Hedin» (Reinbek 1986; Stockholm 1987), «Emil Stumpp - ein Zeichner seiner Zeit» (Bonn-Bad Godesberg 1988), «Von Strindberg bis Lars Gustafsson» (Frankfurt am Main 1989), «Fridtjof Nansen» (Reinbek 1990), «Von Tegnér bis Tranströmer» (Frankfurt am Main 1991) und «Roald Amundsen» (Reinbek 1995). 1988 wurde er von der Schwedischen Akademie mit dem Übersetzerpreis der Stiftung «Natur und Kultur» ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Detlef Brennecke

Cover des Buches Beschreibung der Welt (ISBN: 9783737400640)

Beschreibung der Welt

 (0)
Erschienen am 20.02.2021
Cover des Buches Die Beschreibung der Welt (ISBN: 9783865031167)

Die Beschreibung der Welt

 (0)
Erschienen am 20.06.2003
Cover des Buches Tania Blixen (ISBN: 9783499505614)

Tania Blixen

 (0)
Erschienen am 01.11.1996

Neue Rezensionen zu Detlef Brennecke

Cover des Buches In Nacht und Eis (ISBN: 9783865398253)
S

Rezension zu "In Nacht und Eis" von Fridtjof Nansen

Der Weg zum Nordpol - Jahre in Eis und Schnee
Stephan58vor 9 Monaten

Der Weg zum Nordpol   -  Jahre in Eis und Schnee

Im Juli 1893 bricht Fridjof Nansen mit seinen Kameraden auf der Fram von Norwegen aus ins nördliche Polarmeer auf. Drei Jahre wird die Expedition andauern, erst auf dem Schiff, der „Fram“, die im Packeis nordwärts driften wird. Doch Nansen will den geografischen Nordpol erreichen. Zu zweit mit drei Schlitten, Kajaks und sechzehn Hunden brechen sie auf und kämpfen sich zwei Jahre lang durch die unwirtlichen Weiten des Packeises im Nordpolarmeer.

Nansens Tagebucheinträge berichten vom Überlebenskampf der beiden Männer auf dem Weg zum Nordpol, den sie aber nicht erreichen können, von ihrem Überwintern in eisiger Kälte, Polarnächten und dem nordischen Frühjahr bei Temperaturen immer noch unter dem Gefrierpunkt.

Heute, 130 Jahre später, verfügen wir über modernste Ausrüstung und Kommunikationsmittel, scheint der eisigen Winterwelt ihr Schrecken genommen. Im Gegenteil: droht doch dem ewigen Eis der schleichende menschengemachte Untergang. Aber Nansens Bericht steht für die faszinierende Fremdheit der Polarwelt, die noch nicht vergangen ist.

Absolut lesenswert.

Cover des Buches Roald Amundsen (ISBN: 9783499505188)
HolgerKoelns avatar

Rezension zu "Roald Amundsen" von Detlef Brennecke

Rezension zu "Roald Amundsen" von Detlef Brennecke
HolgerKoelnvor 14 Jahren

Falls einen doch tatsächlich der Wettlauf zum Pol interessieren sollte, ist dieses Buch nicht zu empfehlen, logische Widersprüche am Ende und Schwerpunktsetzungen, die vielleicht für Studenten der Skandinavistik interessant sein können.
Entäuschend, zumal es einen Überblick verschaffen will, statdessen den Leser den roten Faden verlieren läßt.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks